DAX verlängert Auszeit – Erschöpfungserscheinungen an allen Fronten

Diesen Beitrag bewerten

Der Deutsche Aktienindex macht nach dem Sprint der vergangenen Tage einen leicht erschöpften Eindruck. Und auch aus New York rollt im Vorfeld der Fed-Sitzung eine eher vorsichtige Stimmung auf den Handel in Frankfurt zu. Damit dürfte der DAX seine gestern schon genommene Auszeit noch um ein paar Stunden verlängern.

Auch die US-Notenbank könnte ihre als Versicherung gegen wirtschaftliche Einbrüche verfügbaren präventiven Zinssenkungen bereits ausgeschöpft haben. Nach den heutigen allseits erwarteten 25 Basispunkten könnte eine Pause kommen. Mit den bereits erfolgten Reduzierungen wurden der durch den harten Handelskrieg irritierte Konsum und die Hypothekennachfrage weich aufgefangen.

Die Toleranz gegenüber dem Handelskrieg ist nun aber auch erschöpft. Jetzt gibt es für Aktien nur noch einen Weg weiter nach oben: US-Präsident Trump muss handelspolitisch liefern. Alles andere wäre eine Katastrophe. Die neuesten Ungereimtheiten, wann denn „Phase Eins“ des Handelsvertrages nun unterschrieben wird, trifft Anleger an einem wunden Punkt. Hier darf es keinen Rückfall in die alte Politik der Schocks und Drohgebärden geben. Sonst gehen an der Börse die Lichter aus.

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto  und aktivieren Sie die “push notifications”!

 

 

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

 

Jochen Stanzl auf: Twitter - LinkedIn - Facebook - Youtube - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + zwei =