Apple präsentiert sich als neuer Konkurrent von Netflix

Diesen Beitrag bewerten

Am späten Montagnachmittag stellte der Apple Chef Tim Cook in Cupertino den neuen hauseigenen Streaming-Dienst vor. Der Dienst wird unter dem Namen „Apple TV Plus“ direkter Konkurrent von Netflix.

Schwere Zeiten brechen für Netflix ein, nach Disney und Warner Media hat jetzt auch Apple den eigene Streaming-Dienst vorgestellt. Das amerikanische Wallstreet Journal zitierte einen Apple Insider, das Apple den Dienst intern schon „Netflix-Killer“ getauft hat.

Apple hat in dem letzten Quartal deutlich Probleme mit dem Absatz von den iPhones gehabt und versucht sich jetzt anscheinend auch in anderen Sparten aufzustellen. Damit legt sich das wertvollste Unternehmen auf der Welt mit dem noch unbestrittenen Führer auf dem Streaming Markt an.

Der Markt ist sehr lukrativ, in nur sieben Jahren haben sich die Streamingdienst-Kunden versechsfacht, mittlerweile vertreiben sich schon 650 Millionen Menschen weltweit die Langeweile mit den Online-Diensten.

Netflix ist mit mehr als 140 Millionen Benutzern noch am besten aufgestellt. Allerdings beziffert das Unternehmen auch die Produktionskosten im letzten Quartal für die laufenden Programme auf 19,3 Milliarden USD und das waren nur die Kosten für Produktionen, die noch nicht in der Bilanz verbucht wurden. Aber im Gegensatz zu Netflix will Apple keine eigenen Produktionen zeigen, sondern nur als Plattform für andere Unternehmen fungieren. Abonnenten sollen durch den Dienst Zugriff auf Dienste von HBO, Starz und Showtime haben.

Ob das reicht um auf dem kompetitiven Markt zu bestehen, ist fraglich. Warner Media und Disney können auf eine große Anzahl von exklusiven Produktionen zurückgreifen und haben in den letzten Jahrzehnten eine große Expertise in dem Entertainment-Bereich aufgebaut. Mit der Übernahme von 21st Century Fox kann Disney auf eine eigene Armee von Superhelden zurückgreifen, die im Moment sehr gefragt sind. Dann gesellen sich zu den Helden aus Star Wars auch die Avenger, X-Men und Kingsmen.

Tatsächlich dürfte es der Streaming Dienst von Apple unter all der Konkurrenz am schwersten haben. Tim Cook will nur eine Milliarde USD in eigene Inhalte investieren, Summen über die die Konkurrenz wahrscheinlich nur lachen kann. Außerdem muss Apple erst einmal Erfahrungen in dem Bereich machen und Expertise aus Hollywood war noch nie billig. Experten sehen in naher Zukunft eher einen harten Kampf zwischen Disney und Netflix aufkommen und Apple als Außenseiter in dem Geschäft. Genau das Underdog-Image, mit dem Apple schon seit Jahrzehnten erfolgreich ist.


Thomas Pentzek wanderte 1992 nach Mexiko aus und hat 20 Jahre in führenden Positionen in der Automobil- und Textilindustrie gearbeitet. Durch die praktische Erfahrung in der Industrie, in internationalen Unternehmen wie Volkswagen, Ford und Nissan, sowie mit vielen Automobilzulieferanten, konnte er viele Erfahrungen im Controlling sowie Lean Management und Six Sigma machen.

Seit 2012 arbeitet er als freier Journalist und Autor. In dieser Zeit entstanden einige Bücher über das Unternehmensmanagement.

 

Thomas Pentzek auf: LinkedIn

Eine Antwort auf „Apple präsentiert sich als neuer Konkurrent von Netflix“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =