Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gold Standard Ventures: Operativ hui, Aktienkurs pfui! Kurssprung jetzt!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diskussion Gold Standard Ventures: Operativ hui, Aktienkurs pfui! Kurssprung jetzt!

    Gold Standard Ventures: Operativ hui, Aktienkurs pfui!

    Die Aktie von Gold Standard Ventures hat binnen zweier Monate rund ein Drittel ihres Werts verloren. Schlechte Nachrichten gab es keine, ganz im Gegenteil! Und selbst das Goldpreisumfeld spielte mit. Woran lag es also?

    Operativ läuft es, an der Börse aber nicht mehr!

    Gold Standard Ventures (1,64 CAD | 1,07 Euro; CA3807381049) ist einer der interessantesten Junior-Explorer in Nordamerika. Nicht umsonst wird das Unternehmen an der Börse aktuell mit mehr als 420 Mio. CAD bewertet. Gold Standard Ventures entwickelt in Nevada das Doppelprojekt Pinion / Dark Star. Dafür verfügt man bereits über eine Ressourcenschätzung mit kombiniert 2,6 Mio. Unzen Gold. Die beiden Vorkommen liegen nur zwei Kilometer auseinander und werden daher wie eins behandelt. Hier kann man schließlich Synergien heben. Noch dazu liegt das Projekt in Nevada, die Mineralisierung beginnt an der Oberfläche und das Material eignet sich für den Abbau im Heap Leach-Verfahren. Das sind alles Faktoren, die für niedrige Förderkosten sprechen. Noch dazu steht im Januar die nächste Ressourcenschätzung an. Am Markt wird mit einem Sprung auf 3 bis 4 Mio. Unzen Gold gerechnet. Die Analysten von GMP Securities taxieren die neue Ressource auf 3,4 Mio. Unzen. Damit wäre das Projekt groß genug, um aus Gold Standard Ventures einen Übernahmekandidaten zu machen.



    Irrational und ineffizient

    Trotz der guten Resultate und Aussichten ist die Aktie aber in den vergangenen drei Monaten in den Sturzflug übergegangen. Vom Jahreshoch rutschte sie quasi direkt aufs Jahrestief. Von einem großen Verkäufer ist am Markt (bisher) nichts bekannt. Oder haben hier einfach viele kleine Anleger ein paar Gewinne mitgenommen? Fakt ist, dass die operative Entwicklung solch einen Aktienkurs nicht hergibt. Zumal auch der Goldpreis in besagtem Zeitraum mitgespielt hat. Es ist eine dieser typischen Entwicklungen bei Goldaktien, die man in den vergangenen zwölf Monaten oft gesehen hat. Irgendwie unerklärlich und ein Zeichen dafür, dass insbesondere der Junior-Markt derzeit ein sehr ineffizienter Markt ist, wie wir bereits an dieser und jener Stelle anhand anderer Beispiele erläuterten. Solche Situationen sind Chancen für spekulativ orientierte Investoren, die etwas Mut und vor allem viel Geduld mitbringen. Eine Gelegenheit für die starken Hände, die Papiere den ängstlichen Anlegern günstig abzunehmen.

    .

    Quelle: http://rohstoffbrief.com/2018/12/12/...tienkurs-pfui/
Lädt...
X