Mitglieder: 110.810 | Beiträge: 2.581.029 | Online: 23 Benutzer u. 275 Gäste | Neues Mitglied: Stroseaq2
Aktienboard > Allgemeiner Talk > Sportstudio > Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 11.10.2018, 09:55   #6051
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.141
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Zitat:
Zitat von ChiefWiggum Beitrag anzeigen
Stimmt ja, Kölsch is ja kein Alkohol
gab nur Alkoholfreie Getränke


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 10:01   #6052
The Simpsons
 
Benutzerbild von ChiefWiggum
 
Registriert seit: 26.04.2010
Ort: BananenRD
Beiträge: 12.617
Wikibeiträge: 0
Status: ChiefWiggum ist gerade online
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Zitat:
Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
gab nur Alkoholfreie Getränke
Ja, deswegen gabs ja auch Kölsch

Der selbsternannte Über-Fachmann Veh rumpelt ganz schön bei euch, packt er das Ende der Saison


__________________
Lacht nicht über die Amerikaner!
Im September 2017 war Bundestagswahl!!


 
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 10:21   #6053
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.141
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Veh schon, aber ob der Trainer die Saison übersteht


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 10:31   #6054
Wolle Mistgabel kaufe?
 
Benutzerbild von siko®
 
Registriert seit: 07.07.2001
Ort: An der Alten Försterei
Beiträge: 51.531
Wikibeiträge: 1
Status: siko® ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Zitat:
Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
Veh schon, aber ob der Trainer die Saison übersteht


Wer keine Probleme hat, macht sich welche....

Und ihr wollt das wir aufsteigen und genau diese selben Begehrlichkeiten wecken?

Nöööö, ditt braucht kein Mensch.


__________________
EISERN
siko®

Unsre Herrn, wer sie auch seien, sehen unsre Zwietracht gern, denn solang sie uns entzweien, bleiben sie doch unsre Herrn. (Bert Brecht) "Sie dachten sie wären an der Macht, dabei waren sie nur die Regierung." (Kurt Tucholsky)
 
Musterdepot von siko® Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 10:32   #6055
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.141
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Zitat:
Zitat von siko® Beitrag anzeigen


Wer keine Probleme hat, macht sich welche....

Und ihr wollt das wir aufsteigen und genau diese selben Begehrlichkeiten wecken?

Nöööö, ditt braucht kein Mensch.
das macht den Verein aus, Spürbar anders


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 10:39   #6056
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.141
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Mehr als 6.100 stimmberechtigte FC-Mitglieder haben bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des 1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V. einen neuen Mitgliederrat gewählt. Zuvor gab es emotionale Momente und Rekordzahlen.
Auf der Mitgliederversammlung des 1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V. ist am Mittwochabend ein neuer Mitgliederrat gewählt worden. Folgende zwölf FC-Mitglieder engagieren sich in den kommenden drei Jahren ehrenamtlich im Mitgliederrat: Nicole Bender, Walther Boecker, Josef Derkum, Engelbert Faßbender, Fritz Guckuk, Christian Hoheisel, Ho-Yeon Kim, Frank Leifer, Stefan Müller-Römer, Fabian Schwab, Michael Trippel und Carsten Wettich. Insgesamt hatten 41 Mitglieder für den Mitgliederrat kandidiert – und sich und ihre Standpunkte den Mitgliedern vorgestellt.
Vor der Wahl des Mitgliederrats begann der Abend wie gewohnt: Mitglieder und FC-Profis sangen gemeinsam die Vereinshymne. Zuvor waren Mannschaft und Trainerteam mit Standing Ovations begrüßt worden. In einem kurzen Interview auf der Bühne betonte Markus Anfang: „Es macht mich wahnsinnig stolz, Trainer beim 1. FC Köln zu sein.“
Der FC hat mehr als 105.000 Mitglieder
Nach der Totenehrung, bei der auch der im November 2017 gestorbenen FC-Legende Hans Schäfer mit einem Ehrenapplaus gedacht wurde, folgte die Ehrung der Jubilare. Max Esser, der aufgrund der Erkrankung seiner Frau nicht persönlich anwesend war, wurde für 80 Jahre Treue zum FC gedankt, Rolf Heydmann, Werner Magierski und Helmut Opper für je 65 Jahre. Sie sind Teil der mittlerweile 105.752 Mitglieder starken FC-Familie. 6.128 davon kamen am Mittwoch in die Lanxess arena.
„Ich freue mich über jeden, der heute hier ist“, sagte FC-Präsident Werner Spinner. In seinem Jahresbericht ging Spinner auf die abgelaufene Abstiegssaison ein und betonte: „Vor einer Krise und vor Kritik wegzulaufen, ist genau das Gegenteil von Verantwortung übernehmen. Als Vorstand sind wir in der Pflicht für den 1. FC Köln.“ Vizepräsident Toni Schumacher sagte: „Auch wir im Vorstand haben Fehler gemacht. Wir werden alles dafür tun, den Abstieg mit einem Aufstieg wiedergutzumachen.“
Die besten Geschäftszahlen der Clubgeschichte
Die Voraussetzungen dafür seien vorhanden. „Dank der hervorragenden Arbeit seit 2012, als wir den FC vor der Insolvenz gerettet haben, haben wir uns wirtschaftlich ein Polster geschaffen, das es uns erlaubt hat, für diese Saison von Anfang an mit einem Kader zu planen, der aufsteigen kann“, sagte Spinner. Untermauert wurde die Aussage von Geschäftsführer Alexander Wehrle, der die Geschäftszahlen der abgelaufenen Saison präsentierte. Mit 171,8 Millionen Euro Umsatz und einem Gewinn von 27,4 Millionen Euro vor Steuern hat der 1. FC Köln in der abgelaufenen Saison 2017/2018 zum vierten Mal in Folge die besten Ergebnisse der Clubgeschichte erzielt. „Auch wenn wir gut dastehen, der Weg zum Aufstieg ist noch lang und schwer – und es wird Rückschläge geben“, sagte Geschäftsführer Armin Veh. „Diesen Weg schaffen wir nur gemeinsam. Wir wollen alle gemeinsam das Beste für den 1. FC Köln.“
Der Vorstand sprach in seinem Jahresbericht auch über Ausschreitungen während und am Rande von FC-Spielen. „Wir sind stolz auf unseren FC und schämen uns, wenn wir Kölner mit Straftaten einiger weniger Schläger in Zusammenhang gebracht werden“, sagte Vizepräsident Markus Ritterbach. Daher habe man beschlossen, diejenigen Vereinsmitglieder, die auf den Überfall auf den Union-Fanbus beteiligt waren, aus dem Verein auszuschließen. Ritterbach: „Der FC muss sich von solchen Menschen distanzieren.“
Der Mitgliederratsvorsitzende Stefan Müller-Römer hob in seinem Jahresbericht die Bedeutung des Gremiums hervor: „Wir mischen uns als Mitgliederrat nicht in das Tagesgeschäft ein. Wir beraten und überwachen ausschließlich den Vorstand. Der Mitgliederrat ist das wichtigste Aufsichtsgremium unseres Vereins.“


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 12:28   #6057
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 09.02.2007
Beiträge: 8.852
Wikibeiträge: 35
Status: Banker ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Kölner "Lokalzeit" verwechselt Logo des 1. FC Köln

https://www.dwdl.de/nachrichten/6918...es_1_fc_koeln/


__________________
Disclaimer: Meine Beiträge sind nie Anlageberatung. Sie dienen der Diskussion.
Portfolio: ADM | JNJ | JPM | KO | MMM | MO | PG | SNY | T | UNA | WM | XOM
 
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 21:34   #6058
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.141
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Der 1. FC Köln hat am Donnerstagabend das Testspiel gegen den belgischen Erstligisten Waasland-Beveren mit 3:0 gewonnen. Die Tore erzielten Vincent Koziello, Serhou Guirassy und Jhon Cordoba.
Erfolgreicher Test für den 1. FC Köln: Die Mannschaft von Markus Anfang nutzte die Länderspielpause am Donnerstagabend für eine Partie in Belgien – und gewann bei Waasland-Beveren mit 3:0. Bereits nach vier Minuten brachte Vincent Koziello den FC in Führung. Kurz darauf setzte sich Serhou Guirassy bei einer Flanke von Jannes Horn von seinem Gegenspieler ab und erhöhte auf 2:0 (13. Minute).
Nach 20 Minuten gab es dann jedoch einen Schreckmoment für den FC: Vincent Koziello verletzte sich an der Schulter und verließ mit schmerzverzerrtem Gesicht den Platz. Für ihn kam Fritz-Walter-Medaillengewinner Noah Katterbach aus der FC-U19 in die Partie. Koziellos Schulter sei „kurz rausgesprungen und dann wieder rein“, sagte FC-Trainer Markus Anfang. „Die Schulter wurde kontrolliert, sie ist offenbar so, wie sie vorher war.“ Nach der Untersuchung in der Kabine verfolgte Koziello Hälfte zwei von der Bank aus.
Cordoba trifft per Fallrückzieher
So sah auch er, wie Jhon Cordoba in der 68. Minute auf artistische Weise für das 3:0 sorgte. Eine erneute Hereingabe von Jannes Horn nahm der Angreifer mit dem Rücken zum Tor stehend mit der Brust an – und platzierte die Kugel per Fallrückzieher im Toreck. Ein herrlicher Treffer – und der letzte des Abends. Es blieb beim 3:0 für den FC


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 09:16   #6059
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.141
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Mitgliederversammlung des 1. FC Köln: Eine schallende Ohrfeige für den Vorstand
Die Mitgliederversammlung des 1. FC Köln ist einmal mehr zu einem denkwürdigen Abend geworden. Die Ereignisse und Ergebnisse in der Kölnarena sind eine schallende Ohrfeige für den effzeh-Vorstand.


Es war schon 1.30 Uhr, als bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln das ersehnte Ergebnis vorlag. Zwölf der 41 Kandidaten haben letztlich ein ausreichendes Votum der in der Kölnarena erschienenen Mitgliedschaft erhalten. Ein bemerkenswertes Ergebnis, bleiben doch drei Plätze in dem Gremium zukünftig frei. Ein bemerkenswertes Ergebnis aber auch in dergestalt, dass unter dem Dutzend, das den Vorstand berät und kontrolliert, zahlreiche ausgewiesene Kritiker des derzeitigen Präsidiums zu finden sind. Mittendrin: Stefan Müller-Römer, der trotz einer selbst für effzeh-Verhältnisse unterirdischen Kampagne gegen seine Person und den Mitgliederrat im Gesamten letztlich klar die Wiederwahl geschafft hat.
Es war der Schlusspunkt einer nicht nur aufgrund der zeitlichen Ausgestaltung denkwürdigen Mitgliederversammlung, es war auch eine schallende Ohrfeige für die Vereinsführung. Es war nicht die einzige an diesem Tag: Das vom Vorstand befürwortete Begehr, die Satzungsänderungsanträge und die Mitgliederratswahl vor die Berichte der Gremien und die Aussprache zu setzen, lehnte der Souverän des Vereins klar ab. Nach der Wahl des neuen Mitgliederrats, aber vor der Verkündung des Ergebnisses dann die nächste bittere Schlappe für Werner Spinner und Co: Der Satzungsänderungsantrag, der unter anderem vorsah, die Vorschlagsfrist des Mitgliederrats für den Vorstand zu verkürzen, erhielt nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit.
Respektlosigkeiten auf und vor dem Podium

Foto: Sebastian Bahr
Dabei hatte es zu Beginn der Veranstaltung alles andere als nach einer solchen Blamage für das Triumvirat an der Vereinsspitze ausgesehen: Bei der Vorstellung der Personen, die während der Mitgliederversammlung auf der Bühne Platz nehmen werden, erntete Müller-Römer neben aufmunterndem Applaus auch ein stattliches Pfeifkonzert. Das konterten die Vorstandskritiker mit Pfiffen und Buh-Rufen gegenüber der Geschäftsführung und den Präsidiumsmitgliedern. Der Ton des „Familientreffens“ war gesetzt – und er sollte sich über die gesamte Versammlung nicht mehr grundsätzlich verändern. Und da bekleckerten sich beide Seiten nicht mit Ruhm: Es wurde aus dem Publikum bei Wortmeldungen gepfiffen, dazwischen gebrüllt, auch auf dem Podium mehrten sich mit zunehmender Dauer der Mitgliederversammlung die Respektlosigkeiten.
ANZEIGE


Es wurde durch die hoch emotionale und teilweise erschreckend niveaulos geführte Veranstaltung deutlich, wie sehr die Vereinsführung mit ihrem einstigen Anspruch „Verein vereinigen“ gescheitert ist. Die angespannt und latent aggressive Stimmung in der Kölnarena machte klar, dass die zuletzt noch von Markus Ritterbach beschworene Einigkeit im Club ein Märchen ist. Anstatt ausführlich Rechenschaft über die schlechteste Bundesliga-Saison der FC-Geschichte abzulegen, verzettelte sich das Vorstandstrio in einem Kleinkrieg mit seinen Kritikern, ganz besonders den Ultras. Auf der Gegenseite taten einige wenig dafür, die unentschiedenen Mitglieder des Vereins auf ihre Seite zu ziehen. Aggressive Zwischenrufe, ständiges „Hoodie“-Gegröle, respektlose Reaktionen – all das sorgte nicht gerade dafür, dass die teils berechtigten Anliegen und das eigene Klientel im Gesamten ernst genommen wurde und auch zukünftig wird.

Unwürdiges Schauspiel sorgt für Fremdscham
Vieles, was sich bis in den Donnerstag hinein bei einer Vielzahl von Mitgliedern, die zu einem überwiegenden Teil eben nicht der aktiven Fanszene oder gar den Ultragruppierung zuzurechnen ist, entladen hat, hat sich der Vorstand allerdings selbst zuzuschreiben. Anstatt in alle Richtungen auf der Mitgliederversammlung beschwichtigend einzugreifen, goss er bei einzelnen Themen Öl ins Feuer, bei anderen schwieg er beharrlich und ausdrucksstark. Auch an diesem Abend zeigten Werner Spinner und Co, wie weit es mit der Kritikfähigkeit der Vereinsführung derzeit gediehen ist. Zwischen teils komplett am Thema vorbeigehenden Repliken, hochnotpeinlichen Antworten auf Wortmeldungen und Anträge sowie offensiv zur Schau gestellter Missachtung von Mitgliedern und derer Anliegen zerlegte sich das Präsidium auf der Bühne endgültig in seine Einzelteile. Teilweise mussten sich selbst hart gesottene effzeh-Fans angesichts des unwürdigen Schauspiels vor Fremdscham zusammenreißen. Von einem „feinen Verein“, den Toni Schumacher einst wieder aus dem 1. FC Köln machen wollte, war bei dieser Mitgliederversammlung nicht viel zu spüren.

Auch interessant

Mitgliederversammlung beim 1. FC Köln: Sieben Stunden Vereinsdemokratie mit 6000 Mitgliedern
Dass sich das Theater auch viele eher neutral eingestellte und an diesen Konflikten unbeteiligte Anwesende nicht bieten lassen wollten, lässt sich simpel an den Wahlergebnissen ableiten. Das war für die Verantwortlichen kein Warnschuss mehr vor den Bug, das war der größte Schiffbruch, den ein effzeh-Vorstand erlitten hat, seit Wolfgang Overath 2010 die Entlastung verweigert wurde. Wer die Gesichter auf der Bühne während der Mitgliederversammlung sah, der konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies dem Triumvirat an der Spitze des 1. FC Köln auch deutlich bewusst geworden ist. Der Flurschaden im Binnenverhältnis des Clubs allerdings, der vor allem, aber nicht ausschließlich durch den effzeh-Vorstand in den vergangenen Monaten entstanden ist, wird sich wahrscheinlich nicht so leicht reparieren lassen wie der Abstiegsunfall. Vielleicht ist statt der vehement abgelehnten Fahrerflucht das kontrollierte Entfernen vom Ort des Geschehens nach Aufnahme des Schadens die cleverste Idee.


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 09:32   #6060
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.141
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Der Geißbock-Thread (1. FC Köln)

Mal was gutes
Miniaturansicht angehängter Grafiken
a48877b1-c0ac-4fed-a3f0-eb27fee816af.jpeg  



__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:32 Uhr.