Mitglieder: 103.972 | Beiträge: 2.567.580 | Online: 12 Benutzer u. 291 Gäste | Neues Mitglied: kalaop663f66y
Aktienboard > Trading und Finanzen > Börsen Know How > Diskussion Finanztransaktionssteuer kontern

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 08.06.2018, 16:31   #1
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Dr.Bundy
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 213
Wikibeiträge: 0
Status: Dr.Bundy ist offline
Standard Finanztransaktionssteuer kontern

https://www.boerse-online.de/nachric...mmt-1026779231

Frankreich hat schon diese Steuer. Ich schätze ein Depot in Großbritannien zu haben könnte eine leichte und gute Lösung sein. Jedenfalls will ich dann mal raus aus der EU mit meinem Geld.


__________________
Miete alles, was fliegt, schwimmt oder mit dir ins Bett geht – das ist auf lange Sicht immer billiger, als es zu kaufen.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 17:39   #2
Mitglied
 
Registriert seit: 28.03.2018
Beiträge: 104
Wikibeiträge: 0
Status: Streubesitz ist offline
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Zitat:
Zitat von Dr.Bundy Beitrag anzeigen
https://www.boerse-online.de/nachric...mmt-1026779231

Frankreich hat schon diese Steuer. Ich schätze ein Depot in Großbritannien zu haben könnte eine leichte und gute Lösung sein. Jedenfalls will ich dann mal raus aus der EU mit meinem Geld.
Hallo Dr.Bundy,

ich schichte aktuell von meinen beiden deutschen Brokern (Consorsbank und Commerzbank) um in mein Interactive Brokers-Depot (geführt bei IB-UK). Dazu wird es bei mir 1-2 neue Depots geben, eines wird voraussichtlich bei Charles Schwab in den USA sein, dazu bin auch noch auf der Suche nach einem weiteren soliden Broker im UK. Wenn Du einen guten findest, lass es hier wissen.
Leider scheinen die Schweizer Broker ziemlich schlechte Konditionen zu haben, ansonsten wäre dies noch eine Option gewesen. Mein PostFinance-Depot habe ich vor einiger Zeit aufgelöst wegen diverser Gängeleien für Nichtschweizer...

Gruß
Streubesitz


__________________
Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht. (Heinrich Heine)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 19:45   #3
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 14.235
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist gerade online
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Du kannst die französische Transaktionssteuer damit nicht umgehen, der Broker verrechnet sie einfach bei allen französischen Firmen. Ich umgehe dies indem ich keine französischen Aktien kaufe.

Bei der Schweizer Stempelsteuer hingegen funktioniert der Trick mit dem ausländischen Broker. Ja, die Schweiz kennt seit dem ersten Weltkrieg eine Transaktionssteuer, ein Grund warum ich nicht in der Schweiz handle.

Dank des Zwangswertschriftensparens der 2. und 3. Säule (Altersvorsorge) in der Schweiz nimmt der Fiskus ungefähr 2.4 Milliarden CHF mit dieser Transaktionssteuer ein.


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 20:33   #4
Mitglied
 
Registriert seit: 28.03.2018
Beiträge: 104
Wikibeiträge: 0
Status: Streubesitz ist offline
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Zitat:
Zitat von cubanpete Beitrag anzeigen
Du kannst die französische Transaktionssteuer damit nicht umgehen, der Broker verrechnet sie einfach bei allen französischen Firmen. Ich umgehe dies indem ich keine französischen Aktien kaufe.

Bei der Schweizer Stempelsteuer hingegen funktioniert der Trick mit dem ausländischen Broker. Ja, die Schweiz kennt seit dem ersten Weltkrieg eine Transaktionssteuer, ein Grund warum ich nicht in der Schweiz handle.

Dank des Zwangswertschriftensparens der 2. und 3. Säule (Altersvorsorge) in der Schweiz nimmt der Fiskus ungefähr 2.4 Milliarden CHF mit dieser Transaktionssteuer ein.
Danke, auch die einmalige Stempelsteuer bei Kauf an der LSE akzeptiere ich für mein Buy&Hold, aber ich möchte vermeiden, für jegliche(und da wird es hingehen) Transaktionen immer mehr extra von D/EU zur Kasse gebeten zu werden. Zur Strategie gehört, in Zukunft weder Broker noch Aktien mit EU-Bezug zu halten. Aber kein Grund zur Eile, hier passiert nichts schnell.

Gruß
Streubesitz


__________________
Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht. (Heinrich Heine)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 22:51   #5
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Dr.Bundy
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 213
Wikibeiträge: 0
Status: Dr.Bundy ist offline
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Zitat:
Zitat von Streubesitz Beitrag anzeigen
Danke, auch die einmalige Stempelsteuer bei Kauf an der LSE akzeptiere ich für mein Buy&Hold, aber ich möchte vermeiden, für jegliche(und da wird es hingehen) Transaktionen immer mehr extra von D/EU zur Kasse gebeten zu werden. Zur Strategie gehört, in Zukunft weder Broker noch Aktien mit EU-Bezug zu halten. Aber kein Grund zur Eile, hier passiert nichts schnell.

Gruß
Streubesitz
Ja so sehe ich das auch, auch deinen Beitrag vorher. IB habe ich im Hinterkopf. Schweiz wurde hier schon genannt, lohnt sich nicht, die Gebühren sind heftig.


__________________
Miete alles, was fliegt, schwimmt oder mit dir ins Bett geht – das ist auf lange Sicht immer billiger, als es zu kaufen.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 23:18   #6
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 14.235
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist gerade online
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Zitat:
Zitat von Dr.Bundy Beitrag anzeigen
Ja so sehe ich das auch, auch deinen Beitrag vorher. IB habe ich im Hinterkopf. Schweiz wurde hier schon genannt, lohnt sich nicht, die Gebühren sind heftig.
...und Du hast eine Transaktionssteuer, die sogenannte Stempelabgabe. Auf inländische und ausländische Wertpapiere, ist schon fast frech.

Die Franzosen trauen sich immerhin nur auf ihren eigenen Schrott eine Transaktionssteuer zu erheben, die Schweizer machen das bei allem.


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 06:25   #7
Elite Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2017
Beiträge: 412
Wikibeiträge: 0
Status: fahri ist offline
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Ich meine wir hatten das Thema ja schon einmal - vielleicht bin ich da typisch "deutsch" oder altbacken in meiner Denkweise oder habe ein überhöhtes Sicherheitsbedürfnis...

Ich würde eigentlich auch gerne ein Konto bspw. bei IB in UK nehmen, alleine schon der Transaktionskosten wegen, aber ich werde diese (irrationale ?) Angst nicht los, im worst case wirklich keine realistische Möglichkeit zu haben an diese Aktien ranzukommen, wenn sich UK bspw. entschliesst irgend ein Gesetz zu erlassen, welches mir keine Möglichkeit mehr gibt an mein Geld zu kommen ? Nach dem EU Austritt ist das ja ggf. noch ein Stück wahrscheinlicher geworden.

Bei einem deutschen Unternehmen dann zu klagen erscheint mir (zugegeben - nicht wirklich vielversprechender) aber grundsätzlich "sicherer"

Ist das ggf. wirklich so irrational wie sich der Gedankengang grade so anfühlt, oder warum schätzt ihr das so grundlegend anders ein ?

Ich weiss, einige Leute leben ja zumindest partiell in Teilen des Jahres auch gar nicht in DE - sind also sicher weltoffener als ich, der bis auf Reisen dieses Land noch nicht verlassen hat, aber wie geht ihr denn mit diesen Gedanken um ?

Letztendlich hat es ja die meisten dazu bewogen ihr Geld tatsächlich auch in nennenswerten Größen auch ausländischen Banken anzuvertrauen ?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 07:24   #8
Elite Mitglied
 
Registriert seit: 22.08.2017
Beiträge: 454
Wikibeiträge: 0
Status: Ste Fan ist offline
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Wenn du dies von der Seite siehst solltest du dir aber auch bewusst sein dass z.B. amerikanische Aktien fuer dich ein hohes Risiko sein koennen..oder denkst du dass alle US Aktien die du ueber einen deutschen Broker handelst auch automatisch bei einer deutschen Depotbank hinterlegt werden?

Ich habe keinen deutschen Broker halte aber trotzdem Deutschland fuer recht sicher was den Schutz vor Fehltritten von Unternehmen angeht.
Gleichzeitig halte ich Deutschland aber fuer bedenklich was Zugriffsmoeglichkeiten des Staates angeht. Zwangshyphotheken (Lastenausgleich) gab es schon, Vermoegenssteuer ist nicht aus der Welt und wer weiss was sich manche noch ausdenken wenn die Kassen mal richtig leer sind.
England hat als Finanzmarkt einen recht guten Ruf und hat je nach individueller Lage dem deutschen Markt gegenueber einige Vorteile.

Die USA haben die ausgereiftesten Markte, des Weiteren haengt ein sehr grosser Teil der Altervorsorge der Gesellschaft in den Maerkten - dies sehe ich als Vorteil was die (regulatorische) Sicherheit fuer den Anleger angeht.

Siehst du es extrem langfristig waeren zur Zeit wohl die USA der beste Platz..und irgendwann waere dann wohl die Zeit zu einem Broker oder einer Niederlassung in Singapore oder Hongkong zu switchen (meine Meinung).
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 07:38   #9
Elite Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2017
Beiträge: 412
Wikibeiträge: 0
Status: fahri ist offline
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Zitat:
Zitat von Ste Fan Beitrag anzeigen
Wenn du dies von der Seite siehst solltest du dir aber auch bewusst sein dass z.B. amerikanische Aktien fuer dich ein hohes Risiko sein koennen..oder denkst du dass alle US Aktien die du ueber einen deutschen Broker handelst auch automatisch bei einer deutschen Depotbank hinterlegt werden?
Erstmal vielen Dank für deine Einschätzung, zu der Frage, nein nicht alle Aktien werden hier in DE hinterlegt. Aber bei US-Aktien sehe ich historisch einfach wenig Gefahr zwangsenteignet zu werden.

Nach dem 2. Weltkrieg sind die Unternehmen nach Jahren noch auf die Anleger zugekommen und haben Dividenden nachgezahlt, die aufgelaufen waren und wie du schon selber ganz richtig schreibst, knapp 50 % aller Amerikaner halten selber Aktien bzw. haben Vermögensverwaltungen welcher Art auch immer beauftragt für sie Aktien zu halten,.....das ist deren Rente....natürlich ist nichts unmöglich aber zumindest unwahrscheinlich, das wir als deutsche Anleger dann irgendwann mal den Stuhl vor die Tür gestellt bekommen.

Darf ich fragen aus welchen Gründen du in welchem Land deine Depots führst ?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 08:11   #10
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 14.235
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist gerade online
Standard AW: Finanztransaktionssteuer kontern

Zitat:
Zitat von fahri Beitrag anzeigen
Ich meine wir hatten das Thema ja schon einmal - vielleicht bin ich da typisch "deutsch" oder altbacken in meiner Denkweise oder habe ein überhöhtes Sicherheitsbedürfnis...

Ich würde eigentlich auch gerne ein Konto bspw. bei IB in UK nehmen, alleine schon der Transaktionskosten wegen, aber ich werde diese (irrationale ?) Angst nicht los, im worst case wirklich keine realistische Möglichkeit zu haben an diese Aktien ranzukommen, wenn sich UK bspw. entschliesst irgend ein Gesetz zu erlassen, welches mir keine Möglichkeit mehr gibt an mein Geld zu kommen ? Nach dem EU Austritt ist das ja ggf. noch ein Stück wahrscheinlicher geworden.

Bei einem deutschen Unternehmen dann zu klagen erscheint mir (zugegeben - nicht wirklich vielversprechender) aber grundsätzlich "sicherer"

Ist das ggf. wirklich so irrational wie sich der Gedankengang grade so anfühlt, oder warum schätzt ihr das so grundlegend anders ein ?

Ich weiss, einige Leute leben ja zumindest partiell in Teilen des Jahres auch gar nicht in DE - sind also sicher weltoffener als ich, der bis auf Reisen dieses Land noch nicht verlassen hat, aber wie geht ihr denn mit diesen Gedanken um ?

Letztendlich hat es ja die meisten dazu bewogen ihr Geld tatsächlich auch in nennenswerten Größen auch ausländischen Banken anzuvertrauen ?
Ja, das Thema hatten wir schon.

Die grösste Gefahr nicht mehr an Deine Aktien ran zu kommen besteht wohl in Deutschland oder irgend einem anderen EU Land. Wenn schon Satiriker (denen die Leute ja unterdessen mehr glauben als den Nachrichten) darüber sprechen wie "wenig" man doch an den Vermögen abzwacken müsste um die Staatsschulden zu tilgen, dann musst Du wirklich Angst um Deine Aktien haben, so fern Du sie in einem Institut in der EU lagerst.

Nach dem zweiten Weltkrieg haben viele Deutsche alles was sie hatten verloren. Nur wer US Aktien besass der hatte Glück. Die USA haben sogar an ihre Kriegsgegner die Dividenden nachgezahlt! In den USA ist Dein Vermögen bedeutend sicherer als in der EU, die USA hat eine lange kapitalistische Geschichte und Privatvermögen ist ein heiliges Gut dort, nicht wie bei uns.

Ich hatte vor vielen Jahren mal ein US Konto bei IB, das wurde nach England verschoben was mir eigentlich nicht so passte. Aber mit dem Brexit löst sich die Situation wieder wunderbar auf. Ich habe immer noch ein US Konto bei einem anderen Broker.

Die USA haben überall auf der Welt das Bankgeheimnis bekämpft, nur in ihrem eigenen Land gibt es das noch! Und es gibt innenpolitisch keine Chance dass das aufgelöst wird. In die Höhle des Löwen wagt sich der Geier nicht!


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Finanztransaktionssteuer Rashback Anfänger- und Einsteigerforum 40 04.09.2016 19:00
Finanztransaktionssteuer JakeP Börsen Know How 48 18.07.2013 15:14
Frage Umfrage - Finanztransaktionssteuer christian.gerne Anfänger- und Einsteigerforum 7 03.12.2012 22:16
Finanztransaktionssteuer BeachBoy Devisen/Forex - Edelmetalle, Rohstoffe 162 10.10.2012 19:14
finanztransaktionssteuer bestmak Daytrading - Futures, OS 2 18.05.2010 09:56

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:55 Uhr.