DAX zur Abwechslung mal mit ruhigem Start – Fed-Zinssenkung wirft Fragen auf

Erst beenden gestern Mittag die G7-Staaten ihre Telefonkonferenz zur Enttäuschung vieler Anleger lediglich mit einer Absichtserklärung, keine zwei Stunden später senkt die US-Notenbank Fed in einer außerordentlich einberufenen Sitzung den Leitzins um 50 Basispunkte und die Überraschung an diesem „Super-Tuesday“ ist perfekt.

Auch wenn nach diesem Schritt und auch heute Morgen alles auf den ersten Blick nach einer Fortsetzung der Stabilisierungstendenzen am Aktienmarkt aussieht, der Schritt der Fed gestern hinterlässt einen faden Beigeschmack. Man stellt sich an der Börse nun die Frage, warum jetzt auf einmal die Panik in Washington und ob die US-Notenbanker eventuell mehr wissen als andere. Oder hat sich die eigentlich unabhängige Institution vor den Karren der US-Regierung Trump spannen lassen?

Beides wirkt nicht unbedingt vertrauenserweckend und lässt die Investoren eher skeptisch und negativ gestimmt zurück. Zudem ist allen klar, dass die Ausbreitung des Virus nicht mit Zinssenkungen gestoppt werden kann. Und eine Maschine, die aufgrund unterbrochener Lieferketten oder Quarantäne der Mitarbeiter stillsteht, wird durch billiges Geld auch nicht wieder starten.

Ein Impfstoff gegen das sich weiter ausbreitende Coronavirus wäre in jedem Falle die bessere Nachricht als eine Zinssenkung. Dennoch wird letztere die Konjunktur etwas anschieben und damit die konjunkturellen Bremseffekte durch das Virus abmildern. Geldpolitisch hat die Fed nun vorgelegt. Die Frage ist, wer oder was folgt ihr nach.

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto  und aktivieren Sie die “push notifications”!

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

 

Jochen Stanzl auf: Twitter - LinkedIn - Facebook - Youtube - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =