Mitglieder: 112.756 | Beiträge: 2.489.761 | Online: 8 Benutzer u. 340 Gäste | Neues Mitglied: Moshaaq8
Aktienboard > Trading und Finanzen > Tradingstrategien und Börsenpsychologie > Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 18.11.2018, 19:46   #161
wahnsinnig wissbegierig
 
Benutzerbild von mmmmmax
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Aachen
Beiträge: 735
Wikibeiträge: 0
Status: mmmmmax ist offline
Standard AW: Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

Zitat:
Zitat von bimbes Beitrag anzeigen
...sehe ich auch so.
Benötige nur die Info, wann diese in den nächsten 20 Jahren anstehen.
Die Tabelle sagt dir ja auch nicht wann die guten anstehen und hat daher nahezu 0 Aussagekraft.

Wenn ich einen backtest mache und random Tage ausklammere, an denen es eine gute Performance gab ist es klar, dass b&h ab einem gewissen Grad besser abschneidet.


__________________
"Die Wahrheit ist wie Poesie. Und die meisten Leute hassen Poesie." (The Big Short)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 22:24   #162
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 4.239
Wikibeiträge: 0
Status: bimbes ist offline
Standard AW: Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

Zitat:
Zitat von mmmmmax Beitrag anzeigen
Die Tabelle sagt dir ja auch nicht wann die guten anstehen und hat daher nahezu 0 Aussagekraft.

Wenn ich einen backtest mache und random Tage ausklammere, an denen es eine gute Performance gab ist es klar, dass b&h ab einem gewissen Grad besser abschneidet.
..und was heißt das jetzt auf die nächsten 20 Jahre?
Wie sieht die Empfehlung für den Anleger aus?

Die Tabelle sagt nicht wann rein oder raus. Und wenn dieses nicht bekannt ist, wie lautet die Schlußfolgerung?

Leider kann ich aus Deinen Ausführungen keinen MW ziehen.

Vielleicht kann ich Deinen Gedanken auch nur nicht folgen.


__________________
________________________
Corrections are usually over very quickly, and they're traditionally painless to long-term investors.

Experience is what you get, if you expect anything else!
Alles ist Zahl - die Vollkommenen --> 6; 28; 496; 8128; 33550336; 8589869056
 
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 23:20   #163
wahnsinnig wissbegierig
 
Benutzerbild von mmmmmax
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Aachen
Beiträge: 735
Wikibeiträge: 0
Status: mmmmmax ist offline
Standard AW: Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

Ich glaub auch dass wir aneinander vorbei reden aber die Tabelle liefert ebenfalls keinen Mehrwert.

Eine Empfehlung KANN lauten, dass b&h andere Anlageformen schlägt und daher für den Privatanleger von Vorteil ist aber die erfolgreichsten Tage rauszurechnen als Argument dafür ist sinnlos


__________________
"Die Wahrheit ist wie Poesie. Und die meisten Leute hassen Poesie." (The Big Short)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 09:22   #164
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von GUHU
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: Köln-Nähe
Beiträge: 2.585
Wikibeiträge: 0
Status: GUHU ist offline
Standard AW: Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

.. die Aussage "die Performance wird an wenigen Tagen gemacht" kann man aber so stehen lassen. Wenn man da nicht dabei ist, ist Essig. Das ist dann aber nicht unbedingt ein Plädoyer für B&H. Ok?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 15:09   #165
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Vahana
 
Registriert seit: 09.12.2014
Beiträge: 2.752
Wikibeiträge: 0
Status: Vahana ist offline
Standard AW: Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

Man kann zumindest an der Tabelle sehen das nur wenige Tage entscheidend sind, es sich unterm Strich lohnt schlechte Zeiten auszusitzen und es dumm wäre nach einem kräftigen Down zu verkaufen.

Da es runter meistens weniger lange dauert als hoch sind lange Haltedauer auch vorteilhaft.

Einfach unten kaufen und oben verkaufen. Ich denke da sind wir uns alle einig.


__________________
Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.
Bruce Lee
 
Musterdepot von Vahana Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 18:23   #166
Aktienboarder
 
Registriert seit: 22.08.2017
Beiträge: 666
Wikibeiträge: 0
Status: Ste Fan ist offline
Standard AW: Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

Wenn man sich die Tabelle so anschaut...soll ja jeder so machen wie er/sie mag. Wenn man meint man verpasst was wenn man nicht dabei ist...ist man halt dabei, und wenn man es aussitzen will tut man das halt.

Anbei mal Chart vom SP500.
Die absoluten Rekordtage in 2008 sind alle in dem kleinen Rechteck. Die besten Einzeltage im SP500 waren in 2008 und davor in 2001. Hmm..hatten die Jahre was gemeinsam?
Geht man die ganze Sache eher naiv an koennte man fast meinen dass die ganzen Tage im klaren Downtrend waren....unter relevanten MAs, negatives Momentum, etc. Ist ja eigentlich auch nichts neues..der langweilige stabile Longtrend ist ja i.A. mit Vola nicht so gesegnet...
Fuer den BnH-ler ist es eh egal, der muss durch.
Aber der Rest?
Typen wie Clenow, Faber etc pfeifen wohl auf ihre Performance da sie stur behaupten dass man bei sowas am besten nicht im Markt sei...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
2018-06-07-sp500-biggest-win  

 
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 10:05   #167
verbringt hier viel Zeit
 
Registriert seit: 05.10.2017
Beiträge: 80
Wikibeiträge: 0
Status: Staubsauger ist offline
Standard AW: Der Zufall als Entscheidungshilfe – Affe schlägt Index

Ich habe jetzt mal eine Stichprobe von 100 aus den 8925 Werten des MSCI ACWI IMI Index ausgewertet, um herauszufinden wie die Verteilung nach Ländern und Branchen ist, wenn nicht nach Marktkapitalisierung, sondern nach Anzahl gewichtet wird. Von den 100 Aktien der Stichprobe können nur 88 bei IB gehandelt werden. Thailand, Taiwan, Malaysia, Korea fallen dann leider heraus. Wenn ich die Emerging Markets in meinem Depot vertreten haben will, komme ich an ETFs wohl doch nicht vorbei. Indien (5%) und Hongkong (6%) können jedoch bei IB gehandelt werden.
USA und Japan sind mit jeweils 28% vertreten. Japan scheint mir damit zu stark gewichtet zu sein. Für meine weiteren Zufallstreffer werde ich dann wohl einen Japan-Filter einbauen müssen. Ich denke mal, 10% Japan sollten genug sein.

Bei den Branchen hatte ich zunächst Bedenken, daß Finanzen und Immobilien zu stark vertreten sein könnten. Mit 15% Finanzen und 9% Immobilien sieht die Verteilung aber in Ordnung aus.

Mein Zufallsdepot hat jetzt wieder den Spitzenplatz zurückerobert:

1. Staubsauger -3,2%
2. MSCI World -4,3%
3. S&P500 -4,5%
4. DAX -6,2%


Die Einzelwerte in Reihenfolge des Kaufzeitpunkts:
1. Campari +8,8%
2. Crown Castle +3,1%
3. Tosoh -10,8%
4. Ventas +6,0%
5. Simon Property +1,5%
6. 3i Group -11,8%
7. Anworth Mortgage +2,1%
8. HelloFresh -15,2%
9. Japan Post Bank -0,5%
10. Natera -19,7%
11. Gestamp Automocion +1,2%
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage Entscheidungshilfe bei Brokersuche Ackergaul Sonstige Broker 7 04.02.2010 22:47
EXCEL - Stockpicks per Zufall Kicktenan Börsensoftware & Kursversorgung 0 29.11.2007 17:53
Frage Index-Zertifikate bei der Steuer als Altervorsorge anrechnen lassen isync Investments - Zertifikate, Fonds, ETFs, Bonds 4 02.03.2007 11:58
Entscheidungshilfe Bios Odo Biotech & Nanotech 4 11.01.2002 14:58
Tipp GoingPublic-Kolumne: Medtech schlägt Biotech ? Der Gesundheitsmarkt boomt Ronin TecDAX, SDAX & PrimeStandard 1 27.11.2001 23:44

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:35 Uhr.