PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen

Deutschland
0
Dioxin – 3. Juni 2009 – 6:19
Eingestellt in:

DJ PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen

IMMOBILIEN - Die deutsche Immobilienwirtschaft erweist sich nach dem ersten Wohnungsbaubericht der Bundesregierung als Stabilitätsanker in der aktuellen Wirtschaftskrise. "In den USA ist der Immobiliensektor Auslöser der Krise, in Deutschland ist diese Branche ein wichtiger und sicherer Stabilitätsfaktor", kommentierte Bauminister Wolfgang Tiefensee (SPD) die Ergebnisse der Analyse, die heute vom Bundeskabinett verabschiedet wird. (Handelsblatt S. 3)

ARBEITSMARKTPOLITIK - Die EU-Kommission schlägt vor, 19 Mrd EUR aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) in den Jahren 2009 und 2010 schneller und einfacher als geplant im Kampf gegen Arbeitslosigkeit auszugeben. Das geht aus dem Strategiepapier "Eine gemeinsame Verpflichtung für Arbeitsplätze" hervor, das Kommissionschef José Manuel Barroso und Sozialkommissar Vladimir Spidla heute vorstellen wollen. (FTD, S. 11)

KONJUNKTUR - Vor der Europawahl am kommenden Sonntag zeichnet sich in den drei größten europäischen Volkswirtschaften ein Rezessionsende noch im laufenden Jahr ab. Dabei werde sich die Wirtschaftslage in Frankreich und Großbritannien schneller bessern als in Deutschland, erklärten Volkswirte mehrerer Banken. (FTD, S. 14)

BANKENSYSTEM - Die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes hält das deutsche Bankensystem für überholt. Das deutsche Dreisäulenmodell - also Privatbanken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen - entspreche "überhaupt nicht der Rolle, die die deutsche Wirtschaft spielt und spielen sollte", heißt es. (Süddeutsche Zeitung, S. 18)

DJG/thh/hab
Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

(END) Dow Jones Newswires

June 03, 2009 01:19 ET (05:19 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.