Merkel: Finanzmarktkrise stellt vieles Bisherige in Frage

Deutschland
0
Dioxin – 7. Oktober 2008 – 16:54

DJ Merkel: Finanzmarktkrise stellt vieles Bisherige in Frage

BERLIN (Dow Jones)--Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einer Regierungserklärung zur Lage auf den Finanzmärkten auf die Notwendigkeit kurzfristiger Entscheidungen im Rahmen des aktuellen Krisenmanagements wie im Fall der Hypo Real Estate sowie der Entwicklung längerfristiger Strategien zur künftigen Krisenprävention verwiesen.

Die Lage auf den internationalen Finanzmärkten sei ernst. "Sie ist in dieser Form so noch nie da gewesen und stellt Vieles, was als selbstverständlich genommen wurde, in Frage", sagte Merkel am Dienstag in Berlin im Deutschen Bundestag. Sie bestätige Manches, was mit Gier, verantwortungsloser Spekulation und Missmanagement im Finanzsektor verbunden worden sei.

Es sei allerdings weder die Stunde, die Lage schwarz zu malen, aber wahrlich auch nicht die Stunde, sie schön zu reden, sagte die Kanzlerin. Es gehe um zweierlei. Zum einen müsse sehr kurzfristig gedacht, entschieden und gehandelt und damit klassisches Krisenmanagement geleistet werden wie es die Bundesregierung beispielsweise bei der Hypo Real Estate gemacht habe. Zu einem solchen Krisenmanagement müsse die Bundesregierung auch jederzeit weiter bereit sein, sagte Merkel.

Zum anderen müsse bereits jetzt über den Tag hinaus gedacht werden, um eine neue Systematik für das Zusammenwirken Aller im Finanzsektor zu entwickeln. Die Kanzlerin kritisierte die USA, in denen über Jahre hinweg in unverantwortlicher Weise Kredite vergeben worden seien, bei denen keine Aussicht auf normale Rückzahlung bestanden habe. Die Risiken aus diesen Krediten seien weiterverkauft und weltweit gestreut worden. Sie seien der Keim der weltweiten Finanzmarktkrise gewesen. Aus der amerikanischen Krise sei inzwischen eine globale Krise geworden.

Webseite: http://www.bundesregierung.de

-Von Beate Preuschoff, Dow Jones Newswires, +49 (0)30 - 2888 4122,
[email protected]
DJG/bep/hab

(END) Dow Jones Newswires

October 07, 2008 11:54 ET (15:54 GMT)

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.