Der Börsenspiegel – was geschah heute!

Diesen Beitrag bewerten

Der Börsenspiegel vom 25. März 2019

Fusion Deutsche Bank und Commerzbank

Die Deutsche Bank hat heute die Gehaltserhöhung ihrer Top-Manager veröffentlicht. Im letzten Jahr hat die Deutsche Bank einen Gewinn von 340 Millionen Euro erzielt, zahlt aber den Managern Boni in Höhe von 1,9 Milliarden Euro aus.  Gleichzeitig gab der Deutsche Bank-Chef Christian Sewing weitere Sparmaßnahmen bekannt. Der meist diskutierte Punkt bei der Fusion der beiden Banken bleibt auch weiterhin die Gefahr der Massenentlassungen. Die Gewerkschaft Ver.di hat die Beschäftigten der beiden Banken zu einem Warnstreik am 28. März aufgerufen.

Verkauf von Uhrenhersteller Patek Philipe

Seit Wochen kursieren Gerüchte über einen möglichen Kauf Verkaufs des Uhrenherstellers Patek Philipe. Den Gerüchten zufolge hatte Rolex an dem Familienunternehmen Interesse. Der Patek-Präsident Thierry Stern gab aber heute auf der Schmuckmesse Baselword bekannt, das das Unternehmen auch weiterhin selbständig bleiben wird und an die nächste Generation vererbt wird.

Bayer-Chef Werner Bauman hält Monsanto-Deal immer noch für richtig!

Laut Baumann sind die Kursverluste stark übertrieben. Seit vergangenen Sommer hat die Aktie des Bayer-Konzerns 40 Prozent an Wert verloren, aber der Bayer-Chef hält den Monsanto Kauf immer noch für eine gute Idee. Die Aktie ist heute wieder 2,88 Prozent gefallen und gab nur alleine in der vergangenen Woche 12,5 Prozent nach.

Bayer hat sich erst heute mit dem Partnerunternehmen Janssen Pharmaceuticals mit Klägern in einem Gerichtsverfahren wegen des Blutdrucksenker Xarelto geeinigt. Die beiden Unternehmen zahlen den Anklägern eine Abfindung von 775 Millionen USD.


Lufthansa muss wegen Softwareproblemen der Flugsicherung Flüge streichen

46 Verbindungen mussten heute von der Lufthansa in Frankfurt gestrichen werden, davon waren 4500 Personen betroffen. Die Flugsicherung muss ihre Kapazität wegen Problemen mit der Software um 25% einschränken, eine alternative Software soll in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag installiert werden. Der Aktienwert der Lufthansa fiel heute um 0,69%.

Fusionieren Peugeot und Fiat Chrysler?

Der Verwaltungsratschef von Fiat hat heute in einem Interview sein Interesse an einer Fusion der beiden Unternehmen bestätigt, nachdem schon letzte Woche von Peugeot Interesse gezeigt wurde. Die Aktien von Fiat Chrysler wurde heute 2,02 Prozent teurer, während die Aktie von Peugeot 2,84 Prozent Ihres Werts verlor.

Sportartikelherstelle muss Strafe zahlen

Die Wettbewerbshüter der EU haben heute eine 12,5 Millionen hohe Strafe über den amerikanischen Nike Konzern verhängt. Nike soll Händler bei grenzüberschreitenden Verkäufen von Lizenzprodukten eingeschränkt haben und dadurch gegen das Kartellrecht verstoßen haben. Bei den Milliarden-Umsätzen wird dem Unternehmen die Strafe aber keine Probleme bereiten. Die Aktie von Nike konnte heute einen leichten Gewinn verzeichnen.

Adler Real Estate stößt Vermögenswerte ab

Das in Berlin ansässige Unternehmen hat heute bekannt gegeben, dass es über die Tochtergesellschaft Brack Capital Properties Vermögenswerte in Höhe von 180,6 Millionen Euro abgestoßen hat. Die Einnahmen sollen zur Tilgung von Bankschulden verwendet werden und das Unternehmen will sich in Zukunft nur noch auf Wohneinheiten in Deutschland konzentrieren.

Aktie von Vossloh wird durch Modernisierungsprogramm der Bunderegierung angetrieben

Gut einen Prozent konnte die Aktie des Bahninfrastrukturkonzerns gut machen, weil die Bundesregierung in die Modernisierung des Schienennetzes 50 Milliarden Euro investieren will. Der Wert der Aktie hängt seit fast sechs Wochen in dem SDax mit einer Spanne zwischen 40,50 Euro und 42,50 Euro.

Avaya Aktie steigt nach Übernahmespekulation um 30 Prozent

Der Wert des Anbieters von Kommunikations-Software konnte heute so drastisch zunehmen, weil das Unternehmen bekannt gab, das ein Übernahmeangebot für 20 USD pro Aktie von einem nicht genannten Investor geprüft werde. Die Aktie konnte die letzte Woche mit einem Wert von 13,21 USD abschließen.

Scout 24 zeigt Interesse an Übernahme von Mobile.de

Die Investoren Hellmann & Friedman und Blackstone wollen wieder bei Scout 24 mit einem 5,7 Milliarden schwerem Übernahmeangebot einsteigen. Mit dem Kauf von der Ebay Kleinanzeigensparte Mobile.de will das Unternehmen seine Marktposition festigen.


Thomas Pentzek wanderte 1992 nach Mexiko aus und hat 20 Jahre in führenden Positionen in der Automobil- und Textilindustrie gearbeitet. Durch die praktische Erfahrung in der Industrie, in internationalen Unternehmen wie Volkswagen, Ford und Nissan, sowie mit vielen Automobilzulieferanten, konnte er viele Erfahrungen im Controlling sowie Lean Management und Six Sigma machen.

Seit 2012 arbeitet er als freier Journalist und Autor. In dieser Zeit entstanden einige Bücher über das Unternehmensmanagement.

 

Thomas Pentzek auf: LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + neun =