Mitglieder: 112.756 | Beiträge: 2.489.761 | Online: 8 Benutzer u. 340 Gäste | Neues Mitglied: Moshaaq8
Aktienboard > Broker > Interactive Brokers > Broker ohne Abgeltungssteuer

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 18.11.2018, 13:19   #1
Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von Boy Plunger
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.267
Wikibeiträge: 0
Status: Boy Plunger ist offline
Arrow Broker ohne Abgeltungssteuer

Es mag sich schön anhören, wenn du einen Broker ohne Abgeltungssteuer gewählt hast.

Zunächst musst du die Steuerklärung selber machen. Einige Finanzämter stellen sich da schon quer und Verlangen eine Erklärung von einem Steuerberater (ergo höhere Kosten).

Spätestens, wenn du Gewinne machst, taucht das Finanzamt auf. Dann heißt es jedes Quartal saftige Steuervorauszahlungen zu leisten.

Die Gewinne werden dann einfach fortgeschrieben...

Klar, da mag man sich am Anfang noch zu wehren wissen, aber irgendwann klappt auch das nicht mehr.

Ich kann da nur noch schmunzeln, wenn einige mit diesem Vorteil haussieren.

Es sollte nur darum gehen, ob ein Broker gut oder schlecht ist.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 00:48   #2
jf2

Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von jf2
 
Registriert seit: 22.01.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 3.041
Wikibeiträge: 0
Status: jf2 ist offline
Standard AW: Broker ohne Abgeltungssteuer

Ich glaube nicht das dich das FA zwingen kann einen Steuerberater zu bemühen.

Was den Stundungsvorteil angeht: ja, der verschwindet mit Steuervorauszahlungen. Er besteht sicher noch bei steigenden Gewinnen. Im Falle schrumpfender Gewinne kann man beim FA unter Angabe aktueller Zahlen sicher eine verringerte Vorrauszahlung erreichen. (kann ich nicht aus Ergahrung sagen allerdings ist das bei einem Gewerbebetrieb durchaus so, der Sachverhalt bei kapitaleinkünften wäre vergleichbar)

Insgesamt sehe ich in einem Broker ohne Abgeltungssteuer keinen Vorteil sondern eher den Nachteil das man halt die Steuer selber rechnen muß (oder einen Steuerberater beauftragt) aber im Moment gefällt mir der Vorteil der Stundung bei steigendem Gewinn ganz gut

Hat jemand eine Hausnummer was ein Steuerberater bei einem aktiven IB-Account (also mindestens so 300 Trades in verschiedenen Wertpapierklassen pro Jahr) nimmt für den Teil der Steuererklärung?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 07:52   #3
Heatball User
 
Benutzerbild von conglom-o
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 3.035
Wikibeiträge: 13
Status: conglom-o ist offline
Standard AW: Broker ohne Abgeltungssteuer

Zitat:
Zitat von jf2 Beitrag anzeigen
Insgesamt sehe ich in einem Broker ohne Abgeltungssteuer keinen Vorteil sondern eher den Nachteil das man halt die Steuer selber rechnen muß (oder einen Steuerberater beauftragt).
Die Steuer musst Du nicht selber berechnen - nur die Gewinne und Verluste richtig in die entsprechenden Felder Deiner Steuererklärung eintragen.


__________________
Geld macht nicht glücklich, schafft aber Möglichkeiten.
 
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 10:16   #4
jf2

Elite Aktienboarder
 
Benutzerbild von jf2
 
Registriert seit: 22.01.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 3.041
Wikibeiträge: 0
Status: jf2 ist offline
Standard AW: Broker ohne Abgeltungssteuer

Zitat:
Zitat von conglom-o Beitrag anzeigen
Die Steuer musst Du nicht selber berechnen - nur die Gewinne und Verluste richtig in die entsprechenden Felder Deiner Steuererklärung eintragen.
So weit die Theorie. Wenn ich exakt nach deutschem Steuerrecht Stillhaltergeschäfte mit Optionen versteuere fange ich aber doch an zu rechnen weil der Fiskus mit realisierten G/V dann nicht zufrieden ist. Aber im Prinzip hast schon recht, die Anlage KAP war der kleinste Teil meiner Arbeit vor 3 Wochen, die Selbständigkeit mit EAÜR, Abschreibung, Privatnutzung KfZ etc. war deutlich aufwändiger als der Börsenteil.
 
  Mit Zitat antworten
Antwort

Diese Seite empfehlen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CFD-Broker ohne Nachschusspflicht? Petra_44 Anfänger- und Einsteigerforum 15 07.08.2014 21:06
Broker verschenkt 5$ ohne Einzahlung gratis5dollar Anfänger- und Einsteigerforum 17 19.01.2011 15:09
Frage Broker, Abgeltungssteuer erst am Ende des Jahres xxneoxx Anfänger- und Einsteigerforum 25 18.01.2011 11:34
Abgeltungssteuer: welcher Broker behält sie ein? G€rry Börsen Know How 20 25.12.2008 04:06

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:20 Uhr.