Mitglieder: 111.818 | Beiträge: 2.584.464 | Online: 8 Benutzer u. 3633 Gäste | Neues Mitglied: Laubaches4
Aktienboard > Allgemeiner Talk > Sportstudio > Diskussion Hertha BSC Berlin

Umfrageergebnis anzeigen: Wo landet Hertha BSC am Ende der Saison 2009/2010 ?!
Platz 1 0 0%
Platz 2 - 3 0 0%
Platz 4 - 6 4 25,00%
Platz 7 - 15 9 56,25%
Platz 16 - 18 3 18,75%
Teilnehmer: 16. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 13.09.2018, 11:19   #3171
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

Altes Hertha-Rätsel gelöst

Darum wird die Stimmung im Olympiastadion
vom Winde verweht




Die Ostkurve (r.) im Olympiastadion ist voll, doch der Lärm kommt nur zu zehn Prozent auf dem Platz an.
Grund: Das Dach schluckt den Schall, dazu brüllen die Fans gegen den Westwind an,
der durch das Marathontor (l.) bläst. Das ergab eine Innenraumessung von BuroHappold



Eine Messung ergab, dass die Dachmembran den Schall verschluckt und die Fans gegen den Wind brüllen. B.Z. enthüllt Herthas Master-Plan für den Stadion-Neubau. Stimmung soll wie bei Besiktas werden.

Hertha plant mit eigenen Mitteln den Bau einer eigenen Fußball-Arena mit bis zu 55. 000 Zuschauern auf dem Olympiapark. 2025 soll das Stadion fertig sein.

Das Problem: Das teilweise denkmalgeschützte Gelände gehört der Stadt. Bevor der Neubau starten kann, muss das Berliner Parlament noch ab- und zustimmen. Die jüngsten Signale aus der Politik sind positiv! Dennoch werden die Parlamentarier viele Fragen haben. Doch Hertha hat die Hausaufgaben gemacht und kann jetzt Antworten und Problemlösungen liefern. Der Traum von der Arena wird immer realistischer.



Der neue Entwurf der möglichen Arena: Der Neubau ist nun weiter in Richtung Rominter Allee verschoben


B.Z. enthüllt alle Fakten, mit denen Hertha seinen Traum vom neuen Hertha-Stadion jetzt wirklich wahr werden lassen will!

Interessant: Bei Herthas Studien in Sachen Lärmschutz wurde ein interessanter Aspekt entdeckt, der endlich eine Antwort auf die ewige Frage gibt, warum die Stimmung im Olympiastadion vermeintlich so schlecht ist.



Der Entwurf für die neue Hertha-Arena


Hertha-Fans brüllen gegen den Wind

Am 19. Januar 2018 ließ Hertha im Heimspiel gegen Dortmund (1:1) von BuroHappold eine Innenraummessung vornehmen. Ergebnis der Schallausbreitung: Der Krach der Ostkurve kommt nicht gut auf dem 40 Meter entfernten Platz an, weil die Dachmembran des Olympiastadions den Schall verschluckt statt reflektiert.

Teichert: „Akustisch gesehen, hat das Olympiastadion gar kein Dach! Dazu blasen westliche Winde durch das Marathontor und treffen auf die Ostkurve. Die Fans brüllen also gegen den Wind.“ Nur 10 bis 12 Prozent des gemachten Lärms erreichen den Rasen im Olympiastadion, bei Manchester City sind es zum Vergleich 73 Prozent.

Mit dem neuen Stadion soll alles besser werden – für Hertha und für die Anwohner der Arena.



Die Ostkurve bleibt im Osten. Durch steilere Ränge soll es lauter im Stadion werden.


Herthas Masterplan zum Stadionneubau

► Schallsimulation und Lärmschutz: Hertha hat von einem Akkustikbüro ein 3-D-Modell des neuen Stadions auf das geplante Gelände projizieren lassen. Und zu unterschiedlichen Uhrzeiten die Schall-Belastung gemessen.

Rund 500 Anwohner nahe des Olympiastadions erleben weniger Lärm als jetzt. Teichert: „Der Schallschutz ist besser als im Olympiastadion. Die neue Arena wird ‚steil, nah, laut‘. Da bleibt der Schall drin, weil es so eng ist. Wir wollen einen Krach wie im Stadion von Besiktas Istanbul.“ Dort herrschen bis zu 140 Dezibel (startender Düsenjet: 130 Dezibel). Teichert: „Es gibt Untersuchungen von BuroHappold Engineering, einem großen Ingenieurbüro aus London, dass eine extrem lautstarke Unterstützung der eigenen Zuschauer den Heim-Teams vier Punkte zusätzlich bringen kann.“ Die will Hertha auch gerne.

Bei Spielen am späten Abend kann der Lärm, der aus der neuen Hertha-Arena schwappt, die Werte der Ruhezeit (ab 22 Uhr) allerdings überschreiten. Dafür gibt es aber für den Olympiapark eine Bestimmung über “seltene Ereignisse“ – bis zu 23 Mal pro Jahr ist dieser Lärm erlaubt. Diese Anzahl wird Hertha auch in Zukunft nicht ausschöpfen.



Direkt neben dem Olympiastadion soll Herthas neuer Fußball-Tempel entstehen


► Verkehrserschließung: Die Sorge, dass es zu mehr Verkehr auf dem Olympiagelände kommt, ist unberechtigt! Teichert: „Wir haben im April bei einem Heimspiel eine Verkehrszählung durchführen lassen. Das externe Gutachten besagt, dass es durch das neue Stadion nicht zu mehr Verkehr kommt. Wir liegen im zulässigen Bereich. Im neuen Stadion sind rund 20.000 Plätze weniger als im Olympiastadion. Durch die Zufahrt zur Tiefgarage in der neuen Arena wird es auch keinen größeren Rückstau zur Rominter Allee geben.“ Auch potenzielle Einbahnstraßen vor Anpfiff und nach Abpfiff, die entlasten könnten, werden geprüft.

► Privat-Grundstücke auf dem Gelände: In der Sportforumstraße stehen 24 Mietwohnungen (jeweils 100 Quadratmeter groß) der Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892, die früher für die britischen Streitkräfte in West-Berlin gebaut wurden.

Teichert: „Wir sind in guten Gesprächen mit unserem Nachbarn, der Wohnungsbaugenossenschaft von 1892. Unser gemeinsames Ziel ist, adäquate Ersatzwohnungen für die Mieter zu finden.“ Das dürfte ein hartes Stück Arbeit und nicht ganz billig werden.

Was ist mit der Bildungsstätte der Sportjugend?

Teichert: „Wir haben mit der Sportjugend Berlin ein kollegiales und partnerschaftliches Verhältnis. Als Sportverein wollen wir natürlich keine Sportaktivität verdrängen, sondern suchen gemeinsam nach einer Ersatzlösung.“ Auch hier laufen die Gespräche konstruktiv. Schallschutz, Verkehr, Bewohner-Umsiedlung – für diese Probleme findet Hertha Lösungen.


Quelle:
https://www.bz-berlin.de/berlin-spor...-winde-verweht








Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 17:34   #3172
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

Bundesliga Nachwuchsausbildung

Dieser Hertha-Erfolg
lässt Bayerns Bosse vor Neid erblassen



Zwei Spiele, zwei Siege. Hertha BSC ist plötzlich Tabellendritter.
Auch dank zahlreicher Eigengewächse. Die Quote an Jungprofis ist beeindruckend. Trainer Dardai vergleicht sie gar mit einer legendären Akademie.


Davie Selke benötigte selbst nach mehr als 30 Minuten noch doppelten Personenschutz, um der riesigen Schar von Autogrammjägern zu entkommen. „Das ist der Wahnsinn hier“, sagte der 23-jährige Stürmer von Hertha BSC. Auf dem Gelände des TSV Mariendorf, im Berliner Süden und rund 17 Kilometer vom Olympiastadion entfernt, konnten sich zuletzt die Hertha-Profis beim sogenannten Kieztraining vor Autogramm- und Selfiewünschen der 2500 Zuschauer kaum noch retten. Dabei sind die Spieler selbst zum Teil noch Teenager.

Beim erfolgreichen Bundesliga-Auftakt gegen den 1. FC Nürnberg (1:0) betrug das Durchschnittsalter 21,6 Jahre. Auch beim überraschenden 2:0 beim FC Schalke 04 war die Mannschaft nur unwesentlich älter. Bei der „Alten Dame“ regiert plötzlich die Jugend. Oder besser gesagt: endlich.

Der Aufschwung der Jungtwens bringt an diesem Samstag deshalb ein erstaunliches Bundesliga-Topspiel: Die Berliner kämpfen gegen den ebenfalls ungeschlagenen VfL Wolfsburg um 15.30 Uhr in der VW-Stadt um den Status als Auftakt-Überraschungsmannschaft.

Seit jeher ist der Hauptstadt-Klub dafür bekannt, eine exzellente Jugendarbeit zu haben, europaweit sogar eine der besten. Das große Problem lag allerdings in den vergangenen Jahren in der Durchlässigkeit zu den Profis, denn kaum ein Jugendspieler schaffte tatsächlich mal den Sprung. Oder er wechselte, wenn größere Klubs mit den Geldscheinen wedelten, den Verein. Die Hertha ist mittlerweile zu einem Aus- und Weiterbildungsklub geworden.

Der Verein nimmt diese Aufgabe mit Bravour an und ist dabei so erfolgreich, dass sogar der große FC Bayern neidisch sein kann – inklusive der FCB-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß, die sich in München lange Zeit mehr schlecht als recht um ein funktionierendes Jugendförderprogramm mühen.


Sie kickten schon als D-Jugendliche in Dardais Garten

In Berlin liegt der aktuelle Erfolg zu einem sehr gewichtigen Anteil an Profitrainer Pal Dardai. Der 42-Jährige setzt auf die jungen Spieler, integrierte bereits in der vergangenen Saison den 99er-Jahrgang in die Bundesliga-Mannschaft. „Ich schaue immer mal wieder bei der A-Jugend vorbei, eine Halbzeit hier, eine Halbzeit dort. Es ist eine Belohnung für die Jungs, davon profitieren wir jetzt.“

Der verdiente Lohn: doppelter Erfolg. Die jungen Spieler holten mit der A-Jugend gerade die Meisterschaft – und sorgen nun bei den Profis für Furore. Dardai sagt: „Unsere Mischung ist gut. Wir setzen sehr viele junge, eigene Spieler ein. Und die älteren Spieler geben ihre Erfahrung weiter. Diesen Mini-Ajax-Effekt habe ich mir immer gewünscht.“ Die Akademie von Ajax Amsterdam erarbeitete sich in den 90er-Jahren einen legendären Ruf, der bis heute nachhallt. Aus der Jugend entwuchsen Weltstars wie Dennis Bergkamp, Patrick Kluivert oder Edgar Davids.


Stellt Hertha wieder einen Nationalspieler?

Eines von den hoffnungsvollen Hertha-Nachwuchstalenten ist Julius Kade. Der 19-Jährige schnupperte bereits vor zwei Spielzeiten zum ersten Mal Bundesliga-Luft, in der vergangenen Saison kam der Mittelfeldspieler in der Europa League zu seinem Einsatz. Kade schwärmte gegenüber WELT: „Es ist ein geiles Gefühl. Ich war als kleines Kind schon Hertha-Fan. Wir kennen uns alle ewig, sind untereinander gut befreundet.“ Zum Teil kickten die jungen Herthaner bereits als D-Jugendliche in Dardais Garten, da dessen Sohn Palko ebenfalls zu dem goldenen 99er-Jahrgang zählt.



Palko Dardai

Auch Muhammed Kiprit kann sich nichts anderes vorstellen, als das Hertha-Trikot zu tragen: „Berlin ist meine Stadt. Ich bin hier aufgewachsen, bin ein Berliner Junge.“ Die Zusammenarbeit mit dem Trainer würde ihm sehr viel Spaß bereiten, besonders die jungen Akteure kämen sehr gut mit Dardai zurecht. Kiprit und Kade sind zwei der insgesamt zwölf (!) Spieler im Profikader der Hertha, die im eigenen Verein ausgebildet wurden. Und genießen beim Kieztraining hohe Beliebtheit.

Viele andere wie Jordan Torunarigha („Berlin macht es einfach, hier zu bleiben. Es ist eine geile Stadt, eine, die für Multikulti steht, in der viele Kulturen zu Hause sind. Jeder kann sich hier wohlfühlen.“), Arne Maier oder Maximilian Mittelstädt können nicht dabei sein, weil sie sich mit ihren starken Leistungen bereits für die deutschen U-Nationalmannschaften empfohlen haben. Herthas Jugend ist nicht nur bei den Profis sehr gefragt, sondern auch beim DFB. Wächst dort gar der nächste deutsche Nationalspieler heran?



My new Rising Fire PhantomVSN boots hand-delivered
from my idol @ronaldinho @nikefootball #awakenthephantom



„Die Kinder sollen später alle Herthaner sein“

Wenn es nach Fabian Lustenberger, dem langjährigen Mannschaftskapitän, geht, dann ist das nur eine Frage der Zeit. Der 30-jährige Schweizer zu WELT: „Wenn die Jungs weiter Gas geben, dann haben einige eine große Karriere vor sich.“ Lustenberger ist bereits seit elf Jahren im Verein, kennt den Hauptstadtklub so gut wie kein anderer Profi. „Es ist etwas Besonderes, denn so viele Spieler aus der eigenen Jugend hatten wir noch nie dabei. Irgendwie gehört es zu diesem neuen Hype dazu, dass viele junge Spieler die Chance bekommen. Das finde ich bis zu einem gesunden Maße gut.“

Dieses Maß scheint bei den Berlinern derzeit sehr gesund zu sein. Sechs Punkte aus zwei Spielen in der Bundesliga, das Weiterkommen im DFB-Pokal. Auch deshalb gibt es vom Schweizer Lob: „Sie bringen eine erfrischende Unbekümmertheit mit. Das war bei mir mit 19 auch so.“

Sie, damit sind im Detail gemeint: Dennis Jastrzembski, 18, Florian Baak, Palko Dardai, Julius Kade, Muhammed Kiprit, Arne Maier, Dennis Smarsch, alle 19, Maurice Covic, Sidney Friede, beide 20, Maximilian Mittelstädt, Jordan Torunarigha, beide 21, sowie Marius Gersbeck, 23. Zwölfmal Hertha pur. Vier der Jungprofis standen beim 2:0 gegen Schalke auf dem Platz. Wenn es nach Pal Dardai geht, kommen noch viele Jung-Jahrgänge hinzu. „Die Kinder sollen später alle Herthaner sein“, sagte er nach dem Training in Mariendorf.


Quelle: https://www.welt.de/sport/fussball/b...erblassen.html








Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 16:52   #3173
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

TOOOOOOOOOOOOOOOR !



für die Hertha durch Javairo Dilrosun in der 61. Minute



VfL Wolfsburg - Hertha BSC 0 : 1







Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 17:17   #3174
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

TOR !



für Wolfsburg durch Yunus Malli in der 87. Minute



VfL Wolfsburg - Hertha BSC 1 : 1







Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 17:21   #3175
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

TOOOOOOOOOOOOOOOR !



für die Hertha durch Ondrej Duda in der 91. Minute



VfL Wolfsburg - Hertha BSC 1 : 2







Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 17:23   #3176
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

TOR !



für Wolfsburg durch Admir Mehmedi in der 93. Minute



VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2 : 2







Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 17:29   #3177
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

ENDSTAND !


Durch spannende Schlußminuten und einem fragwürdigen Elfmeter endete das Spiel Remis.

Klare Fehlentscheidung. Essen die Döner in Köln und fahren alle VW ???



VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2 : 2







Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 17:44   #3178
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.303
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

ein Spiel dauert 90 min. manchmal mehr


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 17:47   #3179
Amtierender Hessenmeister
 
Benutzerbild von OJ@Y
 
Registriert seit: 24.03.2004
Ort: Rheingau
Beiträge: 27.504
Wikibeiträge: 0
Status: OJ@Y ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

Zitat:
Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
ein Spiel dauert 90 min. manchmal mehr
??? Häää ??

Was willste mir damit sagen ??


Ojay


__________________
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 17:54   #3180
Moorleiche
 
Benutzerbild von Ramirez
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: am schönen Rhein
Beiträge: 28.303
Wikibeiträge: 0
Status: Ramirez ist offline
Standard AW: Hertha BSC Berlin

1:2
Duda (90. + 1, direkter Freistoß, Rechtsschuss)

2:2
Mehmedi (90. + 3, Rechtsschuss, Brooks)


__________________
Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln
 
Musterdepot von Ramirez Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1. FC UNION Berlin siko® Sportstudio 3185 Gestern 14:03
Hertha BSC Julius Sportstudio 69 02.11.2006 18:54
Odo in Berlin Odo Cyber-Lounge - Diverse Themen 111 21.03.2005 07:00
MoMA in Berlin G.B. Cyber-Lounge - Diverse Themen 44 14.08.2004 16:09
Frage Verkauf in Berlin slash TechCenter - PC, Software, Troubleshooting 1 09.05.2002 10:35

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:04 Uhr.