Mitglieder: 84.678 | Beiträge: 2.527.998 | Online: 14 Benutzer u. 377 Gäste | Neues Mitglied: theresee08
 

DEVISEN/Euro setzt Talfahrt fort - Warten auf US-Arbeitsdaten

Deutschland
0
Dioxin – 5. September 2008 – 6:49
Eingestellt in:

DJ DEVISEN/Euro setzt Talfahrt fort - Warten auf US-Arbeitsdaten

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Euro setzt seine Talfahrt gegen den Dollar fort und notiert beim Übergang in den europäisch geprägten Handel am Freitagmorgen nur noch knapp über dem Niveau von 1,43 USD. Die Gemeinschaftswährung wird weiter von den Äußerungen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet vom Vortag belastet. Trichet hat die Wachstumsprognosen für die Eurozone im laufenden Jahr wie auch für 2009 deutlich nach unten korrigiert.

Die Aussagen wurden dahingehend interpretiert, dass die EZB nichts gegen einen festen Dollar - und damit einen schwächeren Euro - einzuwenden habe. Zudem habe er die Zinssenkungsspekulation herausgenommen und auf die schwache Wirtschaftsentwicklung in einigen Ländern Europas hingewiesen, sagte ein Händler. Daraufhin sei der Euro weiter für Dollar verkauft worden.

Das Highlight des Berichtstag stellt die Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten für August am Nachmittag dar. Am Vortag waren die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe schlechter als erwartet ausgefallen. Von Dow Jones befragte Analysten erwarten bei den heutigen Daten einen Rückgang der Zahl der Beschäftigten von 75.000 gegenüber dem Vormonat.

Die Feinunze Gold notiert am Morgen bei 797,20 USD nach einem Nachmittag-Fixing in London bei 805,75 USD.

===
Europa New York Europa
(7.32) (Späthandel) (17.43)
EUR/USD 1,4305 1,4320 1,4340
USD/JPY 106,58 107,04 107,96
EUR/JPY 152,47 153,27 154,78
EUR/GBP 0,8130 --- 0,8134
EUR/CHF 1,5856 --- 1,5940
===
DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

September 05, 2008 01:49 ET (05:49 GMT)

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.