Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Theorie VS Praxis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diskussion Theorie VS Praxis

    Guten Abend zusammen,

    habe dieses Forum soeben über Google gefunden und wollte als "relativer Neuling der Börse" eine Frage in die Runde geben.

    Direkt im Vorfeld sage ich die erste Rechnung ist ein reines hoch rechnen ohne Abzüge der Steuern, der ggf. anfallenden Brokerkosten und Geld Entnahmen.

    Meine Theorie (Bestätigung folgt unten) basiert auf einer Rendite von 8% pro Monat bei vollständigen Reinvest = keine Auszahlung der Gewinne.


    Die simple Hochrechnung:

    5.000 + 8% = 5.400 € (nach dem ersten Monat)
    ... 12.591 € (nach den ersten Jahr)
    ... ~ 1.200.000 € (nach 6 Jahren)


    Nun wäre man in diesem Szenario nach 5-6 Jahren stolzer Millionär.
    Wie oben beschrieben, fehlt hier der Abzug der 25% Steuer, Brokerkosten, etc.

    Nun ist meine Frage an euch, welche Rendite ist langfristig bei einem Risiko & Moneymanagment von 1-2% realistisch. Ich spreche von einem Durchschnitt, mir ist bewusst das die Renditen von Monat zu Monat sehr schwankend ausfallen können.


    Nun zur Praxis:

    In Demokonten handle ich schon eine ganze Weile und habe hier die 8% als unterste Grenze erreicht.
    Mit Echtgeld bin ich erst neu dabei und meine bisherigen monatlichen Renditen sind ebenfalls über der 8% Marke.


    Die Jenigen die schon länger dabei sind, erinnern sich vielleicht an die Euphorie, welche hoffentlich anhält - das kann ich nicht beurteilen.

    Ich achte sehr stark auf das Risikomanagment und bewege mich im Forex Markt, Dax, Dow, Nasdaq und in seltenen Fällen Gold.

    Ich nutze keinerlei Aktien - mir ist bewusst, wie der Webseitentitel hier lautet


    Was meint ihr?
    Kann man langfristig 8% Rendite / Monat erzielen oder ist dies nur eine Phase?

    Danke für euren Input!

  • #2
    AW: Theorie VS Praxis

    Zitat von Trader89 Beitrag anzeigen
    Guten Abend zusammen,

    habe dieses Forum soeben über Google gefunden und wollte als "relativer Neuling der Börse" eine Frage in die Runde geben.

    Direkt im Vorfeld sage ich die erste Rechnung ist ein reines hoch rechnen ohne Abzüge der Steuern, der ggf. anfallenden Brokerkosten und Geld Entnahmen.

    Meine Theorie (Bestätigung folgt unten) basiert auf einer Rendite von 8% pro Monat bei vollständigen Reinvest = keine Auszahlung der Gewinne.


    Die simple Hochrechnung:

    5.000 + 8% = 5.400 € (nach dem ersten Monat)
    ... 12.591 € (nach den ersten Jahr)
    ... ~ 1.200.000 € (nach 6 Jahren)


    Nun wäre man in diesem Szenario nach 5-6 Jahren stolzer Millionär.
    Wie oben beschrieben, fehlt hier der Abzug der 25% Steuer, Brokerkosten, etc.

    Nun ist meine Frage an euch, welche Rendite ist langfristig bei einem Risiko & Moneymanagment von 1-2% realistisch. Ich spreche von einem Durchschnitt, mir ist bewusst das die Renditen von Monat zu Monat sehr schwankend ausfallen können.


    Nun zur Praxis:

    In Demokonten handle ich schon eine ganze Weile und habe hier die 8% als unterste Grenze erreicht.
    Mit Echtgeld bin ich erst neu dabei und meine bisherigen monatlichen Renditen sind ebenfalls über der 8% Marke.


    Die Jenigen die schon länger dabei sind, erinnern sich vielleicht an die Euphorie, welche hoffentlich anhält - das kann ich nicht beurteilen.

    Ich achte sehr stark auf das Risikomanagment und bewege mich im Forex Markt, Dax, Dow, Nasdaq und in seltenen Fällen Gold.

    Ich nutze keinerlei Aktien - mir ist bewusst, wie der Webseitentitel hier lautet


    Was meint ihr?
    Kann man langfristig 8% Rendite / Monat erzielen oder ist dies nur eine Phase?

    Danke für euren Input!
    du schreibst doch selber das du es seit Monaten schon machst? Wozu fragen, wenn du für dich einen weg gefunden hast Legal Geld zu drucken!?

    Ich behaupte mal es ist nahezu unmöglich linear 8% Monat für Monat zu erzielen. Über 12 Monate verteilt eventuell, aber selbst das zu erzielen dürfte dauerhaft äußerst schwierig sein. Denn jeder Trade verlangt eine Entscheidung und jede Entscheidung ist eine 50/50 Chance.

    Ich peile im Tageshandel eine Netto Performance von ca. 3% pro Monat an. Was äußerst schwierig ist da es ca 3-5 Monate im Jahr Verluste gibt. Aber wie gesagt, es gibt bestimmt die eine oder andere Herangehensweise die für einen gewissen Zeitraum überdurchschnittlich gut Performance liefert.

    Kommentar


    • #3
      AW: Theorie VS Praxis

      @Sterling86

      hast mich erwischt!
      Ja, zwar mache ich es aktuell... aber da ich Einsteiger bin und noch jeden Tag dazu lerne weiß ich nicht in wie weit sich dieser eigene Trend fortsetzen kann.

      Also 3% sind es bei dir, danke für die Info. Es ist mit Sicherheit immer abhängig von viele Faktoren. Aber Erfahrungen Anderer interessieren mich hier brennend um zu sehen wo ich vielleicht landen werde.

      Darf ich fragen wie lange du schon aktiv bist?
      Und dies als Hauptbeschäftigung oder nebenbei?

      Kommentar


      • #4
        AW: Theorie VS Praxis

        Zitat von Trader89 Beitrag anzeigen
        Darf ich fragen wie lange du schon aktiv bist?
        Und dies als Hauptbeschäftigung oder nebenbei?
        aktiv schon ne ganze weile. Trading ist nicht meine Hauptbeschäftigung, ich habe schmerzlich erfahren das ich nicht dafür gemacht bin täglich 9-12 Std vor der Kiste zu sitzen und hin und her zu drücken

        Mittlerweile betreibe ich das Trading deutlich Effizienter und investiere meine Zeit lieber in andere Themen...

        Kommentar


        • #5
          AW: Theorie VS Praxis

          Zitat von Trader89 Beitrag anzeigen
          Was meint ihr?
          Kann man langfristig 8% Rendite / Monat erzielen oder ist dies nur eine Phase?
          Aus schmerzhafter Erfahrung kann ich sagen das es wahrscheinlich eine Phase ist. Meine längste Zuckerphase dauerte 110 Handelstage bis der Teppich wieder sichtbar wurde.
          Du kannst anhand der kurz- bis mittelfristigen Rendite mehr oder weniger ablesen welches Risiko du fährst.
          Langfristig glättet sich das dann wieder auf ein Maß welches realistischer als 8% pro Monat sind.

          Wenn du das letzte halbe Jahr als Bulle an der Börse unterwegs warst, überrascht es nicht das Gewinne abfallen ohne Ende.
          Interessant wird es dann, wenn wieder so ein Handel wie 2015 entsteht.

          An deiner Stelle würde ich in der Demo solange weiter handeln bis die Schwäche deines Systems offenbart wird.
          Einmal auf Echtgeld umgestellt gibt es kaum noch ein Zurück.
          Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.
          Bruce Lee

          Kommentar


          • #6
            Theorie VS Praxis

            Zitat von Trader89 Beitrag anzeigen
            .. Die simple Hochrechnung:
            https://de.wikipedia.org/wiki/Hochrechnung
            interest compounding = Zins Zusammensetzung
            Zuletzt geändert von Muc; 20.02.2017, 02:37.

            Kommentar

            Lädt...
            X