Mitglieder: 91.365 | Beiträge: 2.542.659 | Online: 5 Benutzer u. 364 Gäste | Neues Mitglied: Gaskellaq7g
Aktienboard > Trading und Finanzen > Tradingstrategien und Börsenpsychologie > Diskussion Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 06.12.2017, 18:14   #81
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 3.131
Wikibeiträge: 0
Status: bimbes ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Zitat:
Zitat von AndreasK Beitrag anzeigen
Dann frage mal hier einfach bei den Jungs die schon bissl laenger dabei sind, wer hat eine Million , oder wenigstens eine halbe
Teoretisch hoert sich alles sehr schoen und plausibl an , mehr auch nicht, es ist und bleibt ein Wunsch wobei das Pendel mehr in Richtung Traeume ,
Natuerlich kannst nacher sagen waere ich nicht 3 mal im Jahr in Urlaub, haette ich nicht mein Haus/Wohnung renoviert, haette ich nicht den Kindern geholfen usw, oder einfach haette ich nicht gelebt haette ich es geschafft....
Ich schätze die 1Mio ist das geringere Problem, die Frage lautet doch:
Was bekomme ich zum Zeitpunkt x für 1 Mio.
Die Lebenshaltungskosten verdoppeln sich alle 20 Jahre - fiskalische Tücken sind eine zusätzliche Gefahr.


__________________
________________________
Experience is what you get, if you expect anything else!

Alles ist Zahl - die Vollkommenen --> 6; 28; 496; 8128; 33550336; 8589869056
 
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 18:16   #82
verbringt hier viel Zeit
 
Registriert seit: 03.07.2012
Ort: Orbit
Beiträge: 74
Wikibeiträge: 0
Status: ventura ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Zitat:
Zitat von whitepaper Beitrag anzeigen
... Nein, es liegt eindeutig daran, dass die meisten hier schon lange über Börsenbrief-Gurus und simpelste TA-Grundlagenliteratur, wie beides hier von Dir beworben (Meine Investmentstrategie - Ziel 2030) hinaus sind, beides einfach NULL zum Thema des Threads beiträgt und die buy&hold-User hier sicher schon wissen, warum sie was machen.

Guten Abend WhitePaper!

Ich habe hier nichts "beworben", nur einen kleinen Teil meiner Erfahrungen geteilt.
Ist man hier im Vorzeitalter der AfD?
Gibt es eine political correctness im Rahmen dessen, dass man sich überlegen muss, ob man den Namen Buffet oder den eines anderen ausschreibt?
Ich habe mit der Vermögensverwaltung aus Pullach nichts zu tun,
trotzdem hat der damalige Hinweis mir viele Ungemach erspart.
Das Thema (A/D) wurde 1999 eigentlich durch Marin Zweig ( https://en.wikipedia.org/wiki/Martin_Zweig )
aufbereitet.
Ich war aber noch zu ungelenk, um über den Teich zu schauen (diesbezüglich).
Durfte ich den Namen überhaupt nennen(der Herr weilt nicht mehr unter uns)?
Und ob man Murphy zitiert oder die Bibel?
Was soll die Aufregung?
Das ist seit Jahrzehnten ein Klassiker?

Der trade sei mit uns!
V
 
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 18:16   #83
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 08.09.2016
Ort: Pjöngjang
Beiträge: 1.620
Wikibeiträge: 0
Status: atze2000 ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Vielleicht macht man ein Neben Thread auf in dem man Diskutieren kann ? So kann ja keine Sau Sterling86 folgen ohne ständig x Seiten überspringen zu müssen.


__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Alles Atze
 
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 21:36   #84
Aktienboarder
 
Registriert seit: 17.03.2014
Beiträge: 520
Wikibeiträge: 0
Status: StockBayer ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Zitat:
Zitat von Sterling86 Beitrag anzeigen
Die ersten 14 Unternehmen habe ich heute gekauft Die Gebühren sind überschaubar gering.

ABBV- ein sehr spannendes und interessantes Pharma Unternehmen.
Gutes Unternehmen, ist mir aber zu sehr von nur einem Produkt abhängig.
DLR- ich denke der bereich DATA kann nur wachsen.
Seit Jahren negativer FCF, aber kann ich nicht beurteilen, kenne mich mit REITs nicht gut aus.
SBUX- ich selbst trinke regelmäßig den Starbucks Kaffee, großes Potenzial
Tolles Unternehmen (hab ich selbst ), ist aber aktuell zu teuer, würde ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht kaufen.
KMB- Basiswert der zwingend in das Depot gehört.
Eigentlich toller Wert, hat mir nur viel zu hohe Schulden. Weiß nicht warum, finde es nur in Zeiten wieder straffer werdender FED-Policy gefährlich...
SYY- Nahrungsmittel Lieferant, spannendes Unternehmen.
Kannte ich noch gar nicht, scheint auf den ersten Blick interessant zu sein. Für mein Geschmack jedoch zu wenig Divi-Rendite.
AAPL- selbst Apfel Nutzer
Super Wert! Entwickelt sich langsam vom Fast-Growth-Wert zur Cash-Cow... Bald auch für meine DGI-Strategie interessant.
PM- geraucht wird immer...
MO- geraucht und getrunken wird immer...
MO & PM sind tolle DGI-Werte, aber die letzten Jahre war der FCF-Payout nicht mehr so prickelnd. Geht aber (gerade noch so) i.O., denn Zigaretten sind eben ein Selbstläufer
O- großes Immobilien Portfolio, und schöne monatliche Dividende
Gefällt mir immer schon sehr gut, muss mich aber jetzt demnächst wirklich mal tiefer in das Thema REIT einarbeiten...
PF- ein noch sehr junges Unternehmen aus der Nahrungsmittel Branche, mit viel potential.
Gefällt mir nicht sonderlich und wäre mir etwas zu klein.
MDT- Medizintechnik, stabile Dividenden
Spitzen Titel! Hätte ich auch gerne
TIF- Ich habe noch keine Frau kennengelernt die Tiffany nicht mag
Mal was anderes
JPM- die größte und profitabelste Bank, ein muss für mich!
Banken gefallen mir überhaupt nicht, aber wenn dann JPM oder WFC.
T- die Dividende ist zu verlockend, größeres Wachstum ist aber nicht zu erwarten.
Ansichtssache... T hab ich selbst. Bin der Meinung/Hoffnung, dass die Ausrichtung hin zu einem der größten Premium-Content-Anbieter für mobile Endgeräte bald wieder Wachstum ermöglicht. Dazu brauchen die aber den TimeWarner-Merger... mal schauen, was passiert.

Damit habe ich 1/3 des Investitionsvolumen von 2018 erreicht. Ziel sind ein Mindestwert von $18.000 für das gesamt Jahr.
Falls für dich von interesse, hier mal ungefragt mein Senf zu zu deiner Titelauswahl

Zum Teil schöne Titel dabei
Ein paar würde ich heute nicht (mehr) kaufen, einige würde ich gar nicht kaufen und ein paar hab ich selbst (was aber nicht heißt, dass sie deshalb gut sind )...

Bin schon gespannt, welche du dir als nächstes reinholst.

Willst du wirklich niemals verkaufen, bzw. mal umschichten? Ich denke da jetzt weniger ans Verkaufen beim immer drohenden 70% Rückgang. Nein, ich denke zum Beispiel an Situationen, wo sich Dinge an deiner Unternehmung verändern, mit welchen du als Aktionär absolut gar nicht mitgehen kannst?
 
Musterdepot von StockBayer Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 22:30   #85
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Sterling86
 
Registriert seit: 17.07.2009
Beiträge: 1.205
Wikibeiträge: 0
Status: Sterling86 ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Zitat:
Zitat von StockBayer Beitrag anzeigen
Falls für dich von interesse, hier mal ungefragt mein Senf zu zu deiner Titelauswahl

Zum Teil schöne Titel dabei
Ein paar würde ich heute nicht (mehr) kaufen, einige würde ich gar nicht kaufen und ein paar hab ich selbst (was aber nicht heißt, dass sie deshalb gut sind )...

Bin schon gespannt, welche du dir als nächstes reinholst.

Willst du wirklich niemals verkaufen, bzw. mal umschichten? Ich denke da jetzt weniger ans Verkaufen beim immer drohenden 70% Rückgang. Nein, ich denke zum Beispiel an Situationen, wo sich Dinge an deiner Unternehmung verändern, mit welchen du als Aktionär absolut gar nicht mitgehen kannst?
Vielen dank für deinen konstruktiven Beitrag

Ich denke davon lebt doch das Thema Geldanlage das jeder unterschiedliche Präferenzen hat. Was dann schlussendlich dabei herauskommt ist die andere Sache.
Ich möchte grundsätzlich nicht in die Lage kommen das ich in den nächsten 12 Jahren verkaufen muss. Ich versuche Wöchentlich mich über SA über alle Unternehmen gebündelt zu informieren. Dennoch hast du recht, wenn mir die Ausrichtung nicht mehr gefallen sollte muss ich mir was überlegen. Von GE habe ich mich z.B. getrennt.
Dafür habe ich ja aktuell 100 Unternehmen auf der Watchlist.

Bzgl der Auswahl ich wollte bewusst mal was anderes bzw. etwas mehr "risk" eingehen mit kleineren Kapitalisierten Unternehmen. Mich würde deine Meinung zu dieser erweiterten Liste interessieren.

Zuvor würden -so der Plan- die Europäer drankommen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
2.png  



__________________
compounding, the 8th wonder of the world
 
Musterdepot von Sterling86 Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 12:11   #86
Aktienboarder
 
Registriert seit: 17.03.2014
Beiträge: 520
Wikibeiträge: 0
Status: StockBayer ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Zitat:
Zitat von Sterling86 Beitrag anzeigen
Vielen dank für deinen konstruktiven Beitrag

Ich denke davon lebt doch das Thema Geldanlage das jeder unterschiedliche Präferenzen hat. Was dann schlussendlich dabei herauskommt ist die andere Sache.
Selbstverständlich und das ist ja auch gut so. Ich denke man sollte seine eigenen Entscheidungen treffen, aber man darf sich (sollte sich) immer auch andere Meinungen anhören.

Ein Austausch ist immer sinnvoll! Von daher finde ich dein Projekt spannend und freue mich, dass du das hier mit uns teilst

Zitat:
Ich möchte grundsätzlich nicht in die Lage kommen das ich in den nächsten 12 Jahren verkaufen muss. Ich versuche Wöchentlich mich über SA über alle Unternehmen gebündelt zu informieren. Dennoch hast du recht, wenn mir die Ausrichtung nicht mehr gefallen sollte muss ich mir was überlegen. Von GE habe ich mich z.B. getrennt.
Dafür habe ich ja aktuell 100 Unternehmen auf der Watchlist.
Ob du in die Lage kommst, zu verkaufen, weißt du ja nur, wenn du einen Plan bzw. Kennzahlen trackst, gegen die du abgleichen kannst. Was wären denn Stand heute Dinge, die sich fundamental ändern müssten, damit du an eine Umschichtung denkst?

Zitat:
Bzgl der Auswahl ich wollte bewusst mal was anderes bzw. etwas mehr "risk" eingehen mit kleineren Kapitalisierten Unternehmen. Mich würde deine Meinung zu dieser erweiterten Liste interessieren.

Zuvor würden -so der Plan- die Europäer drankommen
Nach oberflächlicher Durchsicht, hier meine Meinung zu deiner Auswahl
(Bitte behalte im Hinterkopf, dass ich die mit meiner eigenen Brille bewerte. Ich achte vermutlich auf ganz andere Kennzahlen als du.)

CMP & SMG: Kann ich nicht groß mitreden, Mining kenn ich mich nicht aus. Wenns den sein muss, würd ich lieber zu BHP Billiton greifen.

SON: interessante Firma in ihrem Bereich. Jedoch quasi Null-Wachstum in den Umsätzen der letzten Jahre. Was nicht unbedingt per se schlecht sein muss. Leider sind mir die Margen und der generierte CF dafür dann zu gering. Alternative in dem Bereich kann ich dir leider keine nennen. Gefallen mir alle nicht so doll.
LANC: Wenn du nicht so auf Div-Rendite stehst ist es eine tolle Alternative zu den üblichen Verdächtigen. Auch schön aus dem Bereich wäre z.B. auch HRL!
BG: So was würd ich nicht mit der Kneifzange anfassen Wenn, dann würd ich den Marktführer ADM nehmen.
SLGN: zu hohe Schulden für meinen Geschmack.
JJSF: Wirklich schöner Wert! Hätte nix auszusetzen, vlt. etwas teuer. Nur halt leider sehr klein...
FLO: Viel zu teuer.

ORI: Hmm, die nehmen Schulden auf, um ihre Dividenden zu bezahlen. Finger weg.
LAZ:
BGCP: Kann damit nix anfangen. Kann nix dazu sagen.

MSA: Für mich uninteressantes Geschäftsmodell.

PDCO: Die Margen sind die letzten Jahre durchweg schlechter geworden. Schlechtes Zeichen.
M: Umsätze sind rückläufig -> M ist ein Retailer, das Gegenteil sollte der Fall sein. Und AMZN ist ein großer Gegner. Dafür bekommst die Immobilien quasi für umsonst und die Divis scheinen relativ sicher.
CAKE: Schöner Titel, aber sehr klein.
DNKN: siehe CAKE. Gefällt mir besser als CAKE!

JCOM: Interessanter Wert. Bin aber bereits mit AMZN im Cloud-Business vertreten.
SCG: Hmm ein Versorger… Steh ich nicht so drauf. Aber warum nicht? Gehört zur Diversifikation eigentlich schon ins Depot… Meine Favoriten sind hier aber eher SO und ED.

FAZIT:
Wenn ich 3 Titel aus deiner Liste wählen müsste, würde ich DNKN, LANC und JJSF wählen.

Bin schon gespannt, welche du wählst
 
Musterdepot von StockBayer Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 12:24   #87
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 13.155
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Zitat:
Zitat von Sterling86 Beitrag anzeigen
Bewirbst du hier etwa ein Buch? Kann hier ein Mod bitte einschreiten!
Na ja, ist ein Klassiker der technischen Analyse, lasse ich durchgehen. (Bestimmt keine Werbung).

Ansonsten finde ich die Diskussion BnH gegen Timing nicht gut. Warum nicht das eine tun und das andere nicht lassen wie ich. Ich habe ein Dividendenportfolio in dem Titel bevorzugt ewig gehalten werden, im Minimum aber 3 Jahre. Diese Strategie ist mein Pensions Fonds. Im Augenblick re-investiere ich die Dividenden aber so in 10 Jahren sollten diese einen netten Zusatz zur Rente abgeben.

Ich fahre auch andere Strategien, die Momentum Strategie hat natürlich bei diesem Marktumfeld viel besser rentiert.

Aber in diesem Thread geht es nicht darum sondern um die Investmentstrategie des TE!


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 12:50   #88
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Sterling86
 
Registriert seit: 17.07.2009
Beiträge: 1.205
Wikibeiträge: 0
Status: Sterling86 ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Zitat:
Zitat von StockBayer Beitrag anzeigen
Ob du in die Lage kommst, zu verkaufen, weißt du ja nur, wenn du einen Plan bzw. Kennzahlen trackst, gegen die du abgleichen kannst. Was wären denn Stand heute Dinge, die sich fundamental ändern müssten, damit du an eine Umschichtung denkst?
Ja ich tracke schon die Kennzahlen. Ich achte jedoch vordergründig auf die Auswahl bzw. die Größe eines Unternehmens. Rein nach zahlen dürfte ich weder KO, XOM und noch so ein paar Unternehmen nicht kaufen. Diese unternehmen und noch ein paar weitere wie Shell, BP. (zukünftig) sind für mich Basiswerte die einfach ins Depot gehören. Das mag jetzt etwas blauäugig klingen, jedoch bin ich davon überzeugt das diese Global Player auch noch in 12 oder mehr Jahre nicht wegzudenken sind aus dem Alltag. GE war ein Sell aufgrund der Dividenden Kürzung.

bezgl. der liste von gestern, diese Unternehmen kommen wenn überhaupt erst viel später in frage. Zu erst meine aktuelle Auswahl von 30-36 US Unternehmen und danach ca. 15-20 Europäer/Briten. Alles mit der Zeit
ist gerade mal Tag 3 habe glücklicherweise keine eile.

Die werte PF und DLR werde ich nochmal unter die Lupe nehmen. Bei DLR gefällt mir das Umsatzwachstum zumindest die zahlen die ich bei yahoo finance gesehen habe.


__________________
compounding, the 8th wonder of the world
 
Musterdepot von Sterling86 Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 13:51   #89
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 13.155
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Vielleicht ein kleiner Tipp der für alle Strategien gilt:

Investiere viel Zeit in die Strategie und weniger in die Recherche von einzelnen Firmen. Schreib die Strategie auf. Denk Dir alle möglichen Situationen durch und definiere wie Du in der entsprechenden Situation handeln wirst... und dann handle auch danach!

Die Strategie sollte unmissverständlich Fragen beantworten wie "was für Merkmale muss eine Aktie aufweisen damit ich sie kaufe" und "was mache ich mit den Dividenden", "wann verkaufe ich", "wann kaufe ich nach", etc.

Es ist praktisch unmöglich neutral über eine Firma zu urteilen von der Du Aktien besitzt. Deshalb unbedingt aufschreiben.


__________________
Der einzige gute Tipp von Deinem Broker ist ein margin call.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 18:24   #90
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Sterling86
 
Registriert seit: 17.07.2009
Beiträge: 1.205
Wikibeiträge: 0
Status: Sterling86 ist offline
Standard AW: Meine Investmentstrategie - Ziel 2030

Neukäufe:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
2.png  



__________________
compounding, the 8th wonder of the world
 
Musterdepot von Sterling86 Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2030 - Aufstand der Jungen mfeldt Politik & Gesellschaft 73 02.02.2011 13:34
Frage Investmentstrategie - Verloren in verschiedenen Möglichkeiten ElliotLoyd Anfänger- und Einsteigerforum 14 28.04.2010 08:23
Wie heisst diese Investmentstrategie elektron3k Tradingstrategien und Börsenpsychologie 4 21.03.2008 21:55
Wie gestalten sich meine Präferenzen und meine Nutzenverteilung beim OS-Kauf? chrissx Daytrading - Futures, OS 15 29.10.2004 21:57

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:08 Uhr.