Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

    Hallo liebe erfahrene community und börsen begeisterte,

    ich versuche mal kurz meinen stand als anfänger mal zusammenzufassen,
    genau heute 28j jung geworden
    beschäftige mich jetzt zeit ca. 3 monaten mit der komplexität der börse und des daytradings.
    mein stand ist noch (aus eigener sicht) sehr mager aufgrund des extrem hohen informationswertes des internets. ich selbst habe schon einige webinare mit gemacht und habe auch schon so langsam einen plan in welche richtung ich mich entwickeln würde. definitiv im bereich daytrading Forex/ und danach in den wichtigsten indizes usw.
    natürlich liegen auch schon ein paar bücher vor und konnte in der demo des mt4 erfahrungen sammeln.
    aus einigen videos,berichten etc. ist mir bewusst welche
    dinge grob erstmal auf mich einwirken und wie ich mich aufstellen sollte um die intensität herr zu werden.

    primär geht es mir nicht darum den fokus auf das geld zu legen, sondern einfach die entstandene leidenschaft auszuleben bzw zu versuchen mich richtig diszipliniert zu entwickeln und das daytrading zu verinnerlichen.

    um später mit geld geschäfte zu tätigen möchte ich doch sehr gerne das handwerk so lange im demo/papertrading....modus usw erlernen, bis die zahlen eine positive auswertung aufweisen.

    mir ist bewusst das dies jahre in anspruch nehmen wird.
    und da es ein sehr zeit intensive beschäftigung/arbeit ist,ist es mir sehr wichtig die richtige entwicklung zu wählen.

    nach langer suche ist mir immer wieder das scalping in den vordergrund gerutscht, nun zu meiner frage.


    da ich leider nicht sehr wohlhabend bin, es auch in der nächsten zeit nicht werde. kann ich natürlich nicht das scalping mit futures etc. an der börse erlernen. meine voraussichtliches budget wird bei 2500€ liegen.
    ich denke das ich dort gut im forex oder mit cfd´s handeln kann.
    dies natürlich später erst nach einem sehr sehr konservativen money/riskmanagement und erstmal ohne hebel.
    natürlich passiert dies erst nach langem training im demomodus.

    1. die frage stellt sich jetzt soll ich zu einem marketmaker tendieren oder realtime kurse traden?

    2. kann man das scalping überhaupt ohne orderbuch (times and sales liste) erlernen oder ist essenziell um scalping richtig auszuüben?

    3. gibt es broker die einem mit der börse verbinden und tools wie das orderbuch anbieten bzw im cfd bereich?

    4.sollte ich erstmal bei brokern wie GKFX traden und das scalp-trading streichen bzw mich dort eher auf H1 und D1 charts konzentrieren?

    5. macht scalping überhaupt sinn bei marketmakern?

    6. gibt es marketmaker mit oderbuch ?

    7. welchen sofware sollte man nutzen ninjatrader oder doch eher mt4?

    8. welche möglichkeiten habe ich überhaupt realtime kurse zu traden bzw mit 2500,-€ Kapitaleinlage?


    das wären erstmal meine fragen. wie ihr bestimmt entnehmen könnt bin ich dort noch sehr verwirrt was ich denn nun machen soll um mich richtig zu entwickeln bzw das ich keine zeit in falsche hintergründe investiere.

    bitte macht mich auf die dinge aufmerksam die ich total durcheinander gebracht habe und die eigtl keinen sinn ergeben. (leider kann ich dies ja nicht wissen, bin ja noch sehr auf dem holzweg )

    ich bitte natürlich auch um verständnis wenn ich die falsche kategorie gewählt habe und wenn diese fragen auch schonmal gestellt wurden


    ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen

    vielen dank schonmal im voraus und für eure zeit die ihr opfert


    wer kontakt aufnehmen möchte kann mir gerne eine email schreiben

  • #2
    AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

    Hab mich nicht groß mit CFDs befasst, allerdings sind nach meinen Beobachtungen bei vielen die Spreads ganz schön dicke. In der Hinsicht wäre Forex billiger und besser zu überschaun.

    1. Bei 2.500 bleiben eigentlich nur Hebel-Produkte.Vielleicht Penny-Stocks (extrem billige Aktien). Einige Futures müssten auch möglich sein, allerdings sind die nach meinem Wissen nur was für absolute Profis. Binäre Optionen würden noch gehn.

    2. Versteh jetzt nicht so ganz. Scalping ansich ist ne gute Möglichkeit, sofern der Broker es zulässt. Es wird jeder Scalp eingetragen wie normale Trades.

    3. Einige schicken Deine Order wohl direkt an die Börse weiter. JFD gehört glaube ich dazu.

    4. Kommt drauf an, was Dir besser gefällt. Wenn Du alle paar Sek. öffnest und schließt, kommt ne ordentliche Summe am Ende raus. Aber das bedeutet dann eben hunderte Mausklicks in wenigen Stunden.

    5. Ja. Macht eher Sinn als bei echten Produkten, welche wesentlich größere Kosten mit sich bringen.

    7. Kenn Ninja-Trader nicht. Bin mit dem MT4 eigentlich zufrieden.

    Ist schon spät, Ihr könnt mich also gerne korrigieren, wenn ich Mist geschrieben habe.

    Kommentar


    • #3
      AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

      Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen

      5. macht scalping überhaupt sinn bei marketmakern?
      Wie immer eine Frage des Blickwinkels: Für dich nicht. Für den Marketmaker schon.

      Kommentar


      • #4
        AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

        kann man das scalping überhaupt ohne orderbuch (times and sales liste) erlernen
        Ja, klar!

        Kommentar


        • #5
          @TradingGhost
          Erstmal nachträglich alles Gute zum Geburtstag

          Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
          1. die frage stellt sich jetzt soll ich zu einem marketmaker tendieren oder realtime kurse traden?
          Eröffne bei z.B. bei Ninjatrader einen Demo Account uns trade direkt Futures realtime Kurse

          Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
          2. kann man das scalping überhaupt ohne orderbuch (times and sales liste) erlernen oder ist essenziell um scalping richtig auszuüben?
          Man kann es ohne ausüben, aber Orderbuch und Time and Sales sind letztendlich Fundamentaldaten und Handeln nach Fundamentaldaten ist eine solidere Basis und täglich für den ein oder anderen Extrabonus gut

          Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
          3. gibt es broker die einem mit der börse verbinden und tools wie das orderbuch anbieten bzw im cfd bereich?
          Jeder Futuresbroker bietet wohl Level2 Daten an

          Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
          4.sollte ich erstmal bei brokern wie GKFX traden und das scalp-trading streichen bzw mich dort eher auf H1 und D1 charts konzentrieren?
          Du musst für Dich selbst entscheiden ob es wahrscheinlicher ist, dass Du die nächsten paar Ticks richtig vorhersiehst, oder das was in Stunden, Tagen oder Wochen passieren wird.

          Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
          5. macht scalping überhaupt sinn bei marketmakern?
          6. gibt es marketmaker mit oderbuch ?
          Ich habe um Marketmaker immer einen grossen Bogen gemacht und empfehle es Dir auch. Ist aber ehrlich gesagt nur ein Bauchgefühl.

          Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
          7. welchen sofware sollte man nutzen ninjatrader oder doch eher mt4?
          Professionelle amerikanische Futurestrader nutzen entweder Ninjatrader oder Tradestation

          Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
          8. welche möglichkeiten habe ich überhaupt realtime kurse zu traden bzw mit 2500,-€ Kapitaleinlage?
          Wenn Du gut bist im Scalpen kannst Du z.B. den Nasdaq Futures mit dieser Summe live handeln.

          Bei meinem Broker ist die Margin für den Nasdaq 500,-, somit blieben Dir 2000,- an Kapital. Wenn Du nur einen Kontrakt handelst und jeweils nur 10 Ticks riskierst, wären das immer nur 2,5 % des Grundkapitals.

          Es kommt aber immer darauf an wie Du scalpst. Es gibt Scalper die haben am Tag 20 bis 50 Trades das ist dann mehr Gezocke als Handeln auf solider Basis.

          Ich persönlich scalpe im Schnitt nur 2 -3 high probability Entries pro Tag. 2 davon laufen mindestens ins Ziel. Wenn Du ein entsprechendes Volumen handelst, ist das eine Unsumme an Geld die nur durch diese vermeintlichen Mini Trades reinkommt.

          Wenn Du nur mit Deiner kleinen Summe jeden Tag so wie vorgeschlagen im Nasdaq einen einzigen guten Trade mehr machst als Schlechte, bei einem Risk Reward Ratio von 1:1, sind das schon am Monatsende 1000,-. Brokerkosten musst Du noch abziehen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

            Zitat von TradingGhost Beitrag anzeigen
            4.sollte ich erstmal bei brokern wie GKFX traden und das scalp-trading streichen bzw mich dort eher auf H1 und D1 charts konzentrieren?
            Ich habe gesehen dass GKFX ausdrücklich Scalping erlaubt und es ist mir nicht klar warum das dort extra betont wird.

            Ein Broker ist ein Dienstleister, den Du dafür bezahlst, damit er Deine Order an die Börse weiterroutet, nichts anderes. Wie Du handelst, geht meiner Meinung nach den Broker einen feuchten Sch...dr... an und jeder Broker, der Dich irgendwie in Deinem Handelsstil beschränken will, ist absolut zu meiden!
            Zuletzt geändert von flavendo; 11.03.2016, 12:08.

            Kommentar


            • #7
              AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

              schonmal vielen herzlichen dank für eure sichtweisen und erfahrungswerte.

              klar verstehe ich das es am ende auf meine eigenen eindrücke ankommt und die daraus resultierenden erfahrungen.

              kann ja sein das ich mich nach jahren anders orientiere und meine meinung zu marketmakern, scalping usw. ändern werde aber mir war schonmal wichtig zu hören was ich so ausüben könnte und worauf ich mich evtl fokusiere.

              natürlich freu ich mich um jede weitere hilfe bzw erfahrungen und erlebnise zum thema.



              nochmals vielen dank

              Kommentar


              • #8
                AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                als Anfänger Finger weg von allen Derivaten. Handel am Anfang ohne Hebel, sonst bist du ganz schnell Pleite, es sei denn du bist ein Glückspilz und bist zur richtigen Zeit investiert. Würde mit Aktien anfangen. Nur intraday. Nichts über Nacht halten. Suche dir eine Aktie mit einer schönen Range. 50-100 Cent, dann kaufst du für ca. 1000€ ein und versuchst dein Glück. Gebühren pro Roundturn unter 4€ deutsche Aktien, Amerikanische Aktien pro Roundturn unter 1$. Finger weg vom Futurehandel bei deiner Kapitaldecke und Wissensstand. Das ist die Königsdisziplin und 2500€ sind da schnell verpufft.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                  Zitat von Cloudatlas Beitrag anzeigen
                  als Anfänger Finger weg von allen Derivaten. Handel am Anfang ohne Hebel, sonst bist du ganz schnell Pleite, es sei denn du bist ein Glückspilz und bist zur richtigen Zeit investiert.

                  Finger weg vom Futurehandel bei deiner Kapitaldecke und Wissensstand. Das ist die Königsdisziplin und 2500€ sind da schnell verpufft.
                  Verstehe die Aussage nicht. Ich habe noch nie eine Aktie angefasst, noch nie einen CFD, mich noch nie für Forex interessiert und von Anfang an Futures gehandelt.

                  Ich sehe mich überhaupt nicht in einer Königsdisziplin, im Gegenteil. Ich habe dort die Märkte gefunden, die mir liegen und für mich vorhersehbar, also einfacher zu handeln sind.
                  Bei mir sind noch nie 2500Euro irgendwo verpufft. Nichtmal 500, und das nicht weil ich so ein Glückspilz bin.

                  Und es spielt überhaupt keine Rolle ob ein Instrument gehebelt ist oder nicht. Wenn mein Stop bei 50Euro liegt und ich ausgestoppt werde, sind 50Euro weg. Ob mit Hebel oder ohne. Das Gleiche gilt für Gewinne.

                  Ich sehe im Futurehandel durch den Hebel viel eher eine Gelegenheit. Wer will schon einen ungehebelten Dax-Kontrakt kaufen, nur um mal eben 10 Punkte mitzunehmen?
                  Trading is both, the easiest thing to do and also the most demanding thing you've ever done in your entire life. It can ruin your life, your family, and everything you touch if you don't respect it, or it can change your life, your families, and give you a feeling that is hard to find elsewhere if you succeed.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                    welchen Future handelst du denn bitte mit einer Kapitaldecke von 2500€

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                      Zitat von Cloudatlas Beitrag anzeigen
                      welchen Future handelst du denn bitte mit einer Kapitaldecke von 2500€
                      Hat doch oben jemand schon als Beispiel beschrieben:

                      Zitat von flavendo Beitrag anzeigen
                      Bei meinem Broker ist die Margin für den Nasdaq 500,-, somit blieben Dir 2000,- an Kapital. Wenn Du nur einen Kontrakt handelst und jeweils nur 10 Ticks riskierst, wären das immer nur 2,5 % des Grundkapitals.
                      Man braucht nur einen guten Broker der eine niedrige Margin anbietet, dann geht es.

                      P.S. Ich gebe zu, dass es knapp ist. Aber besser als den CFD Schrott zu handeln...
                      Trading is both, the easiest thing to do and also the most demanding thing you've ever done in your entire life. It can ruin your life, your family, and everything you touch if you don't respect it, or it can change your life, your families, and give you a feeling that is hard to find elsewhere if you succeed.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                        Zitat von Cloudatlas Beitrag anzeigen
                        als Anfänger Finger weg von allen Derivaten. Handel am Anfang ohne Hebel, sonst bist du ganz schnell Pleite, es sei denn du bist ein Glückspilz und bist zur richtigen Zeit investiert. Würde mit Aktien anfangen. Nur intraday. Nichts über Nacht halten. Suche dir eine Aktie mit einer schönen Range. 50-100 Cent, dann kaufst du für ca. 1000€ ein und versuchst dein Glück. Gebühren pro Roundturn unter 4€ deutsche Aktien, Amerikanische Aktien pro Roundturn unter 1$. Finger weg vom Futurehandel bei deiner Kapitaldecke und Wissensstand. Das ist die Königsdisziplin und 2500€ sind da schnell verpufft.



                        vielen dank erstmal für deine einschätzung.

                        aber wie oben schon geäußert werde ich natürlich ein sehr konservative herangehensweise einbehalten und bevor ich 1cent echtes geld inverstiere,möchte ich natürlich erstmal alles verstehen und fachwissen aufbauen. dazu gehört natürlich der demo-modus, viel training und viel auswertung meiner strategie.

                        konservativ bezeichne ich zb. 0,1-0,2% risiko und mit 0% hebel. dardurch bieten sich ja an mehr pips als SL zu setzen.

                        wie gesagt ich muss erstmal sehen wie entwickelt sich ein chart und greift meine strategie am ende der auswertung.

                        später bei höherer treffer quote und automatiesierung meiner selbst kann man sein money/riskmanagement anders skalieren.


                        an futuers traue ich mich so oder so noch nicht heran(bei 2500,- ist das ja eh ein kleiner witz, auch wenn man erfahrung besitzt denke ich ist es viel zu wenig) und aktien sind mir dort noch etwas zu langsam unterwegs.

                        ich denke im forex und indizes bereich bin ich erstmal besser aufgehoben bzw das was ich schon an erfahrung sammeln konnte im mt4 (marketmaker GKFX) sagt mir dieses besser zu.

                        ich möchte halt eine solide basis im training aufbauen und dort stellten sich halt die oben genannten fragen in welche richtung man sich entwickeln könnte bzw scalping an realtime märkten mit orderbuch oder cfd´s beim marketmaker unter viel beobachtung.

                        ich muss auch nicht unbedingt viel am pc klicken sondern mir geht es halt darum zu sehen ob ich es am ende beherrsche in dem bereich wo ich unterwegs bin erfolg zu haben aufgrund meiner strategie und auswertung.

                        danke nochmal für die info mit über nacht halten dieses ist scon für mich persönlich erstmal geklärt, da ich persönlich erstmal angst vor kosten und gaps habe lasse ich dort die finger erstmal weg. bin ja schon im demo konnte im hintergrund beschäftigt das ein gap übertag passieren kann zum glück ist dies ja sehr selten.
                        Zuletzt geändert von TradingGhost; 11.03.2016, 16:50.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                          dann erkläre doch mal dem TE wie viel Wert ein Punkt im NQ hat und welches Volumen er am Markt mit einem Kontrakt bewegt. 2,5 Punkte Stop ist aber sehr knapp. Wenn du damit Erfolg hast, Chapeau für deine Treffgenauigkeit.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                            Zitat von Cloudatlas Beitrag anzeigen
                            dann erkläre doch mal dem TE wie viel Wert ein Punkt im NQ hat und welches Volumen er am Markt mit einem Kontrakt bewegt. 2,5 Punkte Stop ist aber sehr knapp. Wenn du damit Erfolg hast, Chapeau für deine Treffgenauigkeit.



                            verstehe die bezeichnung TE nicht so ganz.
                            NQ und den rest verstehe ich gut


                            so nun auch te verstanden ;-)
                            Zuletzt geändert von TradingGhost; 11.03.2016, 17:25.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Neuling, der sich gerne richtig entwickeln möchte

                              bitte verbessert mich wenn ich etwas falsch verstehe bin ja noch neuling.

                              mit 0,1% -0,2% könnte man ja auch 1-2% nehmen das wären ja dann bei 0,01 Kontrakt 250-125 pips spielraum auf 2500euro gesehen. das macht ja jetzt nicht viel sinn da ich es ja so im demo-modus handel wie auch im echtgeld-modus.

                              da denke ich sollte ja schon 0,10 kontrakt genommen werden und 12,5-25 pips SL gestzt werden oder man sagt 10pips sl 0,20-0,30 kontrakte wenn man eine bessere treffer quote hat. jetzt auf dem forex markt bezogen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X