Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nachrichten vom DFB und der DFL

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

    Gehört es hier rein??

    Fußball-Beben bleibt aus - Kein "Bosman-Urteil" im Fall Müller - vorerst

    Die Revolution bleibt vorerst aus: Die Zulässigkeit befristeter Arbeitsverträge im Profi-Fußball ist bis auf Weiteres gewährleistet - ein neues "Bosman-Urteil" aber noch nicht endgültig vom Tisch. Nun wird mit Spannung auf die weitere Vorgehensweise der Parteien gewartet.

    http://www.t-online.de/sport/fussbal...z-mueller.html
    Lacht nicht über die Amerikaner!
    Im September 2017 war Bundestagswahl!!


    sigpic

    Kommentar


    • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

      EM-Ticketvergabe: Bundeskartellamt eröffnet Verfahren gegen den DFB

      http://www.ariva.de/news/EM-Ticketve...en-DFB-5690300


      Angesichts der umstrittenen Vergabe von Tickets für die Fußball-EM 2016 in Frankreich hat das Bundeskartellamt nach Angaben eines Sprechers ein Missbrauchsverfahren gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) eröffnet. "Der DFB hat bei dem Verkauf der Tickets für die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 den Ticketerwerb an eine kostenpflichtige Mitgliedschaft im Fan Club Nationalmannschaft gekoppelt..."
      A bottle a day keeps the doctor away.

      Kommentar


      • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

        Ab 2017: Bundesliga künftig auch am Montag

        Der Plan stößt auf Ärger bei vielen Fans. Dennoch beharrt die Deutsche Fußball Liga darauf, künftig auch am Montag Bundesligaspiele anzusetzen. Vorerst sollen die "Ausweichpartien" aber die Ausnahme bleiben.

        http://www.spiegel.de/sport/fussball...a-1086751.html
        jetzt auf -> www.trading-stocks.de

        finviz Stock Screener

        Bitcoin Trading

        Kommentar


        • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

          ich kann die Aufregung nicht verstehen, so kann ich mehr Spiele schauen( wenn meine Frau mitspielt )
          Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln

          Kommentar


          • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

            Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
            ich kann die Aufregung nicht verstehen, so kann ich mehr Spiele schauen( wenn meine Frau mitspielt )
            Na, en paar Leut müssen auch ins Stadion, Stimmung und so, weißt schon...

            Und wenns noch auswärts geht.....

            Und wenns noch Kiddys hast....

            Und wenns noch ne Frau hast.....
            Mein Lieblingstier....? Rehragout...

            Ich hacke Holz, um nicht joggen zu müssen... :-)

            CO² ist das Problem? Geht Bäume pflanzen....

            Kommentar


            • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

              Zitat von gelbfuss Beitrag anzeigen
              Na, en paar Leut müssen auch ins Stadion, Stimmung und so, weißt schon...

              Und wenns noch auswärts geht.....

              Und wenns noch Kiddys hast....

              Und wenns noch ne Frau hast.....
              gehe ca. 20 mal ins Stadion pro Jahr, in Köln ist die Hütte immer voll egal ob Dienstags, Mittwoch, Freitag , Samstag oder Sonntag gespielt wird, und ich denke Montags wird es nicht anders sein.es ist ja pro Team höchstens ein Spiel
              Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln

              Kommentar


              • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL


                Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln

                Kommentar


                • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

                  Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
                  gehe ca. 20 mal ins Stadion pro Jahrl
                  Respekt....

                  Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
                  gehe ca. 20 mal ins Stadion pro Jahr, in Köln ist die Hütte immer voll egal ob Dienstags, Mittwoch, Freitag , Samstag oder Sonntag gespielt wird, und ich denke Montags wird es nicht anders sein.es ist ja pro Team höchstens ein Spiel
                  Ich denke, nein....

                  Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
                  Dienstags, Mittwoch,


                  Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
                  es ist ja pro Team höchstens ein Spiel
                  Ab sofort Untergrenze, nach oben offen. Und denk bitte nicht nur in deinem Köln-ich-lass-mein-Arsch-zuhause-Maßstab. Auswärtsfans scheinen Dir völlig egal zu sein.

                  Scheiß Denke von Dir, weil Tunnelblick...
                  Mein Lieblingstier....? Rehragout...

                  Ich hacke Holz, um nicht joggen zu müssen... :-)

                  CO² ist das Problem? Geht Bäume pflanzen....

                  Kommentar


                  • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

                    da der FC Köln nur 17 Heimspiele hat fahre ich auch auswärtsspiele, aber halt da wo es paßt.kann also Sky beim FC Heimspielen nur wenig sehen würde mich über Montagspiele freuen
                    Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln

                    Kommentar


                    • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

                      Nationalmannschaft

                      VW löst Mercedes als DFB-Sponsor ab

                      Der Bieterwettstreit um die deutsche Nationalmannschaft ist entschieden: VW löst Mercedes als Generalsponsor beim DFB ab - nach mehr als vier Jahrzehnten.


                      http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...a-1157763.html
                      Angehängte Dateien
                      Mein Lieblingstier....? Rehragout...

                      Ich hacke Holz, um nicht joggen zu müssen... :-)

                      CO² ist das Problem? Geht Bäume pflanzen....

                      Kommentar


                      • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

                        Aus aktuellem Anlass...


                        Nur einmal wurde eine deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister ohne Spieler vom 1 FC Köln

                        Kommentar


                        • AW: Nachrichten vom DFB und der DFL

                          Legende des 1. FC Köln

                          Fußball-Deutschland
                          trauert um 54er-Weltmeister Hans Schäfer




                          Hans Schäfer, Mitglied der Weltmeister-Mannschaft von 1954, ist gestorben


                          Fußball-Deutschland trauert um Hans Schäfer: Der Weltmeister von 1954 und Legende des 1. FC Köln ist am Dienstagmorgen im Alter von 90 Jahren gestorben. Das bestätigte der 1. FC Köln dem SID.


                          Letzter noch lebender Spieler aus der Weltmeister-Elf von 1954 ist damit der Lauterer Horst Eckel (85).

                          „Das ist ein sehr trauriger Tag. Hans war ein sehr guter Kamerad von mir. Zum letzten Mal Kontakt hatte ich, als ich vor ein paar Wochen mit ihm zu seinem 90. Geburtstag telefoniert habe. Da hatte ich das Gefühl, dass es ihm gut geht”, sagte der 85-jährige Eckel der BILD. „Jetzt bin ich der letzte der Mannschaft von 1954, ich fühle mich jetzt auch alleine”.


                          Schumacher: FC-Familie verliert Giganten

                          „Von allen großen Spielerpersönlichkeiten des 1. FC Köln ist Hans Schäfer mit dem Wunder von Bern der Größte“, sagte Ex-Nationaltorhüter und FC-Vizepräsident Toni Schumacher: „Die FC-Familie verliert mit ihm einen Kölner Giganten, der Vorbild für unzählige Fußballer war.“






                          Der damals beste Linksaußen der Welt sei ein Wilder auf dem Platz gewesen, „wer sich nicht einsetzte, der bekam seinen Ehrgeiz zu spüren. Das verbindet uns beide über die Generationen hinweg“, so Schumacher: „Stolz war ich stets darauf, wenn er sagte: ‚Toni, wir beide hätten gut zusammen in eine Mannschaft gepasst.'“ Präsident Werner Spinner ergänzte: „Wir verlieren eine der größten Persönlichkeiten, die der 1. FC Köln je hervorgebracht hat. Als Weltmeister und größte Ikone dieses Klubs ist Hans Schäfer unsterblich.“

                          Schäfer sei im Beisein seiner Ehefrau Isis, seiner Töchter Stefanie und Regine 19 Tage nach Vollendung seines 90. Lebensjahres verstorben, schrieb die BILD. Die Fahnen am Geißbockheim wurden nach Bekanntwerden des Todes auf halbmast gesetzt.

                          Schäfer wurde 1927 im Kölner Stadtteil Zollstock geboren, beim dortigen Klub DJK Rheinland begann er mit dem Fußballspielen. Später wechselte er zum FC und war über fast zwei Jahrzehnte die prägenden Figur im Spiel der Kölner. Schäfer steht sinnbildlich für Meistertitel und eine der erfolgreichsten Epochen der Klubgeschichte, auf die auch heute noch viele Fans sehnsüchtig zurückblicken. Zurzeit ist der Geißbock-Klub abgeschlagen Tabellenletzter der Bundesliga. Beim ersten deutschen WM-Triumph 1954 in Bern gegen Ungarn (3:2) gehörte Schäfer zu den Leistungsträgern der Mannschaft um Kapitän Fritz Walter des damaligen Bundestrainers Sepp Herberger.


                          Schäfer feierte vor kurzem seinen 90.

                          Am 19. Oktober hatte Schäfer seinen 90. Geburtstag gefeiert und dabei wie in den letzten Jahrzehnten mit „seinem“ FC mitgefiebert, der an jenem Tag in der Europa League in Weißrussland bei BATE Borissow antreten musste. Der 1. FC Köln hatte einen besonderen Platz im Herzen von „de Knoll“, wie er in Köln genannt wurde. Doch nicht nur für den ersten Bundesliga-Meister sorgte Schäfer für Furore.

                          Wohl jeder Fußballkenner erinnert sich noch an die Radio-Reportage von Herbert Zimmermann und an „Bozsik, den rechten Läufer der Ungarn“, der, es war im WM-Finale 1954, den Ball an einen gewissen Schäfer verlor. Wenig später „müsste Rahn schießen“ – der Rest ist ein stolzes Kapitel deutscher Sportgeschichte. Deutschland holte damals im Finale von Bern den ersten von heute vier WM-Titeln.


                          Hans Schäfer im WM-Finale 1954 im Duell mit dem ungarischen Torhüter Gyula Grosics


                          „Es war einfach eine großartige Leistung einer großartigen Mannschaft, die dabei auch viel Glück gehabt hat“, sagte Schäfer einmal im Gespräch mit der Zeit zu diesem Spiel: „Ich distanziere mich übrigens auch vom Begriff Helden. Ich weiß nicht, was unser Sieg mit Heldentum zu tun hat. Helden sind für mich Jungs, die an die Front gehen, kämpfen und sich eventuell auch noch erschießen lassen müssen, um das Vaterland zu retten. Aber es ist doch keine Heldenschaft, wenn ich ein Spiel gewinne. Und sei es eine Weltmeisterschaft.“


                          Große Liebe Köln

                          Natürlich war Schäfer stets stolz auf die Mannschaft, die das „Wunder von Bern“ 1954 vollbrachte. Die Geschichte der WM könnte er noch 1000-mal erzählen, meinte Schäfer einmal, und es werde garantiert nie langweilig. Seine große Liebe war immer FC, auch in den letzten Jahren sah man ihn häufig auf der Tribüne des RheinEnergie-Stadions. Seine gesamte Profikarriere verbrachte er in Köln, dort lebte er bis zum Schluss.

                          Schäfer genoss Legendenstatus. „Als Schäfer 1965 ‚tschüss‘ sagte, hatte er 16 Jahre ununterbrochen Spitzenfußball geboten – ohne nennenswerte Einbrüche, ohne Skandale. Eine Galionsfigur des deutschen und Kölner Fußballs.



                          Quelle: http://www.bz-berlin.de/sport/fussba...-hans-schaefer


                          R.I.P.



                          Ojay
                          Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht !!!

                          Wer nichts kann, muss das Nichtskönnen auch erstmal können.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X