Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tagesgeld oder Tradingdepot?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tagesgeld oder Tradingdepot?

    Guten Morgen,
    ich wollte mein [WIKI]Depot[/WIKI] auf CortalConsors übertragen und bei der alten Bank schließen, bin jetzt aber etwas verwirrt.
    Dort steht, dass ich dann aufs Tagesgeld 4,5% bekommen würde, wenn ich mein altes [WIKI]Depot[/WIKI] auf das CC-Wertpapierdepot übertragen würde.

    Aber was hat das Tagesgeldkonto mit dem Verrechnungskonto zu tun???
    Auf dem Verrechnungskonto lagert das Geld doch, wenn ich die Aktien aus meinem Wertpapierdepot verkauft habe. Und das Verrechnungskonto wird nur mit 0,25% verzinst, soweit ich gelesen habe?
    Ist das nur ne Masche, um Leute mit nicht ganz^^ 100%-Überblick zu ködern?

    Zudem wäre es doch schneller, wenn ich mein [WIKI]Depot[/WIKI] bei der alten Bank direkt auflöse und das neue parallel beantrage.
    Wenn ich CC mit dem Depotwechsel beauftrage, dauert es bis zu 4 Wochen. Oder gibt sich das nichts von der Zeit her?

    Danke schonmal für Antworten.

  • #2
    AW: Tagesgeld oder Tradingdepot?

    Habe gerade angerufen und ENTWEDER das eine oder andere Angebot.
    Zum Tagesgeldkonto gibt es optional noch "umsonst" ein nicht-vergünstigtes Traderkonto.

    Kommentar


    • #3
      AW: Tagesgeld oder Tradingdepot?

      bei einem Verrechnungskonto handelt es sich nur um eine zwischenstation von Kauf einer [WIKI]Aktie[/WIKI] und das lagern im [WIKI]Depot[/WIKI] sprich wenn du bei CC eine [WIKI]Aktie[/WIKI] für 130€ kaufst werden diese + Gebühren vom Verrechnungskonto abgeführt die [WIKI]Aktie[/WIKI] lagert allerdings im [WIKI]Depot[/WIKI] beim Verkauf wird das Geld dem Verrechnungskonto gutgeschrieben ... das Tagesgeldkonto ist noch ein extra Konto

      Kommentar


      • #4
        AW: Tagesgeld oder Tradingdepot?

        Danke für die Antwort. Es hat mich nur verwirrt, dass CC ein Tagesgeldkonto bewirbt, wenn man aber erst ein anderes Produkt bei denen kauft.
        So als ob man mir sagen würde:
        Autokauf-Aktionsangebot: Du bekommst eine Klimaanlage umsonst dazu, wenn du einen Luxus-Urlaub bei uns buchst. Zusammenhang??? So wie Tagesgeldkonto mit soviel Prozent, wenn man sich das kostenpflichtige Verrechnungskonto holt, um damit verteuert traden zu können.

        Jedenfalls finde ich nirgends eine Kündigungsfrist. Ich befürchte, dass ich jetzt schon ein Jahr davor kündigen muss, wenn ich das 12-Monate-vergünstigtes-Trader-Konto eröffne. Antwort habe ich vom Kundenservice noch nicht bekommen. Kennt sich jemand aus?

        Kommentar


        • #5
          AW: Tagesgeld oder Tradingdepot?

          kennt sich niemand mit Kündigungsfristen bei CortalConsors für die Trading-Konto-Angebote aus?

          Kommentar


          • #6
            AW: Tagesgeld oder Tradingdepot?

            Es gibt ständig eigene Aktionen für Altkunden und Neukunden.

            Du willst offensichtlich Neukunde mit Tagesgeldkonto werden, für das Tagesgeld gibt es dann 12 Monate lang 1,4% auf max. 50K.

            Falls Du Neukunde mit Traderkonto, Tagesgeldkonto und Depotübertrag wirst, dann gibt es 12 Monate 3% auf max. 20K, ohne Depotübertrag 2%.

            Von 4,5% steht dort doch nichts?

            Kommentar


            • #7
              AW: Tagesgeld oder Tradingdepot?

              Zitat von Kicktenan Beitrag anzeigen
              Es gibt ständig eigene Aktionen für Altkunden und Neukunden.

              Du willst offensichtlich Neukunde mit Tagesgeldkonto werden, für das Tagesgeld gibt es dann 12 Monate lang 1,4% auf max. 50K.

              Falls Du Neukunde mit Traderkonto, Tagesgeldkonto und Depotübertrag wirst, dann gibt es 12 Monate 3% auf max. 20K, ohne Depotübertrag 2%.

              Habe da gerade angerufen!
              Man hat es mir so erklärt:

              Es gibt zwei Aktionen

              1. Aktion Traderkonto
              Das ist ein Werpapierdepot für Neukunden mit vegünstigtem Tradingkosten für ein Jahr für 4,95 Euro/Trade

              2. Aktion Wertpapierdepot
              , Tagesgeldkonto und Depotübertrag wirst, dann gibt es 12 Monate 3% auf max. 20K, ohne Depotübertrag 2%.
              dies ist aber eindeutig nicht kombinierbar mit den vergüsntigten Tradingkosten as Aktion Traderkonto

              Es geht nur entweder Traderkonto oder Wertpapierdepotübertragung.
              Aktienkurse folgen keinen Linien, aber die Linien folgen
              den Aktienkursen. (Fundamentalist)
              Ein Fundi malt Charts oder meine ersten Erfahrungen mit Scheißhausformationen:
              http://www.aktienboard.com/forum/f7/...58#post2920696

              Kommentar

              Lädt...
              X