Mitglieder: 112.756 | Beiträge: 2.489.761 | Online: 8 Benutzer u. 340 Gäste | Neues Mitglied: Moshaaq8
Aktienboard > Trading und Finanzen > Börsen Know How > Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 09.10.2018, 15:51   #1
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Boy Plunger
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.267
Wikibeiträge: 0
Status: Boy Plunger ist offline
Cool Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Aufgrund des Hinweises von Cubanpete habe ich mal recherchiert und folgende Infos über Staatsfonds gefunden...

Ich frage mich nur, warum Deutschland keinen Staatsfonds hat. Die schweren Zeiten nach Elektroautos, Digitalisierung, Roboter und Künstlicher Intelligenz werden kommen...

Vielleicht feiert sich Deutschland mit seinen ganzen Lebensversicherungen und Pensionsplänen in Staatsanleihen ja in der nächsten Depression.

Ein Aktienvolk waren wir ja noch nie, sondern der Angsthasen und Sparbücher. 2 Hyperflationen sind wohl tief in der Kultur verwurzelt...




Foto: Reuters

Staatsfonds sind unermesslich reich. Das geballte Anlagevermögen aller Fonds weltweit belief sich Mitte 2016 bereits auf 7,3 Billionen US-Dollar (laut Sovereign Wealth Fund Institute). Tendenz steigend!

Platz 15: Die Korea Investment Corporation (KIC) aus Südkorea kommt zwar "nur" auf den letzten Platz der Top 15 der größten Staatsfonds der Welt, ...

... verwaltet aber bereits ein stattliches Vermögen von gut 122 Milliarden US-Dollar.

Platz 14: Die Vereinigten Arabischen Emirate haben gleich mehrere Staatsfonds. Die Mubadala Investment Company hat ein Volumen von 125 Milliarden Dollar.

Ein großer Teil des Kapitals des Fonds aus Abu Dhabi stammt aus dem Ölgeschäft. Staatsfonds gewinnen in einem unsicheren Börsenumfeld zunehmend an Bedeutung. Sie versorgen die Finanzmärkte nicht nur mit dem dringend benötigten Kapital. Sie bestimmen auch Firmenverkäufe und Fusionen. Damit sind die Fonds wichtige Player in der Weltwirtschaft. Insbesondere die Golf-Staaten verfolgen mit ihren Fonds eine gezielte Industriepolitik. Um sich unabhängiger von den Öl-Einnahmen zu machen, sind sie auf großer Einkaufstour - vor allem in Europa.

Platz 13: Der Public Investment Fund mit Sitz in Riad, Saudi-Arabien, verwaltet ein Vermögen in Höhe von 183 Milliarden Dollar. Auch dieser Fonds bezieht den größten Teil seines Kapitals aus dem Ölgeschäft.

Platz 12: Temasek Holdings, einer der Fonds des Stadtstaates Singapur, hat ein Volumen von 197 Milliarden Dollar. Er untersteht dem Finanzministerium.

Temasek hat sich in den vergangenen Jahren auf Schwellenländer und neue wirtschaftliche Trends wie die digitale Wirtschaft ausgerichtet. Hoffnungsmärkte sind Indien, Indonesien und die Philippinen. Außerdem will Temasek häufiger in nichtbörsennotierte Unternehmen einsteigen.

Platz 11: Der Staatsfonds der Investment Corporation aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat ein Vermögen von knapp 210 Milliarden Dollar.

Der Fonds wurde 2006 gegründet und hat seinen Sitz in Dubai.

Platz 10: Der National Social Security Fund ist einer von mehreren chinesischen Fonds. Er besitzt ein Volumen von 295 Milliarden Dollar.

Wie alle anderen Staatsfonds soll auch er die künftigen Sozialausgaben decken. Sein Kapital hat er vor allem in festverzinsliche Anlagen und chinesische Aktien investiert.

Platz 9: Die Qatar Investment Authority setzt bei ihren Investments auf langfristige strategische Beteiligungen. Auch dies haben die meisten Staatsfonds gemein. Die 320 Milliarden Dollar Fondsvermögen des katarischen Fonds sind unter anderem bei Glencore und Credit Suisse angelegt.

In Deutschland ist Katar vor allem als Aktionär bei den Dax-Konzernen Deutsche Bank und Volkswagen bekannt. Auf dem Foto Fonds-Chef Abdullah Bin Mohammed Bin Saud Al Thani.

Platz 8: Mit der Singapore Investment Corporation ist der chinesische Stadtstaat zum zweiten Mal in diesem Ranking vertreten.

Die Behörde ist eigentlich eine Dachgesellschaft, welche einen Teil der diversen Staatsfonds von Singapur verwaltet. 359 Milliarden Dollar werden von der Corporation beaufsichtigt.

Platz 7: Das staatliche chinesische Devisenamt betreibt einen Fonds, der zuständig für Deviseninvestitionen ist. Das Vermögen der chinesischen SAFE Investment Company beläuft sich auf schätzungsweise 441 Milliarden Dollar, ...

... wobei die Zahlen nicht öffentlich gemacht werden. Der Staatsfonds investiert größtenteils in Anleihen und in ausländische Unternehmensbeteiligungen.

Platz 6: Die De-facto-Zentralbank von Hongkong hat ihre Investitionen ebenfalls in einen Staatsfonds ausgelagert. Das Portfolio der Hong Kong Monetary Authority Investment umfasst knapp 457 Milliarden Dollar.

Im Fokus der Fonds-Experten steht ein stabiles Finanzsystem, das bei Engpässen mit Liquidität versorgt werden kann.

Zudem garantiert der Staatsfonds die Stabilität des Hongkong-Dollar.

Platz 5: Die saudische Zentralbank betreibt den Staatsfonds SAMA Foreign Holdings. Sein Vermögen umfasst 514 Milliarden Dollar.

Um unabhängig von den Öl-Einnahmen zu werden, tüftelt das Königreich derzeit am größten Staatsfonds der Welt. Basis dafür ist der Public Investment Fund (PIF), der derzeit rund 130 Milliarden Dollar schwer ist. Bisher hält er vor allem kleinere Beteiligungen bei inländischen Firmen und Projekten.

In den PIF soll die saudische Ölgesellschaft Aramco übertragen werden. Deren Wert wird auf 1 bis 1,5 Billionen Dollar geschätzt. Mit Aramco im Portfolio wird der Fonds fast doppelt so schwer sein wie der bisher größte Staatsfonds der Welt, der norwegische Pensionsfonds. Er bringt es heute auf rund 950 Milliarden Dollar.

Platz 4: Die Kuwait Investment Authority ist so wie der Singapore Investment Corporation eine Oberaufsicht über verschiedene Staatsfonds, die gemeinsam gemanagt werden.

Der Golfstaat verfolgt bereits sehr lange, seit 1953, die Strategie, das Ölgeld mittels Staatsfonds zu verwalten. 524 Milliarden Dollar haben sich mittlerweile angesammelt.

Platz 3: Die China Investment Corporation ist der größte der chinesischen Staatsfonds. Er verfügt über ein Vermögen von knapp 814 Milliarden Dollar.

Die China Investment Corporation verwaltet die ausländischen Devisenreserven des Landes. Die Corporation hat ihr Vorbild, die singapurische Temasek Holding, mit 814 Milliarden Dollar bei mittlerweile weit übertroffen.

Platz 2: Die Vereinigten Arabischen Emirate bereiten sich wie die anderen Ölförderer gründlich auf die Zeit nach dem Öl vor. Der bereits 1976 gegründete Staatsfonds Abu Dhabi Investment Authority ist 828 Milliarden Dollar schwer.

Neben Aktien- und Anleiheinvestments besitzt der zweitgrößte Staatsfonds der Welt auch größere Beteiligungen an einzelnen Unternehmen.

Platz 1: Die bislang unangefochtene Nummer 1 aber kommt aus Norwegen und heißt Government Pension Fund Global. Auch der europäische Fonds wird aus Öleinnahmen gespeist.

Die Regierung in Olso will ebenso wie die Scheichs am Golf für die Zeit vorsorgen, wenn diese Quelle versiegt ist. Das tut sie sehr erfolgreich: Im ersten Halbjahr erwirtschaftete das Investment-Großvehikel eine Rekordrendite von 6,5 Prozent.

Der seit 1990 bestehende Fonds hat mittlerweile ein Volumen von 954 Milliarden Dollar. Mit der Summe könnte Deutschland zwei Drittel seiner Schulden in Höhe von umgerechnet gut 1,5 Billionen Dollar tilgen.

(Text: Diana Dittmer)

https://www.n-tv.de/mediathek/bilder...e20113770.html

Geändert von Boy Plunger (09.10.2018 um 16:26 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 17:16   #2
Elite Mitglied
 
Registriert seit: 28.03.2018
Beiträge: 402
Wikibeiträge: 0
Status: Streubesitz ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Neulich habe ich gelesen, wo die SNB sich überall eingekauft hat, sie kann ja Franken drucken wie sie will, ohne den CHF groß zu schwächen. Leider finde ich den Artikel gerade nicht, kann heute Abend auf die Suche gehen.

Aber die Deutschen machen (wie immer eigentlich) alles richtig. Sie haben über ihre Nationalbank (Bundesbank) ja Target-II Forderungen in Höhe von einer lockeren Billion. Außerdem ist der deutsche Staat an boomenden Perlen wie VW, RWE, der Telekom & Post und der Bahn beteiligt. Da braucht es nicht noch einen Staatsfonds extra.

Gruß
Streubesitz


__________________
"Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen." (Meinhof/Ensslin/Vesper?)
"Selbstbestimmung ist die Essenz der Freiheit, nicht Mitbestimmung." (Roland Baader)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 17:51   #3
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 14.849
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Die Schweiz hat keinen Staatsfonds, die SNB verwaltet das Geld selber. Per August 2018 sind das saftige 803 Milliarden Franken, der grösste Teil davon Anlagen in Fremdwährungen, die nicht weiter aufgegliedert werden. Man erfährt davon nur z.B. bei Teilübernahmen wie Nokia, wo die SNB eine der grössten Aktionärinnen war und beiläufig erwähnte man halte unterdessen ähnliche Positionen in praktisch allen börsennotierten Firmen. Ich gehe davon aus dass die Positionen zum Minimalwert von Einkaufskurs und Marktwert in der Bilanz stehen, der aktuelle Wert dürfte weit über eine Billion Franken sein. Weiss aber niemand da die SNB die Positionen nicht offen legt.

Gemessen am BPI des Landes ist das Weltrekord und schlägt sogar Sünder wie China um Längen.

Das meiste der Fremdwährungen kommt noch aus der Zeit als die Schweiz den Euro mit einem Minimalkurs von Fr. 1.20/Euro stützte; eine grössenwahnsinnige Operation die zum Glück (mit einem Schock für die Finanzwelt) abgebrochen wurde.


__________________
Ihr findet mich auf tinyurl unter anstattAb
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:01   #4
Mitglied
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 117
Wikibeiträge: 0
Status: Ze te ti ker ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Zitat:
Zitat von Boy Plunger Beitrag anzeigen
Vielleicht feiert sich Deutschland mit seinen ganzen Lebensversicherungen und Pensionsplänen in Staatsanleihen ja in der nächsten Depression.
Kannst du das näher erklären?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:08   #5
Reisender
 
Benutzerbild von Fundamentalist
 
Registriert seit: 05.01.2013
Beiträge: 3.593
Wikibeiträge: 0
Status: Fundamentalist ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Zitat:
Zitat von Boy Plunger Beitrag anzeigen
Aufgrund des Hinweises von Cubanpete habe ich mal recherchiert und folgende Infos über Staatsfonds gefunden...

Ich frage mich nur, warum Deutschland keinen Staatsfonds hat. Die schweren Zeiten nach Elektroautos, Digitalisierung, Roboter und Künstlicher Intelligenz werden kommen...

Vielleicht feiert sich Deutschland mit seinen ganzen Lebensversicherungen und Pensionsplänen in Staatsanleihen ja in der nächsten Depression.

Ein Aktienvolk waren wir ja noch nie, sondern der Angsthasen und Sparbücher. 2 Hyperflationen sind wohl tief in der Kultur verwurzelt...




Foto: Reuters

Staatsfonds sind unermesslich reich. Das geballte Anlagevermögen aller Fonds weltweit belief sich Mitte 2016 bereits auf 7,3 Billionen US-Dollar (laut Sovereign Wealth Fund Institute). Tendenz steigend!

Platz 15: Die Korea Investment Corporation (KIC) aus Südkorea kommt zwar "nur" auf den letzten Platz der Top 15 der größten Staatsfonds der Welt, ...

... verwaltet aber bereits ein stattliches Vermögen von gut 122 Milliarden US-Dollar.

Platz 14: Die Vereinigten Arabischen Emirate haben gleich mehrere Staatsfonds. Die Mubadala Investment Company hat ein Volumen von 125 Milliarden Dollar.

Ein großer Teil des Kapitals des Fonds aus Abu Dhabi stammt aus dem Ölgeschäft. Staatsfonds gewinnen in einem unsicheren Börsenumfeld zunehmend an Bedeutung. Sie versorgen die Finanzmärkte nicht nur mit dem dringend benötigten Kapital. Sie bestimmen auch Firmenverkäufe und Fusionen. Damit sind die Fonds wichtige Player in der Weltwirtschaft. Insbesondere die Golf-Staaten verfolgen mit ihren Fonds eine gezielte Industriepolitik. Um sich unabhängiger von den Öl-Einnahmen zu machen, sind sie auf großer Einkaufstour - vor allem in Europa.

Platz 13: Der Public Investment Fund mit Sitz in Riad, Saudi-Arabien, verwaltet ein Vermögen in Höhe von 183 Milliarden Dollar. Auch dieser Fonds bezieht den größten Teil seines Kapitals aus dem Ölgeschäft.

Platz 12: Temasek Holdings, einer der Fonds des Stadtstaates Singapur, hat ein Volumen von 197 Milliarden Dollar. Er untersteht dem Finanzministerium.

Temasek hat sich in den vergangenen Jahren auf Schwellenländer und neue wirtschaftliche Trends wie die digitale Wirtschaft ausgerichtet. Hoffnungsmärkte sind Indien, Indonesien und die Philippinen. Außerdem will Temasek häufiger in nichtbörsennotierte Unternehmen einsteigen.

Platz 11: Der Staatsfonds der Investment Corporation aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat ein Vermögen von knapp 210 Milliarden Dollar.

Der Fonds wurde 2006 gegründet und hat seinen Sitz in Dubai.

Platz 10: Der National Social Security Fund ist einer von mehreren chinesischen Fonds. Er besitzt ein Volumen von 295 Milliarden Dollar.

Wie alle anderen Staatsfonds soll auch er die künftigen Sozialausgaben decken. Sein Kapital hat er vor allem in festverzinsliche Anlagen und chinesische Aktien investiert.

Platz 9: Die Qatar Investment Authority setzt bei ihren Investments auf langfristige strategische Beteiligungen. Auch dies haben die meisten Staatsfonds gemein. Die 320 Milliarden Dollar Fondsvermögen des katarischen Fonds sind unter anderem bei Glencore und Credit Suisse angelegt.

In Deutschland ist Katar vor allem als Aktionär bei den Dax-Konzernen Deutsche Bank und Volkswagen bekannt. Auf dem Foto Fonds-Chef Abdullah Bin Mohammed Bin Saud Al Thani.

Platz 8: Mit der Singapore Investment Corporation ist der chinesische Stadtstaat zum zweiten Mal in diesem Ranking vertreten.

Die Behörde ist eigentlich eine Dachgesellschaft, welche einen Teil der diversen Staatsfonds von Singapur verwaltet. 359 Milliarden Dollar werden von der Corporation beaufsichtigt.

Platz 7: Das staatliche chinesische Devisenamt betreibt einen Fonds, der zuständig für Deviseninvestitionen ist. Das Vermögen der chinesischen SAFE Investment Company beläuft sich auf schätzungsweise 441 Milliarden Dollar, ...

... wobei die Zahlen nicht öffentlich gemacht werden. Der Staatsfonds investiert größtenteils in Anleihen und in ausländische Unternehmensbeteiligungen.

Platz 6: Die De-facto-Zentralbank von Hongkong hat ihre Investitionen ebenfalls in einen Staatsfonds ausgelagert. Das Portfolio der Hong Kong Monetary Authority Investment umfasst knapp 457 Milliarden Dollar.

Im Fokus der Fonds-Experten steht ein stabiles Finanzsystem, das bei Engpässen mit Liquidität versorgt werden kann.

Zudem garantiert der Staatsfonds die Stabilität des Hongkong-Dollar.

Platz 5: Die saudische Zentralbank betreibt den Staatsfonds SAMA Foreign Holdings. Sein Vermögen umfasst 514 Milliarden Dollar.

Um unabhängig von den Öl-Einnahmen zu werden, tüftelt das Königreich derzeit am größten Staatsfonds der Welt. Basis dafür ist der Public Investment Fund (PIF), der derzeit rund 130 Milliarden Dollar schwer ist. Bisher hält er vor allem kleinere Beteiligungen bei inländischen Firmen und Projekten.

In den PIF soll die saudische Ölgesellschaft Aramco übertragen werden. Deren Wert wird auf 1 bis 1,5 Billionen Dollar geschätzt. Mit Aramco im Portfolio wird der Fonds fast doppelt so schwer sein wie der bisher größte Staatsfonds der Welt, der norwegische Pensionsfonds. Er bringt es heute auf rund 950 Milliarden Dollar.

Platz 4: Die Kuwait Investment Authority ist so wie der Singapore Investment Corporation eine Oberaufsicht über verschiedene Staatsfonds, die gemeinsam gemanagt werden.

Der Golfstaat verfolgt bereits sehr lange, seit 1953, die Strategie, das Ölgeld mittels Staatsfonds zu verwalten. 524 Milliarden Dollar haben sich mittlerweile angesammelt.

Platz 3: Die China Investment Corporation ist der größte der chinesischen Staatsfonds. Er verfügt über ein Vermögen von knapp 814 Milliarden Dollar.

Die China Investment Corporation verwaltet die ausländischen Devisenreserven des Landes. Die Corporation hat ihr Vorbild, die singapurische Temasek Holding, mit 814 Milliarden Dollar bei mittlerweile weit übertroffen.

Platz 2: Die Vereinigten Arabischen Emirate bereiten sich wie die anderen Ölförderer gründlich auf die Zeit nach dem Öl vor. Der bereits 1976 gegründete Staatsfonds Abu Dhabi Investment Authority ist 828 Milliarden Dollar schwer.

Neben Aktien- und Anleiheinvestments besitzt der zweitgrößte Staatsfonds der Welt auch größere Beteiligungen an einzelnen Unternehmen.

Platz 1: Die bislang unangefochtene Nummer 1 aber kommt aus Norwegen und heißt Government Pension Fund Global. Auch der europäische Fonds wird aus Öleinnahmen gespeist.

Die Regierung in Olso will ebenso wie die Scheichs am Golf für die Zeit vorsorgen, wenn diese Quelle versiegt ist. Das tut sie sehr erfolgreich: Im ersten Halbjahr erwirtschaftete das Investment-Großvehikel eine Rekordrendite von 6,5 Prozent.

Der seit 1990 bestehende Fonds hat mittlerweile ein Volumen von 954 Milliarden Dollar. Mit der Summe könnte Deutschland zwei Drittel seiner Schulden in Höhe von umgerechnet gut 1,5 Billionen Dollar tilgen.

(Text: Diana Dittmer)

https://www.n-tv.de/mediathek/bilder...e20113770.html
Interessant.
Haben die Amis und die Europäer eigentlich auch noch was, oder schaukeln die nur noch Schulden?


__________________
Aktienkurse folgen keinen Linien, aber die Linien folgen
den Aktienkursen. (Fundamentalist)
Ein Fundi malt Charts oder meine ersten Erfahrungen mit Scheißhausformationen:
http://www.aktienboard.com/forum/f7/...58#post2920696
 
Musterdepot von Fundamentalist Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:23   #6
Managing Siesta Director
 
Benutzerbild von cubanpete
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Schweiz und Spanien
Beiträge: 14.849
Wikibeiträge: 3
Status: cubanpete ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Zitat:
Zitat von Fundamentalist Beitrag anzeigen
Interessant.
Haben die Amis und die Europäer eigentlich auch noch was, oder schaukeln die nur noch Schulden?
Man muss hier wohl unterscheiden. Norwegen speist den Fonds so viel ich weiss aus den Einnahmen des Rohöl. China aus der Abwertung ihrer Währung, genauso wie die Schweiz, nur dass die Schweiz fast doppelt so viel Geld aufgewendet hat um ihre Währung abzuschwächen. Die Schweiz hat keinen offiziellen Fonds, deshalb ist auch nicht bekannt wie die Gelder genau investiert sind. Aber ungefähr eine Billion Dollars ist schon ein starkes stück für so ein kleines Land, sind ungefähr 120'000 Dollars pro Einwohner. Die Billion ist geschätzt, in der Bilanz stehen 800 Milliarden die aber vermutlich das Minimum aus Marktwert und Einstandspreis sind. Das entspricht so viel ich weiss den Bilanzierungsregeln. Ein Fonds müsste wohl den Marktwert angeben.

Die Amis bzw. deren Notenbank darf nur in eigene Staatsanleihen investieren und die Europäer im Euro-Raum haben diese Macht an die EZB abgegeben, die mit dem Geld das sie schafft Staatsanleihen kauft.


__________________
Ihr findet mich auf tinyurl unter anstattAb
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:36   #7
Reisender
 
Benutzerbild von Fundamentalist
 
Registriert seit: 05.01.2013
Beiträge: 3.593
Wikibeiträge: 0
Status: Fundamentalist ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Zitat:
Zitat von cubanpete Beitrag anzeigen
Man muss hier wohl unterscheiden. Norwegen speist den Fonds so viel ich weiss aus den Einnahmen des Rohöl. China aus der Abwertung ihrer Währung,
Dann haben die Chinesen aber die letzten Zehn jahre nicht mehr viel gespeist?
Kann mich zufällig noch gut daran erinnern, dass ich in 2008 damals für den Euro
>11 RmB bekommen hab.

Heut gibts nicht mal 8Rmb für den Euro!


__________________
Aktienkurse folgen keinen Linien, aber die Linien folgen
den Aktienkursen. (Fundamentalist)
Ein Fundi malt Charts oder meine ersten Erfahrungen mit Scheißhausformationen:
http://www.aktienboard.com/forum/f7/...58#post2920696
 
Musterdepot von Fundamentalist Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 22:38   #8
Elite Mitglied
 
Registriert seit: 28.03.2018
Beiträge: 402
Wikibeiträge: 0
Status: Streubesitz ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Zitat:
Zitat von Fundamentalist Beitrag anzeigen
Interessant.
Haben die Amis und die Europäer eigentlich auch noch was, oder schaukeln die nur noch Schulden?
Also die Amis (also die reichen Amis) haben sich wohl schon selbst ihre privaten Fonds aufgebaut...: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...a-1170114.html

Interessant der Kontrast Durchschnitt <-> Median. Die Deutschen bei beidem aber nur unter "Ferner liefen"...


__________________
"Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen." (Meinhof/Ensslin/Vesper?)
"Selbstbestimmung ist die Essenz der Freiheit, nicht Mitbestimmung." (Roland Baader)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 23:16   #9
Reisender
 
Benutzerbild von Fundamentalist
 
Registriert seit: 05.01.2013
Beiträge: 3.593
Wikibeiträge: 0
Status: Fundamentalist ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Zitat:
Von einer als gerecht empfundenen Vermögensverteilung ist die Welt laut der Allianz-Studie ohnehin noch weit entfernt: Die reichsten zehn Prozent besitzen demnach immer noch 79 Prozent des Netto-Geldvermögens. Allerdings waren es im Jahr 2000 sogar noch 91 Prozent. Der Trend geht zumindest in Richtung einer etwas gleichmäßigeren Verteilung.
Schlecht regerchiert lieber Spiegel.
Nur weil die Kohle von den Reichen der reicheren Länder zu den Reichen der Schwellenländer fliesst, ist das noch lange keine gleichmässigere Verteilung!


__________________
Aktienkurse folgen keinen Linien, aber die Linien folgen
den Aktienkursen. (Fundamentalist)
Ein Fundi malt Charts oder meine ersten Erfahrungen mit Scheißhausformationen:
http://www.aktienboard.com/forum/f7/...58#post2920696

Geändert von Fundamentalist (10.10.2018 um 16:22 Uhr)
 
Musterdepot von Fundamentalist Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 23:34   #10
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Boy Plunger
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.267
Wikibeiträge: 0
Status: Boy Plunger ist offline
Standard AW: Staatsfonds: Die größten Investoren der Welt

Zitat:
Zitat von Ze te ti ker Beitrag anzeigen
Kannst du das näher erklären?
LVs und Staatsanleihen gelten als sehr sicher. Ich halte sie im Krisenfall aber für Dynamit. Unsere Pensionskassen und LVs sind per Gesetz verpflichtet Staatsanleihen in großem Umfang zu halten.

Seit 1981 gibt es einen großen Bullenmarkt in Renten. Der wird eher früher als später enden. In den USA ist das schon der Fall.

Gut, in Europa kann es auch zur dauerhaften Deflation kommen, weil die EZB im nächsten starken Abschwung keine Mittel mehr hat.

Die globale Verschuldung ist seit 2007 um 60% angestiegen. Ein Boom auf Pump liegt vor, nicht mehr und nicht weniger. Mit 182 Billionen Dollar stehen öffentliche und private Haushalte weltweit in der Kreide.

Es gab in der Geschichte schon viele Staatsopleiten. Mir erschließt sich nicht warum ich keine oder gar eine negative Rendite bekomme und das bei teilweise hohen Staatsschulden in Europa. Gerade in Südeuropa z.B. Italien sind die Risiken doch gegeben. Nur die EZB hat durch ihre Aufkäufe die Zinsen künstlich gedrückt und damit das Risiko ad absurdum geführt.

In den USA haben wir bei den 10-jährigen Bonds eine Bodenbildung. Klar, die Fed verkauft noch Bestände und drückt die Kurse. Für die expansive Trump-Politik halte ich die Renditen auch für absurd niedrig, aber ich werde mich nicht gegen den Markt stellen, wenn wir wieder drehen. Den Boden habe ich gehandelt. Jetzt sehen wir wieder bei der magischen 3% Marke. Ich denke wir werden auch die 4% Marke sehen und dann mal schauen. Die Weltwirtschaft kühlt ja ab, nur Amerika hat sich sein eigenes Eldorado geschaffen. Mit einer BIP Verschuldung von 108% liegen sie noch hinter Japan die 234% haben. Also noch viel Luft nach oben. Je länger der US-Boom anhält und je steiler er ist, desto größer wird der spätere Kater sein.

Das US-Sentiment war im Januar 2018 so hoch wie 1987 nicht mehr - weit bullischer als im Jahr 2000. Wir haben schon eine echte Euphorie gesehen.

http://www.investorsintelligence.com/x/default.html
Miniaturansicht angehängter Grafiken
10-year-treasury-rate-54-jahreschart.png  

ii.jpg  


Geändert von Boy Plunger (09.10.2018 um 23:57 Uhr)
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Stichworte
investoren, staatsfonds

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CIC - Der Staatsfonds aus China kosto1929 Emerging Markets - Asien, Russland, Osteuropa, Südamerika 0 29.05.2011 10:30
Frage Investmentfonds, der Staatsfonds abbildet? t1mbo Investments - Zertifikate, Fonds, ETFs, Bonds 0 22.01.2008 22:43
Die Phase II von der größten Bearshow auf Erden! Goldbulle US-Börsen - Nasdaq, NYSE 53 04.05.2005 13:06
News Die Deutschen lachen über alles/Der witzigste Witz der Welt Odo Cyber-Lounge - Diverse Themen 4 04.10.2002 22:56
Kabelnetzbetreiber. Die größten Kapitalvernichter der Welt Nobody DAX, MDAX & Europa 1 06.04.2002 09:52

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:55 Uhr.