DAX nimmt die nächste Hürde – Rekordjagd an der Wall Street auf stabilem Fundament

Diesen Beitrag bewerten

Knapp 13.080 Punkte kurz nach der Eröffnung – der Deutsche Aktienindex setzt seine Aufwärtsbewegung zum Start in die neue Handelswoche fort. Die getesteten Unterstützungen bei 12.804 und 12.895 Punkten haben in den vergangenen Tagen gehalten, aktuell vollzieht der Index eine dynamische Ausbruchsbewegung. Die Anleger setzen weiter auf eine unverminderte Fortsetzung des Trends, der seit Anfang Oktober eingeschlagen wurde. Dieser könnte den DAX in den kommenden Tagen und Wochen zunächst bis auf 13.391 Punkte führen.

Die Handelsbeziehungen werden erst mal nicht schlechter, mit China bewegt sich die USA auf die Unterschrift der ersten Phase eines Abkommens zu. Und nun deutet Washington an, auch auf Strafzölle für importierte Autos aus Europa verzichten zu wollen. Gleichzeitig hat die US-Notenbank gerade die Zinsen gesenkt und die Gewinne der Unternehmen sehen ziemlich gut aus.

Die Marktbreite an der Wall Street nimmt genau zur richtigen Zeit zu. Es steigen nicht mehr nur Technologieaktien, sondern auch Finanzaktien, zyklische Werte und Aktien aus dem Gesundheitssektor. Und gerade jetzt löst der S&P 500 seine Seitwärtsspanne der vergangenen 18 Monate nach oben auf. Der Ausbruch wird also von einer zunehmenden Zahl an Aktien getragen. Das ist technisch gesund und bestätigt den Ausbruch. Die neuen Rekordhochs an der Wall Street stehen auf einem gesunden Fundament.

Die Berichtssaison wird von den Anlegern positiv aufgenommen. Im Schnitt stiegen die Aktien von Unternehmen, die ihre Erwartungen übertrafen, bislang um zwei Prozent. Das ist laut Factset doppelt so stark wie im Schnitt der vergangenen Quartale. Anleger sind also bereit bei Aktien, deren Zahlen gut sind, zuzugreifen.

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto  und aktivieren Sie die “push notifications”!

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

 

Jochen Stanzl auf: Twitter - LinkedIn - Facebook - Youtube - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =