8

Wohin geht es mit den Rohstoffen?

10. Februar 2014 – 9:57
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

gestern sprach ich in München bei einem Vermögensverwalter. Ein weiterer Referent war Eugen Weinberg, Chef der Rohstoffanalyse der Commerzbank AG. Herr Weinberg kommt gebürtig aus Russland, ist schon seit 15 Jahren Rohstoffanalyst und dürfte Rohstoff-Enthusiasten bestens bekannt sein.

...

6

Die Defensive nicht vergessen

4. November 2013 – 9:42
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

Europa kommt. Nach einem Bericht in der schweizerischen Zeitung Finanz und Wirtschaft ist es derzeit bei professionellen Investoren die beliebteste Anlageregion. Wir und hoffentlich auch Sie sind in Europa investiert. Wir haben die letzten Jahre zusammen gezittert und gebangt. Und fahren nun die Ernte ein.

Ich kann mir vorstellen, dass der Aufschwung der Börsen in Europa noch eine ganze Weile anhält, obwohl zum Beispiel der DAX fair bewertet ist. Viele andere Indizes und Einzeltitel sind noch deutlich unterbewertet.

...

3

DAX 10.000?

21. Oktober 2013 – 14:53
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

im Frühjahr habe ich mich in zwei Interviews beim Fernsehsender n-tv aus dem Fenster gehangen: wenn die Deutschen die Aktie wiederentdecken, könnte es leicht sein, dass der DAX bis zum Jahresende auf 10.000 steigt.

Der deutsche Leitindex stand damals bei 7.600 Punkten. Er sei bei 8.000 bis 8.500 Punkten fair bewertet. Und 10.000 Punkte seien nur eine Überbewertung des DAX von ungefähr 20 Prozent – ungefähr die Überbewertung, die der DOW JONES zum damaligen Zeitpunkt hatte.

...

7

So sind Sie, die deutschen Anleger

30. September 2013 – 14:39
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

manche Fakten muss man immer wieder in die Welt hinausschreien. Und obwohl ich das in gewisser Weiser permanent mache, kommt wenig bis nichts davon bei der Masse der Anleger an.

...

1

Do it again, Ben!

23. September 2013 – 9:16
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

als Ben Bernanke im Mai diesen Jahres mit großer Vorsicht ein Ende des Quantitative Easing, also des direkten Kaufs von Staatsanleihen und Ramschpapieren in den Bereich des Möglichen rückte, brachen die Märkte kurzzeitig ein. Dabei hatte er nur etwas Selbstverständliches gesagt.

...

1

Heimlich, still und leise

16. September 2013 – 11:37
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

heimlich still und leise haben unsere Fonds, der PI Global Value Fonds (WKN: A0NE9G) und der Max Otte Vermögensbildungsfonds (WKN: A1J3AM) neue Höchststände erreicht – der PI Global mit 82 Prozent, der neu aufgelegte Max Otte VBF mit 11 Prozent. Die Wertentwicklung verlief bei beiden Fonds ziemlich parallel.

...

0

Kaufen und Liegenlassen

9. September 2013 – 10:25
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

immer wieder höre ich, dass „Kaufen und Liegenlassen“ nicht funktioniert. Das ist absoluter Quatsch. Es funktioniert heute genauso gut wie eh und je. Ja, die Welt hat sich beschleunigt. Die Geschäftsmodelle verändern sich schneller. Das heißt, dass man gute Unternehmen nicht mehr 50 Jahre liegenlassen kann. Aber 10 Jahre? Locker!

...

0

Manchmal ist die Realität einfach zu schnell

2. September 2013 – 9:52
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

letzten Freitag schrieb ich Ihnen über Blackberry, Technologieunternehmen und – Microsoft. Ich legte dar, dass ich bei Technologieunternehmen zunächst einmal skeptisch bin. Blackberry haben wir nicht gemacht. Zu Recht. Apple und Google haben wir nicht gemacht. Darüber kann man diskutieren.

...

0

Die angelsächsische Sicht ist einseitig negativ: Europas Finanzssystem ist stabiler als oft dargestellt

19. August 2013 – 8:54
Eingestellt in:

von Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis,

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen-
und Giroverbandes (DSGV)

In der Ausgabe des Handelsblattes vom 24. Juni 2013 ist unter der Rubrik „Streitgespräche“ ein Interview mit den Professoren Harold James (Wirtschaftshistoriker an der Universität Princeton) und Matthias Otte (Professor am Institut für Unternehmensführung und Entrepreneurship der Karl-Franzens-Universität Graz) zu lesen.

...

0

Unsere ersten Aktien

12. August 2013 – 16:38
Eingestellt in:

Sehr geehrte Privatanleger,

nachdem meine Kinder schon seit ungefähr zwei Jahren von mir gelegentlich hören, was Aktien sind, haben wir am letzten Montag „unsere“ ersten Aktien gekauft. Sophie ist 9, Carl 8. Die Kinder wissen, dass Aktien Unternehmensanteile sind.

Eigentlich halte ich mich mit der kaufmännischen Ausbildung meiner Kinder zurück. Griechische Sagen, die kleine Weltgeschichte von Ernst H. Gombrich, nordische Sagen, Römer und Naturkunde stehen eigentlich auf dem Programm.

Und was macht mein Sohn: er will Monopoly spielen!

...