Mitglieder: 91.544 | Beiträge: 2.542.815 | Online: 21 Benutzer u. 204 Gäste | Neues Mitglied: Saucedaes4w
 

Renten-Futures knapp behauptet - Handel verärgert

Deutschland
0
Dioxin – 28. März 2008 – 16:00

DJ EUREX/Renten-Futures knapp behauptet - Handel verärgert

FRANKFURT (Dow Jones)--Knapp behauptet tendieren die deutschen Renten-Futures am Freitagnachmittag. Der Juni-Kontrakt des Bund-Futures verliert gegen 15.18 Uhr 7 Ticks auf 115,73%. Das Tageshoch liegt bislang bei 115,93% und das Tagestief bei 113,93%. Umgesetzt wurden bisher rund 720.000 Kontrakte. Der BOBL-Futures verliert 15 Ticks auf 110,105%.

Die US-Konjunkturdaten haben den Bund nicht signifikant beeinflussen können, heißt es im Handel. Das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan, sowie die Persönlichen Einnahmen und Ausgaben lagen grob im erwarteten Rahmen. Von den US-Treasurys seien daher keine größeren Einflüsse auf den Bund ausgegangen.

"Allerdings sind Teile des Marktes auch noch etwas verstört und handeln nicht regulär", sagt ein Händler mit Verweis auf die vermeintlichen Mistrades am Mittag, die für eine Volatilitätsunterbrechung gesorgt hatten. Da der Bund nach kurzem und heftigem Einbruch schnell auf sein voriges Niveau zurückgesprungen sei, seien viele Marktteilnehmer ausgestoppt oder in falsche Positionen gedrängt worden. Die Entscheidung der Deutsche Börse AG, kein einziges Geschäft im Zeitraum von 12.17 Uhr bis 12.41 Uhr stornieren zu wollen, sorge für Verärgerung, heißt es aus dem Handel.

DJG/mod/reh

(END) Dow Jones Newswires

March 28, 2008 10:20 ET (14:20 GMT)

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.