Konjunkturerwartungen auf Rezessionsniveau

Deutschland
0
Dioxin – 15. April 2008 – 13:20
Eingestellt in:

Externe Quelle: Postbank Research
Autorin: Fabienne Riefer

Die vom ZEW erhobenen Konjunkturerwartungen haben sich im April kräftig eingetrübt. Von -32 Punkten sank der Erwartungssaldo auf -40,7 Punkte und liegt damit wieder auf Rezessionsniveau. Wir hatten wie der Markt dagegen eine weitere leichte Aufhellung erwartet. In ähnlichem Ausmaß sind auch die Konjunkturerwartungen für den gesamten Euroraum im April gesunken.

Offenbar haben sich die befragten Analysten von den anhaltenden Belastungsfaktoren, wie sie u.a. die Finanzmarktkrise, der starke Euro und der hohe Ölpreis darstellen, wieder stärker beeindrucken lassen als in den beiden Monaten zuvor. Zudem dürfte auch die hohe Inflation eine Rolle gespielt haben, die den Privaten Verbrauch bremsen könnte.

Die gegenwärtige konjunkturelle Situation in Deutschland wurde dagegen von den Befragten besser eingeschätzt als im Vormonat. Für den gesamten Euroraum gilt dies allerdings nicht, hier erhielt die Lagebeurteilung einen weiteren Dämpfer.

Mit Blick auf die USA haben sich die Erwartungen der Analysten leicht verbessert, wohingegen die Lage nochmals deutlich schlechter beurteilt wird als noch im März.

Auch wenn die genannten Belastungen ohne Frage nicht spurlos an der deutschen Konjunktur vorbei gehen werden, so halten wir den Pessimismus mit Blick auf die Konjunkturentwicklung in Deutschland, der sich in der jüngsten Umfrage widerspiegelt, nach wie vor für weit überzogen.

(© BörseGo AG 2008, Autor: Paulus Alexander, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)