Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem [WIKI]Broker[/WIKI] für den Handel mit Aktien-CFD's und bin dabei auf IG Markets gestoßen. Vor allem wegen den Gebühren:
    0.1% Kommission (mind. 9,90 EUR), Schließen einer Position am gleichen Tag kommissionsfrei, börsenechte Spreads.

    Wie sind eure Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets?

    Folgende Punkte sind für mich unklar:
    1. Ich habe ein Demoaccout und abends eine Limit-Order "Deutsche Bank AG" mit Limit 42,784 platziert. Am nächsten Tag, 14.1. 9:00 Uhr wurde die Order auch zu genau 42,784 ausgelöst. Der XETRA-Eröffnungskurs hat jedoch 42,64 betragen. Da passt irgendetwas nicht, bzgl. börsenechte Spreads?!

    2. Einlagensicherung: Im Differenzhandelsvertrag den man unterschreiben muss steht u.a.
    (Abs. 17(2))
    IG Markets ist berechtigt, Kundengelder in ein Kundenkonto bei einer
    autorisierten Bank außerhalb des EWR einzustellen. ... daher kann es im Falle der
    [WIKI]Insolvenz[/WIKI] oder einer gleichwertigen Zahlungsunfähigkeit der autorisierten Bank
    dazu kommen, dass Kundengelder eine andere Behandlung erfahren als dies bei
    einem bei einer autorisierten Bank innerhalb des EWR geführten Konto der Fall
    wäre. ...
    Soll das heißen, dass anders als in FAQ der IG Markets-Seite keine echte Einlagensicherung besteht?

    3. Kann mir jemand bestätigen, dass [WIKI]NYSE[/WIKI]-Kursdaten 1$/Monat kosten und bei einem Trade/Monat kostenlos sind?

  • #2
    AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

    Hat hier denn niemand Erfahrungen mit IG Markets gesammelt?

    Kommentar


    • #3
      AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

      Zitat von infosys_kaufer Beitrag anzeigen
      Hat hier denn niemand Erfahrungen mit IG Markets gesammelt?
      Anscheind nicht...
      Nicht allwissend, aber will immer Alles wissen

      Kommentar


      • #4
        AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

        Vor allem wegen den Gebühren:
        0.1% Kommission (mind. 9,90 EUR), Schließen einer Position am gleichen Tag kommissionsfrei, börsenechte Spreads.
        Gerade die Kommission bei Aktien sind doch nicht zu unterschätzen. Mal zu Klärung:

        Was genau ist „Day Trader“?

        Mit der neuesten Innovation „Day Trader" ermöglicht Ihnen IG Markets ein bestmögliches Kosten-Nutzen-Verhältnis zu schaffen. Je geringer die Kommission, desto schneller sind Sie im Gewinn. Unsere „Day Trader“ Aktion richtet sich vor allem an Anleger, die kurzfristige Positionen bevorzugen. „Day Trader“ handeln ab sofort CFDs auf Aktien, ETFs und ETCs zu einer um 50 Prozent reduzierten Kommission.

        Wie genau funktioniert „Day Trader“?

        „Day Trader“ wird bei nahezu allen inländischen und internationalen Aktien, sowie auf ETFs und ETCs, angeboten. Die speziellen „Day Trader“ Konditionen gelten bspw. für alle Aktien-CFDs, außer IOB und Griechenland. Um Ihre Aktienpositionen, ob [WIKI]long[/WIKI] oder [WIKI]short[/WIKI], kommissionfrei schließen zu können, muss dies noch am Eröffnungstag und online geschehen. Für den Intraday Trade sind dabei die Öffnungs- bzw. Handelszeiten der [WIKI]Börse[/WIKI] maßgeblich, über die Sie den jeweiligen Basiswert ordern. Wenn Sie vor diesem Hintergrund eine Position noch am Eröffnungstag, also am selben Handelstag wieder schließen, ist der zweite Halfturn komplett kommissionsfrei.


        Die Kommission besteht aus einer Kaufkommision und einer Verkaufskomission. Nur die Verkauskommision wird dir erlassen.
        Wenn du sehr oft intraday handelst, werden die dich als professionellen Trader einstufen.


        1.Ich habe ein Demoaccout und abends eine Limit-Order "Deutsche Bank AG" mit Limit 42,784 platziert. ...
        IG Markets kauft physisch die [WIKI]Aktie[/WIKI](n) an der jeweiligen [WIKI]Börse[/WIKI](dürfte einmalig sein für eine CFD-Bude), hier Xetra, aber bestimmt nicht bei einem Demokonto. Diese Aktien gehören nicht dir, sondern dienen zur [WIKI]Absicherung[/WIKI].

        2. ... Soll das heißen, dass anders als in FAQ der IG Markets-Seite keine echte Einlagensicherung besteht?
        Die IG Markets Ltd. Zweigniederlassung Deutschland ist im Handelsregister des Amtsgerichts Düsseldorf unter der Nummer HRB 59471 eingetragen und unterliegt in bestimmten Bereichen der Aufsicht der FSA, in anderen Bereichen der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin").

        aus AGB und Risikohinweise
        Einlagensicherungssystem:
        Financial Services Compensation Scheme (FSCS), 7th Floor, Lloyds Chambers, Portsoken Street, London E1 8BN (www.fscs.org.uk) - Sicherungseinrichtung der englischen Finanzaufsichtsbehörde, die die Einlagen und Ansprüche von Kunden ihrer registrierten Mitglieder (zu denen IG Markets Ltd. gehört) gegen Zahlungsausfälle ihrer Mitglieder in Insolvenzfällen gemäß den von ihr erlassenen Bestimmungen absichert. Die maximal von der FSCS garantierte Ausfallsicherheit beträgt GBP 35.000,00 in Bezug auf Einlagen und GBP 48.000 in Bezug auf investierte Gelder pro Kunde. Die verfügbare Ausfallsicherheit erhöht sich ab 1. Januar 2010 auf maximal GBP 50.000 eines jeden Anspruchs.


        Momentan werden die Gelder separat von den operativen Konten bei der englischen Lloyds Bank gehalten und sind mit GBP 50.000 abgesichert. Trotzdem behalten die sich als "Option" aber offen, Kundengelder außerhalb des EWR einzustellen. Meiner Meinug gibt es einige Passagen in dem Differenzhandelsvertrag die rechtlich sehr fragwürdig sind, und ob du auch bei einer regulären [WIKI]Insolvenz[/WIKI] solcher ausländischen cfd-bucketshops dein Geld wieder siehst würde erst die Praxis zeigen.
        Also ich würde nie mehr Geld an solche bucketshops überweisen, als ich auch bereit bin zu verlieren.
        Es ist auch mein Fazit: CFDs sind kein Spielzeug, vor allem wegen der drohenden Nachschusspflicht. Man sollte schon wissen worauf man sich dort einlässt.


        3. Kann mir jemand bestätigen, dass [WIKI]NYSE[/WIKI]-Kursdaten 1$/Monat kosten und bei einem Trade/Monat kostenlos sind?
        Ja.
        Gebühren werden den Kunden rückerstattet, die für die [WIKI]Börse[/WIKI] innerhalb eines Monats als aktiv eingestuft sind. Als Aktive Kunden gelten solche Kunden, die eine Mindestanzahl von Handelstransaktionen innerhalb eines Monats an der [WIKI]Börse[/WIKI] durchführen. Die Gebühren werden am letzten Werktag eines Monats zurückerstattet.


        MfG
        fatal errorhei

        Kommentar


        • #5
          AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

          Doch noch eine Antwort :-)
          Super, Danke!

          Ich werde wohl eher bei Flatex einen Account eröffnen und hoffen, dass deren CFD-Kurse (auf [WIKI]DAX[/WIKI]-/DowJones-Aktien) nicht zusehr vom realen Kurs abweicht. Kommission für Intraday-Handel ist dort fast gleich wie bei IG Markets.

          Kommentar


          • #6
            AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

            Hallo infosys,
            ich habe unter anderem auch ein Konto bei IG und bin zufrieden.
            Stabile Plattform, gute Charts, Konditionen okay und vernünftig reguliert.
            Habe damals viel gesucht und eigentlich, wie zum beispiel hier:
            http://broker-bewertungen.de/erfahru....de-ig-markets
            fast nur positives über IG gefunden. Bis jetzt habe ich es nicht bereut.
            Einzige Alternative wäre für mich, was die Menge der handelbaren CFDs und die
            restlichen Kriterien angeht WHS gewesen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

              hallo mal paar fragen von mir:

              Handel grad mit demokonto und will mal sehn wie es nach ein paar Monaten aussieht. Wenn ich RM, MM, stopsetzung und trading verinnerlicht hab will ich vllt. dann mal real mit ca. 2000€ anfangen.

              1.
              Bei dax-cfd's von IG fällt ja 1 Punkt Spread an. Kommen da Intraday noch andere Kosten oder ist das alles?

              2.
              Gibt es evtl. bessere Broker (sicherer, besseres P-/L-Verhältnis, keine Abzocke)

              3.
              Is mir ein bisschen peinlich. Hab das demokonto mit fakedaten eröffnet. Als ich dann die ganzen agbs gesehen und häkchen usw. gemacht habe wurde mir schon mulmig, habs aber trotzdem eröffnet. Als ich dann gesehen hab das es im demokonto auch noch ne gute, eig. kostenpflichtige Software mit allen Funktionen incl. Backtesting gibt, hab ich Angst bekommen. Mach ich mich (nachweislich) strafbar? Können die mir was anhaben? Wie gesagt das einzige was von mir ist, ist die email-adresse und selbst die ist schon auf fakenamen registriert.

              hab nur bissl angst im inet steht teils dasses egal ist, das einzige was die machen können ist konto sperren. andere schreiben, die kriegen einen über die ip und dann ist man zivilrechtlich dran

              ANGST!!!!!!

              Kommentar


              • #8
                AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                Also ich finde Plus500 besser, teste es doch selbst: www.schafe.de
                Zuletzt geändert von zockerpeter; 30.11.2011, 21:29. Grund: nochmals die unerwünschte werbung und das ist dein ende hier

                Kommentar


                • #9
                  AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                  [email protected] keine Angst, Fakedaten werden kein Problem sein, juckt keinen

                  bessere [WIKI]Broker[/WIKI]?

                  Keine Ahnung, kommt immer drauf an, worauf deine Prioritäten gesetzt sind.

                  Vorschlag, teste demo und such dir nen gescheiten nach deinen Parametern aus. Hält er das dann auch im Live mit kleiner Einlage, hast deinen [WIKI]Broker[/WIKI] gefunden

                  [email protected] seit 11/2010 nun hier an Board und das einzige was man in deinen Posts findet, Empfehlungen deines Brokers...
                  mal davon abgesehen, dass es sich bei diesem [WIKI]Broker[/WIKI] um eine der letzten Klitschen in diesem Geschäft handelt,
                  „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten... Theodor Körner/ Sachse.“
                  ----------------------------------------------------------------------------
                  sigpicGenauso leicht besiegen Einfallsreichtum und kreative Voraussicht des Kämpfers den Feind, der im Morast seiner eigenen schwerfälligen Begrenztheit gefangen ist.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                    Zitat von Capitan Mauser Beitrag anzeigen
                    [email protected] seit 11/2010 nun hier an Board und das einzige was man in deinen Posts findet, Empfehlungen deines Brokers...
                    mal davon abgesehen, dass es sich bei diesem [WIKI]Broker[/WIKI] um eine der letzten Klitschen in diesem Geschäft handelt,
                    Das ist nicht sein [WIKI]Broker[/WIKI], der will mit der Empfehlung nur Geld verdienen.
                    hab nur bissl angst im inet steht teils dasses egal ist, das einzige was die machen können ist konto sperren. andere schreiben, die kriegen einen über die ip und dann ist man zivilrechtlich dran
                    Wäre Betrug und der gehört nicht zum Zivilrecht sondern zum Strafrecht. Also schon mal nicht richtig, was die anderen schreiben.

                    Rechtlich könntest du vielleicht belangt werden, wenn du einen Vorteil daraus ziehst. Wäre aber sehr komisch, wenn es bei Demos einen Vorteil geben würde.

                    Lass das Demokonto in der Versenkung verschwinden und registrier dich ganz normal und neu (und deinstalliere vorher die Software auf deinem Rechner!), wenn du ein Live-Konto eröffnen willst. Du bist nicht verpflichtet, vom Demo auf ein Live-Konto zu wechseln.
                    Zuletzt geändert von Die Traderin; 30.11.2011, 21:41.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                      22.04.2013: Ich wollte beim Gold long gehen bei 1427,8. Ausgeführt wurde ich bei 1431,08. Natürlich weiß ich, dass es sich um eine Marketorder handelt. Dennoch: Da die Mindestabnahmemenge 10 Kontrakte à € 1 beträgt, wurde ich € 32,08 schlechter ausgeführt. Werde mich dieses Jahr intensiv mit Futurehandel auseinandersetzen, dann hat das endlich ein Ende...

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                        Hallo,
                        bin selber am überlegen zu Ig markets zu gehen, da sie die einer der wenigen sind, die DMA anbieten.

                        Wie rechnet IG den Teilausführungen ab, dazu konnte ich auf deren HP leider nichts finden?
                        Fällt für jede Teilausführung die Mindestgebühr an?

                        Ist jmd von euch dort Kunde und weiß das?

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                          Zitat von TraderTorsten Beitrag anzeigen
                          22.04.2013: Ich wollte beim Gold long gehen bei 1427,8. Ausgeführt wurde ich bei 1431,08. Natürlich weiß ich, dass es sich um eine Marketorder handelt. Dennoch: Da die Mindestabnahmemenge 10 Kontrakte à € 1 beträgt, wurde ich € 32,08 schlechter ausgeführt. Werde mich dieses Jahr intensiv mit Futurehandel auseinandersetzen, dann hat das endlich ein Ende...
                          Der Gold Future ist aber höchst volatil, also wirst du dort auch Slipage bekommen

                          Würde dir dann eher zu CL raten...
                          Hier kann Ihre Werbung stehen!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                            Wenn es um Geld geht, sind für mich Transparenz, Fairness und Ehrlichkeit die wichtigsten Aspekte. Wer das auch so sieht, ist bei IG Markets definitiv an der falschen Adresse. Hatte neulich eine [WIKI]short[/WIKI] USD/BRL Position eröffnet in der Absicht, deren Carry, der ca. 6-7% p.a. betragen sollte, zu verdienen. Am nächsten Morgen erhielt ich den Kontoauszug und traute meinen Augen nicht, es wurden 0,35 EUR für diesen 1 Mini-Kontrakt BELASTET. Bei der impliziten Risiko-Positionen eines Mini-Kontraktes entspricht das ca. -0,8% p.a. Jetzt kann man auf den FAQ-Seiten lesen, dass es eine “Bearbeitungsgebühr“ von 0,8% für diese Art von Kontrakt gibt. D.h. also, IG Markets hat mir ein Produkt verkauft, dass vor Abzug deren Gebühren bei 0% p.a. rentiert, am Markt jedoch bei 6-7%! Ich hatte letztes Jahr schon einmal eine solche Position für mehr als ein halbes Jahr geöffnet und damals habe ich einen Carry von ca. 5,1% p.a. verdient, was noch halbwegs akzeptabel war. Habe mich daraufhin bei der Kundenberatung beschwert und erhielt zur Antwort, dass es sich bei den -0,35 EUR tatsächlich um diese Bearbeitungsgebühr von 0,8% handelt. Wo bleibt aber der Carry eines Währungspaares, wo ich [WIKI]long[/WIKI] über 7% erhalten und [WIKI]short[/WIKI] ca. 0,25% bezahlen müsste??? Das hab ich die Kundenberatung dann nochmal gefragt und einen unabhängigen Beweis (z.B. Reutersscreenshot etc.) gefordert und wollte wissen, wieso letztes Jahr ca. 5,1% vergütet wurden. Die Antwort von der Kundenberatung war der Höhepunkt der Unverschämtheit!!! Der werte Herr meinte, dass die Swap-Sätze starken Schwankungen unterliegen und dass das an der Erhöhung der Bearbeitungsgebühr von 0,3% auf 0,8% für Mini FX-Kontrakte liegt. Für wie blöd hält IG Markets eigentlich seine Kunden??? Erstens: letztes Jahr hat sich der Swapsatz während mehr als einem halben Jahr kaum verändert und zweitens: dann hätte der Carry der Position immer noch ca. 4,6% betragen, aber niemals 0% sein dürfen. Einen unabhängigen Beweis aber, dass die Swapsätze am Markt in der Tat bei 0.000000 liegen, konnten (oder wollten???) sie mir nicht liefern! Habe mich letztlich noch bei Compliance von IG Markets beschwert. Wer jetzt allerdings denkt, dass diese Abteilung eine unabhängige Untersuchung des Sachverhalts durchführt, wie das so schön auf der Webseite propagiert wird, wird sich schnell in der Realität wiederfinden. Der Herr von Compliance hat mir lediglich die Argumente der Kundenberatung erneut vorgetragen, einen unabhängigen Beweis sowie eine Erklärung, warum der Carry statt bei 5,1% nicht bei 4,6% liegt, konnte (oder wollte???) auch er nicht liefern. Ich habe jahrelang im FX-Risikomanagement einer Investmentbank gearbeitet und weiß also ziemlich genau, wie solche Produkte funktionieren. Ich habe mein Konto bei IG Markets daraufhin aufgelöst, denn wer ganz offensichtlich seine Kunden ein Mal abzockt, versucht es irgendwann an anderer Stelle ein zweites Mal!!
                            Zuletzt geändert von CarryTrader; 18.06.2013, 13:42.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Erfahrungen/Meinungen zu IG Markets

                              Neuerdings werden beim einloggen am unteren Bildschirmrand massive Warnhinweise gezeigt, u.a. 79 % aller Kleinanleger würden bei CFDs ihr Geld verlieren. Fehlt eigentlich nur noch die Vermutung, dass CFDs auch Krebs verursachen kann

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X