Wirecard verzeichnet Kursgewinn im Laufe des Börsentags!

Diesen Beitrag bewerten

Das deutsche Unternehmen hat heute eine Kooperation mit dem Schweizer Uhrenhersteller Swatch bekannt gegeben, um eine Bezahllösung per Uhr zu ermöglichen. Der Kurs der Aktie stieg im Laufe des Börsentages bis auf 144,05 Euro auf, um den Tag dann mit 142,80 abzuschließen. Dies bedeutet einen Tagesgewinn von +2,62%!

Die digitale Bezahlungsbranche sorgt im Moment für viel Aufsehen. Erst gestern hat der US Payment-Dienstleister Fiserv bekannt gegeben, dass er den Konkurrenten First Data in Aktien übernehmen will. Die Aktie stieg daraufhin um 19,48 %. Die Übernahme hatte aber keinen Einfluss auf den Wert der deutschen Wirecard Aktie. Erst die heutige Pressemitteilung des Dax-Konzerns lies die Aktienwerte des Unternehmens ansteigen.

Wirecard ist eines der führenden Unternehmen für digitale Finanztechnologie, mit Sitz in München. Mit der Kooperation mit dem Schweizer Uhrenhersteller soll eine digitale und kontaktlose Bezahllösung auf den Markt gebracht werden, mit denen Kunden erst in der Schweiz und dann in ganz Europa bezahlen können. SwatchPAY muss als App installiert werden und kann dann unabhängig von Banken genutzt werden.

Der Service soll ab dem 1. Februar 2019 in der Schweiz verfügbar sein und mit einigen Modellen des Uhrenherstellers funktionieren. Die Abrechnung soll über Mastercard funktionieren, mit allen POS Systemen, die Mastercard Kontaktlos akzeptieren. Laut dem Creative Direktor von Swatch soll die Zahlung mit der Uhr den Endverbrauchern eine bequeme Zahlungslösung anbieten, ohne dass sie ihre Geldbörse oder ihr Smartphone benutzen müssen. Für die Bezahlung der Waren und Dienstleistungen müssen die Kunden nur die Bezahlungsmethode aktivieren und die Uhr über das jeweilige Terminal halten.

Besitzer von Swatch Uhren müssen nur die App in den Läden des Herstellers herunterladen und die digitale boon-Karte von Wirecard mit der Anwendung verbinden. Laut den beiden Unternehmen wurden zahlreiche Sicherheitsfunktionen integriert, damit die Kundendaten den Händlern und Swatch selber nie offengelegt werden.

Der Aktienmarkt reagierte positiv auf die Pressemitteilung, so dass die Aktie von Wirecard einen Tagesgewinn von 2,62% verzeichnen konnte. Die Aktie ist für Anleger sehr interessant, da sie im Laufe eines Jahres einen Kursgewinn von 32,5 % verzeichnen konnte. Der Markt für digitale Bezahldienste hat insgesamt an Wert zugenommen, weil weltweit alternative Zahlungsdienste einen interessanten Boom haben. Unternehmen wie Apple und Google wollen Ihre Zahlungsdienste auf dem Markt etablieren, in Kooperation mit Finanzdiensten oder auf eigene Rechnung. Mit Swatch und Wirecard wird den Verbrauchern jetzt eine Alternative angeboten, die auf dem Aktienmarkt noch für einige Überraschungen gut sein wird.


Thomas Pentzek wanderte 1992 nach Mexiko aus und hat 20 Jahre in führenden Positionen in der Automobil- und Textilindustrie gearbeitet. Durch die praktische Erfahrung in der Industrie, in internationalen Unternehmen wie Volkswagen, Ford und Nissan, sowie mit vielen Automobilzulieferanten, konnte er viele Erfahrungen im Controlling sowie Lean Management und Six Sigma machen.

Seit 2012 arbeitet er als freier Journalist und Autor. In dieser Zeit entstanden einige Bücher über das Unternehmensmanagement.

 

Thomas Pentzek auf: LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + fünfzehn =