Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Broker für Österreichische Kunden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage Broker für Österreichische Kunden

    Hallo erstmal


    Da ich mich nun schon länger mit Aktien beschäftige möchte ich mir nun mein eigenes [WIKI]Depot[/WIKI] einrichten.
    Das ist für mich noch Neuland.
    Über Aktien informiere ich mich schon gut 2 Jahre, habe viel gelesen, Webinare gesehen etc....
    Das einzige was ich dabei nicht bedacht habe ich benötige ja ein [WIKI]Depot[/WIKI] bei einem Anbieter.
    Deswegen fehlt mir da noch der Überblick.

    Meine Österreichische Hausbank bietet auch ein [WIKI]Depot[/WIKI] an jedoch halte ich die Gebühren doch für extrem hoch.
    Pro Quartal müsste ich da €26 [WIKI]Depotgebühren[/WIKI] zahlen.
    Deswegen bin ich jetzt auf der Suche nach einer alternative für Aktienkäufe.

    Tägliches Handeln mit Aktien ist nicht meine Intention.
    Langfristiges halten mit Dividenden wäre eher meines und gelegentliche (Monatliche) Käufe.

    Bei der Recherche für Österreich bin ich auf Flatex/Hellobank/DeGiro gestoßen.
    Ich gehe mal davon aus das der ein oder andere hier vielleicht Erfahrung mit den genannten Anbietern hat.

    Keine Ahnung wie das mit den ganzen Kosten/[WIKI]Steuern[/WIKI] da läuft etc. wäre aber praktisch wenn das gleich erledigt werden würde.
    Desweiteren beabsichtige ich eher Aktien Ausländischer Unternehmen (USA) zu kaufen, keine Ahnung ob das wichtig ist für die Wahl des Brokers.


    Wäre toll wenn mir jemand einen Tip geben würde.

  • #2
    AW: Broker für Österreichische Kunden

    Ich bin bei der Hellobank und bei Oanda und ganz zufrieden dort.

    Vergleiche bitte immer selbst was die dir genau berechnen.
    Manche verlangen für Dividendeneingänge etc. auch zusätzlich Kohle.

    Denk über deine [WIKI]Steuern[/WIKI] nach.
    Soll der [WIKI]Broker[/WIKI] wirklich in AUT sein?
    Stichwort Einkommensteuer, Doppelbesteuerung, automatischer Abzug der Kapitalertragsteuer, ...

    Viel Glück!

    Kommentar


    • #3
      AW: Broker für Österreichische Kunden

      Danke für deinen Beitrag.

      Mein größtes Problem ist zurzeit das ich überhaupt keine Ahnung habe wo ich ein Online-[WIKI]Depot[/WIKI] eröffnen sollte.

      Bzgl. Hellobank habe ich doch auch ein paar negative Erfahrungsberichte gelesen.
      Oanda ist doch eher nur für Devisen Handel wenn ich richtig gesehen habe.

      Kommentar


      • #4
        AW: Broker für Österreichische Kunden

        also wenn dir cfd´s nix ausmachen - cmc markets.

        wenn du [WIKI]optionen[/WIKI] handeln möchtest könntest dir onvista oder sogar wikifolio ansehn. bei wikifolio - wenn du profitabel bist , steigen vielleicht sogar noch leute ein und du kassierst provisionen

        oanda ist wirklich für devisen mehr nicht

        Kommentar


        • #5
          AW: Broker für Österreichische Kunden

          CFD's lassen sich auch über Oanda handeln.

          Aber sieh selbst:

          https://www.oanda.com/forex-trading/markets/

          Laß dir IB mal durch den Kopf gehen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Broker für Österreichische Kunden

            Weil du mich per BM angeschrieben hast, gleich hier weiter:

            IB = https://www.interactivebrokers.com/de/home.php

            Wusst ich doch dass du ein Divijäger bist, die sind in den letzten Jahren Mode geworden.
            Paß auf, du wirst bei so mancher Bank pro Dividendeneingang zahlen müssen.
            Hab ich eh weiter oben schon kurz angesprochen und rechne dir mal ganz ehrlich
            aus wieviel da dann wirklich übrig bleibt.

            lg

            Kommentar


            • #7
              AW: Broker für Österreichische Kunden

              Zitat von nepu077 Beitrag anzeigen
              also wenn dir cfd´s nix ausmachen - cmc markets.

              wenn du [WIKI]optionen[/WIKI] handeln möchtest könntest dir onvista oder sogar wikifolio ansehn. bei wikifolio - wenn du profitabel bist , steigen vielleicht sogar noch leute ein und du kassierst provisionen

              oanda ist wirklich für devisen mehr nicht
              Nein, bei wikifolio kannst Du keine Optionen handeln, nur irgendwelche zertifikate.

              Kommentar


              • #8
                AW: Broker für Österreichische Kunden

                Hallo,

                Ich kann nur immer wieder den Rat geben, nach Möglichkeit ein Depot bei einem Broker in D zu eröffnen. Ist in der Regel günstiger und flexibler.

                Dass man die Steuer dann selbst macht, sehe ich eher als Vorteil und in Zeiten elektronischer Einreichungen mit minimalem Aufwand verbunden. Einmal im ersten Jahr richtig damit beschäftigen und dann läuft es eh immer gleich ab.



                LG
                Bitte keine Freundschaftsanfragen, schließlich geht es hier um Geld

                Kommentar


                • #9
                  AW: Broker für Österreichische Kunden

                  So zur Info, vielleicht interessiert es jemanden bzw. kann mir einen Tip geben.

                  Ich habe 2 Online-Banken bzgl. der genauen Kosten angeschrieben und habe auch Antwort bekommen.
                  Die Namen der Banken erwähne ich nicht keine Ahnung ob das hier erlaubt wäre oder nicht.

                  Die 1.Bank war etwas kurz mit der Antwort.
                  Sehr geehrter Herr XXXXXXXXXXX,

                  die Kapitalertragsteuer wird von uns nicht automatisch an das Finanzamt abgeführt.

                  Die Quellensteuer auf Dividenden hingegen schon, darauf gibt es allerdings keine zusätzlichen Gebühren.

                  Wenn Sie bei uns das W8-BEN-Formular ausfüllen, zahlen Sie lediglich 15% Quellensteuer auf die erhaltenen Dividenden.

                  Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

                  Die 2.Bank war schon etwas auskunftsfreudiger.
                  Sehr geehrter Herr XXXXXXXXXX,

                  vielen Dank für Ihre Anfrage.

                  Wir freuen uns, dass Sie Interesse an einem Depot bei der xxxxxxxx haben.

                  Die Depotgebühr setzt sich wie folgt zusammen:

                  Fonds (ausgenommen ETFs) keine Depotgebühr
                  Andere in- und ausländische Wertpapiere 0,10% p.a. zzgl. USt.
                  Mindestgebühr p.a. pro Position EUR 4,50; pro Depot EUR 12,50

                  Die Abrechnung erfolgt jährlich im Nachhinein nach Behaltedauer zum Stichtag 31.12. Die Belastung am Konto erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach dem Stichtag mit Wertstellung rückwirkend per 31.12.

                  Für inländische Wertpapiere in Fremdwährung und für ausländische Wertpapiere wird folgende Inkassogebühr einbehalten (zzgl. evtl. fremder Spesen und zzgl. 20% USt):

                  Ertrag 0,25% mind. EUR 0,95
                  Tilgung 0,125% mind. EUR 0,95

                  Der Verlustausgleich wird von der xxxxxxxxxx automatisch vorgenommen. Eine Veranlagung ist nicht erforderlich.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Broker für Österreichische Kunden

                    Hat jemand von den Österreichern hier eine Erfahrung mit Flatex?
                    Scheint mir ganz ok zu sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Broker für Österreichische Kunden

                      Ich bin bei flatex, und bin bis jetzt sehr zufrieden.

                      Wenn ihr den [WIKI]Bonus[/WIKI] bei der Anmeldung haben wollts,

                      schickts mir eure addy, und ich werbe euch.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Broker für Österreichische Kunden

                        Ich kann dir noch innerhalb Deutschland CMC Markets und IG empfehlen. Ich selber handle mit einem zypriotischen [WIKI]Broker[/WIKI].

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Broker für Österreichische Kunden

                          ...falls Thema noch interessant ist.....--> schau mal bei CapTrader rein

                          http://www.broker-test.at/captrader-..._bei_CapTrader

                          div. Handelsplattformen ( MT, Ninja, AgenaTrader,...) werden manchmal kostenlos gestellt und trading Kosten sind niedrig...hohe Kapital [WIKI]Absicherung[/WIKI].... Bank in Euroland...weiss allerdings nicht, ob das eingezahlte Kapital tatsächlich im Euroland verbleibt. Bin selbst bei IB/Lynx mit AgenaTrader.

                          Ich hoffe, Tipp hilft weiter bei der Entscheidungsfindung :-)
                          (keine Werbung dafür)

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Broker für Österreichische Kunden

                            JFD Brokers und ArgusFX sind auch ganz gut

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X