Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Air Berlin Insolvenzverwalter will Milliarden von Etihad 1000%

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • News Air Berlin Insolvenzverwalter will Milliarden von Etihad 1000%

    Air Berlin: Insolvenzverwalter will Milliarden von Etihad

    Sonntag, 17. Dezember 2017, 12.49 Uhr: Der Insolvenzverwalter von Air Berlin, Lucas Flöther, prüft, ob er die frühere Air-Berlin-Mutter Etihad auf Milliarden verklagt. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Anlass ist ein [WIKI]Brief[/WIKI], den Etihad-Chef James Hogan am 28. April an Air Berlin schrieb. Hogan sicherte Air Berlin darin die Finanzierung für weitere 18 Monate fest zu.
    Nicht einmal vier Monate später aber endete die Unterstützung und Air Berlin schlitterte in die [WIKI]Insolvenz[/WIKI].
    Ein Gutachten der Universität Hamburg habe ergeben, dass der [WIKI]Brief[/WIKI] Air Berlin einen Rechtsanspruch auf die Geld-Zusage einräumt. Demnach sei es möglich, Etihad vor einem deutschen Gericht zu verklagen. Endgültige Klarheit sollen im Januar ergänzende Gutachten schaffen.
    Dann werde sich entscheiden, ob Air Berlin eine Milliarden-Summe fordert. "Im Erfolgsfall könnten Etihad-Flieger auf deutschem Boden gepfändet werden", so die "BamS" weiter.
    Das hätte auch Konsequenzen für den deutschen Steuerzahler. Denn den Staatskredit der Bundesregierung über 150 Millionen Euro könnte Air Berlin dann problemlos zurückzahlen.

    Die [WIKI]Aktie[/WIKI] wird nach der Milliardenklage und dem Bieterwettstreit bei NIKI wieder auf 0,20-0,30€ steigen...

    https://www.focus.de/finanzen/news/a...d_7993120.html
Lädt...
X