Mitglieder: 111.052 | Beiträge: 2.581.643 | Online: 0 Benutzer u. 259 Gäste | Neues Mitglied: nathdoty
Aktienboard > Trading und Finanzen > Börsen Know How > Frage Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 09.05.2018, 13:19   #1
verbringt hier viel Zeit
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 93
Wikibeiträge: 0
Status: cabal ist offline
Standard Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Hallo Leute,

manche Trader unterscheiden ja zwischen zyklischen und "antizyklischen" Aktien. Erstere sind diejenigen, die sich stark an den gesamtwirtschaftlichen Umständen orientieren, mit letzteren meint man solche, die auch etwa in der Rezession stabil bleiben. Leider finde ich, dass das Wort "antizyklisch" in diesem Zusammenhang extrem schlecht, um nicht zu sagen falsch, gewählt wurde. Richtiger wäre "azyklisch".

Das Präfix "anti" bedeutet ja nicht, dass etwas in Relation zum Begriff einfach nicht ist, sondern, dass etwas das Gegenteil von etwas ist. Beispiel: Ein Antirassist ist etwa nicht jemand, der einfach kein Rassist ist, sondern jemand, der aktiv gegen Rassismus ist.

Das hat mich zum Überlegen gebracht; gibt es echte antizyklische Branchen, also solche, die in der Depression regelmäßig stärker werden?
Ich hab ein bisschen darüber nachgedacht und überlegt, was in Depressionen stärker wird. Erstens vermutlich konservative Anlagevehikel wie Immobilien oder (vielleicht) Gold. Annahme ist dann natürlich, dass es nicht gerade ne Immobilienblase war, die die Rezession verursacht. Aber es geht ja ohnehin um Wirtschaftsbranchen.
Ein naheliegender Gedanke sind Kanzleien (auch, wenn die so nicht an der Börse getraded werden - aber das lässt sich bestimmt was entsprechendes finden) - abgesehen von den ganzen Insolvenzverwaltern, die sich dumm und dämlich verdienen, wird bei einem Insolvenzfall auch jeder Gläubiger versuchen, gerichtlich das eine oder andere Schäfchen ins Trockene zu bringen.

Zweitens: Discounter. Wenn Luxusgüteranbieter eine klassisch zyklische Branche sind, lässt sich e contrario daraus schließen, dass Discounter antizyklisch sind, wenn die Leute den Gürtel enger schnallen. Allerdings frage ich mich, wie stark das in der heutigen Gesellschaft noch richtig ist, wo sich gerade die großen Discounter einen neuen, modernen und höherwertigen Anstrich verpassen.

Diesen Gedanken weitergedacht, hatte ich noch eine Idee: lokale Urlaubs- oder Wellnessdienstleister. Das klingt zuerst seltsam, aber die Überlegung ist folgende: obwohl weniger Geld da ist, werden Leute immer noch irgendwann mal Urlaub machen wollen. Wenns jetzt aber nicht für die Malediven oder gleich nen Flug über den großen Teich reicht, dann doch zumindest an die Ostseeküste oder in den Schwarzwald. Das kommt dann natürlich stark darauf an, ob es eine nationale Rezession ist, sodass die Urlauberbasis aus dem Ausland trotzdem weiter kommt, zusätzlich zu den neuen Inlandskunden. Dadurch, dass wir den Euro haben, profitieren die Anbieter natürlich nicht von günstigen Wechselkursen, was den Effekt in anderen Ländern verstärken könnte.

Habt ihr noch ein paar Ideen?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 16:37   #2
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Vahana
 
Registriert seit: 09.12.2014
Beiträge: 2.646
Wikibeiträge: 0
Status: Vahana ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Zitat:
Zitat von cabal Beitrag anzeigen
Habt ihr noch ein paar Ideen?
Ich finde du bist mit deinen Gedanken total auf dem Holzweg.

Geh mal einen Schritt zurück von den Details und schau dir den fundamentalen Wirtschaftszyklus von weitem an.
WENN da irgendwas absehbar WÄRE, dann würde es jeder machen und somit auch nicht mehr funktionieren.
Ergo kannst du da statistisch nichts gewinnen, höchstens mit Glück und Geduld.

Branchen die heute schlecht laufen können auch weiter schlecht laufen.
Für gute gilt das auch genauso anders herum.

Sobald klar wird das Branche xy bald wieder kommen wird hat sich der Kurs schon mehrere Wochen positiv bewegt, sodass man auch nicht mehr die guten Kurse bekommt.


__________________
Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.
Bruce Lee
 
Musterdepot von Vahana Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 16:43   #3
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 4.162
Wikibeiträge: 0
Status: bimbes ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Trader benötigen keine Unterscheidung zykl./antizykl!
Bei Investoren sieht das wohl anders aus.

Bei allem was es Informationen gibt, wir stehen erst am Anfang.....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
kon.png  



__________________
________________________
Experience is what you get, if you expect anything else!

Alles ist Zahl - die Vollkommenen --> 6; 28; 496; 8128; 33550336; 8589869056
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 16:55   #4
jf2

Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von jf2
 
Registriert seit: 22.01.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 2.968
Wikibeiträge: 0
Status: jf2 ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Ich würde den 6. Zyklus noch einmal mit "Informationstechnik" labeln ...
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 19:27   #5
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 14.684
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Zitat:
Zitat von jf2 Beitrag anzeigen
Ich würde den 6. Zyklus noch einmal mit "Informationstechnik" labeln ...
Falsch. Den Treiber haben wir noch nicht gesehen. Ich habe 1980 angefangen Computer zu programmieren und fast niemand wusste was das war. Und da waren wir gemäss Graphik schon 10 Jahre im Aufschwung wegen der Informationstechnologie.

Ich weiss nicht was der aktuelle Treiber sein könnte, aber er wird bestimmt noch ausgelacht. Noch viele Jahre.

Könnte was mit Medizin zu tun haben. Oder Nahrungsmittel. Oder, was viel wahrscheinlicher ist, was das es noch kaum gibt.

Informationstechnologie ist heute für mich schon langweilig geworden. Sicher, es braucht Verbesserungen in vielen Bereichen, selbstfahrende Autos und Robo-Adviser nicht nur für Finanzanlagen. Aber ist eigentlich nur weiter entwickeln von bereits bestehendem.

IT ist heute so selbstverständlich wie Stahl oder Chemie in unserem Leben. Ich denke nicht dass der nächste (oder der aktuelle) Aufschwung noch davon abhängt.

Wir wissen also (noch) nicht was die aktuelle Aufschwung Phase ausgelöst hat oder stützen wird. Und wir wissen noch viel weniger warum die nächste Krise kommt. Und wie willst Du dann wissen was in der Krise steigen wird? Gold? Vielleicht, ausser es gibt bis dann endlos viel davon. Waffen? OK, kann man immer brauchen, aber vielleicht kehrt auch hier irgendwann Vernunft ein.

Ich weiss es nicht. Aber ich weiss was ich in jeder Situation tue und tun werde, das ist viel wichtiger.


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 20:18   #6
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 247
Wikibeiträge: 0
Status: MadeMyDay ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Nicht das, was wir wissen, bringt uns zu Fall, sondern das, was wir fälschlicherweise zu wissen glauben.
 
Musterdepot von MadeMyDay Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 20:35   #7
jf2

Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von jf2
 
Registriert seit: 22.01.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 2.968
Wikibeiträge: 0
Status: jf2 ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Zitat:
Zitat von cubanpete Beitrag anzeigen
Falsch. Den Treiber haben wir noch nicht gesehen. Ich habe 1980 angefangen Computer zu programmieren und fast niemand wusste was das war. Und da waren wir gemäss Graphik schon 10 Jahre im Aufschwung wegen der Informationstechnologie.

Ich weiss nicht was der aktuelle Treiber sein könnte, aber er wird bestimmt noch ausgelacht. Noch viele Jahre.
Ich dachte wir hätten uns schon auf Industrie4.0 und KI geinigt. Aber wenn wirs noch nicht wissen kann ichs natürlicht noch nicht sagen
 
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2018, 14:36   #8
verbringt hier viel Zeit
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 86
Wikibeiträge: 0
Status: Ze te ti ker ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Zitat:
Zitat von cubanpete Beitrag anzeigen
IT ist heute so selbstverständlich wie Stahl oder Chemie in unserem Leben. Ich denke nicht dass der nächste (oder der aktuelle) Aufschwung noch davon abhängt.
Naja, unter den Schlagworten "Big Data" und "KI" kommen ja schon relativ neue Konzepte auf den Markt.

Ich habe die Entwicklung auf den Gebiet der KI leider nicht so auf dem Schirm, aber meines Wissens, gab es das Schlagwort schon um 1990. Insofern bin ich auch skeptisch.

Meine Vermutung wäre eher Richtung Quantencomputer oder, falls es keine IT wird, Genetik. Da gibt es noch Potenzial.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2018, 15:36   #9
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von GUHU
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: Köln-Nähe
Beiträge: 2.530
Wikibeiträge: 0
Status: GUHU ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Zitat:
Zitat von jf2 Beitrag anzeigen
Ich dachte wir hätten uns schon auf Industrie4.0 und KI geinigt. Aber wenn wirs noch nicht wissen kann ichs natürlicht noch nicht sagen
Sehe ich auch so. Unter dem Stichwort Industrie 4.0 wird vorhergesagt, dass eine signifikante Anzahl von Arbeitsplätzen mit höheren Qualifikationen wegfallen. Da wird sich noch viel tun.

Auch so Berufsgruppen wie Buchhalter, Journalisten, Rechtsanwälte werden in der Form in der Breite nicht mehr gebraucht. Das kann man nicht mit "IT ist ein alter Hut" abtun.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2018, 15:42   #10
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 4.162
Wikibeiträge: 0
Status: bimbes ist offline
Standard AW: Antizyklische Wirtschaftsbranchen?

Zitat:
Zitat von jf2 Beitrag anzeigen
Ich dachte wir hätten uns schon auf Industrie4.0 und KI geinigt. Aber wenn wirs noch nicht wissen kann ichs natürlicht noch nicht sagen
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?


__________________
________________________
Experience is what you get, if you expect anything else!

Alles ist Zahl - die Vollkommenen --> 6; 28; 496; 8128; 33550336; 8589869056
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antizyklische Aktien/ETF-strategie Eliona Tradingstrategien und Börsenpsychologie 7 20.06.2016 21:01
Antizyklische Strategie pedrito68 Börsen Know How 2 26.08.2007 13:00

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:45 Uhr.