Mitglieder: 111.818 | Beiträge: 2.584.464 | Online: 7 Benutzer u. 3539 Gäste | Neues Mitglied: Laubaches4
 

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Dax-30
0
Dioxin – 14. Juli 2011 – 16:05

DJ ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Medienunternehmer Leo Kirch ist tot

Der Medienunternehmer Leo Kirch ist tot. Er starb am Donnerstagvormittag in München im Alter von 84 Jahren, wie ein Sprecher von Kirchs Unternehmen KirchMedia bestätigte. Kirch gehörte einst eines der größten Medienimperien in Deutschland, unter anderem mit den Kanälen ProSieben, Sat.1 und dem Bezahlsender Premiere, dem heutigen Sky.

Umtauschangebot der Dt Börse für Fusion mit NYSE erfolgreich

Die Fusion von Deutscher Börse und NYSE Euronext ist vorbehaltlich regulatorischer Verfahren geglückt. Wie die Deutsche Börse am Donnerstag mitteilte, haben bereits über 80% ihrer Anteilseigner ihre Aktien zum Tausch angeboten. Erforderlich waren mindestens 75%. Damit dürfte die geplante transatlantische Börsenfusion die größten Hürden überwunden haben, nachdem vor einer Woche bereits die Aktionäre der NYSE Euronext der Allianz zugestimmt hatten.

RWE verkauft Mehrheit an Stromnetz für knapp 1 Mrd EUR

Der Energiekonzern RWE veräußert die Mehrheit seines Höchstspannungsnetzes wie erwartet an ein Konsortium von Finanzinvestoren. 74,9% der unter dem Namen Amprion firmierenden Sparte werden verkauft, wie das DAX-Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Veräußerung liegt den Angaben zufolge ein Unternehmenswert von 1,3 Mrd EUR zugrunde. Drei Viertel davon entsprechen knapp 1 Mrd EUR.

RWE und Gazprom verhandeln über Partnerschaft

Der Energiekonzern RWE will mit dem russischen Gazprom-Konzern über eine Partnerschaft bei der Stromerzeugung verhandeln. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde von den Konzernchefs Jürgen Großmann und Alexej Miller unterzeichnet, wie die RWE AG mitteilte. Es seien Verhandlungen vorgesehen, wie bestehende oder neu zu errichtende Steinkohle- und Gaskraftwerkskapazitäten in Deutschland, Großbritannien und den Beneluxländern in ein gemeinsames Joint Venture eingebracht werden können, hieß es zum Inhalt des Abkommens.

Daimler und Bosch vereinbaren Joint Venture für Elektromotoren

Die Tinte unter den Verträgen ist trocken: Daimler und Bosch haben die Verträge zur Gründung eines paritätischen Joint Ventures für Elektromotoren unterzeichnet. Nun warten die Partner noch auf die Freigabe der zuständigen Kartellbehörden, wie beide Gesellschaften mitteilten.

Ford Europe verkauft im Juni etwas mehr Autos

Der US-Automobilhersteller Ford Motor hat im Juni auf seinen 19 europäischen Kernmärkten ein wenig mehr abgesetzt als im Vorjahresmonat. Auf das erste Halbjahr 2011 hochgerechnet setzte die Europa-Tochter von Ford allerdings 3,8% weniger um als in den ersten sechs Monaten 2010. Ford Europe begründete dies damit, dass sich im ersten Halbjahr 2011 die Verkäufe wieder auf einem normalen Niveau bewegt hätten, nachdem im Vorjahr zum Teil noch die zahlreichen Kaufanreize den Absatz beeinflusst haben.

J.P. Morgan verdient im zweiten Quartal mehr als erwartet

J.P. Morgan Chase & Co hat die Berichtssaison bei den US-Banken eröffnet und mit ihrem Ergebnis die Markterwartungen übertroffen. Das Institut, dass es bisher fast immer geschafft hat, die Analystenprognosen zu erfüllen bzw zu übertreffen, enttäuschte auch im zweiten Quartal 2011 nicht. In der Berichtszeit sei ein Ergebnis je Aktie von 1,27 (Vorjahr 1,09) USD erzielt worden, teilte die Gesellschaft mit. Netto verdiente die Bank insgesamt 5,4 (4,8) Mrd USD. Die Einnahmen beliefen sich bereinigt auf 27,41 Mrd USD, ein Plus um 7%.

ConocoPhillips spaltet Raffinerie- und Fördergeschäft ab

Der US-Ölkonzern ConocoPhillips spaltet sein Raffinerie- und Fördergeschäft in zwei eigenständige Unternehmen auf. Beide Bereiche sollen nach der Aufspaltung an der Börse gelistet werden, teilte der drittgrößte US-Ölkonzern hinter Chevron und Exxon Mobil mit. Mit dem Abschluss des Deals sei im ersten Halbjahr 2012 zu rechnen.

DJG/cbr/kla

(END) Dow Jones Newswires

July 14, 2011 11:05 ET (15:05 GMT)

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.