Kryptowährungen und Casinos – Die größten Gewinne im Januar 2020

fairspin promo

Wer denkt, das Haus gewinnt immer? Einige Online-Casinos sind mit der Zeit gegangen und erlauben den Spielern, digitale Währungen zu setzen und zu gewinnen. Diese sogenannten Bitcoin-Casinos sind den regulären Online-Casinos relativ ähnlich. Der einzige nennenswerte Unterschied liegt in der Tatsache, dass diese auch Bitcoins oder andere Kryptowährungen akzeptieren. Abgesehen hiervon verfügen Bitcoin-Casinos über ein genauso unterhaltsames und abwechslungsreiches Angebot an Glücksspielen wie reguläre Casinos: Bitcoin-Casinos bieten Spiele, wie zum Beispiel Slotmaschinen, traditionelle Table-Games und natürlich auch Kartenspiele an. Hierbei dürfen die absoluten Casino-Klassiker wie Black Jack, Roulette und Poker natürlich nicht fehlen.

Viele Menschen hegen Zweifel an Online-Casinos. Die Spiele seien angeblich getürkt oder Gewinne werden von den Anbietern angeblich nicht ausgezahlt. Und selbst wenn das Casino bereit wäre Geld im Gewinnfall auszuzahlen, so sind viele Menschen immer noch der Annahme, dass dies nie passieren würde, da das Haus sowieso immer gewinnt. „Das Haus gewinnt immer“ – stimmt diese Aussage wirklich? Natürlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass das Haus eine höhere Gewinnchance als der Spieler hat. Aber wie unsere Beispiele vom Januar 2020 zeigen, gibt es eine Vielzahl von Spielern, die die Online-Casinos um hohe Summen gebracht haben. Oftmals setzen Spieler nur kleine Einsätze und verlassen das Casino mit mehreren tausenden und oftmals sogar zehntausenden  Euros.

Wer immer noch nicht daran glaubt, dass das Casino auch verlieren kann und dass Spieler oftmals Profite machen, der wird nun eines Besseren belehrt. Im Folgendem listen wir die Top4-Gewinner im Januar des Jahres 2020 auf. Es ist hierbei anzumerken, dass die Gewinner lediglich aus Casinos stammen, die Kryptowährungen als Zahlungsmethode zulassen.

Die Beispiele zeigen auf, dass man durchaus die Zeit im Online-Casino sinnvoll verbringen kann. Nicht nur um Spaß zu haben, sondern in machen Fällen auch, um Gewinn zu machen. Und wer weiß, vielleicht gehört man selbst schon bald zu den Gewinnern, die unsere Top-Liste in den folgenden Monaten anführen werden.

11. Januar 2020 – 8,227 ETH ($1176) Gewinn bei Warlords: Crystals of Power

Spielinhalt: Warlords: Crystals of Power ist ein Slotmaschinen-Spiel der erfolgreichen Softwareschmiede NetEnt. Das Besondere an Warlords: Crystals of Power ist die epische Sage und der Mythos, den das Spiel ausstrahlt. Die Geschichte spielt im Mittelalter. Die Welt wird von Kriegen und Schlachten heimgesucht. Drei Stammesführer kämpfen um die Vorherrschaft der vom Kriege gezeichneten Welt: Ein Samurai, eine Priesterin und ein Barbar bekriegen sich, um endgültig die Weltherrschaft an sich zu reißen. Im Spiel selbst finden sich fantastische Kreaturen aus dem Mittelalter, die Gefahr, aber auch Glück verheißen. So muss sich der Krieger zum Beispiel gegen Wölfe, Panter und Warzenschweine durchsetzen – jeder Spin birgt Gefahren und Chancen auf einen sagenumwobenen Schatz.

Gewinn im Januar 2020: Neben der spannenden Geschichte und den lebendigen Animationen geht es den Spielern aber vor allem darum, wie fair das Spiel ist und ob man wirklich gewinnen kann. Diese Frage kann nun ein für alle Mal mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Am 11. Januar 2020 wurde der größte einmalige Gewinn in der Geschichte des Spiels geknackt – 8,227 Ethereum, oder umgerechnet $1176 wurden mit nur einem Einsatz von grade mal $12 gewonnen, was einer Gewinnspanne von sage und schreibe 9800 Prozent gleicht. Am selbigen Tag hob der Spieler 22,09 ETH, umgerechnet $3157 ab.

13. Januar 2020 – 0,458 BTC ($3730) Gewinn bei Book of Gold

Spielinhalt: Book of Gold holt die Spieler in das Land der Pyramiden und Pharaonen. Der Klassiker von Playson ist so erfolgreich, dass es bereits mehrere Versionen gibt. Bei Book of Gold handelt es sich um ein 5-Walzen-Slotmaschinen-Spiel, das den Spielern 10 Gewinnlinien bietet. Book of Gold bietet zwar keine epische Geschichte wie in Warlords: Crystals of Power, aber das ägyptische Flair strahlt einen mysteriösen Charme aus und weckt die Abenteuerlust der Spieler.

Gewinn im Januar 2020: Am 13. Januar 2020, nur zwei Tage, nachdem ein Spieler Warlords: Crystals of Power in die Knie zwang, war ein anderer Spieler an einem anderen Ort dabei, den Fluch der Pharaonen mutig entgegenzutreten. Dieser Mut hat sich ausgezahlt – der Spieler ging mit satten 0,458 Bitcoins nach Hause. Ein halber Bitcoin hört sich erstmal nicht nach viel an, bis man sich vergegenwärtigt, dass dies einer Summe von $3720 gleicht. Wenn der Spieler seine Bitcoins behält und wir ein paar Jahre in die Zukunft schauen, so kann es durchaus sein, dass der Wert weiter vervielfacht wird.

24. Januar 2020 – 0,45 BTC ($3799) Gewinn bei Shaolin Spin

Spielinhalt: Shaolin Spin lädt die Spieler auf eine Reise nach Fernost ein – um genau zu sein, ins antike China. Die Softwareschmiede iSoftBet verbindet traditionelle chinesische Elemente mit Kampfkunst-Einflüssen, um hieraus eine einzigartige Spielatmosphäre zu kreieren. Mit 5 Walzen und 243 Gewinnlinien bleiben Spieler motiviert und engagiert. Nicht nur für Freunde von Fernost oder Kampfsport-Enthusiasten bietet Shaolin Spin eine gelunge Abwechslung mit eigenen Motiven und Spielaufbau.

Gewinn im Januar 2020: An 24. Januar 2020 schaffte es ein Spieler, 0,45 Bitcoin zu gewinnen. Obwohl der Spieler etwas weniger gewann, als unser vorheriges Beispiel, hat er im Endeffekt einen höheren Geldbetrag gewonnen, einfach nur durch die Wertsteigerung des Bitcoins innerhalb von wenigen Tagen. Hätte der Spieler am selbigen Tag die 0,45 Bitcoins zu Geld gemacht, käme ein satter Betrag von $3799 heraus. Diese beiden Bitcoin-Casino-Beispiele zeigen wunderbar das enorme Wertsteigerungspotenzial des Bitcoins auf und natürlich auch, dass Slotmaschinen schlagbar sind.

26. Januar 2020 – 36,60 ETH ($6151,7) Gewinn bei Viking Runecraft Mobile

Spielinhalt: Viking Runecraft ist ein Slotmaschinen-Spiel von Play’n Go, das sowohl für Desktop-Browser, als auch mobile Geräte geeignet ist. Das Spiel bedient sich nordischer Mythologie und erinnert stark an die Legenden der nordischen Götter Odin und Thor. Der Spielaufbau ist ein wenig anders als die vorherigen Beispiele, da es sich hier um ein 7×7-Raster handelt, auf dem es zahlreiche Gewinnmöglichkeiten gibt.

Gewinn im Januar 2020: Anscheinend hatte der ungewöhnliche, aber glücksverheißende 7×7-Raster-Slot am 26. Januar einen Glücklichen getroffen. In einem einmaligen Gewinn konnte der Spieler 36,60 ETH erspielen, was zu diesem Zeitpunkt einen Wert von $6151,7 ausmachte. Und nicht nur das – der Spieler hat den Betrag mit einer einzigen Wette von grade mal $6,72 gewonnen. Noch am selben Tag hob der Januar-Champion 49,6 ETH, also umgerechnet $8337,7 ab.

„Das Haus gewinnt immer“ – Von wegen!

Diese erfreulichen Januar-Beispiele machen zwei Dinge deutlich: Erstens, das Haus gewinnt eben nicht immer. Manchmal kann man auch bei nur geringen Einsätzen hohe Summen einstreichen und sich den Restmonat schön machen. In den aufgelisteten Fällen reicht der Gewinn sogar noch für eine weitaus längere Zeit aus, um es sich gut gehen zu lassen und den Alltag zu vergessen.

Zweitens zeigen uns diese Beispiele, dass digitale Währungen immer mehr Einfluss auf unseren Alltag gewinnen und dass sie mehr und mehr in den Mainstream gelangen. Wer hätte noch vor wenigen Jahren gedacht, dass man digitale Währungen jetzt auch im Casino verwenden kann? Die Tatsache, dass Casinos, die auf Profitmaximierung ausgelegt sind, nicht nur digitale Währungen herausgeben, sondern oftmals auch annehmen, zeigt das steigende Vertrauen in Bitcoin und Co.

Wir sind gespannt, was die nächsten Monate noch an Gewinnern bieten und werden unsere Leser natürlich auf dem Laufenden halten. Denn eins sollte nun ein für alle Mal geklärt sein: Slotmaschinen sind keine Einbahnstraße, in denen das Geld nur in eine Richtung fließt. Wer sich gerne in Fantasiewelten flüchtet und den Alltag für einige Stunden vergessen möchte, der kann im Idealfall sogar reicher das Spiel verlassen als vorher – unsere Januar-Champions haben gezeigt, wie es geht.

Alexandra Weber hat in Köln Betriebswirtschaftslehre studiert.

Seit Ihrem Abschluss arbeitet Sie als Junior Analystin mit Spezialisierung auf den deutschen Aktienmarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =