Quirion Erfahrungen, Test und Review

12. Februar 2019
Von: Benjamin
Quirion Erfahrungen, Test und Review
Diesen Beitrag bewerten

Wer in der heutigen zeit Geld gewinnbringend anlegen will, der ist dabei nicht mehr auf sich allein gestellt. So genannte Robo-Advisor helfen dem Anleger durch einen ausgeklügelten Algorithmus dabei, das beste aus dem Investment herauszuholen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl solcher automatisierter Vermögensverwalter. Eine der beliebtesten Unternehmen ist dabei quirion.

Was genau dahinter steckt, wie quirion funktioniert und wie es in unserem Test abschneidet, gibt es im folgenden Artikel nachzulesen.

  • Robo Advisor
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Zum Konto
1
 
Die Beste Wahl für Daytrader
  • Niedrige Gebühren: 0,48% p.a.
  • Sparplanfähig
  • 10 Risikoklassen

Das Unternehmen quirion

Die Quirin Privatbank AG hat die Marke quirion gegründet, um den Anlegern online eine bequeme und professionelle Möglichkeit zur Geldanlage auf Basis von ETF bieten zu können. Basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zur modernen Portfoliotheorie hat quirion insgesamt zehn verschiedene Strategien für Anleger entwickelt. Die Anleger haben also die Möglichkeit, ihrer Anlegerpersönlichkeit entsprechend in ein entsprechendes Portfolio mit Anleihen und Aktien zu investieren.

Mindestens einmal jährlich setzt quirion die Strategien im Hinblick auf die Zielentwicklung zurück. Anleger müssen einen Mindestbetrag von 10.000 Euro investieren, können sich ab einem Betrag von 100 Euro aber auch für einen Sparplan entscheiden.

Das Basis-Paket kostet die Anleger jährlich 0,48 Prozent. Hinzu kommen Portfoliokosten, die sich an der individuellen Risikoklasse des Anlegers orientieren. 10.000 Euro des Anlagevolumens werden allerdings verwaltet, ohne dass dafür Servicegebühren erhoben werden.

Die Anleger profitieren bei quirion von jenen Vorteilen, die ihnen ein Honorarberater bietet. Dazu gehört neben der unabhängigen Beratung insbesondere die komplette Rückerstattung von sämtlichen Provisionen.

Karl Matthäus Schmidt, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank AG, gründete quirion im November 2013. Dem Gründer eilt in der Branche der Ruf voraus, ein Querdenker und Vorreiter zu sein. Der Grund: Er hatte den Bankenmarkt bereits vor der quirion-Gründung zweimal revolutioniert. Nämlich, als er mit Cortal Consors den ersten Onlinebroker gründete und später erneut mit der Gründung der Quirin Privatbank AG, Deutschlands erster Honorarberaterbank.

Wie funktioniert quirion?

Um quirion bewerten zu können, müssen wir unns zunächst einmal anschauen, wie genau das Unternehmen operiert.

Das Investment-Konzept von quirion

Auf folgenden sechs Säulen basiert das Investment-Konzept des Anbieters quirion:

1. Zunächst wird die Risikobereitschaft des Anlegers ermittelt.

2. Anschließend erfolgt eine disziplinierte Anlage auf globaler Ebene.

3. Während Kostenvorteile nach Möglichkeit genutzt werden, erfolgt zugleich auch eine sorgfältige Kontrolle der Kosten.

4. Auf die Meinung von Experten wird wenig Wert gelegt, da Einzelpersonen nicht in der Lage sind, den Markt dauerhaft zu schlagen.

5. Sobald alle Eckdaten bekannt sind, wird die optimale Anlagestrategie für den jeweiligen Anleger festgelegt.

6. Bei der anschließenden Anlage werden aber auch für äußerst risikobereite Anleger hochspekulative Derivate, dazu gehören neben Binären Optionen auch CFDs, nicht berücksichtigt. Vielmehr geht es darum, die Portfolios möglichst breit zu streuen, weshalb in die einzelnen Portfolios auch bis zu 15 verschiedene Einzeltitel aufgenommen werden.

Anleger, die sich während des Investments für eine neue Strategie entscheiden möchten, können dies einmal pro Jahr kostenfrei machen.

So funktionieren die Anlagestrategien

Bezüglich der Anlagestrategien orientiert sich quirion an den Erkenntnissen des US-amerikanischen Wirtschaftswissenschaftlers und Nobelpreisträgers. Dieser hat wertvolle Erkenntnisse zur Kapitalmarkttheorie und zur Portfoliotheorie erarbeitet und in seinen Studien festgestellt, dass es weder Anleger noch aktive Vermögensmanager dauerhaft schaffen könnten, den Markt zu schlagen.

Für quirion lautet die bessere Strategie deshalb, mit dem Markt zu wachsen, statt gegen ihn zu arbeiten. Das Anlagemodell des Robo-Advisors ist deshalb wissenschaftlich fundiert und darauf ausgerichtet, langfristig mit Erfolg auf dem Markt zu agieren.

Wie sieht der Anlageprozess aus?

Zunächst einmal müssen die Kunden fünf Fragen beantworten. Das System erstellt nun auf Basis der Antworten einen Anlagevorschlag. Dieser ist auf das Risiko- und Renditeprofil des Kunden, welches sich durch die Fragen ergibt, abgestimmt.

Informationen zur Depoteröffnung

Wer Kunde von quirion werden möchte, kann sich ganz einfach hier auf der Webseite von quirion ein Konto anlegen.

Bevor eine Anlageempfehlung ausgesprochen wird, müssen die interessierten Anleger zunächst einige Angaben über das geplante Anlagevolumen und ihre Kenntnisse machen. Abgefragt werden beispielsweise Informationen wie:

  • die Höhe des Sparbetrags,
  • der Anlagehorizont und
  • die Risikobereitschaft.

Sobald der Anleger den persönlichen Anlagevorschlag erhalten hat, registriert er sich online bei quirion und eröffnet sein Depot, was in wenigen Schritten geschehen ist. Für die Legitimation stehen sowohl die Online-Videolegitimation als auch das PostIdent-Verfahren zur Verfügung.

Im Dashboard haben die Anleger anschließend jederzeit einen Überblick über ihre Investition und können diese gegebenenfalls auch verändern.

Jetzt quirion Konto eröffnen

Wodurch entscheidet sich quirion von einer klassischen Bank?

Der Anbieter quirion ist unabhängig von den Anbietern von Finanzprodukten und deren Provisionen für Verkäufe. Versteckte Kosten gibt es laut quirion nicht.

  • Robo Advisor
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Zum Konto
1
 
Die Beste Wahl für Daytrader
  • Niedrige Gebühren: 0,48% p.a.
  • Sparplanfähig
  • 10 Risikoklassen

Quirion im Test

Mit diesem Wissen schauen wir uns nun die versprochenen Leistungen von quirion etwas genauer an.

Die Bewertung des Angebotes

Beginnen wir unsere Analyse mit der Bewertung des Angebots.

Wie hoch ist die Mindesteinlage?

Interessierte Anleger können ihre Geldanlage bei quirion mit einer Mindestanlagesumme von 10.000 Euro oder mehr starten. Sie können die Anlagesumme anschließend in Schritten von 2.000 Euro jederzeit aufstocken oder reduzieren.

Wie viele Anlagestrategien gibt es?

Die verschiedenen Anlagestrategien von quirion unterscheiden sich vor allem im Hinblick darauf, wie Aktien sowie Anleihen gewichtet werden. So wird Anlegern, die in erster Linie auf die Sicherheit bedacht sind, ein Portfolio mit einem Anteil von 90 Prozent Anleihen und 10 Prozent Aktien empfohlen, während risikobereiten Anlegern auch ein Portfolio, das ausschließlich mit Aktien bestückt ist, empfohlen werden kann.

Die Abstufung im Verhältnis von Aktien zu Anleihen erfolgt stets in Schritten von zehn Prozent, wodurch ein äußerst differenziertes Portfolio, welches optimal auf den Bedarf des Kunden zugeschnitten ist, erstellt werden kann. Im Gegensatz zu anderen Robo-Advisorn, wie beispielsweise Fundamental Capital, verfügt quirion über zahlreiche Anlagestrategien mit den unterschiedlichsten Risikoprofilen. Hier kann jeder Anleger die Mischung finden, die sich für ihn am besten eignet.

Welche Anlageklassen gibt es?

Für die Anlageportfolios wird ausschließlich in die beiden Anlageklassen Anleihen und Aktien investiert, die auch am liquidesten sind.

Gibt es einen Sparplan und einen Auszahlplan?

quirion bietet den Anlegern einen Sparplan. Spezielle Sparpläne werden für Bestandskunden angeboten. Die Kunden können diese mit einem Betrag von mindestens 100 Euro pro Quartal besparen. Es ist aber auch jederzeit möglich, die Sparrate auszusetzen.

Zwar bietet quirion keinen Auszahlplan an, die Kunden können aber jederzeit über ihr Geld verfügen. Denn vorgegebene Halte- oder Kündigungszeiten gibt es nicht.

Welche Anlagestrategien verfolgt quirion?

Bezüglich der Geldanlage setzt quirion grundsätzlich auf Indexfonds, also ETFs, die sich aus fünf Anlagesegmenten mit einer breiten Streuung zusammensetzen. Die Investition erfolgt kontinuierlich in sieben bis 15 Wertpapiere aus den Anlageklassen Anleihen und Aktien. Ausgewählt werden die ETFs, in welche investiert wird, anhand von strengen Kriterien. Berücksichtigt werden dabei auch Faktoren wie die TER, das Emittentenrisiko, wie genau das Tracking gegenüber dem Index ist sowie weitere Parametern.

Ausgeschüttete Kapitalerträge bleiben in den global ausgerichteten Portfolios und werden wieder in die entsprechenden Wertpapiere investiert.

Mindestens einmal pro Jahr erfolgt ein Rebalancing. Des Weiteren erfolgt ein Rebalancing, sofern die prozentualen Anteile von Anleihen und Aktien, welche der Anleger vorab festgelegt hat, im Portfolio um mehr als zehn Prozent nach oben oder unten von der Vorgabe abweichen. Das Investmentteam von quirion stellt durch das Rebalancing also die festgelegten Quotierungen von Anleihen und Aktien wieder her.

Die Zahl der Anlagestrategien:10
Die Anlageklassen:Liquidität, Anleihen, Aktien
Die Produkte:Liquidität, ETFs, aktive Fonds
Das Rebalancing:Alljährlich und bei einer Abweichung von zehn Prozent
Zahl der eingesetzten Produkte:bis zu 15
Die Mindestanlage:10.000 Euro
Gibt es einen Sparplan?Ja, ab einem Betrag von 100 Euro pro Quartal
Gibt es einen Auszahlungsplan?Nein

Fazit zum Angebot: Vor allem durch die große Zahl an Anlagestrategien überzeugt das Angebot von quirion. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden auch einen Sparplan an. Ein Manko stellen lediglich die Tatsachen dar, dass lediglich Investments in Anleihen und Aktien möglich sind und kein Auszahlungsplan angeboten wird. Die Zahl an Anlageklassen ist beispielsweise bei Whitebox, Scalable Capital und LIQID erheblich höher.

Die Bewertung der Kosten

Bezüglich der Kosten gibt es bei quirion einen Unterschied zwischen dem Basis-Paket und dem sogenannten Comfort-Paket. Enthalten sind im Basis-Paket neben der individuellen Anlagestrategie, dem unabhängigen Portfolio-Management, der laufenden Überwachung des Risikos auch ein fortlaufendes Rebalancing enthalten. Die genannten Services sind sowohl im Basis- als auch im Comfort-Paket bis zu einem Investmentbetrag von 10.000 Euro sogar kostenlos. Erst bei Beträgen, welche über diese Summe hinaus gehen, erhebt quirion Gebühren von jährlich 0,48, respektive 0,88 Prozent. Wer beispielsweise bei quirion eine Summe von 50.000 Euro anlegen möchte, müsste folglich lediglich Servicegebühren für 40.000 Euro bezahlen.

Das Comfort-Paket von quirion enthält weitere Features. Dazu gehören ein persönlicher Anlageberater samt Strategieberatung sowie die unlimitierte Möglichkeit zum Strategiewechsel. Diesen besseren Service bezahlt der Anleger aber auch mit höheren Gebühren von 0,88 Prozent pro Jahr. Zusätzliche Kosten wie Performancegebühren oder Kosten für die Depot- oder Kontoführung fallen jedoch ebenso wenig an wie im Basis-Paket. Denn die fondsinternen Kosten, die zwischen 0,22 und 0,28 Prozent liegen können, behält quirion direkt vom Emittenten ein. Lediglich Anleger, welche die Honorarberatung beanspruchen möchten, müssen dafür je 15 Minuten 37,50 Euro bezahlen.

Jährliche Depotgebühr:0 Euro
Jährliche Servicegebühr:0,48 Prozent für das Basis-Paket, 0,88 Prozent für das Comfort-Paket
Die Performancegebühr:Nein

Das Fazit zu den Kosten: Das Basis-Paket von quirion stellt ein solides Angebot dar, bei dem nur geringe Kosten anfallen. Und auch die Kosten, die den Anlegern für das Comfort-Paket berechnet werden, dürfen als angemessen gelten. Jedoch wäre es wünschenswert, wenn die Kosten gestaffelt würden, wie es etwa bei growney oder fintego der Fall ist. Positiv ins Gewicht fällt in jedem Fall, dass die ersten 10.000 Euro des angelegten Geldes kostenfrei verwaltet werden.

Die Bewertung des Service

Vertreten ist dieser Robo-Advisor auf allen wichtigen sozialen Medien wie YouTube, Instagram, Twitter und Facebook. Des Weiteren bietet quirion auf seiner Homepage einen eigenen Blog, in welchem sich die Anleger über aktuelle Themen aus der Welt der Finanzen und der Geldanlage informieren können. Abgerundet wird das Service-Angebot von einer telefonischen Hotline.

Ein weiteres Plus besteht darin, dass die Anleger von jenen Vorteilen profitieren können, die ihnen eine unabhängige Honorarberatung bietet. Dazu gehört neben einer unabhängigen Beratung insbesondere der Vorteil, dass sämtliche Provisionen komplett rückvergütet werden. Gebühren in Höhe von 37,50 Euro je 15 Minuten werden nur erhoben, wenn die Honorarberatung in Anspruch genommen wird. Diese leistet ein erfahrener Honorarberater von der Quirin Privatbank AG.

Apps stellt quirion für seine Kunden nicht zur Verfügung, jedoch ist die Homepage äußerst ausführlich gestaltet.

Positiv ins Gewicht fällt außerdem, dass es keine Kündigungs- und Haltezeiten gibt.

Gibt es einen Spar- und einen Auszahlplan: Einen Sparplan gibt es, einen Auszahlungsplan nicht.
Gibt es Halte- oder Kündigungsfristen: Nein
Erfolgt eine persönliche Beratung:Ja
Gibt es eine Hotline oder einen Online Chat:Angeboten werden beide Möglichkeiten
Auf welchen sozialen Medien ist Quirion vertreten? Facebook, Twitter, YouTube
Gibt es eine App?Nein

Fazit zum Service: Der Service von quirion darf als sehr gut bezeichnet werden. Das Serviceangebot überzeugt vor allem durch die vielfältigen Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Ein Alleinstellungsmerkmal stellt außerdem das Angebot der Honorarberatung dar. Negativ bewertet werden muss hingegen die Tatsache, dass keine Apps angeboten werden.

Die Bewertung der Sicherheit

Der Anbieter quirion ist seit November 2013 auf dem Markt, seitdem wird der komplette Zahlungsverkehr über die Quirin Privatbank AG abgewickelt. Diese Bank besitzt eine Vollbanklizenz, ferner erfolgt eine Überwachung des Robo-Advisors durch die BaFin. Die Sicherheit ist also als sehr hoch zu bewerten.

Durch wen erfolgt die Depotführung?Quirin Privatbank AG
Sind Lizenzen vorhanden?Ja, die Quirin Privatbank AG besitzt eine Vollbanklizenz.
Wird quirion offiziell kontroliert?Ja, durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Fazit zur Sicherheit: Der Anbieter quirion darf als sehr sicher gelten, weil der Mutterkonzern, die Quirin Privatbank AG, eine Zulassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht besitzt.

Wissenswertes über quirion

Hier folgen weitere interessante Fakten, die man als Anleger bei quirion wissen sollte.

Das Team hinter quirion

Geleitet wird das Investment-Team von Quirion von Prof. Dr. May, der als erfahrener Vermögensverwalter und Finanzexperte gilt. Einen großen Erfahrungsschatz besitzt er insbesondere in den Bereichen Kapitalmarktforschung, Anlageberatung und Portfoliomanagement. Mit dieser Besetzung tragen die Verantwortlichen auch der Ausrichtung der Vermögensverwaltung, die wissenschaftlich und rational orientiert ist.

Das zeichnet die Investmentstrategie von quirion aus

Von anderen Anbietern unterscheidet sich quirion dadurch, dass die Anlagestrategien auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, die auf den Erkenntnissen aus der Kapitalmarktforschung erfolgen. Mit diesem Anlagemodell auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse folgt quirion schließlich dem Gesamtmarkt.

Der Grund: Wie sich einzelne Wertpapiere entwickeln, können auch Experten nicht dauerhaft und zuverlässig voraussagen, ebenso wenig wie aktive Fondsmanager.

Das ist auch der Grund dafür, dass keine Investments in aktiv gemanagte Fonds erfolgt. Die Investments erfolgen vielmehr in ETF und Indexfonds, welche zum einen Indizes abbilden und zum anderen kostengünstig erhältlich sind, weil deren Zusammensetzung vorgegeben ist und nur nachgebildet werden muss. Dadurch entfallen für die Kunden also auch die hohen Kosten für Fondsmanager und Analysten.

Charakteristisch für quirion ist außerdem, dass nicht alles auf eine Karte gesetzt, sondern ein diversifizierter und globaler Ansatz mit Anleihen und Aktien verfolgt wird.

Die Anleger sind bei quirion durch die entsprechenden Fonds also indirekt an über 10.000 Unternehmen auf der ganzen Welt beteiligt. Denn auf den globalen Renten- und Aktienmärkten lassen sich durch die von quirion verfolgten Anlagestrategien kalkulierbare Risikoprämien erzielen.

Aber auch weitere Faktoren fließen in die Portfolios mit ein. Dazu gehören die Risikoprämien von kleineren Unternehmen und Nebenwerten sowie die Risikoprämien von niedrig bewerteten Substanzwerten. Diese werden nach dem 3-Faktoren-Modell einbezogen. Durch diese Instrumente werden teils mehrere Tausend Einzeltitel abgebildet. Dadurch ist eine breite Streuung des Risikos ebenso gewährleistet wie die Tatsache, dass sich eine Rendite systematisch erzielen lässt.

Der Unterschied zu anderen Robo-Advisors

Dieser Robo-Advisor bietet den Anlegern eine professionelle Vermögensverwaltung zu günstigen Konditionen mit zahlreichen Anlagestrategien, die optimal auf das persönliche Risikoprofil eines Anlegers zugeschnitten sind. Die Anleger erhalten also kalkulierbar und systematisch eine faire Marktrendite, die sie für den Vermögensaufbau nutzen können. Hinzu kommt, dass quirion nach dem Prinzip der Honorarberatung arbeitet, es werden also keine Provisionen verlangt und die Beratung erfolgt völlig unabhängig von irgendwelchen Verkaufsinteressen.

Die Strategie im Risikomanagement

Das Investment-Team behält die Anlagen der Kunden stets im Blick, sodass jederzeit Chancen optimiert und Risiken minimiert werden können. Weil über Indexfonds und ETF in Anleihen und Aktien investiert wird, können die einzelnen Wertpapiere bei Bedarf auch ausgetauscht werden. Ausgewählt werden die ETFs nach strikten Kriterien. Berücksichtigt werden neben der Sicherheit der Emittenten unter anderem auch die Kosten, beispielsweise, welche Unterschiede es bei der Besteuerung gibt. Darüber hinaus erfolgt das Rebalancing regelmäßig und bei Bedarf auch mehrfach.

Die Vor- und Nachteile von quirion

  • Der unbestritten größte Vorteil, den quirion den Anlegern bietet, ist die Tatsache, dass sie Investitionen machen können, ohne dafür hohe Kosten in Kauf nehmen zu müssen. Durch einen Algorithmus wird berechnet, wie das ideale Portfolio aussehen sollte, damit es optimal an die individuellen Anforderungen des Kunden angepasst ist. Eine wichtige Frage lautet in diesem Zusammenhang natürlich wie risikobereit der Anleger ist.
  • Darüber hinaus genießen die Anleger einen zeitlichen Vorteil, weil sie sich selbst nicht erst lang in die Materie einarbeiten müssen, sondern direkt mit ihrem Investment starten können. Und auch um die Verwaltung ihres Portfolios brauchen sich die Anleger nicht kümmern, weil diese automatisiert erfolgt.
  • Bei der Anlage selbst kommt es dann vor allem auf das analytische Geschick des Algorithmus an. Die Robo-Technologie bietet dabei den Vorteil, dass die Geldanlage emotionsfrei erfolgt, sodass die einzelnen Handlungen auch klar nachzuvollziehen sind. Das bietet den Vorteil, dass die ETFs zu sehr günstigen Konditionen gekauft werden können.
  • Die Mindesteinlage stellt bei quirion jedoch einen kleinen Nachteil dar. Der Grund: Nicht jeder Anleger kann die Vorteile nutzen.

Gesamtbewertung: Fazit zu quirion

Insgesamt überzeugt quirion mit einem äußerst positiven Angebot. Schließlich ist es dem Anbieter gelungen, Anlegern ein Angebot zu machen, das seriös und sicher zugleich ist und den Anlegern die Möglichkeit bietet, vom Wirtschaftswachstum zu profitieren.

Besonders positiv: Die Anleger haben die Möglichkeit, auch langfristig eine gute Rendite zu erzielen, ohne selbst viel Zeit investieren zu müssen.

Wünschenswert wäre allenfalls eine Absenkung der Mindestsummen, damit mehr Anleger davon profitieren können.

  • Robo Advisor
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Zum Konto
1
 
Die Beste Wahl für Daytrader
  • Niedrige Gebühren: 0,48% p.a.
  • Sparplanfähig
  • 10 Risikoklassen

Letzte Aktualisierung: