Mitglieder: 112.756 | Beiträge: 2.489.761 | Online: 8 Benutzer u. 340 Gäste | Neues Mitglied: Moshaaq8
Aktienboard > Trading und Finanzen > Hot Stocks > News Gold!? Marke von 1.300 Dollar bleibt heiß umkämpft [870450]

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 10.06.2018, 01:23   #1
ist gelegentlich hier
 
Benutzerbild von trader4545
 
Registriert seit: 26.10.2017
Beiträge: 13
Wikibeiträge: 0
Status: trader4545 ist offline
Thumbs up Gold!? Marke von 1.300 Dollar bleibt heiß umkämpft

Gold: Marke von 1.300 Dollar bleibt heiß umkämpft

„Bullen“ und „Bären“ zerren weiterhin am gelben Edelmetall – mit dem Ergebnis, dass man ihm weiterhin eine eher richtungslose Tendenz attestieren kann. Seit dem Jahreswechsel trat der Goldpreis auf Dollarbasis auf der Stelle, während in Euro gerechnet dank der Dollarstärke immerhin ein Plus von drei Prozent zu Buche schlug.

Derzeit kämpft der Goldpreis mit der psychologisch wichtigen Marke von 1.300 Dollar. Mitte Mai wurde sie erstmals seit Dezember vergangenen Jahres wieder unterschritten. Dabei wurde zudem die langfristige 200-Tage-Linie verletzt, was in der Chartlehre als klares Verkaufssignal gilt. Das vorläufige Tief der aktuell laufenden Korrekturbewegung stellte sich am 21. Mai mit 1.282 Dollar ein. Seitdem hat sich der Goldpreis trotz eines stärkeren US-Dollars wieder leicht erholt. Besonders interessant: Auf Eurobasis hat sich das Gold im Mai markant verteuert. Zeitweise kletterte es sogar auf den höchsten Stand seit über acht Monaten.

World Gold Council wagt langfristigen Ausblick

Im Mai hat der World Gold Council WGC) eine Studie veröffentlicht und darin eine Prognose zur Entwicklung des Goldmarktes für die kommenden 30 Jahre gewagt. Ein konkretes Kursziel findet man in der mehr als 50-seitigen Marktanalyse zwar nicht, die Interessenvertretung der Goldindustrie lässt aber zu diversen Marktsegmenten unabhängige Experten und Repräsentanten der WGC-Mitglieder zu Wort kommen. Als besonders interessant erwiesen sich die beiden Kapitel, in denen die Rolle Chinas und Indiens näher beleuchtet wird. Den beiden wichtigsten Goldkonsumenten traut die Organisation zu, in 30 Jahren zu den zwei wirtschaftsstärksten Nationen aufzusteigen. Auf diesem Weg gilt es aber einige Herausforderungen zu bewältigen.

In gleich drei Kapiteln werden die Perspektiven der Goldminenindustrie genauer untersucht. In den vergangenen 30 Jahren haben die traditionellen Goldförderländer Südafrika, USA, Kanada und Australien erheblich an Bedeutung verloren, während Russland und China mittlerweile zu den beiden größten Goldproduzenten aufgestiegen sind. Grundsätzlich geht der World Gold Council davon aus, dass das globale Minenangebot auf lange Sicht sinken wird. In der Studie werden vier Thesen aufgestellt. Erstens: Wirtschaftliches Wachstum ist gut für Gold. Zweitens: Der Technologiesektor wird an Bedeutung gewinnen. Drittens: Goldminen stehen vor großen Herausforderungen. Viertens: Innerhalb der Goldminenindustrie müssen die Produktionsmethoden und die Beziehungen zu Kapitalgebern weiterentwickelt werden.

Robert Hartmann, Gründer und Geschäftsführer von pro aurum, findet es extrem spannend, dass sich eine Institution wie der World Gold Council heute Gedanken darüber macht, wie der Goldmarkt im Jahr 2048, also in 30 Jahren aussehen könnte. Für ihn stellt die Studie eine sehr spannende Reise in die Zukunft des Goldmarkts dar. Er hat darin sechs besonders wichtige Erkenntnisse ausgemacht:

1.) Gold wird in Zeiten der Krise weiterhin ein Zufluchtsort für Menschen bleiben – so wie es immer war.
2.) Die Goldindustrie wird in den kommenden drei Jahrzehnten wohl nicht ähnliche Mengen an Gold produzieren können wie in den vergangenen dreißig Jahren!
3.) Die wachsende Mittelschicht in China und Indien, verbunden mit einem breiteren Wirtschaftswachstum, wird sich positiv auf die Goldnachfrage auswirken.
4.) Umwelt- und Sozialaspekte sowie politische-Fragen werden bei der Neugestaltung der Produktionsmethoden im Bergbau eine immer größere Rolle spielen.
5.) Mobile Apps für Goldanlagen, die es Einzelpersonen ermöglichen Gold zu kaufen oder zu verkaufen, werden sich in Indien und China rasch etablieren.
6.) Der Einsatz von Gold in den Bereichen Energie, Gesundheitswesen und Technologie verändert sich rasant. Die Position von Gold als wichtiger Werkstoff dürfte sich in den kommenden Jahrzehnten fortsetzen und weiterentwickeln.

Der Kauf von Goldaktien ist also ein ratsames Investment für die nächten Jahre…

Die Performance einer Auswahl unserer Depot-Favoriten:

Barrick Gold Aktie: (WKN: 870450 - ISIN: CA0679011084)
Gold Standard Ventures: (WKN: A0YE58 - ISIN: CA3807381049)
Ximen Mining Corp: (WKN: A1W2EG - ISIN CA98420B1013)
 
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 10:36   #2
jf2

Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von jf2
 
Registriert seit: 22.01.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 3.041
Wikibeiträge: 0
Status: jf2 ist offline
Standard AW: Gold!? Marke von 1.300 Dollar bleibt heiß umkämpft

Zitat:
Zitat von trader4545 Beitrag anzeigen
Die Performance einer Auswahl unserer Depot-Favoriten:

Barrick Gold Aktie: (WKN: 870450 - ISIN: CA0679011084) abwärts
Gold Standard Ventures: (WKN: A0YE58 - ISIN: CA3807381049) abwärts
Ximen Mining Corp: (WKN: A1W2EG - ISIN CA98420B1013)
abwärs
Du wolltest über die Performance der Aktien schreiben, ich hab mal das ergänzt was man mit Blick auf einen 2-Jahres Chart sieht.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 14:19   #3
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Ahab
 
Registriert seit: 09.09.2006
Beiträge: 4.742
Wikibeiträge: 35
Status: Ahab ist offline
Standard AW: Gold!? Marke von 1.300 Dollar bleibt heiß umkämpft

bei Barrick Gold wäre ich vorsichtig: der Gründer Munk ist im März verstorben. Er war der Macher, bestimmte über Jahrzehnte die Richtung, schuf den grössten Goldkonzern mit über 17 Übernahmen. Sein Verlust zu ersetzen wird nicht reibungslos verlaufen.

Vor ein paar Jahren wollte er mit Glencore fusionieren um das Geschäft krisensicherer zu machen. Vielleicht kommt das wieder auf die Agenda?


__________________
jetzt bei Trading-Stocks.de
 
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2018, 16:42   #4
Mitglied
 
Registriert seit: 14.02.2014
Ort: Erfurt | goo.gl/vdcXBd
Beiträge: 146
Wikibeiträge: 0
Status: Solomon Trader ist offline
Standard AW: Gold!? Marke von 1.300 Dollar bleibt heiß umkämpft

Gold liegt jetzt deutlich unter 1300. Das wird spannend, Freunde. Bisher dachte ich Safe Haven.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2018, 14:13   #5
Elite Aktienboarder
 
Registriert seit: 10.11.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.067
Wikibeiträge: 0
Status: F.I.A.S.C.O. ist offline
Standard AW: Gold!? Marke von 1.300 Dollar bleibt heiß umkämpft

Die Unze Gold notierte diese Woche zeitweise unter $1175.--
- und damit so tief wie seit Januar 2017 nicht mehr.
In 4 Monaten hat das Edelmetall rund 13% an Wert eingebüsst...

Auch ich bin via GDX-ETF in Gold(unternehmen) investiert, bin nun schon mit -14% in den Miesen

Warum kann Gold trotz globaler Handelskonflikt, Brexit-Folgen, Populisten in Italien und Währungskrise in Türkei nicht als sicherer Hafen davon profitieren ?

Für mich gibt's dafür nur 1 Grund:
die realen Renditen von Bonds in den USA - weil halt Gold immer noch ein zinsloses Investment bedeutet.
Die reale Rendite misst, wie viel Anleger nach Abzug der Teuerung für ihre Investitionen erhalten.
In den USA kann man die erwartete reale Rendite bequem an den inflationsgeschützten Bonds ablesen: für 5 Jahre liegt der Marktzins nach Abzug der erw. Inflation um 0.8% - nicht viel aber es ist doppelt so viel wie noch Ende 2017 und der höchste Stand der vergangen Jahren.

Diese recht hohe reale Rendite und die guten Wirtschaftsaussichten in den USA lassen Liquidität nach USA fliessen - was dafür sorgt dass der $ aufwertet, was den Goldpreis i.d.R. belastet.

Zusammen mit höheren Zinsen sorgt das dafür, dass Anleger das edelmetall trotz aller politischer Risiken als sicheren Hafen scheuen.

Und ich werde in Zukunft noch stärker auf den Trend der realen Renditen achten, bevor ich meine GDX-ETFs aufstocke.


__________________
"Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, dann muss sich alles ändern"

Il Gattopardo
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gold, der US-Dollar und der Yen Goldbulle Devisen/Forex - Edelmetalle, Rohstoffe 515 18.06.2010 22:16
Gewinnspiel:Wo stehen Gold/Öl/Dollar zum 31.12.08? Ca$hmandt Devisen/Forex - Edelmetalle, Rohstoffe 22 04.05.2009 00:44
300% mit Bullion River Gold lovebroker US-Börsen - Nasdaq, NYSE 21 08.12.2008 21:16
Dollar leihen - Gold kaufen Bernd007 Börsenfreies Finanz- und Wirtschaftsforum 6 09.11.2007 16:49
Gold and the Dollar Goldbulle Devisen/Forex - Edelmetalle, Rohstoffe 1 28.06.2006 14:41

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:07 Uhr.