Mitglieder: 90.538 | Beiträge: 2.540.921 | Online: 18 Benutzer u. 374 Gäste | Neues Mitglied: xntarpcbq26
Aktienboard > Broker > Interactive Brokers > Frage nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 20.08.2017, 23:26   #1
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 213
Wikibeiträge: 0
Status: fluxxx ist offline
Standard nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Hallo,

nimmt Interactive Brokers am automatischen Informationsaustausch teil?

Beispiel: Ein Deutscher hat ein Konto bei IB.

Was genau meldet IB an das deutsche Finanzamt?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 04:45   #2
verbringt hier einige Zeit
 
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 45
Wikibeiträge: 0
Status: phoeniks ist offline
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Deine Kapitalerträg/-verluste, die du bei IB machst, musst du selbst dem Finanzamt melden.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 19:31   #3
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 213
Wikibeiträge: 0
Status: fluxxx ist offline
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

danke, aber das war keine Antwort auf meine Frage.

Es geht um diesen automatischen Informationsaustausch:
http://www.swissbanking.org/de/theme...saustausch/aia

Nimmt Interactive Brokers daran teil?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 20:32   #4
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 1.025
Wikibeiträge: 0
Status: bucketeer ist offline
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

ist google schon wieder kaputt?
https://ibkr.info/article/2784


__________________
Dividenden sind doof!
 
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 10:12   #5
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 20.08.2004
Beiträge: 213
Wikibeiträge: 0
Status: fluxxx ist offline
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

ich habe gegoogelt, aber deinen Link natürlich nicht gefunden, da mein Suchbegriff "interactive brokers automatischer Informationsaustausch" in deinem Link nicht vorkommt.

2) Also nimmt IB an dem automatischen Informationsaustausch teil !
IB meldet also die Zins- und Dividendeneinnahmen.

Die Spekulationsgewinne aus Aktien, Anleihen, Futures, Währungsspekulationen usw. werden aber nicht von IB ans Finanzamt gemeldet, richtig?

Geändert von fluxxx (22.08.2017 um 10:19 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 11:58   #6
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 1.025
Wikibeiträge: 0
Status: bucketeer ist offline
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Zitat:
Zitat von fluxxx Beitrag anzeigen
ich habe gegoogelt, aber deinen Link natürlich nicht gefunden, da mein Suchbegriff "interactive brokers automatischer Informationsaustausch" in deinem Link nicht vorkommt.
ist eine englische Firma, also hab ich natürlich nach den englischen Begriffen gegoogelt.
Zitat:
2) Also nimmt IB an dem automatischen Informationsaustausch teil !
IB meldet also die Zins- und Dividendeneinnahmen.

Die Spekulationsgewinne aus Aktien, Anleihen, Futures, Währungsspekulationen usw. werden aber nicht von IB ans Finanzamt gemeldet, richtig?
Zitat:
What is reported:
Name
Address
Tax ID Number
Tax Country
Date of Birth
Place of Birth
Year-end account balance
Gross Proceeds (all sales)
Interest income
Dividend income
Kontostand und realisierte Bruttogewinne werden auch gemeldet.


__________________
Dividenden sind doof!
 
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:05   #7
verbringt hier viel Zeit
 
Registriert seit: 09.10.2016
Beiträge: 55
Wikibeiträge: 0
Status: cordo212 ist gerade online
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Was ich zum Thema ganz wesentlich finde: Introducing Brokers müssen die Meldung selbst machen, d.h. sie macht nicht IB.

Dass realisierte Bruttogewinne gemeldet werden, das kann ich mir realistisch betrachtet nich so ganz vorstellen.

Lasst euch euren Gewinn von 2 verschiedenen Leuten ausrechnen - die Ergebnisse werden sich unterscheiden. Warum sollte ausgerechnet IB / ein Introducing Broker das besser hinbekommen? Und welche Berechnung ist richtig?

Zinsen und Dividenden kann ich mir vorstellen. Das ist mehr oder weniger noch greifbar und einheitlich, aber alles andere ... das wäre doch nur Datenmüll mit dem man zur Steuerermittlung überhaupt nichts anfangen kann.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 19:19   #8
jf2

Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von jf2
 
Registriert seit: 22.01.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 1.884
Wikibeiträge: 0
Status: jf2 ist offline
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Dann nimm Dir doch mal deinen IB-Kontoauszug und suche mal einen konkreten Fehler
 
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 07:24   #9
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 13.058
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist gerade online
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Zitat:
Zitat von cordo212 Beitrag anzeigen
Was ich zum Thema ganz wesentlich finde: Introducing Brokers müssen die Meldung selbst machen, d.h. sie macht nicht IB.

Dass realisierte Bruttogewinne gemeldet werden, das kann ich mir realistisch betrachtet nich so ganz vorstellen.

Lasst euch euren Gewinn von 2 verschiedenen Leuten ausrechnen - die Ergebnisse werden sich unterscheiden. Warum sollte ausgerechnet IB / ein Introducing Broker das besser hinbekommen? Und welche Berechnung ist richtig?

Zinsen und Dividenden kann ich mir vorstellen. Das ist mehr oder weniger noch greifbar und einheitlich, aber alles andere ... das wäre doch nur Datenmüll mit dem man zur Steuerermittlung überhaupt nichts anfangen kann.
Es gibt nur zwei Methoden: Stack oder Queue (Haufen oder Warteschlange). Bei Stack wird die zuletzt gekaufte Aktie als Basis genommen, bei Queue die zuerst gekaufte. In den Reports kann man das irgendwo einstellen.


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 10:47   #10
verbringt hier viel Zeit
 
Registriert seit: 09.10.2016
Beiträge: 55
Wikibeiträge: 0
Status: cordo212 ist gerade online
Standard AW: nimmt IB am automatischen Informationsaustausch teil?

Zitat:
Zitat von jf2 Beitrag anzeigen
Dann nimm Dir doch mal deinen IB-Kontoauszug und suche mal einen konkreten Fehler
Natürlich wird der Kontoauszug völlig richtig sein. Und dennoch ist er für die Tonne, wenn es um die Steuer und dafür relevanten Gewinn und Verlust geht.

Was allerdings gut klappt, das sind Dividenden und Quellensteuern. Obwohl: Erst heuer zu einer Zahlung habe ich eine Einzelsteuerbescheinigung erhalten, auf der Clearstream einen anderen Betrag angeführt hat als tatsächlich von IB verbucht wurde.

Klärung: Rundungsdifferenz.

Was führe ich nun gegenüber der Behörde in Deutschland an, die mir nach Österreich die Steuer erstattet? Den tatsächlichen Betrag, und auf dem Nachweis steht nicht exakt das Gleiche? Natürlich nicht. Auf den ersten Blick widersprüchliche Angaben verzögern den Monate laufenden Prozess nur noch mehr.

Man muss hier einfach mitdenken und aufpassen. Das ist noch vergleichsweise einfach und erspart einem Monate und womöglich viel Rückfragen bei der deutschen Behörde.


Richtig kompliziert wird es dann aber bei den Währungsschwankungen auf den Fremdwährungskonten bei IB. Die Kontoauszüge dort und auch das FX Income Sheet berücksichtigen die steuerliche Situation in den USA und rechnen nach FIFO. Ich brauche aber nicht FIFO, sondern GDPV (gleitendes Durchschnittspreisverfahren).

Vergleichbar ist das mit einer Kaffeemühle: Man gibt ganz oben Bohnen rein und unten kommen bei der Verwendung dann die ältesten wieder raus, die schon am längsten drin sind. Verwendungsfertig und lecker.

Genauso funktioniert IB mit dem dortigen USD-Konto. Neue Dollars werden immer oben mit rein gegeben zum Preis den sie gerade haben. Entnimmt man Bohnen (Dollars) von unten, bekommt man immer die ältesten, wobei jeder einzelne Dollar genau den Preis hat, zu dem man ihn früher oben rein gegeben hat. Entnimmt man viele Dollars, haben diese unter Umständen viele verschiedene Preise. Nämlich jeweils den Preis, zu dem man die einzelnen Stücke früher mal oben rein gegeben hat. Daraus ergibt sich dann bei jeder Entnahme ein Gewinn oder Verlust aufgrund der Währungsschwankungen.

Anders beim GDPV: Jedes Mal, wenn ich oben einen neuen Dollar zum Konto hinzu gebe (zB Erhalt Dividendenzahlung), ist der ganze Dollar-Bestand neu zu bewerten, und zwar mit einem durchschnittlichen Kurs, der dann für jeden Dollar am Konto gleichermaßen gilt. Entinimmt man etwas vom Bestand (zB Aktienkauf, Umstauch in Euro) geschieht dies zu diesem gleitenden Durchschnittskurs. Man realsiert einen Gewinn/Verlust aufgrund der Währungsschwankung, der sich von diesem Kurs ableitet.

IB macht es nach FIFO-Prinzip, ich brauche das GDP-Verfahren. Wenn jemand weiß, wie man das umstellen kann: Sehr gerne nur her damit :-)


Ein weiterer Umstand, der zu immer unterschiedlichen Ergebnissen führt, ist die vorgenommene Bewertung in Euro. IB nimmt für Bewertungen in Basis-Währung den Reuters-Kurs von 16 Uhr des jeweiligen Tages. IB nennt diesen "Basiswährung Wechselkurs".

Ich kenne eine Steuerberaterin, diese nimmt gerne Oanda als Datenquelle, mir sind aber auch Unternehmen bekannt, die nehmen irgend einen Google-Kurs, solange er nur dokumentiert und nachvollziehbar ist.

Rechtlich besteht hier ein Ermessensspielraum, sodass alle dieser geannnten Kurse für die Steuer richtig sind. Die Ergebnisse werden allerdings voneinander abweichen.


Zusammengefasst muss ich alles selbst berechnen, da die IB-Kontoauszüge für meine Zwecke schlicht falsch sind.

Durchgängig wird nach FIFO-Maßstäben bewertet, ich benötige aber GDPV. Dazu sind bei den Einstandskurs gerne mal die Transaktionskosten abgezogen, für mich gilt seit ein paar Jahren aber ein strenges Abzugsverbot von Werbungskosten, und damit Transaktionsgebühren.


Anders ist das mit den Transaktionsgebühren nur bei Optionen, aber auch dort nur teilweise und fallabhängig. Wie soll nun IB das wissen, wo selbst im Steuerrecht die Grauzonen immer noch variieren und in Bewegung sind?

Es ist einfach unmöglich einen Kontoauszug so generieren zu lassen, sodass wirklich das drauf steht, das man benötigt. Und so berechnet, wie man es benötigt.

Ich unterhalbe mich gerne immer wieder mal mit Steuerberatern zum Thema. Es ist wirklich interessant, da das eben nun mal alles andere als üblich ist, als Privatperson solche Depots und Transaktionen zu haben. Es ist sogar völlig exotisch. Dabei ist es echt erstaunlich, welche Infos bzgl. Besteuerung und Vorgehen man bei solchen Gesprächen erhält - die gehen teilweise völlig auseinander.

Insofern wundert es mich gar nicht, wenn hier manchmal von Problemen zu lesen ist, die Leute berichten, nachdem sie einfach eine von IB erstelle Überisicht an ein Finanzamt gesendet hatten. Da stehen Dinge drauf, die das Finanzamt gar nicht benötigt, und das was benötigt wird ist anders berechnet als erforderlich ...

Und das bringt mich wieder zum eigentlichen Thema zurück:

Wenn all diese Daten wie realisierte Gewinne und Verluste IB an das Finanzamt senden würde ... Was sollte das mehr sein als völliger Datenmüll der einfach nicht zu brauchen ist?

Geändert von cordo212 (23.08.2017 um 15:25 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
System zur automatischen Erkennung des Preisniveaus Anleger0815 Technische Analyse 17 23.02.2017 09:06
Börsen-Software zur automatischen Auswertung von Indikatoren zubr Technische Analyse 2 02.05.2012 08:38
Automatischen Trailing-Stops - Wie wählt man den Abstand? vadimiron Anfänger- und Einsteigerforum 5 16.04.2012 22:01
EU Zinsbesteuerung - Informationsaustausch Linzer Interactive Brokers 15 02.01.2005 23:28
News London macht Ernst bei automatischen Strafzetteln Odo Cyber-Lounge - Diverse Themen 1 25.08.2002 21:55

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:14 Uhr.