Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schatzsucheraktie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schatzsucheraktie

    Hi,

    ich eröffne jetzt mal einen neuen Thread zu einer weitgehend unbekannten, ein wenig abenteuerlichen [WIKI]Aktie[/WIKI] die m. Meinung eine außerordentliche Chance bietet. Der spekulative Charakter ist zwar gegeben, außergewöhnliche Risiken sehe ich allerdings nicht. Die Fixkosten sind überschaubar und werden durch die Einnahmen aus dem Fashionbereich mehr als kompensiert. D.h. das Kerngeschäft gibt es hier umsonst!
    Ich erwarte in diesem Jahr mindestens 100 Prozent [WIKI]Kursgewinn[/WIKI]!

    Nun zur Sache:

    Die Arqueonautas Worldwide S.A. (A0RAP3) wurde 1995 gegründet (langer Track-Record, mehr als 150 gefundene Wracks!) und ist seit Ende 2008 als portugisische Gesellschaft im Open Market in Frankfurt notiert. Es gibt insgesamt 5 Mio Aktien, davon sind bis 30.6. 2011 noch 3,5 Mio. Shares durch eine Lock-Up Frist gebunden. Es sind also nur 1,5 Mio. Stück handelbar!

    Öffentlichkeitsarbeit/Werbung/IR darf die Gesellschaft im Moment nicht machen, da sie aktuell noch keinen genehmigten Prospekt vorweisen können. Die BAFIN fühlt sich nicht zuständig (da portugisische Gesellschaft) und Portugal kennt derlei Bestimmungen nicht. D.h. AWW hing ein wenig zwischen den Stühlen, das soll sich jetzt ändern!

    Die Genehmigungen sollen in den nächsten Wochen eingehen, dann soll die IR mit Good News und einer Kaufstudie aus dem Hause Quandt angekurbelt werden! Als Sahnehäubchen steht auch ein VC-[WIKI]Fonds[/WIKI] aus dem Hause Bernecker (Bercasus) vor dem Einstieg!!

    Durch eine Privatinsolvenz eines Großaktionärs kam es 2010 zu Notverkäufen von insgesamt 65 000 Stück, dem keine Käufer gegenüberstanden, so erklärt sich der gandenlose Absturz von knapp 5 Euro auf aktuell 0,87 €. Wenn man bedenkt, dass der günstigste Kaufkurs der Altaktionäre bei 2,50 (bis über 4 Euro) lag, kann man sehen, dass dort selbst nach der Lock-Up kaum VK-Interesse gegeben ist, von Abzocke a la Univerma, Autev und Konsorten ganz zu schweigen.

    Gründer und [WIKI]CEO[/WIKI] der Gesellschaft ist eine schillernde Persönlichkeit: Nikolaus Graf Sandizell, der sich damals entschieden hat, seine durchaus erfolgreiche Karriere im Management eines großen deutschen Unternehmens zu beenden, um seiner Passion nachzugehen. Er arbeitete viele Jahre ohne Vergütung für den Aufbau der Firma und ist ein im positiven Sinne Versessener, AWW ist sein Lebenswerk und entspr. engagiert ist er bei der Sache.

    Das operative Geschäft der Gesellschaft liegt in der Bergung werthaltiger Fracht gesunkener Schiffe. Laut UNESCO liegen noch mehr als 3 Millionen unentdeckte Schiffswracks auf dem Boden der Meere.

    Für 2011 sind folgende Projekte vorgesehen:

    1. Indonesien / Untersuchung 1480 Hongzhi Wrack
    Die Unterschrift des Ministers zur Genehmigung der Reconnaissance Operations wurde am 16.12. geleistet. Survey OPS zwecks Bestätigung der Ladungsmenge und Qualität des Porzellans ist für Mitte Januar in Vorbereitung.

    2. Indonesien / Bergung 1580 Wanli Wrack
    Wir erwarten im Januar Rückbestätigung eines neuen Investors, dass Arqueonautas die Bergungsarbeiten dieses Schiffswracks, welches mit einer Ladung von rd. einer Millionen Porzellanstücken z.Z. als das grösste bisher entdeckte Mingwrack gilt, ab dem zweiten Quartal 2011 in Kooperation mit einem lokalen Partner durchführen kann.

    3. Indonesien / Verhandlung 1500 Ming Wrack
    Momentane Verhandlungen mit Fischern zwecks Kaufs der GPS Position eines Schiffswracks mit einer vielversprechenden Ladung Chinesischer Ming Keramik werden fortgeführt.

    4. Indonesien / Survey Marquisane 1751
    Ein neues Wrack wurde kürzlich von uns in den Archiven gefunden. Die holländische Marquisane von 1751 hatte rd. 30,000 Münzen und 700kg Silberbarren geladen. Die Untergangsstelle wurde eingegrenzt und ist in rd. vier Wochen absuchbar. Survey ist unter der BUDPAR Lizenz für den Sommer 2011 geplant.

    5. Mosambik / Survey Projekte
    Seit August ist ein renommierten Historiker engagiert, welcher mit Hilfe unseres Netzwerks in den Archiven in Holland, Portugal, Frankreich und England zu einigen wichtigen historischen Schiffswracks neue, relevante Informationen zu Untergangsstellen und Ladungen finden konnte.
    Für 2011 wird sich Survey gezielt auf mehrere ganz klar definierte Suchgebiete konzentrieren.

    Darüberhinaus gibt es eine feste Einnahmequelle (Outdoorkleidung) aus der Kooperation mit Kitaro (Otto-Gruppe). Die authentische Fashion-Marke "Arqueonautas" wird inzwischen immer weiter ausgebaut. Im nächsten erhält AWW so eine Million Euro Einnahmen!

    Bedeutet: Ohne dem Kerngeschäft käme AWW auf ein 4,5 er [WIKI]KGV[/WIKI] oder anders: sämtliche Funde (Silber, Porzellan, Artefakte, Rohstoffe) gibt es quasi umsonst!
    Meiner Meinung ein drastische Unterbewertung, dies ist auch im Vergleich zum ebenfalls börsennotierten ([WIKI]Nasdaq[/WIKI]) Konkurrenten, der amerikanischen Odyssey erkennbar.

    Fazit: Für mich ein absoluter Geheimtip, mit excellentem Chance-Risiko Verhältnis!

  • #2
    AW: Schatzsucheraktie

    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Die Fixkosten sind überschaubar und werden durch die Einnahmen aus dem Fashionbereich mehr als kompensiert. D.h. das Kerngeschäft gibt es hier umsonst!
    Dann kauf doch eine Fashion-[WIKI]Aktie[/WIKI], die die Schatzsucher-Spesen nicht hat.


    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Ich erwarte in diesem Jahr mindestens 100 Prozent [WIKI]Kursgewinn[/WIKI]!
    Ich auch, aber beim Lottoschein.


    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Öffentlichkeitsarbeit/Werbung/IR darf die Gesellschaft im Moment nicht machen, da sie aktuell noch keinen genehmigten Prospekt vorweisen können.
    Alarmglocke 1
    Klar, in Sowas muss man ganz schnell voll investieren.

    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Die BAFIN fühlt sich nicht zuständig (da portugisische Gesellschaft) und Portugal kennt derlei Bestimmungen nicht. D.h. AWW hing ein wenig zwischen den Stühlen, das soll sich jetzt ändern!
    Alarmglocke 2
    Auch wenn Du Dein Geld zurückhaben willst.

    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Die Genehmigungen sollen in den nächsten Wochen eingehen, dann soll die IR mit Good News und einer Kaufstudie aus dem Hause Quandt angekurbelt werden! Als Sahnehäubchen steht auch ein VC-[WIKI]Fonds[/WIKI] aus dem Hause Bernecker (Bercasus) vor dem Einstieg!!
    Soll, möchte, könnte, hätte.... Die Markenzeichen von dubiosen Kapitaleinsammlern.
    Silvia Quandt und Hans A. Bernecker sind erfolgreich, weil sie in Substanz und Sicherheit investieren. Die würden niemals in eine haltlose Story investieren.
    Alarmglocke 3
    Garantiert erfunden und gelogen!

    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Durch eine Privatinsolvenz eines Großaktionärs kam es 2010 zu Notverkäufen von insgesamt 65 000 Stück, dem keine Käufer gegenüberstanden, so erklärt sich der gandenlose Absturz von knapp 5 Euro auf aktuell 0,87 €. Wenn man bedenkt, dass der günstigste Kaufkurs der Altaktionäre bei 2,50 (bis über 4 Euro) lag, kann man sehen, dass dort selbst nach der Lock-Up kaum VK-Interesse gegeben ist, von Abzocke a la Univerma, Autev und Konsorten ganz zu schweigen.
    Klar, eine Story muss ja her, wenn die Anteile sonst keiner haben will.
    Alarmglocke 4

    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Gründer und [WIKI]CEO[/WIKI] der Gesellschaft ist eine schillernde Persönlichkeit: Nikolaus Graf Sandizell, der sich ....
    Alarmglocke 5
    Dubiose Gesellschaften haben immer "seriöse", schillernde Persönlichkeiten mit Adelstitel als Gallionsfigur.
    Wie "Oskar Edler von Schickh", der holt gerade Plastikmüll aus dem Meer, und macht daraus Mineralöl. - Jedenfalls hat er Dafür Geld eingesammelt und tolle Renditen versprochen.

    Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
    Das operative Geschäft der Gesellschaft liegt in der Bergung werthaltiger Fracht gesunkener Schiffe. Laut UNESCO liegen noch mehr als 3 Millionen unentdeckte Schiffswracks auf dem Boden der Meere.
    Alarmglocke 5
    Unentdeckt und ungeborgen. Vielleicht liegen Die bei uns im knietiefen Baggersee, und ich kann mit der Schubkarre hingehen und Gold und Juwelen einsammeln.

    Für 2011 sind folgende Projekte vorgesehen: [/QUOTE]

    Alarmglocke 6
    Nur vorgesehen, gefunden haben Sie die Wracks aber nur im Schiffsregister in London. Selbst wenn man die Schiffsroute und den Tag des Untergangs kennt, kann der Sturm das Schiff ganz woanders versenkt haben, oder Piraten haben die Schätze gestohlen und versenkt.

    Fazit: Für mich ein absoluter Geheimtip, mit excellentem Chance-Risiko Verhältnis![/QUOTE]

    Alarmglocke 7
    Dann behalte Ihn für Dich, und suche hier keine dummen Leute.

    Mr.Monney
    Zuletzt geändert von MrMonney; 16.01.2011, 13:06.
    Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn ich Ihn aufsuche.
    Alle Anderen legen immer die alten Maßstäbe an, weil sie meinen, die paßten auch heute noch.
    George Bernhard Shaw (1856-1950)

    Kommentar


    • #3
      AW: Schatzsucheraktie

      Hab da was gefunden. Der Mann scheint schon sehr lange hauptberuflicher Schatzsucher zu sein:

      Seit Sandizell die Aktiengesellschaft "Arqueonautas" 1995 gründete, fand er auf dem Meeresboden über 70 000 Gold- und Silbermünzen und fast 5000 weitere Artefakte wie Kanonen, Navigationsinstrumente, Waffen, Schmuck, Teleskope, Schiffsausrüstung, Edelsteine, Elfenbein und Porzellan.
      Ein Düsseldorfer sucht in den Ozeanen nach historischen Schiffswracks

      Die Firma gibt es anscheinend schon seit 15 Jahren. Der Börsenwert der [WIKI]Aktie[/WIKI] ist in den letzten 12 Monaten von 5 Euro auf 0.87 Euro gefallen.

      Ich denke schon dass das ein Titel ist den man hier vorstellen darf! Totalverlulst oder Vervielfachung...
      Ihr findet mich auf tinyurl unter anstattAb

      Kommentar


      • #4
        AW: Schatzsucheraktie

        @ Mr. Monney

        Da hast Du Dir ja eine Wahnsinnsmühe gegeben mit Allgemeinplätzen einen Dir völlig unbekannten Sachverhalt zu zerlegen.
        So viel Nächstenliebe ist ja kaum zu ertragen.

        Ich bin seit über 15 Jahren im Geschäft, gehe inzwischen auf die 50 zu und muß mich garantiert nicht von Jedermann anmachen lassen.

        Klar ist mein Beitrag tendenziell formuliert, Deine Bauchantworten sind jedoch völlig ohne Hintergrundwissen. Natürlich möchte ich für die [WIKI]Aktie[/WIKI] werben, dass machen doch die meisten Boardteilnehmer?

        Hier noch ein Artikel aus der FAZ zum Thema:

        http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D211...~Scontent.html

        Kommentar


        • #5
          AW: Schatzsucheraktie

          Zitat von zu Kleidung
          ber diesen Weg hofft Sandizell die Arbeit eines Tages komplett finanzieren zu können. Dann würde er die Investoren auszahlen und die Gesellschaft in eine Stiftung umwandeln. Das wäre dann, sagt er, der Beweis, dass er tatsächlich nicht dem großen Goldrausch verfallen ist.
          Das klingt allerdings nicht gerade wie ein Grundpfeiler des Kapitalismus...
          Ihr findet mich auf tinyurl unter anstattAb

          Kommentar


          • #6
            AW: Schatzsucheraktie

            Swiftnick, fühl dich nicht gleich auf den Schlips getreten.
            Unabhängig von deiner Empfehlung ist die Herangehensweise von MrMonney in meinen Augen gut, gerade weil sie ziemlich „allgemein“ gehalten wurde und einen schönen Fahrplan ergeben wie man sich einer solchen Sache nähern kann.
            Ich sehe es zwar (ohne eigene Nachforschungen) so ähnlich wie cubanpete. Ist doch kein Problem wenn du mit sehr kleinem Geld einen solchen Zock überlegt eingehst. Ein wenig Pfeffer in deinem [WIKI]Depot[/WIKI] soll doch kein Problem darstellen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Schatzsucheraktie

              @Karl Eugen

              Das mit dem Schlips treten ist so eine Sache. Ich war nicht ohne Grund schon lange nicht mehr in diesem Forum. Die Anzahl der "Gutmenschen" ist hier einfach sehr hoch.

              Das Forum hier nennt sich doch "Hot Stocks", ich definiere die darin diskutierten Werte allesamt als hochspekulative Anlagen, deren Depotanteil 5% nicht überschreiten sollte.

              Im Gegensatz zu so manchen obskuren Explorern oder Rohstoffaktien ist hier eine griffig Story gegeben. Natürlich mit einigen Risiken (da wenig Fixkosten, m.M. überschaubar) und eben auch enormen Chancen.

              Wen`s interessiert hier noch der Weihnachtsbrief an die Aktionäre:

              Estoril, 24.12.2010


              Liebe Aktionäre und Freunde,

              erlauben Sie mir, unserer traditionellen Weihnachtskarte diesen [WIKI]Brief[/WIKI] zum Jahresende beizulegen.

              Ich möchte mich im Namen des Arqueonautas Teams herzlichst für Ihre zum Teil langjährige Unterstützung bedanken; Ihr Vertrauen in unsere Bemühungen, in dieser äusserst schwierigen Industrie den Durchbruch zu schaffen, hat sich wieder einmal auf der letzten ausserordentlichen [WIKI]Hauptversammlung[/WIKI] gezeigt, in welcher Sie dem Vorstand die Möglichkeit eingeräumt hatten, den Lock-up ein letztes Mal bis zum 30.06.2011 zu verlängern. Es ist nun unsere vordringlichste Aufgabe, bis zu diesem Datum Good News und einen genehmigten Verkaufsprospekt vorlegen zu können.

              Es wird oft unterschätzt, wie schwierig der Umgang mit den Regierungen in den Ländern, in welchen Arqueonautas tätig ist, sein kann. Durch Neuwahlen und laufende Änderungen innerhalb der relevanten Ministerien ist es immer wieder notwendig, Überzeugungsarbeit zu leisten, da die UNESCO mit ihren Dogmen des in-situ Schutzes historischer Schiffswracks und dem Verbot des Verkaufs von maritimen Kulturgütern einschließlich Münz- und Porzellanladungen, versucht unsere Arbeit immer wieder in Frage zu stellen. Wir können hier nur bestehen, weil wir unserer Philosophie, welche auf der Rettung des maritimen Weltkulturerbes aufbaut und dem daraus resultierenden respektvollen Umgang mit nationalem Kulturgut sowie der Ausbildung von lokalen Experten, treu bleiben. Selbstverständlich ist Shareholdervalue ein erstes Gebot, aber bitte vergessen Sie nicht, dass wir ohne Lizenzen keine Betätigungsfelder haben.

              Zusätzlich zu den Neuigkeiten, welche wir laufend auf unserer Website www.arq.de einstellen, im folgenden eine Zusammenfassung des Standes der wichtigsten Projekte, welche wir 2011 prioritär weiterverfolgen werden.


              1. Indonesien / Untersuchung 1480 Hongzhi Wrack
              Die Unterschrift des Ministers zur Genehmigung der Reconnaissance Operations wurde am 16.12. geleistet. Survey OPS zwecks Bestätigung der Ladungsmenge und Qualität des Porzellans ist für Mitte Januar in Vorbereitung.

              2. Indonesien / Bergung 1580 Wanli Wrack
              Wir erwarten im Januar Rückbestätigung eines neuen Investors, dass Arqueonautas die Bergungsarbeiten dieses Schiffswracks, welches mit einer Ladung von rd. einer Millionen Porzellanstücken z.Z. als das grösste bisher entdeckte Mingwrack gilt, ab dem zweiten Quartal 2011 in Kooperation mit einem lokalen Partner durchführen kann.

              3. Indonesien / Verhandlung 1500 Ming Wrack
              Momentane Verhandlungen mit Fischern zwecks Kaufs der GPS Position eines Schiffswracks mit einer vielversprechenden Ladung Chinesischer Ming Keramik werden fortgeführt.




              4. Indonesien / Survey Marquisane 1751
              Ein neues Wrack wurde kürzlich von uns in den Archiven gefunden. Die holländische Marquisane von 1751 hatte rd. 30,000 Münzen und 700kg Silberbarren geladen. Die Untergangsstelle wurde eingegrenzt und ist in rd. vier Wochen absuchbar. Survey ist unter der BUDPAR Lizenz für den Sommer 2011 geplant.

              5. Mosambik / Survey Projekte
              Seit August ist ein renommierten Historiker engagiert, welcher mit Hilfe unseres Netzwerks in den Archiven in Holland, Portugal, Frankreich und England zu einigen wichtigen historischen Schiffswracks neue, relevante Informationen zu Untergangsstellen und Ladungen finden konnte.
              Für 2011 wird sich Survey gezielt auf mehrere ganz klar definierte Suchgebiete konzentrieren.

              6. ARQ Life Style Brand / Neue Lizenzen
              Klassen 03, 09, 14 und 28 werden in 2011 aktiv beworben und wie Textil zügig ausgebaut.
              Eine Verdoppelung der Lizenzeinnahmen ist bereits für 2012 prognostiziert.

              7. Verkaufsprospekt / Genehmigung durch die portugiesische CMVM
              Genehmigung des von der BaFin geforderten Verkaufsprospekts, um in Deutschland öffentlich auf das Listing im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse hinzuweisen zu dürfen, wird von den portugiesischen Aufsichtsbehörden für März 2011 in Aussicht gestellt.

              Aufgrund der Vertraulichkeit können hier nicht alle aktuellen Projekte gelistet werden. So gibt es z.B. zwei neue mögliche Einsatzgebiete, in welchen wir mit den jeweiligen Regierungen in fortgeschrittenen Verhandlungen stehen, und ein Tiefseeprojekt mit kompetenten Partnern. Wir können über diese Projekte erst berichten, wenn erste Verträge geschlossen werden konnten.


              Zum Abschluss noch ein ganz wichtiges Anliegen! Durch den Notverkauf von rd. 65.000 Aktien, bedingt durch ein Insolvenzverfahren bei einem unserer Aktionäre und dem dagegenstehenden sehr kleinen Handelsvolumen unserer [WIKI]Aktie[/WIKI] ist der Kurs auf ein Niveau von rd. €1,00 gefallen
              (http://www.onvista.de/aktien/...OSI=...arqueonautas); damit ist die Gesellschaft eindeutig unterbewertet, da alleine unser ARQ Life Style Brand eine weit höhere Bewertung zulässt. Wenn Sie die Gunst der Stunde erkennen und nur einen kleinen Zukauf wagen ([WIKI]WKN[/WIKI]: A0RAP3 / ISIN:PTAQW9AE0006 / QOW) werden Sie die Reaktion im Kursbild umgehend feststellen können. Mehr Informationen hierzu auch von unserem IR Berater Alexander Coenen ([email protected]) oder unserem CFO, Miguel Moura ([email protected]).


              Im Namen des Arqueonautas Teams darf ich Ihnen Frohe Festtage und ein erfolgreiches und glückliches Neues Jahr wünschen!

              Mit besten Grüssen,


              Nikolaus Graf Sandizell
              ([WIKI]CEO[/WIKI] & Chairman)

              Die PPT-Präsentation zur letzten HV habe ich auch noch, wen´s interessiert bitte per Boardmail.

              Kommentar


              • #8
                AW: Schatzsucheraktie

                Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                @ Mr. Monney
                Da hast Du Dir ja eine Wahnsinnsmühe gegeben mit Allgemeinplätzen einen Dir völlig unbekannten Sachverhalt zu zerlegen.
                So viel Nächstenliebe ist ja kaum zu ertragen.
                Danke für das Kompliment, ich gebe mir immer Mühe.

                Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                Ich bin seit über 15 Jahren im Geschäft, gehe inzwischen auf die 50 zu und muß mich garantiert nicht von Jedermann anmachen lassen.
                Sorry, aber dann hast Du nicht viel über den Graumarkt und an Lebenserfahrung gelernt.
                Und angemacht habe ich Dich nicht, sondern Dich gebeten, einen Geheimtip auch geheim zu halten.

                Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                Klar ist mein Beitrag tendenziell formuliert, Deine Bauchantworten sind jedoch völlig ohne Hintergrundwissen. Natürlich möchte ich für die [WIKI]Aktie[/WIKI] werben, dass machen doch die meisten Boardteilnehmer?
                7 Alarmglocken sind kein Bauchgefühl, sondern 7 typische Merkmale für unseriöse Angebote.
                Ich bin geschätzte 20% älter als Du, und habe über 100% längere Erfahrung am Kapitalmarkt als Du.
                Da man für seine Ersparnisse hart arbeiten, und auf Konsum verzichten muss, sollte jedem Mittzwanziger einer Alarmglocke genügen, um sein Geld nicht in solche Abenteuer zu investieren.

                Cargolifter, Metabox und EM-TV wurden besser vermarktet, haben bei Anlegern weniger Alarmglocken ausgelößt, und haben trotzdem nur vorgehabt, Anlegervermögen einzusammeln.

                Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                Hier noch ein Artikel aus der FAZ zum Thema:
                http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D211...~Scontent.html
                Reporter sind Pressefachleute, und keine Finanzgenies. Sie haften auch nicht für ihre Storys, die sie teilweise einfach aus bunten Broschüren übernehmen. Verstehen müssen sie das Thema nicht.
                Die Tatsache, dass über Jemand etwas in der Presse geschrieben wird, ist kein Seriösitätspredikat, über Terrosten, Berüger und Kindermörder wird auch immer viel berichtet.

                Ventacom hat es auch mit einen empfehlenden Bericht ins DAF geschafft, und Oskar Edler von Schickh sammelt 2-stellige Millionenbeträge ein, obwohl sich die Gerichte für Ihn interessieren und er öfter mal eine neue Adresse hat.

                Mr.Monney
                Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn ich Ihn aufsuche.
                Alle Anderen legen immer die alten Maßstäbe an, weil sie meinen, die paßten auch heute noch.
                George Bernhard Shaw (1856-1950)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Schatzsucheraktie

                  @Mr. Monney

                  "Ich bin geschätzte 20% älter als Du, und habe über 100% längere Erfahrung am Kapitalmarkt als Du."

                  Wow, was für ein Krösus- na da will ich mal nicht´s gesagt haben und verabschiede mich für die nächsten 5 Jahre wieder aus diesem Board.

                  So [WIKI]long[/WIKI],

                  und immer schön in mündelsichere Anlagen investieren- gell?

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Schatzsucheraktie

                    Wenn das alles stimmt, dann sind ja „alte Säcke“ gerade unter sich. Ich meine mich (der Esel nennt sich immer zuerst), cubanpete, MrMonney und Swiftnick. Bei der Gelegenheit möchte ich allerdings festhalten, dass ich den Längsten hab.

                    @Swiftnick
                    Ich zähle mich auch zu den „Gutmenschen“. Wenn es ums Geld geht kann ich aber auch eine ganz schöne Drecksau sein. Ich sehe da keinen Widerspruch. Bin schließlich auch ein stolzer Zocker.
                    Ergänzende Links:
                    ARQ WORLWIDE

                    (GER: QOW.DE Ticker: 9AE000)
                    [WIKI]WKN[/WIKI]:A0RAP3
                    ISIN:PTAQW9AE0006

                    http://www.onvista.de/aktien/snapsho...PERIOD=5#chart
                    http://analysen.onvista.de/empfehlun...NEWS=142810538

                    Allgemein:
                    Dies ist hier der Hot Stock Bereich von diesem Board. Klar geht es hier kontrovers zu. Ich finde es jedoch extrem schade, wenn hier Altuser in Richtung Pusher abgetan werden. Obwohl ich mich nicht in diesem Segment tummle finde ich es gut dass es hier so was auch gibt.
                    Hi Swiftnick, zieh deinen Schwanz nicht ein und halt uns auf dem Laufenden. Meinen ausdrücklicher Dank für deinen Tipp.
                    Zuletzt geändert von Karl Eugen; 16.01.2011, 15:14.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Schatzsucheraktie

                      Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                      @Mr. Monney
                      "Ich bin geschätzte 20% älter als Du, und habe über 100% längere Erfahrung am Kapitalmarkt als Du."?
                      Du hast Damit angefangen, wie alt Du bist, und wieviel Erfahrung Du hast.
                      Ich hab nur erwiedert, wie es mit meinem Alter und meinem Angagement im Wertpapiergeschäft aussieht.

                      Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                      @Wow, was für ein Krösus- na da will ich mal nicht´s gesagt haben und verabschiede mich für die nächsten 5 Jahre wieder aus diesem Board.
                      und immer schön in mündelsichere Anlagen investieren- gell?
                      Krösus hat was mit Vermögen und Reichtum zu tun, davon hat hier Keiner etwas geschrieben.
                      Vergraulen wollte ich auch Niemand, sondern nur vor so offensichtlich unseriösen Anlagen warnen.
                      Aber wenn Du nur solche Anlageempfehlungen hast, Dist Du kein Verlust für das AB.

                      Zwischen Anlageformen, die nicht der BAFIN unterliegen, keinen genehmigungsfähigen Prospekt zuwege bringen, aber exorbitante Gewinne erzielen wollen und mündelsicheren Anlagen gibt es noch sehr viele Facetten sicherer und spekulativer Investitionen.
                      Man kann auch mit soliden Anlagen 18% Rendite einfahren, und man kann auch mal mit einem KO-Schein 1000€ Totalverlust riskieren, aber man sollte nicht 5% seines Kapitals bei einem Hütchenspieler setzen.

                      Behalte Du das $-Zeichen im Auge, und heul Dich nicht hier aus, wenn dein Geld weg ist, und Du keine Handhabe hast, gegen deine Geschäftspartner vorzugehen.

                      Mr.Monney
                      Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn ich Ihn aufsuche.
                      Alle Anderen legen immer die alten Maßstäbe an, weil sie meinen, die paßten auch heute noch.
                      George Bernhard Shaw (1856-1950)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Schatzsucheraktie

                        Zitat von Karl Eugen Beitrag anzeigen
                        Dies ist hier der Hot Stock Bereich von diesem Board. Klar geht es hier kontrovers zu. Ich finde es jedoch extrem schade, wenn hier Altuser in Richtung Pusher abgetan werden. Obwohl ich mich nicht in diesem Segment tummle finde ich es gut dass es hier so was auch gibt.
                        Hi Swiftnick, zieh deinen Schwanz nicht ein und halt uns auf dem Laufenden. Meinen ausdrücklicher Dank für deinen Tipp.
                        Ich wollte hier Niemand als Pusher bezeichnen, sondern nur auf eindeutige Zeichen von Abzocke hinweisen.
                        Sicherlich gibt es Storys, die Welterfolge erlangt haben. ZB Microsoft, Google, Facebook.
                        Aber diese Story wird sicherlich kein Apple, LPKF oder Amazon.

                        Ich sehe in Swiftnick nur einen ganz normalen Investor, der an einem extremen Ende auf der Scala zwischen den "zitterigen Händen" und der "Gier" steht.

                        Mr,Monney
                        Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn ich Ihn aufsuche.
                        Alle Anderen legen immer die alten Maßstäbe an, weil sie meinen, die paßten auch heute noch.
                        George Bernhard Shaw (1856-1950)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Schatzsucheraktie

                          @Mr.Monney

                          Deine Arroganz ist unerträglich, Toleranz und Umgangsformen indiskutabel. Du bist auch nicht in der Lage eine sachliche Diskussion zu führen. Bspw. gibt es einen 136-seitigen Verkaufsprospekt (liegt mir vor). Das Problem lag darin, dass die BAFIN zwar eine Genehmigung fordert um auf das Listing aufmerksam zu machen, andererseits aber für die Genehmigung nicht zuständig ist. Die portugisische CMVM kennt allerdings weder den nichtregulierten Markt noch die Auflage eines genehmigten Prospectus. AWW hing also über ein Jahr zwischen 2 Stühlen....

                          Aber was rede ich, für Dich gibt es nur Dein Weltbild! Das man auch mit unterschiedllichen Strategien Erfolg haben kann akzeptierst Du nicht. Nix gegen Deine 18% p.a.; aber ehrlich gesagt habe ich in den letzten 10 Jahren nur zweimal eine solch bescheidende [WIKI]Performance[/WIKI] gehabt.
                          Ich habe im letzten Jahr ein Börsenspiel mit mehr als 3000 TN mit über 300% [WIKI]Performance[/WIKI] (und mehr als 100% Vorsprung auf den Zweitplatzierten) gewonnen. Klar, ist das nur virtuell- aber es gibt halt auch andere Menschen, die Erfolg haben können!

                          Bei AWW geht es mir mitnichten um einen kurzfristigen Blödzock nach dem Motto, ich habe schon gekauft und suche jetzt schnell ein paar Idioten, die mir die Shares abnehmen. Der Anlagehorizont sollte schon auf mindestens 6-12 Monaten liegen.


                          @Karl Eugen

                          Das mit dem Längsten geb ich Dir, allein meiner ist am Standhaftesten!

                          Das mit dem "Altuser" ist ne feine Pointe. Mein Username war in dem Board schon vergeben...

                          Hier noch zwei Links:

                          www.arq.de

                          und zum Fashionbereich (die Story ist genial!-kostet nix, bringt 1 Mio.)

                          http://www.albamoda.de/sh11029422/ue...p&secondary=on

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Schatzsucheraktie

                            Vielleicht noch ein Nachsatz zum Thema "Abzockaktien":

                            Wie lief das [WIKI]IPO[/WIKI] der tollen dt. Bluechips bspw. Dt. Telekom, Infineon o.ä.?
                            Oder auch die obskuren Listings kurz nach einer KE, neuestes Beispiel eine Univerma: KE wenige Wochen vor Listing zu 1 Euro, [WIKI]Erstnotiz[/WIKI] bei 60!! Euro...

                            So laufen die Abzockmaschinen, weitere Beispiele gibt es zuhauf.

                            Bei Arqueonautas liegt der Kaufkurs der Altaktionäre zwischen 2,50 und 5 Euro!

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Schatzsucheraktie

                              Du schreibst selber:
                              Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                              Öffentlichkeitsarbeit/Werbung/IR darf die Gesellschaft im Moment nicht machen, da sie aktuell noch keinen genehmigten Prospekt vorweisen können. !
                              Wenn ich Das bewerte schreibst Du:

                              Zitat von Swiftnick Beitrag anzeigen
                              Bspw. gibt es einen 136-seitigen Verkaufsprospekt (liegt mir vor). Das Problem lag darin, dass die BAFIN zwar eine Genehmigung fordert um auf das Listing aufmerksam zu machen, andererseits aber für die Genehmigung nicht zuständig ist.
                              Lügst Du Dich schon selber an.
                              Ich habe 500 Blatt auf der Rolle, die kann ich sogar nutzen, ohne mit der BAFIN Ärger zu bekommen.

                              Zitat von cubanpete Beitrag anzeigen
                              Die Firma gibt es anscheinend schon seit 15 Jahren. Der Börsenwert der [WIKI]Aktie[/WIKI] ist in den letzten 12 Monaten von 5 Euro auf 0.87 Euro gefallen.
                              Ich denke schon dass das ein Titel ist den man hier vorstellen darf! Totalverlulst oder Vervielfachung...

                              Ein Düsseldorfer sucht in den Ozeanen nach historischen Schiffswracks

                              Aus dem Link:
                              Seine Mitarbeiter in der Mönchengladbacher Niederlassung sorgen für einen kontinuierlichen Informationsfluss zwischen Sandizell und den nunmehr 300 Aktionären.
                              Immerhin dauert eine Bergung durchschnittlich sechs Monate und verschlingt monatlich bis zu 100 000 Euro.

                              Wenn jeder Aktionär 333,33 € im Monat zubuttert, erklärt sich der Kursverfall.

                              300 Dummys findet man europaweit auch immer. Manche Futurebroker haben auch unter 500 Kunden, nach 6 Monaten haben Die 450 Neukunden geworben,die Jeder mindestens 10 K€ mitbringen, aber der [WIKI]Broker[/WIKI] hat nach den 6 Monaten immer noch unter 500 Kunden.
                              Die Ex-Kunden trifft man leider auch nicht in Nizza, Monte Carlo und Monaco.

                              @Cubanpete; nett, dass Du hinter "Vervielfachung" ein gesetzt hast.

                              Mr.Monney
                              Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn ich Ihn aufsuche.
                              Alle Anderen legen immer die alten Maßstäbe an, weil sie meinen, die paßten auch heute noch.
                              George Bernhard Shaw (1856-1950)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X