Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GLEX Holding AG

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diskussion GLEX Holding AG

    GLEX Holding AG läßt viel Aktionäre nicht am Aktientausch teilhaben

    Liebe Community,

    ich habe 2016 eine größer Anzahl Aktien der Fa. GLEX AG (Gartenstr.2 , CH-6302 Zug) über die Fa. Solventa gekauft. Zwischenzeitlich wurde bekannt daß die Fa. Solventa konkurs ist. Weitergeführt werden die Vermittlungsgeschäfte über die “Von Veldenstein Group“ (Bahamas).

    Zwischenzeitlich wurde die GLEX AG in die GLEX Holding AG umgewandelt und der Firmensitz nach England verlegt. In diesem Zuge wurden viele (nicht alle) Aktionäre im Juni 2018 angeschrieben und ihnen ein Aktientausch von 1 zu 1,5 angeboten.

    Ich habe bis heute nicht dieses Schreiben offiziell erhalten und damit keine Möglichkeit meine erworbenen Aktien zu tauschen. Zudem wurde ich diesbezüglich nicht zu einer Aktionärsversammlung eingeladen.

    Ich bin nicht alleine davon betroffen, sondern noch viele andere Aktionäre. Hat jemand noch weitere Erkenntnisse ? Gerne würde ich rechtliche Schritte unternehmen. Alleine ist dies aber zu kostenintensiv. Ein Zusammenschluß von Betroffenen wäre besser. Die GLEX Holding AG gibt es und die Aktien sind im Depot vorhanden. Insofern sind Ansprüche möglich.

    Grüße TMS

  • #2
    Hier ist noch ein Betroffener. Auch wir haben kein Anschreiben erhalten, dennoch steht im Depotauszug "GLEX HOLDING AG". Scheint doch umgewandelt worden zu sein. Hast du dich zwecks Veräußerung bei der VON VELDENSTEIN gemeldet?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von TMS Beitrag anzeigen
      GLEX Holding AG läßt viel Aktionäre nicht am Aktientausch teilhaben

      Liebe Community,

      ich habe 2016 eine größer Anzahl Aktien der Fa. GLEX AG (Gartenstr.2 , CH-6302 Zug) über die Fa. Solventa gekauft. Zwischenzeitlich wurde bekannt daß die Fa. Solventa konkurs ist. Weitergeführt werden die Vermittlungsgeschäfte über die “Von Veldenstein Group“ (Bahamas).

      Zwischenzeitlich wurde die GLEX AG in die GLEX Holding AG umgewandelt und der Firmensitz nach England verlegt. In diesem Zuge wurden viele (nicht alle) Aktionäre im Juni 2018 angeschrieben und ihnen ein Aktientausch von 1 zu 1,5 angeboten.

      Ich habe bis heute nicht dieses Schreiben offiziell erhalten und damit keine Möglichkeit meine erworbenen Aktien zu tauschen. Zudem wurde ich diesbezüglich nicht zu einer Aktionärsversammlung eingeladen.

      Ich bin nicht alleine davon betroffen, sondern noch viele andere Aktionäre. Hat jemand noch weitere Erkenntnisse ? Gerne würde ich rechtliche Schritte unternehmen. Alleine ist dies aber zu kostenintensiv. Ein Zusammenschluß von Betroffenen wäre besser. Die GLEX Holding AG gibt es und die Aktien sind im Depot vorhanden. Insofern sind Ansprüche möglich.

      Grüße TMS
      Liebe TMS,
      ich bin im Besitz von fast 30000 Aktien der GLEX Holding AG und genau wie Du bin ich durch die Betrüger Solventa in Palma Herr Denis Paschke reingelegt worden. Wir müssen uns zusammen tun um etwas zu erreichen. Ich kriege auch keine Nachrichten von der Firma.
      Schöne Grüße

      Kommentar


      • #4
        GLEX Holding AG läßt viel Aktionäre nicht am Aktientausch teilhaben




        Hallo "MoeUnlimited", hallo "Zugpferd",

        danke für die Rückmeldung.

        Ja ich habe mich bei der von Veldenstein Gruppe mehrmals gemeldet. Die haben nie zurückgerufen. Ich habe es öfters versucht und dann irgendwann mal einen Herr Löhmann gesprochen. Er hat mir aber keinen Lösungsweg angeboten, sondern nur gesagt, ich soll mich mit der GLEX in Verbindung setzten, die müssen dafür sorgen, dass der Tausch stattfindet.

        Ich habe dann bei der GLEX angerufen und es wurde mir gesagt, das die damals existierende Solventa, den Geldbetrag (oder einen Teil davon) für die verkauften AKtien, nicht an die GLEX weitergeleitet hat. Die Solventa Management AG war zu diesem Zeitpunkt auch schon Konkurs. Die spanische Solventa Capital Investement Group SL ist noch vorhanden.


        Obwohl die Aktien der GLEX AG in meinem Depot sind weigert sich die GLEX Holding AG diese umzutauschen.

        Ich habe noch 2 Betroffene gefunden. -> "Zugpferd" hast schon mal mit einem Anwalt darüber gesprochen ? Ich habe in der Schweiz einen Anwalt konsultiert, die Kosten sind jedoch sehr hoch und alleine kaum zu stemmen, bzw. sie schmelzen das angelegte Kapital stark ab. Er ist allerdings bereit, mehrere Leute zusammen zu vertreten.

        Die GLEX Holding AG ist noch in der Schweiz gemeldet, daher einen schweizer Anwalt.


        Was schlägst du vor ?


        Viele Grüße TMS

        Kommentar


        • #5
          Hallo MoeUnlimited,


          ich hoffe du schaust hin und wieder mal hier rein.

          Ich hätte eine Frage zu den Aktien der GLEX Holding AG. Wurden dein Aktien 1 zu 1,5 umgetauscht, wie von der GLEX angekündigt. ?


          GRÜße TMS

          Kommentar


          • #6
            GLEX Holding AG lässt viele Aktionäre nicht am Aktientausch teilhaben


            Hallo liebe Leser und Aktionäre der GLEX Holding AG

            bezüglich dem Aktientausch habe ich nun folgendes erfahren. Der angekündigte Aktientausch von 1 zu 1,5 hat für einige Aktionäre nicht stattgefunden.

            Im Depot muss nach dem Aktientausch - "GLEX HOLDING UK LIMITED" stehen. Beim wem dies nicht im Depotauszug steht, hat nach meinem Verständnis nicht am Aktientausch teilgenommen.

            Leider habe ich keine Idee wie man hier weiterkommt. Über die Vermittler-Fa. Solventa kommt man nicht weiter, da wird man nur hingehalten.




            Grüße TMS



            Kommentar


            • #7
              GLEX Holding AG, in Zug, CHE-362.351.378, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 1 vom 03.01.2019, Publ. 1004533340).

              Firma neu:
              GLEX Holding AG in Liquidation.

              Aktien neu:
              900'000'000 Namenaktien zu CHF 0.01 [bisher: 900'000'000 vinkulierte Namenaktien zu CHF 0.01].

              Vinkulierung neu:
              Die statutarische Beschränkung der Übertragbarkeit der Namenaktien ist von Gesetzes wegen aufgehoben. Mit Entscheid des Einzelrichters des Kantonsgerichts Zug vom 18.04.2019, 10.00 Uhr, wurde die Gesellschaft gemäss Art. 731b OR aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet.

              Kommentar

              Lädt...
              X