Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ximen prescht mit geballter Finanzkraft zum Goldproduzenten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ximen prescht mit geballter Finanzkraft zum Goldproduzenten

    Ximen prescht mit geballter Finanzkraft zum Goldproduzenten

    Minenplan erstmals enthüllt


    Ein neuer Untergrundminen-Schaufellader wartet auf seinen Einsatz in der Kenville Goldmine. (Quelle: Ximen Mining Corp.)

    Der Goldbulle ist zurück! Und Adam Hamilton trifft mit seinem Artikel “Gold Bull Breaking Out!” vom 21. Juni den Nagel auf den Kopf:

    “Gold stieg diese Woche endlich auf neue Bullenmarkt-Höchststände! Einige Jahre nach seinem letzten Bullenhoch boxte sich Gold durch den lästigen Widerstand durch, nachdem die Fed kapitulierte. Dieser riesige Meilenstein verändert alles für Gold und seine Minenaktien, entfesselte neue Hoch-Psychologie, die zu selbsttragenden Käufen antrieb. Da Spekulanten noch nicht vollständig drin sind und Investoren kaum positioniert sind, hat Gold noch mächtig Spielraum nach oben.”

    Und meine Lieblingsgoldaktie Ximen Mining Corp. erreichte einen riesigen Meilenstein am 20. Juni 2019 mit einer Bekanntmachung, die dazu in der Lage ist, alles zu verändern – denn nun kann das Ziel aggressiv in die Realität umgesetzt werden, ein Goldproduzent im Süden von British Columbia zu werden:

    Ein für Ximen und seinen Aktionären höchst vorteilhafter Finanzierungsvertrag konnte mit Alumina Partners (Ontario) Ltd. abgeschlossen werden, eine Tochtergesellschaft der in New York ansässigen Investmentfirma Alumina Partners LLC. Diese Vereinbarung ermöglicht es Ximen, bis zu $8 Mio. während 24 Monaten zu bekommen, was so strukturiert ist, dass Ximen bei Bedarf recht schnell Zugang zu Geldmitteln bekommt, und zwar kann allein Ximen entscheiden, wieviel (mindestens $500.000) und wann (d.h. auch bei viel höheren Aktienkursen, sodass eine starke Verwässerung auf aktuell niedrigem Kursniveau vermieden werden kann).

    ”Alumina ist begeistert, Ximen bei der Expansion seiner Edelmetall-Holdings in der höchst vorteilhaften Minenrechtsprechung von British Columbia zu unterstützen”, sagte Adi Nahmani, Gründer und Managementmitglied von Alumina. “Da die allmähliche Sektoren-Rotation zurück in Richtung Edelmetalle an Fahrt gewinnt, antizipieren wir, dass das starke Managementteam von Ximen fähig ist, seine substantiellen Projekte in reale Einkommensquellen eines Produktionsunternehmens umzumünzen.”

    Apropos Zuversicht: Ximen machte heute eine weitere Meilenstein-Bekanntmachung, in der erstmals die Eröffnung der Kenville Goldmine offiziell angekündigt wurde, wodurch reichlich Aktionärsvermögen geschaffen werden soll.

    Seit der Rockstone-Erstvorstellung im Dezember 2018 konnte der Aktienkurs von Ximen an der kanadischen Heimatbörse um 88% ansteigen. Da Investoren wie Alumina erst jetzt das Aufwertungspotential der Aktie erkennen, ist die Zeit gekommen, den Volltreffer in den kommenden Monaten als Aktionär zu geniessen.

    Vollversion

    Historische Aufzeichnungen der mit Unterbrechungen zwischen 1890 und den 1950er Jahren in Betrieb gewesenen Kenville Goldmine zeigen eine Gesamtproduktion von 65.381 Unzen Gold aus 158.842 verarbeiteten Tonnen Erz bei Durchschnittsgehalten von 12,8 g/t Gold. Ximen veröffentlichte heute erstmals seine Pläne, die Goldmine wieder in Betrieb zu nehmen:

    “Der erste Schritt ist, einen neuen Zugangsstollen für gummibereiftes, schienenloses Zubehör zu bauen, der sowohl die laterale als auch vertikale Entwicklung unterstützen wird. Dies wird Zugang zum Zentrum einer Reihe von Adern geben, die mit den Erdoberflächenbohrungen in den Jahren 2009-2012 entdeckt wurde. Der neue Stollen wird bis zum Ziel in 524 m Entfernung ins Gestein getrieben. Anschliessend werden Untergrundbohrungen die Stellen mit potentiell abbauwürdigem Material bestimmen. Es wird erwartet, dass etwa 4.500 m an Untergrundbohrungen notwendig sein werden, um ausreichend Material für eine Grossprobe (“bulk sample”) von 10.000 t zu erfassen. Schätzungsweise wird dieses Projekt 6 Monate ab Stollenbaustart n Anspruch nehmen.”

    In den Jahren 2007-2008 wurden 13.000 m an Bohrungen abgeschlossen, die auf zuvor ungetestete Stellen südwestlich der historischen Mine abzielten, wobei auch detaillierte Probenahmen innerhalb dem 257 Minenlevel stattfanden. Basierend auf diesen Arbeiten und historischen Informationen wurde eine Ressourcenschätzung kalkuliert (historisch; nicht konform mit NI 43-101; siehe Ximen-Pressemitteilung vom 8. April 2019).

    Nach dieser Ressourcenschätzung wurden zwischen 2009-2012 weitere 14,106 m an Bohrungen von der Erdoberfläche abgeschlossen, die abermals neue Adersysteme südlich und westlich der existierenden Mine entdeckten. Zahlreiche Bohrungen durchschnitten mehrfach übereinander angeordnete Quarzadern, wobei mindestens 4 neue Adern identifiziert wurden. Das System hat mögliche Ausmaße von mehr als 700 x 250 m, das wiederum in mehrere Richtungen offen sind. Die neu entdeckten Gebiete der Adern sind das Ziel des aktuellen Minenentwicklungsplan.

    Vollversion / Man beachte, dass es zahlreiche weitere Bohrabschnitte gibt, die mehr als 5 g/t Gold zeigen. Hinweis: Die obige Tabelle basiert auf Informationen, die von früheren Betreibern bereitgestellt wurden und als historisch gelten. Obwohl bekannt ist, dass die Bohrprogramme von erfahrenem Personal geleitet wurden und ein Qualitätskontrollprogramm zur Überwachung der Untersuchungsergebnisse eingesetzt wurde, hat eine qualifizierte Person die bisherigen Ergebnisse im Auftrag der Ximen Mining Corp. nicht überprüft. Ximen glaubt jedoch, dass die Ergebnisse repräsentativ für die unerschlossene Mineralisation auf dem Kenville Grundstück sind. Siehe auch Ximen-News für Überprüfung der Qualifizierenden Person.

    Vollversion

    Da das Kenville Minenprojekt eine schmale, hochgradige Mehrfach-Adern-Lagerstätte repräsentiert, zeigt die Tabelle auch die verwässerten (“diluted”) Goldgehalte mit einer (Abbau-) Breite von 2 m einiger Bohrlöcher vom 2009-2012-Bohrprogramm.

    Die ersten 7 Bohrlöcher in der Tabelle (KE09-10 bis AK08-15) haben einen verwässerten Durchschnittsgehalt von 23,81 g/t Gold über eine 2 m Breite. Unter der Annahme dieses Durchschnittsgehalts der 10.000 t Grossprobe wären insgesamt 7.655 Unzen Gold mit einem aktuellen Insitu-Wert von $10,7 Mio. USD vorhanden (bei einem Goldpreis von $1.400 USD/Unze). Auch wenn Ximen bereits mit der Angabe eines verwässerten Gehalts über 2 m Breite wohl die geplante Abbaubreite indiziert, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht klar, mit welcher Breite Ximen die Grossprobe abbauen kann, wobei die Durchschnittsgehalte auch niedriger (oder höher) ausfallen können. Aus derartigen Gründen sind die 4.500 m an Untergrundbohrungen geplant, um die abbauwürdigen Erzblöcke für die Grossprobe genau bestimmen zu können, einschliesslich Feststellung der exakten Gehalte und möglichen Abbaubreiten der Adern.

    Der vorerst fertigzustellende Stollen wird genau im Zentrum einer Reihe von Adern ankommen, die bereits mit Bohrungen von der Erdoberfläche lokalisiert wurden. Unter der Annahme einer durchschnittlichen Rate von 50 t/Tag könnte eine 10.000 t Grossprobe in 200 Tagen vollständig abgebaut sein. Während diesen knapp 7 Monaten des Abbaus wird das Erz gleichzeitig (täglich) in einer geeigneten Anlage zu verkaufsfähigen Goldbarren verarbeitet, sodass bereits kurz nach Beginn des Abbaus mit Cashflow gerechnet werden kann. Es kann allerdings auch sein, dass bereits während dem Stollenbau auf goldreiche Schichten getroffen wird, die sich nach Analyse im Labor vor Ort als Material für die Verarbeitung eignet.

    Verarbeitungsopportunität

    Eines der wichtigsten Erfolgskriterien eines jeden Explorationsunternehmens mit Absichten, Grossproben durchzuführen und anschliessend in die kommerzielle Produktion überzugehen: Zugang zu einer geeigneten Verarbeitungsanlage.


    Vollversion / Die Greenwood Verarbeitungsanlage

    Die Greenwood Verarbeitungsanlage befindet sich nahe der Stadt Greenwood im Süden von British Columbia bzw. einer 2-stündigen Fahrt von der Kenville Goldmine entfernt. Diese nur wenig benutzte Anlage, die auch einen bereits genehmigten Absetzteich (“tailings pond”) beinhaltet, wurde 2007 gebaut und war im Folgejahr für nur 9 Monate in Betrieb. Es ist eine moderne Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 212 t/Tag (72.000 t/Jahr), die auf 424 t/Tag lediglich mit der Hinzufügung einer zweiten Gesteinsmühle und Modifikationen am existierenden Flotationskreislauf expandiert werden kann. Die konventionelle Verarbeitungsmethode kann Gold-Gravitätskonzentrate und Kupfer-Gold-Flotationskonzentrate produzieren, die an eine Schmelzerei für sofortigen Cashflow verkauft werden können.

    Der vorherige Besitzer der Kenville Goldmine (der, nebenbei bemerkt, keinen Zugang zu einer Verarbeitungsanlage hatte, um schlussendlich in Produktion zu gehen), führte 2009 eine Scoping Studie durch, die zum Ergebnis hatte, dass Standard-Flotationstechnik eine Gold-Gewinnungsrate von 98% in einem Konzentrat aus 155 g/t Gold, 355 g/t Silber, 12% Blei und 2,5% Kupfer erbringt. Werden die Gravitäts- und Flotationstechniken kombiniert, war das Ergebnis eine 93% Gold-Gewinnungsrate mit einem durchschnittlichen Konzentratgehalt von 200 g/t Gold, 18% Blei und 3,3% Kupfer. Somit wird die Greenwood Anlage für die Verarbeitung des Kenville-Erzes als geeignet betrachtet.

    Die geplante Minenmethode könnte bei Kenville sein, dass jede abgebaute Tonne Erz nahezu pures Adermaterial ist; d.h. mit einer Ziel-Verwässerung (mit taubem Nebengestein) von z.B. 20%. Auf diese Weise könnte Ximen Adermaterial mit minimaler Verwässerung nach Greenwood transportieren, was die Tonnage für den Transport und die anschliessende Verarbeitung stark reduzieren würde.

    Am 14. April 2019 verkündete der Besitzer der Greenwood Verarbeitungsanlage, Golden Dawn Minerals Inc. (TSX.V GOM), dass Chris Anderson zum Interims-CEO und Aufsichtsratsmitglied berufen wurde. Bekanntlich fungiert Herr Anderson als Präsident und CEO von Ximen Mining.


    Vollversion / Die Greenwood Verarbeitungsanlage



    Optimale Ergänzung

    Am 15. April 2019 verkündete Ximen die Anstellung von Lloyd Penner. Zuvor arbeitete er als Minenmanager und war auch dafür verantwortlich, die neuen hochgradigen Adersysteme in zuvor nicht-explorierten Stellen vom Kenville Minengrundstück zu entdecken. Er kennt Kenville wie kein Zweiter, lebt in Nelson und sollte sich als Glücksgriff für Ximen erweisen, “der sich darauf fokussieren wird, das Unternehmen mit seinen künftigen Plänen und Bestrebungen in Richtung Entwicklung der Minenaktivitäten seiner mehreren Projekte zu unterstützen”, wie Ximen es formulierte.

    “Herr Penner bringt langjährige Erfahrung und Wissen in das Unternehmen ein, da er einen grossen Teil seiner über 30-jährigen Karriere mit der Exploration, Entwicklung und dem Abbau von Goldlagerstätten im westlichen Kanada verbracht hat, von den Bergen an der Küste von British Columbia über die Goldlagerstätten im Norden Kanadas bis hin nach Westafrika. Zu seinen vielseitigen Fähigkeiten gehören Planung, Projektorganisation, Aufbau von Übertage-Infrastruktur und konventioneller Untertagebau. Seine Karriere im Bergbau begann 1986 mit der Entwicklung der hochgradigen, schmalen Adern des Bridge River Valley von British Columbia. Zu seinen bisherigen wichtigen Projekten gehört die Tätigkeit als Minenmanagers der QR Mine im Landesinneren von British Columbia – ein Cyanid-Betrieb mit 1.000 Tonnen pro Tag mit mehreren Minen im Unter- und Übertagebau. Weitere Projekte umfassen Explorationsliegenschaften im Spätstadium wie die Ruddock Creek Lagerstätte von Selkirk Metals, die Red Chris Lagerstätte von Imperial Metals und die goldproduzierende Mine von Avion Gold in Mali. Sein beruflicher Werdegang umfasst mehr als 8 Jahre Management in der Entwicklung, Exploration und Produktion in Afrika und British Columbia. Herr Penner hat auch Erfahrung in der Arbeit mit Test-Mining und mit dem Explorationsmanagement eines Schmaladern-Goldprojekts in British Columbia. Er ist mit den aktuellen Bergbau-, Regierungs- und Umweltvorschriften in British Columbia vertraut und verfügt über aktuelle UG-Zertifizierungen. Sein Wissen und seine Erfahrung mit der Kenville Goldmine (nachdem er mehrere Jahre damit verbracht hat, sie zu beurteilen) und mit anderen hochwertigen Erzadereigenschaften wie Kenville, macht ihn ebenso zu einem integralen Bestandteil des Erfolgs für dieses Projekt, falls das Unternehmen die Gelegenheit zur Übernahme der Kenville Goldmine nutzen sollte.”

    Quelle: https://rockstone-research.com/index...oldproduzenten
Lädt...
X