Mitglieder: 91.365 | Beiträge: 2.542.659 | Online: 5 Benutzer u. 364 Gäste | Neues Mitglied: Gaskellaq7g
 

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Dax-30
0
Dioxin – 10. Dezember 2010 – 11:32

DJ ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

VW verkauft in elf Monaten mehr als im Gesamtjahr 2009

Volkswagen hat bereits nach elf Monaten die Verkaufszahlen des gesamten Vorjahres übertroffen. Mit weltweit 6,6 Millionen Golf, Polo, Passat, Audi, Skoda und Co lieferten die Wolfsburger nach eigenen Angaben vom Freitag von Januar bis November knapp 13% mehr Autos bei den Kunden ab als im Vorjahreszeitraum. Alleine im November verkaufte VW 615.100 Autos, 16% mehr als im Vorjahreszeitraum. "Wir erwarten für das Gesamtjahr einen neuen Auslieferungsrekord von über sieben Millionen Fahrzeugen", erklärte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler.

BASF schließt Cognis-Übernahme ab

Die BASF SE hat die Übernahme des Spezialchemie-Unternehmens Cognis abgeschlossen. Der Kaufpreis für das Eigenkapital lag bei 700 Mio EUR, wie der Chemiekonzern mitteilte. Nettofinanzschulden und Pensionsverpflichtungen eingeschlossen ergebe das einen Unternehmenswert von 3,1 Mrd EUR.

Bayer beantragt EU-Zulassung für neue Verhütungspille

Bayer hat in Europa die Zulassung für eine Verhütungspille mit neuem Einnahmeschema beantragt. Das Präparat basiere auf den in dem Verhütungsmittel YAZ enthaltenen Wirkstoffen "Ethinylestradiol" und "Drospirenon", teilte die Bayer AG mit. Die neue Pille ermögliche den Anwenderinnen, ihre Regelblutungen flexibel nach ihren jeweiligen Bedürfnissen zu planen und gleichzeitig die Zahl der Blutungstage insgesamt zu reduzieren.

Betrieb läuft am Frankurter Flughafen weitgehend normal

Am Frankfurter Flughafen hat sich der Flug- und Terminalbetrieb weitgehend normalisiert. "Der Winterdienst hatte in der vergangenen Nacht keine Probleme, die Start- und Landebahnen schnee- und eisfrei zu halten", sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport laut Mitteilung. Damit hätten Verspätungen und Flugausfälle des Vortags weiter abgearbeitet werden können.

MorphoSys hebt Jahresprognose nach Pfizer-Vereinbarung an

Nach Abschluss einer Lizenzvereinbarung mit dem US-Pharmakonzern Pfizer erhöht die MorphoSys AG ihre Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Jahr. Die Einnahmen dürften sich auf 91 Mio bis 94 Mio EUR summieren, teilte das Biotechnologieunternehmen mit. Erst vor anderthalb Monaten hatte MorphoSys die geplante Umsatzspanne am oberen Ende überraschend um 3 Mio EUR auf 89 Mio bis 90 Mio EUR verkürzt.

Tom Tailor meldet gelungenen Start in das Weihnachtsgeschäft

Die Tom Tailor Holding AG ist erfolgreich in das Weihnachtsgeschäft 2010 gestartet. Das Unternehmen wuchs im November im Segment Retail flächenbereinigt um 15,0% ohne Berücksichtigung und um 20,6% unter Berücksichtigung des sehr dynamisch wachsenden E-Shops, wie das Modeunternehmen mitteilte.

Versandhandel sieht Umsätze 2010 erstmals über 30 Mrd EUR

Der Versandhandel in Deutschland rechnet für das laufende Jahr mit Rekordumsätzen. Für 2010 werde erstmalig die 30-Mrd-EUR-Grenze durchbrochen, teilte der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) mit. Die aktuelle Hochrechnung in Zusammenarbeit mit TNS Infratest gehe von einem Gesamtumsatz von 30,3 Mrd EUR aus. Damit werde die bvh-Prognose vom Sommer von 29,9 Mrd EUR leicht übertroffen.

WSJ: Diageo verhandelt über Kauf von türkischer Mey Icki - Kreise

Der britische Spirituosenkonzern Diageo erwägt anscheinend die Übernahme des türkischen Wettbewerbers Mey Icki. Der Kaufpreis könnte zwischen 2 Mrd und 2,5 Mrd USD liegen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Durch die Übernahme könnte Diageo ihre Präsenz in schnell wachsenden Zukunftsmärkten verstärken. Die Verhandlungen seien jedoch noch in einem frühen Stadium, sagte einer der Informanten. Eine Transaktion werde wohl in diesem Jahr nicht mehr zustande kommen.

Vivendi vergleicht sich im Streit um GVT-Übernahme in Brasilien

Der französische Medien- und Telekomkonzern Vivendi hat im Streit um die Übernahme der Telekomholding GVT mit der brasilianischen Börsenaufsichtsbehörde CVM einen Vergleich geschlossen. Die Vivendi SA zahlt nach eigenen Angaben 67 Mio EUR. Ein Fehlverhalten gestanden die Franzosen allerdings nicht ein.

Norwegens größter Sachversicherer erlöst bei Börsengang 1,3 Mrd EUR

Norwegens größter Sachversicherer Gjensidige Forsikring hat bei seinem Börsengang 10 Mrd NOK oder umgerechnet rund 1,3 Mrd EUR eingesammelt. Mit dem Ausgabepreis von 59 NOK je Aktie liegt die Marktbewertung des Konzerns bei 29,5 Mrd NOK.

United Technologies sieht Umsatz 2011 etwas unter Marktschätzungen

United Technologies rechnet im kommenden Jahr mit etwas weniger Umsatz als Marktbeobachter. Die Gewinnprognose des US-Technologiekonzerns liegt dagegen im Rahmen der Analystenschätzung. Wie im Vorfeld aus Folien zu einer geplanten Rede von CEO Louis R. Chenevert hervorgeht, erwartet der Konzern 2011 einen Umsatz zwischen 56 Mrd und 57 Mrd USD erwirtschaften zu können. Von Thomson Reuters befragte Analysten rechnen dagegen im Schnitt mit 57,07 Mrd USD.

WSJ: Johnson & Johnson muss erneut Medikamente zurückrufen

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson muss erneut Medikamente zurückrufen. Mehr als 13 Mio Packungen des Medikaments Rolaids gegen Sodbrennen wurden zurückgerufen, wie die Johnson & Johnson-Tochter McNeil Consumer Healthcare mitteilte. Grund waren Beschwerden von Verbrauchern über Verunreinigungen durch Metall- und Holzsplitter in den Tabletten. Für die Verunreinigungen könnte ein Zulieferer verantwortlich sein, hieß es von McNeil. Die Produktion der zurückgerufenen Produkte setzte McNeil bis zur Behebung der Probleme aus.

WSJ: US-Diagnostikanbieter Beckman Coulter steht zum Verkauf - Kreise

Beckman Coulter, ein US-Hersteller von Messinstrumenten und Tests für die klinische Diagnostik, steht nach Angaben aus informierten Kreisen zum Verkauf. Das Management stelle das Unternehmen bereits potenziellen Käufern vor, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Denkbar sei ein Verkaufspreis von 5 Mrd USD. Die US-Bank Goldman Sachs sei mit der Transaktion beauftragt worden. Zu den Interessenten gehörten große Beteiligungsgesellschaften ebenso wie Wettbewerber.

WSJ: US-Krankenhausbetreiber bietet für Wettbewerber 3,3 Mrd USD

Im US-Gesundheitsmarkt bahnt sich eine milliardenschwere Übernahme an. Die Community Health Systems Inc (CHS) hat dem kleineren Wettbewerber Tenet Healthcare ein Übernahmeangebot von 3,3 Mrd USD unterbreitet. Je Aktie beläuft sich das Gebot auf 6 USD, was einem Aufschlag von 40% auf den Schlusskurs der Tenet-Aktie vom Donnerstag von 4,29 USD bedeutet. Die Offerte wurde von Tenet Healthcare als "opportunistisch" zurückgewiesen.

Chinas Sinopec kauft für 2,45 Mrd USD Ölfelder in Südamerika

Der als Sinopec bekannte chinesische Ölkonzern China Petrochemical sichert sich weitere Ölquellen in Südamerika. Dazu übernimmt das Unternehmen nach eigenen Angaben für 2,45 Mrd USD die argentinische Sparte des US-Wettbewerbers Occidental Petroleum. Die Aquisition erhöhe seine Ölförderung auf über 51.000 Barrel Öläquivalent am Tag (boe/d) und eröffne ihm Zugang zu möglichen Reserven von insgesamt 393 Mio Barrel, teilte der größte Raffineriekonzern Asiens weiter mit.

DJG/ebb/kla

(END) Dow Jones Newswires

December 10, 2010 05:32 ET (10:32 GMT)

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.