Mitglieder: 52.146 | Beiträge: 2.352.059 | Online: 7 Benutzer u. 123 Gäste | Chat: 0 | Neues Mitglied: Legretto
Aktienboard > Trading und Finanzen > Daytrading - Futures, OS > TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juli 2011

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 19.07.2011, 05:49   #21
Ehrenmitglied
 
Benutzerbild von Ernibert
 
Registriert seit: 20.06.2011
Beiträge: 343
Wikibeiträge: 0
Status: Ernibert ist offline
Standard AW: TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juli 2011







 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 17:54   #22
Smackdown stock exchange
 
Benutzerbild von MonacoFranze
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 3.351
Wikibeiträge: 0
Status: MonacoFranze ist offline
Standard Blase 2.0: War ja klar, dass heute wieder Party angesagt ist

Fortsetzung 18.07.2011

Weiß nicht, wie oft noch die Laier von der Rettung Griechenlands, XYZ oder sonstwas an den Börsen noch ziehen soll? Langsam wird´s einfach nur noch dämlich! Dafür hat der US-Trottel aber heute wieder Gründe für steigende Notierungen - welche auch immer, wissen die eh selber nicht.

Zitat:
Schuldenodyssee treibt Gold über 1.600 Dollar

Aus Angst vor einer Ausweitung der Schuldenkrise in Europa und den USA fliehen die Anleger in den letzten sicheren Hafen: Gold. Der Preis für das Edelmetall kletterte am Montag erstmals auf mehr als 1.600 Dollar. [mehr]
Zitat:
Starke US-Zahlen verdrängen Sorgen um Schuldenkrise

Der weiter schwelenden Schuldenkrise und dem fallenden ZEW-Konjunkturindex zeigen die Anleger heute die kalte Schulter. Erfreut über die starken Quartalszahlen vieler US-Konzerne greifen sie wieder zu Aktien. Nur die überraschend schwachen Zahlen von Goldman Sachs sorgen für einen kurzen Dämpfer. [mehr]
Zitat:
Boomender Handel im Freiverkehr: Wer steckt dahinter?

Die Zahl der Wertpapiere im Freiverkehr wächst stürmisch. Das belegen aktuelle Zahlen der Deutschen Börse. Doch wer hat eigentlich Interesse an einer Einbeziehung einer Aktie in den Freiverkehrshandel? Wir haben fünf Interessengruppen identifiziert, die keineswegs immer hehre Motive haben. [mehr]
Zitat:
Sparbuch, Gold oder Immobilie?

Wie rette ich mein Geld durch die Krise?


Auf dem Sparbuch lassen, in Gold anlegen, ein Haus kaufen?

Die Krise des Euro lässt viele Deutsche ratlos zurück: Wo ist mein Erspartes noch sicher? BILD bat „Finanztest“-Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen, die wichtigsten Anlageformen zu bewerten. [mehr]
Realismus hat nur einen Tag gehalten.

aktueller Krankenstand:

► DAR*CHL*CH 7192.67+1.19%, 18.07. 7107.92-1.55%, 13.07. 7267 +1,3%


► MAR*CHL*CH 10628.62+0.50%, 18.07. 10575.04-1.98%, 13.07. 10930 +1,7% - ATH beträgt 11493 (siehe BO 29/11)
► SAR*CHL*CH 5.302,58 +15,80 +0,30%, 18.07. 5.302,58 +15,80 +0,30%, 13.07. 5471 +0,4%
► TecAR*CHL*CH 838.64+2.37%, 18.07. 819.21-2.49%, 13.07. 873 +0,3%
► ESTXAR*CHL*CH 2657.32+1.33%, 2657.32+1.33%


Jeden Tag geistlose VOLLFPOSEN-Party.

Infineon 7,43 € +0,33 +4,65% 17:29 63,83Mio
MAN 85,63 € +3,44 +4,19% 17:29 32,09Mio
Münchener Rück 101,55 € +2,80 +2,84% 17:29 75,42Mio
HeidelbergCement... 40,99 € +0,93 +2,31% 17:29 27,59Mio
Deutsche Telekom 10,32 € +0,23 +2,23% 17:29 94,88Mio
RWE 35,91 € +0,74 +2,09% 17:29 75,10Mio


Drägerwerk Vz. 89,10 € +7,51 +9,20% 17:29 12,89Mio
Software AG 34,03 € +2,18 +6,83% 17:29 37,61Mio
Dialog Semicondu... 12,95 € +0,82 +6,76% 17:29 7,50Mio
Centrotherm 25,61 € +1,31 +5,39% 17:27 1,38Mio
Jenoptik 5,98 € +0,28 +4,84% 17:29 437.052
Q-Cells 1,33 € +0,06 +4,50% 17:29 2,51Mio
Süss MicroTec 9,36 € +0,36 +3,99% 17:27 1,10Mio
Aixtron 20,08 € +0,73 +3,75% 17:29 35,36Mio
Pfeiffer Vacuum 83,31 € +2,93 +3,65% 17:29 5,69Mio
EVOTEC AG INHABE... 2,26 € +0,08 +3,53% 17:28 1,21Mio
Solarworld 8,08 € +0,27 +3,45% 17:29 6,86Mio
Nordex 5,27 € +0,14 +2,77% 17:29 1,40Mio
Kontron 7,21 € +0,18 +2,57% 17:29 518.660
Phoenix Solar 15,14 € +0,37 +2,47% 17:28 667.075
Gigaset 3,30 € +0,07 +2,17% 17:29 829.975
Adva 4,18 € +0,08 +2,05% 17:29 1,26Mio
MorphoSys 19,93 € +0,40 +2,05% 17:28 893.980


ProSiebenSat.1 M... 18,73 € +0,73 +4,06% 17:29 8,80Mio
Aurubis 44,21 € +1,08 +2,50% 17:29 7,89Mio
Wincor Nixdorf 44,18 € +1,04 +2,41% 17:29 12,18Mio
Gea 23,78 € +0,55 +2,37% 17:29 15,28Mio
BRENNTAG AG NAME... 75,61 € +1,61 +2,18% 17:29 9,62Mio
Bilfinger Berger 67,79 € +1,40 +2,11% 17:29 12,84Mio
Rheinmetall 62,20 € +1,23 +2,02% 17:29 8,00Mio
Axel Springer 30,92 € +0,61 +2,00% 17:29 2,93Mio

Hat das SAR*CHL*CH die Vorreiter-Rolle in Sachen VOLLIDIOTIE übernommen?

Patrizia Immobil... 4,77 € +0,20 +4,29% 17:29 430.284
Bauer 28,50 € +0,94 +3,41% 17:29 896.143
Balda 8,02 € +0,26 +3,35% 17:29 4,46Mio
ZOOPLUS AG INHAB... 57,77 € +1,77 +3,16% 17:29 1,05Mio
CTS Eventim 24,66 € +0,51 +2,09% 17:23 259.604
GSW IMMOBILIEN A... 23,77 € +0,48 +2,06% 17:28 511.647
TOM TAILOR HOLDI... 14,68 € +0,28 +1,94% 17:22 1,36Mio

Das Euro Stoxx-AR*CHL*CH

ING Groep 7,44 € +0,39 +5,51% 16:57 1,21Mio
UNICREDIT 1,20 € +0,06 +5,07% 17:29 852.285
Societe Generale 34,30 € +1,36 +4,11% 17:13 47.648
Credit Agricole 8,50 € +0,30 +3,66% 12:56 13.072
BNP Paribas 45,04 € +1,44 +3,30% 13:54 97.807
Nokia 3,89 € +0,11 +2,97% 17:30 4,44Mio
Generali 12,92 € +0,37 +2,91% 15:25 34.647
Schneider Electr... 105,15 € +2,90 +2,84% 17:21 210.499
Münchener Rück 101,50 € +2,75 +2,78% 17:29 75,59Mio
Axa 13,16 € +0,33 +2,53% 17:20 523.854
Enel 4,01 € +0,09 +2,27% 16:41 414.105
Deutsche Telekom 10,32 € +0,23 +2,23% 17:29 95,00Mio
Vinci 40,26 € +0,86 +2,18% 15:57 46.977
RWE 35,90 € +0,73 +2,06% 17:29 75,51Mio
Vivendi 17,09 € +0,34 +2,03% 17:17 283.990
Telecom Italia 0,86 € +0,02 +2,03% 16:43 24.110


Ansonsten


Die geistlosen Klo-Street-AR*CHL*CHER gehen ab


akt.
DOOF-ASHOLE 1:´-12,495.32 -110.16 -0.89% } bleibt´s im Minus AR*CHL*CH!
ASHOLE 2: -2,806.18 -41.07 -1.49% } bleibt´s im Minus AR*CHL*CH!
ASHOLE 3: -1,316.39 -10.95 -0.84% } bleibt´s im Minus AR*CHL*CH!

Das Schei**-US-Klo-Street-Pack wieder stroh-doof hoch. Wetten, dass die Fed-AR*CHL*CHER mit der Klo-Street fungieren.

► DOOF-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! } dieses Jahr will ich bei dem OBERAR*CHL*CH aber nur noch Plustage sehen - auch gänzlich ohne Wirtschaftswachstum!!


► NasDreck-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! } dieses Jahr will ich bei dem OBERAR*CHL*CH aber neue ATHs sehen - auch gänzlich ohne Wirtschaftswachstum!!

► S&P-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! } dieses Jahr will ich bei dem OBERAR*CHL*CH aber neue ATHs sehen - auch gänzlich ohne Wirtschaftswachstum!!




__________________
► Börse Online 10/14, S. 34: "Letzter Halt im Bullenmarkt - Ende 2014 Dax 11.000!" Dietrich Denkhaus

Geändert von MonacoFranze (19.07.2011 um 18:04 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 18:01   #23
Smackdown stock exchange
 
Benutzerbild von MonacoFranze
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 3.351
Wikibeiträge: 0
Status: MonacoFranze ist offline
Standard AW: TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juli 2011

Zitat:
Zitat von Ernibert Beitrag anzeigen
Bist du eigentlich auch mal long eingestellt? (ernstgemeinte Frage)
Nö, seit Monaten nicht mehr (Auslöser: letzte große Krise). Krise reiht sich nur noch an Krise. Aus US-Hypothekenkrise wurde weltweite Bankkrise. Aus Bankkrise Staatenkrise, aus (europäischer) Staatenkrise Eurokrise, wobei Eurokrise in Wahrheit auch nur Bankkrise ist (O-Ton Max Otte).
Hab auch die ganzen Luftbuchungen, denen nur noch Schuldenexzesse gegenüber stehen satt. So wurde mal eben der EU-Rettungsfonds innerhalb von 3 Wochen von 150 Mrd. auf 750 Mrd. angehoben, jetzt im Zuge Italiens im Gespräch 1,5 Bio. Euro.
Gesamtschuldenstand Deutschland 1,4 Bio. Euro.
US-Schuldenstand: > 14,3 Bio. Dollar.

Nur an den Aktienbörsen überspielt man die Problematik noch mit gewisser Arroganz und Irgnoranz. Frage ist, wie lange noch?


__________________
► Börse Online 10/14, S. 34: "Letzter Halt im Bullenmarkt - Ende 2014 Dax 11.000!" Dietrich Denkhaus

Geändert von MonacoFranze (19.07.2011 um 18:11 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 19:28   #24
HäuptlingFallendesMesser
 
Benutzerbild von arin
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Am Main
Beiträge: 2.459
Wikibeiträge: 0
Status: arin ist offline
Standard AW: TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juli 2011

Servus,

Zitat:
Smart Investor Weekly 19.07.2011, 18:33

Fünf vor zwölft - bei der US-Schuldenuhr


Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten steht der Zeiger 5 vor 12. Ob die Pleite der USA zu diesen Möglichkeiten zählt, wird sich in ein paar Tagen zeigen. Aus unserer Sicht werden die Politiker nochmal die Kurve kriegen und wie gehabt weiter kräftig Schulden machen.


Ist das Ende nahe?
Irgendwie kommt einem G.W. Bushs „Time is running out“ wieder in den Sinn, das er seinerzeit auf den irakischen Diktator Saddam Hussein bezogen hat und auf die mögliche Auslieferung der nicht vorhandenen Massenvernichtungswaffen. Aber diesmal geht es um Realitäten, nämlich die Zahlungsfähigkeit der größten Volkswirtschaft der Welt. Die bisherige Schuldengrenze von 14,3 Bio. USD muss bis zum 2. August, also sehr kurzfristig, erhöht werden, ansonsten kreist der Pleitegeier über der USA. Präsident Obama hat schon mal in Frage gestellt, ob am 3. August noch genug Geld in der staatlichen Kasse ist, um den Zahlungsverpflichtungen u.a. an Rentner und Veteranen nachzukommen. Damit schiebt er natürlich den Schwarzen Peter weiter an die Grand Old Party, die Republikaner, die momentan noch Gefallen daran finden, den Präsidenten als potentiellen Pleitier vorzuführen.

Eine Lösung wird kommen
Wir gehen davon aus, dass es in letzter Minute zu einer wie auch immer gearteten „Lösung“ – die den Namen natürlich nicht verdient – und damit einer Anhebung der Schuldengrenze bzw. zu eine trickreichen Umgehung des üblichen Procederes kommen wird. Dies lehrt auch ein Blick in die Vergangenheit. Insofern dürfte sich das Szenario von 2009 wiederholen als die Schuldengrenze von 12,1 auf 14,3 Billionen USD erhöht wurde. Fed-Chef Ben Bernanke und Jamie Dimon, Chef von JPMorgan Chase, erhoben schon mal den Zeigefinger und mahnten die Politiker zum Einlenken. Obama lässt zusammen mit Republikanern an einem juristischen Winkelzug feilen, der es den Demokraten erlaubt, die Schuldengrenze einseitig anzuheben. Eine Lösung, bei der die Republikaner nach außen ihr Gesicht wahren können. Klar ist aber in jedem Fall, dass die USA ihre Schulden nicht mehr werden zurückführen können, selbst wenn die härtesten Sparmaßnahmen der Republikaner umgesetzt würden, was nicht realistisch ist. Also wird es weitergehen wie bisher, d. h. die Märkte werden weiter mit Papiergeld geflutet. Dies wiederum dürfte dazu führen, dass der Crack up-Boom in eine neue Phase eintritt, in der die Inflation drastisch zunehmen wird.

Was wäre die Alternative?
Bestünde für die Obama-Regierung keine Möglichkeit, die die Verschuldung auszuweiten, so müssten drastische Ausgabenkürzungen (in Verbindung mit Einnahmenerhöhungen) durchgesetzt werden (vergleichbar zu Griechenland), was das Land unweigerlich in die wirtschaftliche Rezession führen würde. Die Folge wäre, dass die Theorie vom Crack-up-Boom zu den Akten zu legen wäre. Aber für wie wahrscheinlich wir diese Möglichkeit halten, haben wir ja oben schon ausgeführt.

Musterdepot
Zumindest kursmäßig kam in den vergangenen, von der Unternehmensseite eher ruhigen Wochen ordentlich Bewegung in unser Musterdepot. Mit der wieder aufgeflammten Nervosität an den Märkten stieg auch die Volatilität vieler Titel. Meist ging es dabei abwärts, so wie im Fall des Schnurlostelefonherstellers Gigaset* (WKN: 515 600). Auf der Suche nach Antworten, die den auch zum Gesamtmarkt überproportionalen Einbruch erklären könnten, drängt sich die Vermutung auf, dass der Kursrückgang mit der vorzeitigen Wandlung der 2010 ausgegebenen Wandelanleihe zusammenhängt. Gigaset übte wie erwartet diese Option zum frühestmöglichen Zeitpunkt Ende Juni aus. Für je eine Teilschuldverschreibung erhielten die Zeichner nun 0,87 Gigaset-Aktien. Dadurch stieg die Gesamtzahl der Aktien auf einen Schlag um gut 10 Mio. auf 50 Mio. Anteile. Nicht jeder Anleiheinvestor dürfte in diesen wieder zunehmend unsicheren Zeiten auch Gigaset-Aktionär sein wollen – zumal das Investment bereits einen ordentlichen Gewinn abwarf –, und so wird er sich über die Börse von seinen Anteilen getrennt haben. Dies erklärt den doch deutlich spürbaren Verkaufsdruck. Wir gehen operativ davon aus, dass sich das Unternehmen weiterhin auf Kurs befindet, seine Ziele für das Gesamtjahr (Umsatz 540 Mio. EUR, EBITDA mindestens 57 Mio. EUR) zu erreichen.

Beim „Skandalpapier“ Sino-Forest (WKN: 899 033) deutet sich indes eine Bodenbildung auf zugegeben sehr niedrigem Niveau an. Nach dem jähen Absturz im Zuge der vom Researchhaus Muddy Waters erhobenen Betrugsvorwürfe tendierte das Papier zuletzt seitwärts. Uns erreichen immer wieder Gerüchte, wonach die Enthüllungen als Warnschuss in Richtung des Hedgefonds-Managers John Paulson verstanden werden könnten. Demnach hätten andere Marktteilnehmer – sehr wahrscheinlich auch Hedgefonds – den Bericht bewusst lanciert, um dem milliardenschweren Investor zu schaden, weil dieser sich weigerte, bei anderen Deals mitzumachen. Eine solche Interpretation legt den Verdacht nahe, dass die Vorwürfe gegen Sino-Forest am Ende weniger schwerwiegend als zunächst gedacht sein könnten. Paulson hat sich in seinem Fonds inzwischen von allen Sino-Forest-Anteilen getrennt. Der Verlust aus dem Investment – Paulson hielt darüber hinaus auch Anleihen von Sino-Forest – dürfte sich Schätzungen zufolge auf über 750 Mio. USD belaufen. Wir warten zunächst ab, zu welchen Ergebnissen die eingesetzte Untersuchungskommission in ihrem Bericht kommt.


Weitaus erfreulicher ist das, was uns vom Telematikspezialisten Init (WKN: 575 980) in diesen Tagen erreicht. So erhielten die Karlsruher auf dem wichtigen nordamerikanischen Markt den Zuschlag für ein womöglich wegweisendes Projekt. Zum ersten Mal konnte Init in den USA seine E-Ticketing-Lösung im Rahmen eines Großprojekts erfolgreich verkaufen. Die Verkehrsbetriebe im kalifornischen Sacramento entschieden sich für das von Init entwickelte, auf Smartcards basierende Zahlungssystem. Die Fahrgäste können damit in Zukunft ganz einfach beim Ein- und Ausstieg ihre Karten vor entsprechende Lesegeräte halten, die dann den fälligen Ticketpreis automatisch abbuchen. Ein solches System reduziert vor allem die Einstiegs- und Haltezeiten deutlich. Init stattet zunächst 80 Haltestellen und über 500 Fahrzeuge mit diesem System aus. Das Auftragsvolumen, so hören wir, dürfte im mittleren einstelligen Millionenbereich liegen. Viel wichtiger als die genaue Höhe erscheint uns jedoch, dass Init bei erfolgreicher Installation Folgeaufträge aus der Region erwarten kann. Völlig unbeeindruckt von den Turbulenzen an den Börsen notiert der Titel dann auch auf einem neuen Allzeithoch.

Einen ähnlichen starken Eindruck wie Init hinterlässt derzeit die Aktie von Fresenius Medical Care* (FMC; WKN der im DAX enthaltenen Stämme: 578 580). Das Papier des weltweit führenden Dialyseunternehmens weist eine hohe technische Stärke auf, was es für uns in Kombination mit den intakten operativen Kennzahlen als Neuaufnahme äußerst interessant macht. Wir legen daher eine Kauforder über 250 Anteile mit Limit 53,60 EUR in den Markt (gültig ab Mittwoch). Mit dem Investment würden wir sowohl unser Engagement im Healthcare-Bereich als auch im Dollar-Raum ausbauen. FMC bilanziert in USD, was bei einer weiteren Euro-Schwäche ceteris paribus zu höheren Ergebnissen in EUR führen würde. Die nur geringe Zyklik des Geschäftsmodells liefert gerade in konjunkturell unsicheren Zeiten ein weiteres Investitionsargument. Es sei allerdings auch angemerkt, dass das Papier mit einem KGV von über 20 nicht wirklich günstig ist, sondern allenfalls unter dem GARP („growth at reasonable Price“)-Aspekt gesehen werden kann. Mehr zum Thema GARP und generell zum Value-Investing im nächsten Heft 8/2011.



Kauf
FMC WKN: 578 580 250 Stück Limit: 53,60 EUR Depotvolumen ca. 3,5%

Fazit

Die US-Schuldenkrise macht derzeit vielen Investoren Angst. Zu Recht, verdeutlicht sie doch, worauf die USA und auch Europa auf Sicht einiger Jahre hinsteuern werden, nämlich auf den Staatsbankrott. Kurz- und mittelfristig glauben wir jedoch an ein weiteres Durchwursteln und damit an die Fortsetzung des CuB.

Christian Bayer, Ralf Flierl, Marcus Wessel


__________________
...dicke mamas mog i net...
 
  Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 12:28   #25
Aktienboarder
 
Registriert seit: 08.08.2005
Beiträge: 663
Wikibeiträge: 0
Status: kostojunior ist offline
Cool AW: kj is back

Zitat:
Zitat von MonacoFranze Beitrag anzeigen
.....................

Nur an den Aktienbörsen überspielt man die Problematik noch mit gewisser Arroganz und Irgnoranz. Frage ist, wie lange noch?
Antwort: irgend ein I N S I D E J O B ??? Wettermanipulanzia ??? oder mal eine H007N0815-Welle ???

---

EIN GRUSS MAL WIEDER von KJ (Ihr pers. VerschwörungsTHEORETIKER)


INW: irgend ein POTENTIELLER (ich weigere mich dem "z") Käufer bei 65 !!!!!!!!!!!!!!!
http://www.onvista.de/aktien/orderbu...l?ID_OSI=81247
(akt. 65 / 68 zu beobachten)



gruß kj
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 15:48   #26
Bücherbaron :D
 
Benutzerbild von gallardo
 
Registriert seit: 07.06.2005
Beiträge: 3.527
Wikibeiträge: 0
Status: gallardo ist offline
Standard AW: TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juli 2011

So, ich hab' heute 1/5 meines Cashbestandes in NOK getauscht. Bei 7,2 wird dort die Nationalbank versuchen zu intervenieren, sie werden aber genauso scheitern wie die SNB beim CHF. Dann stehn meiner Meinung nach die 6 als erstes Ziel auf dem Plan. Geht aber eigentlich nicht um Trading, eher um Kapitalsicherung.


__________________
"Die Realität ist eine Halluzination, welche durch die Abwesenheit von Alkohol entsteht." Falco, 80er
 
  Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 13:04   #27
Smackdown stock exchange
 
Benutzerbild von MonacoFranze
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 3.351
Wikibeiträge: 0
Status: MonacoFranze ist offline
Standard Blase 2.0: Und wann startet heute die große Rettungsparty?

Fortsetzung 19.07.2011

Das DAR*CHL*CH akt. (7315) bereits vom TT (7260) +1% wettgemacht. Warum weiß das AR*CHL*CH selber nicht! Wahrscheinlich stehen die Hausse-VOLLPFOSTEN bereits mit scharrenen Hufen in den Startlöchern, wenn heute die Rettung der Dauer-Krisen-Verursacher, den United Stupid A*holes verkündet wird. Dabei trifft´s die Wiwo 30/11 vom Tage sehr gut - siehe Titel:

Zitat:


US-Schuldenkrise

Der Nervenkrieg erreicht die Märkte


Am Wochenende hoffte man immer wieder auf eine Einigung um die US-Schuldengrenze. Vergebens. Es bleibt eine Woche Zeit, eine Lösung zu finden. Und die Märkte beginnen zu zittern. [mehr]
Zittern? Ach was. DOOF und DAX liegen auf Jahressicht gut im Plus! Somit alles nur Show. Wenn der Krisenverursacher in den kommenen Tagen (selbstverständlich mit neuen Schulden) die Rettung der Welt kundtut, gibt´s wieder tagelange Rally, mit neuen Mehrjahreshochs - was denn sonst?

Zitat:
Jagd auf Gold, Flucht aus dem Dollar

Ist der Haushaltsstreit in den USA zu schlichten? Oder lassen Demokraten und Republikaner ihn eskalieren und in der Staatspleite münden? Börsianer glauben an eine Einigung in letzter Sekunde. Aber so oder so bleibt ein ungutes Gefühl. [mehr]
Übrigens, gestern noch interessante Artikel in der Wams-Online:


Zitat:
Hans-Werner

Ein Austritt Griechenlands wäre das "kleinere Übel"


24.07.2011 - Der Top-Ökonom Hans-Werner Sinn rechnet nach Euro-Gipfel ab: "Deutschland hat sich mit Sozialisierung der Haftung für Staatsschulden einverstanden erklärt". [mehr]
Zitat:
Meinung

Deutschlands Ökonomen haben zu früh gejubelt


22.07.2011 - Die Bundesregierung erwartet ein Ende des Turbo-Aufschwungs. Das ist kein Grund zur Panik, zeigt aber unsere Abhängigkeit von der Weltwirtschaft. [mehr]
Meine Worte. Stroh-doofes stereotypes Nachplappern, es geht ab sofort nur noch aufwärts. Demnächst Vollbeschäftigung und hierzulande werden Milch und Honig aus goldenene Wasserhähnen für Alle fliessen .... Wie doof ist das denn?

Zitat:
Wirtschaftsschwäche

Nun muss auch Frankreich Schuldenkrise fürchten


24.07.2011 - Die Kreditgeber werden bereits misstrauisch gegenüber Paris. Das Land muss sich Geld borgen, um seinen Konsum zu finanzieren. [mehr]
Find ich auch immer herrlich, wenn Frankreich auf Grand Nation macht. Dabei haben die doch selber nichts im Portmonnaie. Der (Sarkozy) ist auch immer nur gut dabei, wenn es darum geht, deutsche Steuergelder in der EU zu verteilen. Ende der vergangenen Woche in einer seriösen Tageszeitung (welche war´s nur?) gelesen, dass die Bestatter des Euros (Merkel, Sarkozy) sich als Retter des Euros feiern lassen. Tja, dass mittlerweile allenorts der Bock zum Gärtner gemacht wurde, ist nichts neues mehr.


Realismus hat nur einen Tag gehalten.

aktueller Krankenstand:

► DAR*CHL*CH 7344.54+0.24%, 21.07. 7290 +1%, 19.07. 7192.67+1.19%, 18.07. 7107.92-1.55%, 13.07. 7267 +1,3%


► MAR*CHL*CH 10914.10+0.25% } der VOLLPFOSTEN fast schon wieder auf JH. 21.07. 10828 +0,5% 19.07. 10628.62+0.50%, 18.07. 10575.04-1.98%, 13.07. 10930 +1,7% - ATH beträgt 11493 (siehe BO 29/11)
► SAR*CHL*CH 5.424,77 +0,24% } auch bei dem VOLLIDIOT herrscht wieder stroh-doofe Partystimmung. 21.07. 5364 +0,8%, 19.07. 5.302,58 +15,80 +0,30%, 18.07. 5.302,58 +15,80 +0,30%, 13.07. 5471 +0,4%
► TecAR*CHL*CH 849.57+0.12%, 21.07. 845 +0,7%, 19.07. 838.64+2.37%, 18.07. 819.21-2.49%, 13.07. 873 +0,3%
► ESTXAR*CHL*CH 2745.69-0.96%, 19.07. 2657.32+1.33%, 18.07. 2657.32+1.33%


Jeden Tag geistlose VOLLFPOSEN-Party.

BMW +2.82%
Zitat:
Zitat von 19.07.11
Commerzbank 2,75 +9,6%
Dt. Bank 38,84 +3,1%
Zitat:
Zitat von MonacoFranze Beitrag anzeigen
Infineon 7,43 € +0,33 +4,65% 17:29 63,83Mio
MAN 85,63 € +3,44 +4,19% 17:29 32,09Mio
Münchener Rück 101,55 € +2,80 +2,84% 17:29 75,42Mio
HeidelbergCement... 40,99 € +0,93 +2,31% 17:29 27,59Mio
Deutsche Telekom 10,32 € +0,23 +2,23% 17:29 94,88Mio
RWE 35,91 € +0,74 +2,09% 17:29 75,10Mio

Zitat:
Zitat von MonacoFranze Beitrag anzeigen
Drägerwerk Vz. 89,10 € +7,51 +9,20% 17:29 12,89Mio
Software AG 34,03 € +2,18 +6,83% 17:29 37,61Mio
Dialog Semicondu... 12,95 € +0,82 +6,76% 17:29 7,50Mio
Centrotherm 25,61 € +1,31 +5,39% 17:27 1,38Mio
Jenoptik 5,98 € +0,28 +4,84% 17:29 437.052
Q-Cells 1,33 € +0,06 +4,50% 17:29 2,51Mio
Süss MicroTec 9,36 € +0,36 +3,99% 17:27 1,10Mio
Aixtron 20,08 € +0,73 +3,75% 17:29 35,36Mio
Pfeiffer Vacuum 83,31 € +2,93 +3,65% 17:29 5,69Mio
EVOTEC AG INHABE... 2,26 € +0,08 +3,53% 17:28 1,21Mio
Solarworld 8,08 € +0,27 +3,45% 17:29 6,86Mio
Nordex 5,27 € +0,14 +2,77% 17:29 1,40Mio
Kontron 7,21 € +0,18 +2,57% 17:29 518.660
Phoenix Solar 15,14 € +0,37 +2,47% 17:28 667.075
Gigaset 3,30 € +0,07 +2,17% 17:29 829.975
Adva 4,18 € +0,08 +2,05% 17:29 1,26Mio
MorphoSys 19,93 € +0,40 +2,05% 17:28 893.980
Leoni 42,22 € +2,19 +5,47% 17:35 18,37Mio } AWH
ProSiebenSat.1 M... 19,61 € +0,47 +2,46% 17:30 7,32Mio
Hugo Boss Vz. 79,34 € +1,85 +2,39% 17:29 6,76Mio } AWH
Continental 73,92 € +1,44 +1,99% 17:29 19,97Mio } AWH
Zitat:
Zitat von 19.07.11
Aareal 21,80 +10,4%
Ha Rück 37,84 +5,3%
Wacker Chemie 140,95 +3,9%
Zitat:
Zitat von MonacoFranze Beitrag anzeigen
ProSiebenSat.1 M... 18,73 € +0,73 +4,06% 17:29 8,80Mio
Aurubis 44,21 € +1,08 +2,50% 17:29 7,89Mio
Wincor Nixdorf 44,18 € +1,04 +2,41% 17:29 12,18Mio
Gea 23,78 € +0,55 +2,37% 17:29 15,28Mio
BRENNTAG AG NAME... 75,61 € +1,61 +2,18% 17:29 9,62Mio
Bilfinger Berger 67,79 € +1,40 +2,11% 17:29 12,84Mio
Rheinmetall 62,20 € +1,23 +2,02% 17:29 8,00Mio
Axel Springer 30,92 € +0,61 +2,00% 17:29 2,93Mio
Hat das SAR*CHL*CH die Vorreiter-Rolle in Sachen VOLLIDIOTIE übernommen?

Takkt 11,20 € +0,40 +3,70% 17:28 545.386
Kuka 19,69 € +0,59 +3,09% 17:35 2,74Mio
NORMA GROUP AG N... 18,87 € +0,42 +2,28% 17:35 1,06Mio
HAMBORNER REIT A... 6,98 € +0,15 +2,18% 17:35 207.977
Grammer 18,55 € +0,35 +1,90% 17:29 724.851
Gesco 72,49 € +1,34 +1,88% 17:29 554.112
Delticom 74,50 € +1,25 +1,71% 17:35 721.495
Zitat:
Zitat von 19.07.11
Zooplus 63,80 +6,3%
Zitat:
Zitat von MonacoFranze Beitrag anzeigen
Patrizia Immobil... 4,77 € +0,20 +4,29% 17:29 430.284
Bauer 28,50 € +0,94 +3,41% 17:29 896.143
Balda 8,02 € +0,26 +3,35% 17:29 4,46Mio
ZOOPLUS AG INHAB... 57,77 € +1,77 +3,16% 17:29 1,05Mio
CTS Eventim 24,66 € +0,51 +2,09% 17:23 259.604
GSW IMMOBILIEN A... 23,77 € +0,48 +2,06% 17:28 511.647
TOM TAILOR HOLDI... 14,68 € +0,28 +1,94% 17:22 1,36Mio


Das Euro Stoxx-AR*CHL*CH

Zitat:
Zitat von MonacoFranze Beitrag anzeigen
ING Groep 7,44 € +0,39 +5,51% 16:57 1,21Mio
UNICREDIT 1,20 € +0,06 +5,07% 17:29 852.285
Societe Generale 34,30 € +1,36 +4,11% 17:13 47.648
Credit Agricole 8,50 € +0,30 +3,66% 12:56 13.072
BNP Paribas 45,04 € +1,44 +3,30% 13:54 97.807
Nokia 3,89 € +0,11 +2,97% 17:30 4,44Mio
Generali 12,92 € +0,37 +2,91% 15:25 34.647
Schneider Electr... 105,15 € +2,90 +2,84% 17:21 210.499
Münchener Rück 101,50 € +2,75 +2,78% 17:29 75,59Mio
Axa 13,16 € +0,33 +2,53% 17:20 523.854
Enel 4,01 € +0,09 +2,27% 16:41 414.105
Deutsche Telekom 10,32 € +0,23 +2,23% 17:29 95,00Mio
Vinci 40,26 € +0,86 +2,18% 15:57 46.977
RWE 35,90 € +0,73 +2,06% 17:29 75,51Mio
Vivendi 17,09 € +0,34 +2,03% 17:17 283.990
Telecom Italia 0,86 € +0,02 +2,03% 16:43 24.110

Ansonsten

Aktionär 30/11:

Top Tipp konservativ: Rio Tinto (11er KGV = 7)
TT spekulativ: Jenoptik (11er = 13)

Weiterhin:

bet-at-home (weiße Wette)
EADS ist Top
Gerresheimer
Artnet (11er = 37) ist Artprice vorzuziehen.


Die geistlosen Klo-Street-AR*CHL*CHER gehen ab


akt.
DOOF-ASHOLE 1: -12632.27-0.38% } bleibt im Minus AR*CHL*CH!
ASHOLE 2: 19.07. } bleibt im Minus AR*CHL*CH!
ASHOLE 3: -1340.49-0.33% } bleibt im Minus AR*CHL*CH!

Das Schei**-US-Klo-Street-Pack wieder stroh-doof hoch. Wetten, dass die Fed-AR*CHL*CHER mit der Klo-Street fungieren.

► DOOF-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! 19.07. -12,495.32 -110.16 -0.89% } dieses Jahr will ich bei dem OBERAR*CHL*CH aber nur noch Plustage sehen - auch gänzlich ohne Wirtschaftswachstum!!


► NasDreck-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! 22.07. 2.858,83 +0,86%, 19.07. -2,806.18 -41.07 -1.49% } dieses Jahr will ich bei dem OBERAR*CHL*CH aber neue ATHs sehen - auch gänzlich ohne Wirtschaftswachstum!!

► S&P-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! 19.07. -1,316.39 -10.95 -0.84%} dieses Jahr will ich bei dem OBERAR*CHL*CH aber neue ATHs sehen - auch gänzlich ohne Wirtschaftswachstum!!




__________________
► Börse Online 10/14, S. 34: "Letzter Halt im Bullenmarkt - Ende 2014 Dax 11.000!" Dietrich Denkhaus

Geändert von MonacoFranze (25.07.2011 um 17:57 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 09:17   #28
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 8.890
Wikibeiträge: 2
Status: cubanpete ist offline
Standard AW: TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juli 2011

Obama droht mit Veto, Abstimmung zu Schuldenstreit auf morgen verschoben:

http://www.nzz.ch/nachrichten/politi....11647826.html


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 14:03   #29
Smackdown stock exchange
 
Benutzerbild von MonacoFranze
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 3.351
Wikibeiträge: 0
Status: MonacoFranze ist offline
Standard Blase 2.0: Beeindruckende Talfahrt

Da kein neuer Thread eröffnet, weiterhin im Juli-Thread. Mangels Traffic dürfte wahrscheinlich zumindest ein Quartals-, wenn nicht gar Halbjahres-Thread ausreichen.

Fortsetzung 25.07.2011

Diese Talfahrt in den vergangenen 10 Tagen hätte selbst ich nicht erwartet. Doch wie schrieb ich immer so zutreffend:

Zitat:
Zitat von MonacoFranze Beitrag anzeigen
.. dieses Jahr will ich bei dem OBERAR*CHL*CH aber neue ATHs sehen - auch gänzlich ohne Wirtschaftswachstum!!
Unglaublich, dass sich mittlerweile allenorts die Erkenntnis durchsetzt, dass außer permanent neuen Schulden - allen voran in den Pleite-Staaten - absolut nichts mehr wächst. Genau darauf habe ich ständig hingewiesen.

Zitat:
Sind die Freudensprünge nur eine Luftnummer?

Der Dax ist zwar mit einem netten Plus in den Tag gestartet. Doch dann schwand die Zuversicht der Anleger. Die kleine Erholung scheint nichts als eine Luftnummer. Auch wenn Adidas und Beiersdorf dagegen halten.[mehr]
Zitat:
Riesige Probleme

Donnerstag, 04. August 2011 - Das Schuldenlimit in den USA wurde wie erwartet erhöht. Die Anleger reagierten aber nicht mit Erleichterung. Stattdessen gingen die Börsen ab Montagmittag in den Sturzflug über: Bis Xetra-Schluss am Mittwoch gab der DAX fast zehn Prozent nach: Das sind Crash-artige Verluste. Was war der Grund für diesen drastischen Stimmungsumschwung unter den Investoren? [mehr]
Zitat:
Die Welt

Merkels Mogelpackung


Die Kanzlerin ist die große Verliererin des Brüsseler Rettungs-Pokers. Sie hat Deutschland in ein hochriskantes Abenteuer manövriert. Denn die Probleme der europäischen Wackelkandidaten bleiben ungelöst. [mehr]
Zitat:
Vergleichsstudie:

Normalverdiener können sich weniger leisten als im
Jahr 2000


Es ist ein ernüchterndes Ergebnis: Deutschland ist zwar in den vergangenen zehn Jahren deutlich wettbewerbsfähiger geworden, aber der Preis für die Beschäftigten ist hoch. Laut einer Studie haben fast alle Arbeitnehmer seit dem Jahr 2000 massiv an Kaufkraft eingebüßt - teilweise bis zu 22 Prozent. [mehr]
Da weiß man, wer den "Aufschwung" finanziert!

Zitat:
Schuldenodyssee treibt Gold über 1.600 Dollar
18.07.2011 - Aus Angst vor einer Ausweitung der Schuldenkrise in Europa und den USA fliehen die Anleger in den letzten sicheren Hafen: Gold. Der Preis für das Edelmetall kletterte am Montag erstmals auf mehr als 1.600 Dollar.

Wer geglaubt hatte, Gold sei inzwischen zu teuer, wird erneut eines Besseren belehrt. Der Preis des gelben Edelmetalls steigt und steigt. Am Montagvormittag übersprang die Notierung erstmals die historische Rekordmarke von 1.600 Dollar. Wie sagte schon Gretchen in Goethes "Faust ": "Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles."[mehr]
► Noch eine interessante Serie unter www.diezeit.de/euro


Sollte tatsächlich Realismus eingekehrt sein?

Börse aktuell:

DAX6630.10-0.15%MDAX9468.19-2.58%TecDAX747.75-1.89%ESTX502490.03-0.31%

Wow: DAX6521.81-1.78%MDAX9323.17-4.07%TecDAX735.25-3.53%ESTX502475.42-0.89%DOW11747.04-1.25%S&P 5001242.58-1.40%

► DAR*CHL*CH 03.08. 6640 -2,3%


► MAR*CHL*CH } unglaublich: es geschehen noch Zeichen und Wunder. 03.08. 9719 -2,4%
► SAR*CHL*CH } und schon Ernüchterung! 03.08. 4941 -3%
► TecAR*CHL*CH 03.08. 762 -3,2%
► ESTXAR*CHL*CH


Das Euro Stoxx-AR*CHL*CH



Ansonsten

USA ist Pleite - und jetzt weiß es jeder!


akt.
DOOF-ASHOLE 1: } bleibt im Minus AR*CHL*CH!
ASHOLE 2: } bleibt im Minus AR*CHL*CH!
ASHOLE 3: } bleibt im Minus AR*CHL*CH!



► DOOF-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! 03.08. 11896 +0,3%


► NasDreck-Ash*le!! } ab sofort mit negativen Vorzeichen! 03.08. 2693 +0,9%

► S&P-Ash*le!! 03.08. 1760 +0,5%


Normalerweise müsste heute die großen Gegenoffensive starten.


__________________
► Börse Online 10/14, S. 34: "Letzter Halt im Bullenmarkt - Ende 2014 Dax 11.000!" Dietrich Denkhaus

Geändert von MonacoFranze (04.08.2011 um 16:00 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 19:47   #30
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 8.890
Wikibeiträge: 2
Status: cubanpete ist offline
Standard AW: TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juli 2011

Und hier gehts weiter:

http://www.aktienboard.com/forum/f12...8/#post2527206


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Stichworte
aktien, daytrading, devisen, san fermin, trading, trading-café, tradingcafe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Juni 2011 cubanpete Daytrading - Futures, OS 26 30.06.2011 19:46
TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff April 2011 cubanpete Daytrading - Futures, OS 49 30.04.2011 18:35
TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff März 2011 cubanpete Daytrading - Futures, OS 57 04.04.2011 16:27
TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Februar 2011 cubanpete Daytrading - Futures, OS 40 28.02.2011 16:25
TRADING-CAFÉ ● Der Börsentreff Januar 2011 cubanpete Daytrading - Futures, OS 54 31.01.2011 13:35

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:23 Uhr.