Mitglieder: 89.238 | Beiträge: 2.538.015 | Online: 1 Benutzer u. 349 Gäste | Neues Mitglied: oclas10
 

Bank of Japan bleibt ohne ständige Führung

Top News
0
Dioxin – 20. März 2008 – 12:32

Tokio (BoerseGo.de) - Die japanische Notenbank agiert inmitten der internationalen Finanzkrise ohne Führung. Nach dem Ausscheiden von Gouverneur Toshihiko Fukui lehnte die Opposition zum zweiten Mal in Folge einen von der Regierung ernannten Nachfolgekandidaten ab. So verweigerte das von der Oppositionspartei DPJ dominierte Oberhaus die Zustimmung für den zum Gouverneur vorgeschlagenen Koji Tanami. Die Ablehnung erfolgte mit einer ähnlichen Begründung wie bei dem zuvor vorgeschlagenen Toshiro Muto. Demnach sei Tanami als ehemaliger Finanzminister kein Garant für die Wahrung der Unabhängigkeit der Notenbank.
Damit agiert die Bank of Japan zum ersten Mal seit ihrem 80jährigen Bestehen ohne Vorsitzenden. Der Chefsessel bleibt daher vorerst unbesetzt und wird interimistisch vom stellvertretenden Notenbankchef Masaaki Shirawaka übernommen.

(© BörseGo AG 2008, Autor: Huber Christoph, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)