Mitglieder: 103.973 | Beiträge: 2.567.581 | Online: 10 Benutzer u. 286 Gäste | Neues Mitglied: alao90g43gy
Aktienboard > Broker > Sonstige Broker > Anmerkungen zur FXdirekt Bank

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 21.12.2012, 20:24   #21
Gelöscht
 
Registriert seit: 21.04.2003
Beiträge: 3.259
Wikibeiträge: 0
Status: mz412 ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

Was die Bereiche CFD und FX betrifft, dürfte das bei kleineren Läden eher üblich sein. Gebühren verlangen sie nicht und der Spread ist ein Witz, wenn die meisten "Trader" dort ein Konto weit unter 5.000 EUR unterhalten. 90% der Hobbytrader die bei diesen Läden 100% ausmachen, gehen innerhalb eines Jahres pleite. Das heißt es müssen ständig neue Kunden rangeschafft werden, damit der Laden am Leben bleibt. So fette Artikel wie die in der Wirtschaftswoche sind der direkte Todesstoß.

Irgendjemand hatte hier oder in einem anderen Forum, mal Fotos der Räumlichkeiten eines FX-Brokers gepostet. Das war nicht mehr als eine größere Wohnung irgendwo in Russland.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 20:29   #22
verbringt hier einige Zeit
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 31
Wikibeiträge: 0
Status: miam77 ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

ja das war broco , das hab ich gesehen
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 20:46   #23
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 12.063
Wikibeiträge: 0
Status: Die Traderin ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

Zitat:
Zitat von miam77 Beitrag anzeigen
betrifft sowas viele broker ... ???
Die Ausführungen von mz412 treffen letztendlich auf jedes Unternehmen zu. Nicht nur Broker. Keine Firma ist davor gefeit, Pleite zu gehen. Vor allem nicht, wenn sie so wirtschaften wie manches und speziell dieses Brokerhaus.
Zitat:
Was die Bereiche CFD und FX betrifft, dürfte das bei kleineren Läden eher üblich sein. Gebühren verlangen sie nicht und der Spread ist ein Witz, wenn die meisten "Trader" dort ein Konto weit unter 5.000 EUR unterhalten. 90% der Hobbytrader die bei diesen Läden 100% ausmachen, gehen innerhalb eines Jahres pleite. Das heißt es müssen ständig neue Kunden rangeschafft werden, damit der Laden am Leben bleibt. So fette Artikel wie die in der Wirtschaftswoche sind der direkte Todesstoß.
Meinst du nicht, dass sie auch Eigenhandel betreiben und nicht nur von ihren Kunden leben? Zumindest von einem weiß ich, dass sie Eigenhandel betreiben.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 20:58   #24
Gelöscht
 
Registriert seit: 21.04.2003
Beiträge: 3.259
Wikibeiträge: 0
Status: mz412 ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

Zitat:
Zitat von Die Traderin Beitrag anzeigen
Die Ausführungen von mz412 treffen letztendlich auf jedes Unternehmen zu. Nicht nur Broker. Keine Firma ist davor gefeit, Pleite zu gehen. Vor allem nicht, wenn sie so wirtschaften wie manches und speziell dieses Brokerhaus.
Klar kann jedes Unternehmen pleite gehen. Aber was sich bei CFD/FX des öfteren "Broker" schimpft, ist sehr oft manchmal nur eine 1-3 Mann-Bude. Und da stellt sich die Frage, ob man dort sein Geld hin überweisen sollte. Aber Hauptsache der Spread ist klein!

Zitat:
Meinst du nicht, dass sie auch Eigenhandel betreiben und nicht nur von ihren Kunden leben? Zumindest von einem weiß ich, dass sie Eigenhandel betreiben.
Klar, aber es zeigt sich doch immer wieder, dass die Herren Broker genauso schlecht handeln, wie der Großteil ihrer Kunden. Und wenn sie dann noch wie bei PFG oder MFGlobal, das ganz große Rad drehen wollen, dann kriegen die auch einen Laden platt, der mehrere 10 Millionen auf den (Kunden-)Konten liegen hat.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 21:10   #25
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 12.063
Wikibeiträge: 0
Status: Die Traderin ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

Zitat:
Zitat von mz412 Beitrag anzeigen
Klar kann jedes Unternehmen pleite gehen. Aber was sich bei CFD/FX des öfteren "Broker" schimpft, ist sehr oft manchmal nur eine 1-3 Mann-Bude. Und da stellt sich die Frage, ob man dort sein Geld hin überweisen sollte. Aber Hauptsache der Spread ist klein!
Und was leitest du daraus ab?
...
...
...
Schau dir den Spread an und du weißt, wieviel Mitarbeiter sie haben.

Zitat:
Klar, aber es zeigt sich doch immer wieder, dass die Herren Broker genauso schlecht handeln, wie der Großteil ihrer Kunden.
... das war auch mein Gedanke.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 21:30   #26
Gelöscht
 
Registriert seit: 21.04.2003
Beiträge: 3.259
Wikibeiträge: 0
Status: mz412 ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

Zitat:
Zitat von Die Traderin Beitrag anzeigen
Und was leitest du daraus ab?
...
...
...
Schau dir den Spread an und du weißt, wieviel Mitarbeiter sie haben.
Naja, so wie die Leute auf die Rendite starren(am besten +100% in 1 Monat) so starren sie auch auf die Gebühren(am besten 0,00 EUR) und den Spread(am besten 1 Pip, besser noch weniger). Wenn das alles zutrifft, wird auch ohne weiter nachzudenken, Geld in ein Dixiklo auf Zypern überwiesen, sofern ein Schild dranhängt wo CFD oder FX draufsteht.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 21:53   #27
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Charger
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 1.025
Wikibeiträge: 0
Status: Charger ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

Zitat:
Zitat von mz412 Beitrag anzeigen
Irgendjemand hatte hier oder in einem anderen Forum, mal Fotos der Räumlichkeiten eines FX-Brokers gepostet. Das war nicht mehr als eine größere Wohnung irgendwo in Russland.
http://forexmagnates.com/broco-officially-blows-up/
 
  Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 17:07   #28
follow the highs
 
Benutzerbild von morpheus
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Fränkische Schweiz
Beiträge: 4.297
Wikibeiträge: 0
Status: morpheus ist offline
Standard AW: Anmerkungen zur FXdirekt Bank

http://www.bafin.de/SharedDocs/Veroe...oratorium.html


__________________
freue mich über "pöngs" oder investiertes kapital
Mein Wikifolio:
[URL=http://www.wikifolio.com/de/PYDM9888[/URL]
Mein Thread für Anfänger:
http://www.aktienboard.com/forum/f8/...7/#post2784504
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Stichworte
bank, erfahrungen, fxdirekt, probleme mit broker

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
News Die zweifelhaften Geschäfte der FXdirekt Bank G€rry Sonstige Broker 35 25.02.2013 11:14
Gewinne beim Demokonto FXdirekt bank Malexius Anfänger- und Einsteigerforum 12 09.10.2012 13:30
Erfahrung mit der FXdirekt Bank? deffi Devisen/Forex - Edelmetalle, Rohstoffe 24 14.03.2012 14:12
ehemalige Kunden der FXdirekt Bank Athurxxx Devisen/Forex - Edelmetalle, Rohstoffe 0 06.03.2010 13:14
Frage Hat jemand News zur Türkischen Demir Bank juergenm Emerging Markets - Asien, Russland, Osteuropa, Südamerika 2 30.07.2001 08:26

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:07 Uhr.