Walmart kann erfolgreichen Quartalsabschluss veröffentlichen

Diesen Beitrag bewerten

Walmart hat gestern die Ergebnisse des vierten Quartal 2018 veröffentlicht und die Aktie stieg teilweise bis auf 103.93 USD an. Heute ist der Kurs wieder unter 100 USD gefallen.

Vergangenen Dienstag veröffentlichte die Geschäftsleitung von Walmart in Bentonville die Ergebnisse des letzten Quartals bis Ende Januar. Walmart hat es geschafft den Umsatz im vierten Quartal im Jahresvergleich um 1,9 Prozent auf 138,8 Milliarden USD zu steigern. Grund dafür war zum größten Teil das Online-Geschäft, das besonders im vierten Quartal für einen besseren Umsatz gesorgt hat. Der Zukauf des indischen Onlinehändler Flipkart hatte dabei einen großen Anteil an dem Umsatz. Aber auch im US-Lebensmittelgeschäft hat Walmart mit neuen Liefermöglichkeiten und Rabatten gute Geschäfte gemacht.

Die um die Währungseffekte bereinigten Erlöse stiegen im vierten Quartal auf fast 3,7 Milliarden USD. Damit konnten die Ergebnisse vom letzten Jahr um 70% verbessert werden. Auch für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert das Unternehmen ein Wachstum von mindestens 3 Prozent. Dafür will Walmart auch weiterhin stärker auf das Online-Geschäft setzen.

Im Gesamtjahr wurde ein Umsatz von mehr las 500 Milliarden USD erzielt, der Gewinn fiel aber auf 6,7 Milliarden USD. Die milliardenhohen Abschreibungen für den verkauften Mehrheitsanteil in Brasilien sollen hier vor allen Dingen den Gewinn belastet haben. Trotzdem soll die Dividende erhöht werden, die Aktionäre sollen eine Dividende von 2,08 USD pro Aktie erhalten.


Thomas Pentzek wanderte 1992 nach Mexiko aus und hat 20 Jahre in führenden Positionen in der Automobil- und Textilindustrie gearbeitet. Durch die praktische Erfahrung in der Industrie, in internationalen Unternehmen wie Volkswagen, Ford und Nissan, sowie mit vielen Automobilzulieferanten, konnte er viele Erfahrungen im Controlling sowie Lean Management und Six Sigma machen.

Seit 2012 arbeitet er als freier Journalist und Autor. In dieser Zeit entstanden einige Bücher über das Unternehmensmanagement.

 

Thomas Pentzek auf: LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 5 =