Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welchen GD für Daytrader?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage Welchen GD für Daytrader?

    Hallo,

    meine dritte Frage im Forum inzwischen:

    Ich will mir das Daytrading näher anschauen und experimentiere gerade damit.
    Dabei will ich zunehmend neben Unterstützungs- und Widerstandslinien weitere Indikatoren einbauen und kennenlernen.

    Auf meinem Plan steht nun die GD (Gleitendener Durchschnitt; auf englisch wohl 'moving average').
    Verstanden habe ich bis dato, dass GD ein Kauf- bzw. Verkaufssignal darstellen kann, wenn sie entgegen ihrer Richtung vom Chart gekreuzt wird oder eine feinere GD eine gröbere kreuzt..
    Verstanden habe ich, dass GD-x wie folgt berechnet wird: Summe aus x Kurswerten durch x Einheiten.
    Beispiel:
    An Tag 10 steht der Kurs von EURUSD bei 1.22725.
    Summiert werden nun die letzten 10 Tageskurse inkl. des 10ten Tages, was z. B. 12,3 ergibt.
    Das wiederum wird durch 10 Tage dividiert, was 1,23 ergibt.
    Die GD10 würde für den 10ten Tag bei einem Kurs von 1.22725 den GD von 1,23 ausspucken.
    Gleitend wird hier bedeuten müssen, dass immer nur mit x Kerzen zurück gerechnet wird und nicht mit allen existierenden Daten.

    Frage:
    Welche GD nimmt ein Daytrader für gewöhnlich? GD10, GD20, GD200? Bzw. ich stelle mir die Frage, was für Signal mir der Fall geben soll, wenn ein Chart auf H1-Ebene eine so grobe GD wie die GD200 in entgegengesetzte Richtung schneidet?

  • #2
    AW: Welchen GD für Daytrader?

    Du nimmst die GD die DIR und DEINER Strategie die besten Signale liefern.

    Genauso verhält sich das mit den Kerzen. Wenn du Daytrading machst dann ist der H1 Chart imho zu lang.
    Je nach Instrument kann es schon mehr Sinn machen eher 15m Kerzen zu wählen wenn die voraussichtliche Haltedauer ein paar Stunden beträgt.

    Auch hier gibt es keine Fausregeln. Man muss heraus finden was einem am meisten hilft.
    Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.
    Bruce Lee

    Kommentar


    • #3
      AW: Welchen GD für Daytrader?

      Keinen.
      Geld macht nicht glücklich, schafft aber Möglichkeiten.

      Kommentar


      • #4
        AW: Welchen GD für Daytrader?

        Zitat von Vahana Beitrag anzeigen
        Du nimmst die GD die DIR und DEINER Strategie die besten Signale liefern.

        Genauso verhält sich das mit den Kerzen. Wenn du Daytrading machst dann ist der H1 Chart imho zu lang.
        Je nach Instrument kann es schon mehr Sinn machen eher 15m Kerzen zu wählen wenn die voraussichtliche Haltedauer ein paar Stunden beträgt.

        Auch hier gibt es keine Fausregeln. Man muss heraus finden was einem am meisten hilft.
        Gibt es denn im Vergleich zum einfachen GD (=SMA) einen GD, der alle bestehenden Einheiten summiert? Oder ist es Unsinn? (Wobei ich nicht wüsste, was man dann bei 'Periode' eingeben müsste.) Ich frage nur, um mein Verständnis zu begründen.

        Kommentar


        • #5
          AW: Welchen GD für Daytrader?

          Was meinst du mit "Einheiten"?

          Die Periode sind die Anzahl der Kerzen die du zurückschaust.

          Schau mal hier rein
          https://www.investor-verlag.de/boers...he-erklaerung/
          Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.
          Bruce Lee

          Kommentar


          • #6
            AW: Welchen GD für Daytrader?

            Zitat von Olivenbaum2013 Beitrag anzeigen
            Frage:
            Welche GD nimmt ein Daytrader für gewöhnlich? GD10, GD20, GD200? Bzw. ich stelle mir die Frage, was für Signal mir der Fall geben soll, wenn ein Chart auf H1-Ebene eine so grobe GD wie die GD200 in entgegengesetzte Richtung schneidet?
            Valerius bist du das?

            Signale geben dir die GDs nicht. Wenn sie fallen, dann hast du wohl einen Abwärtstrend und wenn sie steigen einen Aufwärtstrend. Nicht mehr und nicht weniger. Sie sollten aber niemals als Signalgeber noch als irgendwas anderes verwendet werden.

            Die Auktionen im jeweiligen Markt entscheiden wo es hingeht...
            Hier kann Ihre Werbung stehen!

            Kommentar


            • #7
              AW: Welchen GD für Daytrader?

              Zitat von Vahana Beitrag anzeigen
              Was meinst du mit "Einheiten"?

              Die Periode sind die Anzahl der Kerzen die du zurückschaust.

              Schau mal hier rein
              https://www.investor-verlag.de/boers...he-erklaerung/
              Das mache ich gleich.
              Habe auch festgestellt, dass mein eingestellter GD sich mit der Kerzenauflösung ändert.
              Dachte bis dato, dass ... ist ja auch egal. Offensichtlich ist der Faktor 'Periode' relativ, insofern er von der Kerzenauflösung abhängt. Ich habemich gewundert, warum bei der Eingabe der Periode keine Einheit wie Tag oder Stunde steht.

              Kommentar


              • #8
                AW: Welchen GD für Daytrader?

                Die Periode bezieht sich immer auf den eingestellten Kerzenchart.

                GD20 im 5min Chart bezieht sich auf 5min Kerzen... usw.
                Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.
                Bruce Lee

                Kommentar


                • #9
                  AW: Welchen GD für Daytrader?

                  der GD 50 ist auch noch interessant.

                  Nun diese tools wie kerzen und gd sind eigentlich nur eine andere darstellung dessen was im chart passiert.

                  Versuch clusterzonen zu erkennen oder rhytmische struckturen.
                  Hier bin ich


                  meiner Blüte!!!
                  https://www.facebook.com/profile.php?id=100001669131795

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Welchen GD für Daytrader?

                    Stell dir die Frage was der GD eigentlich ist und beantworte dir die Frage, welchen Wert er in deinem Trading haben sollte. Wenn du das nicht kannst, solltest du deine Neigung zum Daytrading u.U. überdenken.

                    In deinem Stadium empfehle ich dir grundsätzlich vom Daytrading die Finger zu lassen. Ich weiß nicht, welche Metaphern ich noch nicht verwendet habe, daher besteht die Gefahr einer Wiederholung. Daytrading (sofern es überhaupt profitabel praktiziert werden kann) ist Champions League, WM und EM in einem. Du legst dich mit deinem Kenntnisstand gegen die besten der Welt an...

                    Good Luck
                    Wie handelt man denn nun am besten an der Börse?

                    Hmm... am besten profitabel

                    www.boersenlehrling.de

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Welchen GD für Daytrader?

                      Wenn es die "richtigen" oder "üblichen" Einstellungen gäbe, die alle verwenden, was würde es bringen, dass alle die gleichen Signale handeln?
                      We all have to play the ball as it lies.

                      Pain is inevitable, suffering is optional

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Welchen GD für Daytrader?

                        kapital im markt.
                        Hier bin ich


                        meiner Blüte!!!
                        https://www.facebook.com/profile.php?id=100001669131795

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Welchen GD für Daytrader?

                          good luck out there
                          We all have to play the ball as it lies.

                          Pain is inevitable, suffering is optional

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X