Mitglieder: 90.538 | Beiträge: 2.540.922 | Online: 15 Benutzer u. 379 Gäste | Neues Mitglied: xntarpcbq26
Aktienboard > Trading und Finanzen > Investments - Zertifikate, Fonds, ETFs, Bonds > Frage passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 17.11.2009, 15:08   #1
Neu an Board
 
Registriert seit: 17.11.2009
Beiträge: 2
Wikibeiträge: 0
Status: rossibalboa ist offline
Standard passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Hallo!

Ich bin überzeugt von einem steigendem Ölpreis auf die Sicht von 2-5 Jahren und möchte beim nächsten Rücksetzer ein passendes Derivat kaufen. Ich bin mir nur nicht sicher, welches Produkt für so einen Zeitraum geeignet ist, sodass ich nicht jeden Tag die Kurse verfolgen muss und ich einen maximalen Hebel habe. Am liebsten wäre mir ein Produkt, was die Kursentwicklung von Öl mit einem Hebel direkt nachempfindet und kein großes Knock-Out Risiko hat.

Bin leider nicht ganz up-to-date bei Derivaten und wäre für gute Anregungen sehr dankbar.

Beste Grüße

rossibalboa
 
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 15:17   #2
Krawehl, Krawehl!
 
Benutzerbild von Kursmakler
 
Registriert seit: 12.06.2009
Beiträge: 7.718
Wikibeiträge: 1
Status: Kursmakler ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Call WTI

Call Brent


__________________
R.I.P Loriot (1923 - 2011)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 17:18   #3
Risk-taker by his own
 
Benutzerbild von Ramonet
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.513
Wikibeiträge: 0
Status: Ramonet ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Lang laufend und weit im Geld schliesst einen grosen Hebel aus.

Ich würde da eher zu einem Optionsschein raten, da dort kein KO-Risiko besteht.

In die Suchmaske einfach den Zeithorizont plus Sicherheitspuffer eingeben und einen im Geld auswählen.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2009, 23:46   #4
do it your self trader
 
Benutzerbild von forexyman
 
Registriert seit: 16.06.2009
Beiträge: 2.985
Wikibeiträge: 0
Status: forexyman ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Zitat:
Zitat von rossibalboa Beitrag anzeigen
Hallo!

Ich bin überzeugt von einem steigendem Ölpreis auf die Sicht von 2-5 Jahren und möchte beim nächsten Rücksetzer ein passendes Derivat kaufen. Ich bin mir nur nicht sicher, welches Produkt für so einen Zeitraum geeignet ist

rossibalboa
was man nicht versteht sollte man weder Handeln noch Kaufen
 
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 10:00   #5
FDaxer
 
Benutzerbild von August
 
Registriert seit: 23.05.2006
Beiträge: 2.433
Wikibeiträge: 0
Status: August ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

auf fünfjahressicht kannst du mit Öl nur Geld verdienen, wenn der Kurs auf über 95 $/barrel ansteigen sollte. Bei gleich bleibendem Euro/Dollar-Kurs.
Stichwort Rollverluste. Bei einem Anstieg von Öl auf beispielsweise nur 90$ machst du Verluste.
http://rohstoffe.onvista.de/forwardk...n=XC0009677409


__________________
Gruss, August

__________________________________________________
Ich will das große Geld! Was interessieren mich ein oder zwei Millionen!
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 08:45   #6
Premium Aktienboarder
 
Registriert seit: 18.03.2007
Beiträge: 969
Wikibeiträge: 0
Status: Prince_Ray ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Alternative: Den Heizöltank gut auffüllen.

Keine Rollverlluste und keine Lagerkosten (wenn man schon einen Öltank besitzt).

August hat auf jeden Fall Recht, auf mehrere Jahre gehebelt in Öl zu investieren lohnt nicht. Eventuell eine langlaufende Option, aber die wird man kaum finden und billig ist die sicher auch nicht.


__________________
"Der Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen, im Sozialismus ist es genau umgekehrt."
http://google.com/
 
Musterdepot von Prince_Ray Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 11:22   #7
Neu an Board
 
Registriert seit: 17.11.2009
Beiträge: 2
Wikibeiträge: 0
Status: rossibalboa ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Vielen Dank für die ersten Anregungen!

@ Prince_Ray: Der Öltank klingt gut;-) Wie kann man den Tank denn hebeln? Das Öl strecken ;-)

@ all: Es muss doch einen vernünftigen Optionsschein oder Turbo geben, der für min. 2 Jahre Laufzeit geeignet ist. Vielleicht muss man Abstriche beim Hebel machen. Ich erwarte den Ölpreis auf die nächsten Jahre wieder bei weit über 100 $ und möchte min. die Entwicklung x3 abgebildet haben. Hat da jemand Erfahrungen oder ein konkretes Produkt?

gruß rossibalboa
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 12:21   #8
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 1.066
Wikibeiträge: 0
Status: Kicktenan ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Schau dir mal die Funktionsweise von LEAPS an.

http://books.google.de/books?id=vo1n...age&q=&f=false

http://www.cboe.com/strategies/BEL-C...ternative.aspx
http://optionsscheine.onvista.de/sna...UMENT=22927777

http://www.cboe.com/strategies/BEL-Calls.aspx
http://optionsscheine.onvista.de/sna...UMENT=25714309


Übersicht OS:
http://www.onvista.de/suche.html?SEA...UE_FIELD2_DESC

Das soll aber keine Anlageempfehlung sein – Langlaufende OS sind wohl auch nur bedingt als LEAPS zu bezeichnen.

Ich bin übrigens in einem KO Schein drin. Hab grad in die Watchliste geschaut, worin ich den KO-Kurs immer mit dazu schreibe – leider bisher ohne Datum, aber seit einigen Monaten ist es bei einem Schein um 2$ gestiegen. KO’s scheiden schon darum aus.

Dein Heizöl kannst du schon hebeln – musst es nur auf Kredit kaufen….

Geändert von Kicktenan (19.11.2009 um 12:31 Uhr) Grund: Sorry, hatte eiene Put verlinkt
 
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 15:13   #9
FDaxer
 
Benutzerbild von August
 
Registriert seit: 23.05.2006
Beiträge: 2.433
Wikibeiträge: 0
Status: August ist offline
Standard AW: passendes Derivat für steigenden Ölpreis gesucht?!

Zitat:
Zitat von rossibalboa Beitrag anzeigen

@ all: Es muss doch einen vernünftigen Optionsschein oder Turbo geben, der für min. 2 Jahre Laufzeit geeignet ist. Vielleicht muss man Abstriche beim Hebel machen. Ich erwarte den Ölpreis auf die nächsten Jahre wieder bei weit über 100 $ und möchte min. die Entwicklung x3 abgebildet haben. Hat da jemand Erfahrungen oder ein konkretes Produkt?

gruß rossibalboa
bei dieser Marktmeinung würde ich direkt in den Futures gehen. Das ist auf jeden Fall die günstigste Variante. Oder geht es hier nur um ein paar Hunder Euro Anlagesumme?


__________________
Gruss, August

__________________________________________________
Ich will das große Geld! Was interessieren mich ein oder zwei Millionen!
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Stichworte
derivate, oel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage Derivat für 1:1 Dax Glocki Anfänger- und Einsteigerforum 9 26.08.2008 08:39
Diskussion Ölpreis auf Rekordhoch - Zeit für Puts? (->Ölpreis auf Jahrestief - Zeit für Calls?) TradeSociety Devisen/Forex - Edelmetalle, Rohstoffe 151 26.06.2005 09:45
Frage Quelle für historische Dividenden-Ankündigungen für den US-Aktienmarkt gesucht Dawnrazor Börsen Know How 0 14.03.2005 11:13
Future als passendes Instrument ? bukki Daytrading - Futures, OS 41 03.04.2003 07:05

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:27 Uhr.